Flotten der Welt > Die Kaiserliche Marine - Marineflieger

Unbekanntes Marineflugzeug

(1/11) > >>

Köln:
Hallo,

da ich kein Experte für Marineflieger bin, bitte ich Euch, mir etwas zum Typ der abgebildeten Flugzeuge zu sagen.
Welchen Zweck hatten denn die beiden Lappen an den Enden der unteren Tragfläche?


Und nun dreimal

Köln (grüßt alle)

Alaaf!

Chrischnix:
Moin Moin

Wie wäre es mit FF 29a oder FF 33s ?
Flugzeugbau Friedrichshafen, 1914/15

MichiK:
(Ich hab die Anfrage erst jetzt entdeckt, deswegen wärme ich das Thema noch mal auf)

Bei dem Flugzeugtyp würde ich auch auf die Friedrichshafen FF29 tippen, beschwören kann ich das aber nicht. Ich kann leider die Rumpfnummer nicht lesen, mit der könnte man wahrscheinlich eine definitive Aussage treffen (die Nummern der Seeflieger sind  recht gut dokumentiert).

Zu den Lappen: Im Heft 23 vom Propellerblatt steht dazu:
"Die langen roten Wimpel an den Tragflächen waren als zusätzliches Erkennungszeichen vorgeschrieben."
Wie lange diese Vorschrift galt kann ich aber auch nicht sagen.

Grüßlis!
Michi

Alex Shenec:
Hallo.

Zeebrugge?

Schäne Grüße

Alex

chattius:
Hallo

Wenn ich das aus meinen Modellfliegertagen als Kind noch richtig im Kopf habe:
Sablatnig hat Anderhalbdecker-Schwimmer gebaut.
http://imageshack.us/photo/my-images/855/22546253.jpg/

Gruss Chattius

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln