collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kriegsfischkutter (KFK)  (Gelesen 21816 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Langensiepen

  • Gast
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #15 am: 09 Oktober 2006, 10:54:08 »
Aber sicher doch! Es gibt nur ein Schlicktown inne  Welt und das ist das anne Jade.   Hatte die Ehre dort die ersten 11 Lebensjahre abzureißen. Überall Schlick. Am Südstrand kein Sand sondern Schlick. Am Fliegerdeich keine Flieger sondern Schlick. Wir brauchten keine Schuhe und Strümpfe, da der Schlick uns bis zu den Knöcheln reichte und uns Schutz gegen die Kälte gab.
Wir bekamen auch nicht Schluckauf sondern Schlickauf.
BERND
PS: Zurück zum Thema. In W`haven gab es neben einigen FKFs in der Fischerei auch einen umgebauten als `Forschungsschiff `für das Meeresinstitut. Das war das, was zeitgleich auch auf Helgoland war-

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #16 am: 09 Oktober 2006, 11:26:13 »
Tag auch

Nochmal ganz böse off Topic:
Der ehemalige Marinestützpunkt Olpenitz hieß ja bei uns auch:
"Old Penis" Böse Zungen behaupten es lag daran das sich einige
Mädels benahmen als hätten sie schon eine Matratze auf den
Rücken gebunden. Es soll dann nur noch ein Tick mit dem Finger
nötig gewesen sein um die holde Weiblichkeit in die Horizontale zu
befördern :-D
Ich selbst kenne das natürlich auch nur vom Höhrensagen!

Zum Thema:
Ich wüßte gerne den Namen des umgebauten Kutters der als
"Forschungsschiff" auf Helgoland gelegen hat.
Ist das möglich, Herr Langensiepen?

Grüße:
Chrischnix

Langensiepen

  • Gast
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #17 am: 09 Oktober 2006, 11:40:42 »
Eigentlich kein Problem da er so bis 1970 i.D. war. Theo hat bestimmt ne `Liste der Seeschiffe der Bundesrepublik Deutschland` aus den Jahren. Das Institut hieß oder heißt `Schnackenberg `oder so ähnlich und so hieß wohl auch der Dampfer.
BERND

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #18 am: 09 Oktober 2006, 11:51:22 »
Moin

Dann müßte ja die "Friedrich Heincke" die Nachfolgerin gewesen sein.
Lieber Theo wenn du darüber auch etwas hast, bitte laß es mich wissen.
Bin auf dem Dampfer mal mitgefahren, mein Onkel war dort Maschinist.

Schöne Grüße:
Chrischnix

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7386
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #19 am: 09 Oktober 2006, 11:58:09 »
Hallo Bernd,

ich denke das Du heute deinen Hochzeitstag hast.

Das man an solchen Tagen im hohen Alter gerne an Deiche, Wiesen, Büsche, Schlick und .ick
denkt ist klar, aber an Forschungskutter ?

Ich werde bei Gelegenheit dazu nachschauen, mir geht es heute nicht so gut. sonst hätte ich ja auch mit viel mehr Poesie geschrieben.

Alles Gute euch Beiden

Theo und Ellli



...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Langensiepen

  • Gast
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #20 am: 09 Oktober 2006, 12:03:46 »
Ja Theo wir sind alt und gebrechlich geworden.Gute Besserung und Gruß zurück.
Jetzt nochmal zum wie-auch-immer-Institut. Der Kutter lag immer im Nassauhafen ( Nassaubrücke), wo überhaupt die W`havener Fischerei ihren Standort hatte. Das Forschungsinstitut war gleich daneben. War so ein großes graues Gebäude an der Schleusenstr. Ich glaube da wo heute nix mehr mit Weiterfahrt ist, da das Stützpunktgelände anfängt.
BERND
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2006, 12:07:04 von Langensiepen »

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #21 am: 09 Oktober 2006, 23:26:54 »
Off Topic

Aber Bitte Herr Langensiepen, alt und gebrechlich ?, Sie ?
Da hatte ich in Laboe aber einen anderen Eindruck !!!
Gerne lauschte ich Ihren Schilderungen über die Archive !!
Schade, das Sie so früh gegangen sind.

Grüße:
Chrischnix

Ps:
Auch wenn wir uns nur einmal gesehen haben,
Alles Gute zum Hochzeitstag !

Langensiepen

  • Gast
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #22 am: 10 Oktober 2006, 00:23:54 »
Ganz schnell am frühen Morgen. Frug doch unser 5 jähr. `Opa was macht du den mit Opa am Hochzeitstag` Theo soviel zu .ick. Was immer das auch sein soll. Ne, ich merk schon 37 Ehejahre und das mit der Tochter eines Seelotsen, dessen Vater auch noch Kapitän beim NDL und der Roland Linie war. Dazu nach 28 Jahren bei Blohm ein Tritt inne Arsch und jetzt mitternächtlich bei Regen so nette Anrufe, wie `..Herr L. morgen 02.00h Ditmertank 28 mit 1500t Gasöl, Landtank 1203, 3004``Seit 2 Jahren Nichtraucher ( fang mit 75 wieder an) , drei Mal die Woche Sport , zwei Enkel die mich fast täglich zum Fußballspielen zwingen... da ist doch das Forum hier -bei aller Kritik - eines der wenigen Dinge die einem Freude machen. Daher: Es war in Kiel recht nett, mußte aber wieder nach Hamburg und traf unterwegs auf 2 Großstaus. Einer davon im Elbtunnel.
Chrischnox..wegen der KFKs oder des KFKs ruf mich mal an ( 7966300)
bin meist zw. 19 - 22 Uhr erreichbar. Tagsüber kaum ...siehe oben..
BERND
« Letzte Änderung: 10 Oktober 2006, 00:26:21 von Langensiepen »

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7386
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #23 am: 10 Oktober 2006, 00:49:58 »
Hallo Bernd, dann kann ich ja gleich die Augen schließen.

Schutzbehauptungen haben wir  ja noch nicht nötig und wer lügt kriegt einen Krummen hieß es früher..

Bei den KFK’s habe ich nur die beiden Finden können.

Das alte Gebäude hab ich während meiner BW – Zeit auch oft gesehen wenn ich mir wieder die dezentralen Einkaufsfahrten ( Luftwaffe Jever ) in Wilhelmshaven unter den Nagel gerissen hatte und meine Lustfahrten mit BW-PKW im Diensthemd durch den Marinestützpunkt machte.

Immer hinter rum bei den Zackig das Tor aufreißenden Standortbediensteten durch an den alten Hafenbecken lang.

War sehr interessant, sogar ein alter Seehund lag einige Zeit da.

Und auf den britischen Träger BULWORK waren wir die einzigen Luftwaffensolldaten und wurden von den hohen Tommys sehr nett behandelt bis ein etwas Höherer der Buma
unsere Gefreitenzeichen erkannte und sauer wurde



492 (305) KL 4.5.1944. St. 10.6.1944. Abn. 7.7.1944. 15.7.1944 in Swinemünde in Dienst gestellt als Vermessungsboot UTHÖRN (gem. geh. Tagesbefehle als „Südfall“). Januar 1946 Vermessungsboot in Lübeck-Travemünde. 1947 Ausbau zum Forschungskutter der Biologischen Anstalt auf Helgoland bei der Norderwerft in Hamburg. Herbst 1945 DMI. Januar 1946 an das DHI in Hamburg. 26.2.1947 an die Biologi-sche Anbstalt Helgoland. 1949 Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und For-schung, List und (DBFN). Später Bundesforschungsanstalt für Fischereibiologie/Anstalt Hel-goland-Wattenmeerstation. 1973 Heimathafen Helgoland und 1974 wieder List. 20.8.1982 a. D. und 27.9.1982 an die Deutsche autonome Jugendschaft in Stuttgart. Geplanter Einsatz im Mittelmeer, zunächst stationiert auf Helgoland.


58 20.7.1943 in Dienst gestellt auf der Bauwerft über die Gruppe West für die 36. Minen-suchflottille als M 3666. Sollte ab 28.2.1945 auf das Spinnetorpedo umgerüstet werden. Mai 1945 in Cuxhaven. 21.7.1945 als englische Beute an das DMRDK Westdeutschland-2.DMRD/Minensuchflottille Wilhelmshaven. 15.8.1946 in Wilhelmshaven an die Fischerei Eigner K. Admiral Weyer in Wilhelmshaven und ab März 1947 in Betrieb nach Umbau auf der Marinewerft in Wilhelmshaven. ORION Joint Fishery Controll Board (Charterer K. Weyer in Einwarden & H. Wohlt in Wilhelmshaven), Hamburg (W 146), eventuell auch (WL 46). 16.2.1948 leck bei Strandung in der Jadeeinfahrt gesunken und 25.2.1948 geborgen. Oktober 1948 U Kiel Prieß und an HF C. A. Köllner & G. Pose KG, Kiel und 1949 (DJSP). 194. HF Kiel AG. 1.3.1953 an WSA Tönning als Verbindungsfahrzeug für Helgoland (DBHN). Später als Vermessungsschiff nach Brunsbüttelkoog/Neubauabteil. Elbehafen und 1969 nicht mehr verzeichnet. Verbleib derzeit nicht bekannt.


Grüße

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Langensiepen

  • Gast
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #24 am: 10 Oktober 2006, 12:23:07 »
Danke Theo, mach mir Mut. Aber zurück zum KFK. Ich habe noch ne Kiste Dias die ich die Tage mal durchsehe.
BERND

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #25 am: 10 Oktober 2006, 23:41:41 »
Moin Moin

Habe hier noch das Foto eines Kutters unserer Familie,
aus dem die Kriegsmarine ein wichtiges Kriegsgerät gemacht hat :?
Es ist die HF 223 Condor
Der Lebenslauf mal etwas gekürzt:

1939, Unternehmen "Seelöwe" , Le Havre
1940, H 124. Hsfl. Kiel
1940, M3101, bei der Minensuche
1942, DPK 38, Hafenschutz an der Pommernküste
1944, Vs 246, Vorpostensicherung
Wie lange ist eigentlich die Bismarck gefahren?  :-D

An dieser Stelle mal vielen Dank an Theo Dorgeist für die raschen Infos !!
Da hast Du mächtig viel Licht ins Dunkel gebracht !!

Grüße:
Chrischnix

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7710
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #26 am: 11 Oktober 2006, 00:14:43 »
off topic @Theo und Langensiepen,

es ist ja nicht so, dass es hier keine Ü 55 gibt :MG:.
Also bitte kein Selbstmitleid - das sind Männer im besten Alter, Erfahrung, durch die Vorsorgeuntersuchung gerutscht, von Enkeln geliebt, keine Hypothek mehr, was wollt ihr mehr ? Volkmar König hat es doch gezeigt, "ich gebe alles weiter, was ich habe und weiß" - ein sehr eindrucksvolles Credo, das er mir anvertraute.
Das tue ich im Beruf ( ich hasse Herrschaftswissen )

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7386
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #27 am: 11 Oktober 2006, 00:37:36 »
Hallo Christnix.

Da hast Du mächtig viel Licht ins Dunkel gebracht

Bin ich gewohnt, lebe ja im schwarzen Münsterland und war immer Leuchtertragender Messdiender.

Kalli:

Zu den Ü 55

Wenn man in den alter zuviel Potenz vormachen will kann der Schuß nach hinten losgehen.
Ausserdem bin ich in Bernd's Richtung immer so locker drauf damit er er die Sache auch etwas locker ansieht  und ihr nicht immer HERR LANGENSIEPEN schreibt, auch wenn ihr wohl einige Saalschlachten hinter euch habt,

Grüße

Theo

Oh Kalli - denkst Du noch an meine Wolgadampfer ?
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7386
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #28 am: 11 Oktober 2006, 00:39:04 »


Übrigengs gab es das KFK- Buch heute auch fürn Appel und Ei zu kaufen...
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Kriegsfischkutter (KFK)
« Antwort #29 am: 11 Oktober 2006, 00:58:34 »
1. Bin ich gewohnt, lebe ja im schwarzen Münsterland und war immer Leuchtertragender Messdiender.
2. Ausserdem bin ich in Bernd's Richtung immer so locker drauf damit er er die Sache auch etwas locker ansieht und ihr    nicht immer HERR LANGENSIEPEN schreibt, auch wenn ihr wohl einige Saalschlachten hinter euch habt


Hallo Theo

Zu 1 :  :-D
Zu 2 : Die Anrede auf Herr xxxx, kann ja auch von Respekt zeugen, das ist von mir aus niemals ironisch/komisch oder sonst etwas  gemeint ! Ganz im Gegenteil ! Hat sich einfach so ergeben ! Wenn er will, ändere ich das.
Ich, für meine Person, lege immer großen Wert darauf: Du, Ihr, Euch etc. groß zu schreiben. Nenn es eine Art von Respekt den Anderen gegenüber. Mag Altmodisch sein, oder der neuen Rechtschreibung nicht angepasst, mir egal :-D

Schöne Grüße:
Christian

Theo, gibt es was Neues über Vlissingen?