collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Anfrage bei den national Archives Kew  (Gelesen 20931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Anfrage bei den national Archives Kew
« am: 26 Januar 2010, 20:12:59 »
Liebe Forumsfreunde

ich habe mal über den Kollegen Ufo bei den National Archives eine Anfrage losgelassen
zunächst wird erst mal ein Kostenvoranschlag hinsichtlich des folgenden Materials eingeholt

da meine finanzielle Verhältnisse nur ein gewisses Budget zulassen würd ich mal anfragen wer sich sonst noch für das Zeugs interessieren würde und einen anteiligen Beitrag leisten würde je mehr desto besser

vielen Dank



DEFE 15/474   Variation in penetrative performance of AP (steel) capped projectiles of varying head shapes, against armour
DEFE 15/454   Performance of AP projectiles against armour protected by skirting plates
SUPP 22/41   Performance and prediction formulae armour piercing projectiles
SUPP 22/42   Vulnerable area diagrams armour plate versus AP projectiles
DEFE 15/1693   German 40.6cm armour piercing projectile capped with ballistic cap
DEFE 15/200   Part C: armour piercing projectiles
ADM 213/726   Admiralty Mining Establishment: report on underwater pressures set up by the impact of 6 inch S.R. projectile fired near the critical angle of ricochet (a) with water and (b) with an armoured steel plate when travelling underwater
DEFE 15/452 Fundamental investigation into optimum hardness for capped armour piercing shot: part II 
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9007
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #1 am: 26 Januar 2010, 21:45:47 »
Hallo Thoddy,

spannendes Angebot. Bei technischen Aspekten bin ich nicht dabei. Wenn es aber darum geht, ggf. KTBs u.a., zu bestellen, dann wäre ich evtl. dabei. Wie sind so die Preise?

Danke für die Info.

 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21565
  • Carpe Diem!
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #2 am: 27 Januar 2010, 14:02:17 »
An den genannten Dokumenten habe ich auch kein Interesse, aber evtl. an einigen anderen Dokumenten.

Könnte man sich da evtl einklinken, Thoddy und ufo?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #3 am: 27 Januar 2010, 17:50:01 »
es gibt erst mal frei downloadbares Angebot
unter documentsonline
man gibt lediglich eine Mailadresse an
und kriegt dahin einen Link geschickt


Beispiele frü frei ladbares Material

http://www.nationalarchives.gov.uk/documentsonline/search-results.asp?searchtype=powersearch&query=scope%3dbattleships%20versus%20aircraft&catid=30&mediaarray=*&pagenumber=1&querytype=1http://www.nationalarchives.gov.uk/documentsonline/search-results.asp?searchtype=powersearch&query=scope%3dbattleships%20versus%20aircraft&catid=30&mediaarray=*&pagenumber=1&querytype=1

oder wenn man mehr antworten kriegt
bekommt man übersichtsweise
wieviele Beiträge zum Thema in welcher rubrik exitieren
hier zb Thema Battleship schmeißt was über Adm. Scheer im Südantlantik raus und 19 März 41 bei Island
http://www.nationalarchives.gov.uk/documentsonline/search-results-summary.asp?searchType=powersearch&query=scope%3DBattleship&first_date=19390101&last_date=19481231&catID=10,12,11,6,14,13,15,16,18,20,19,21,22,25,29,23,24,27,1,32,28,34,7,33,31,36,37,40,42,43,9,3,4,2,17,30,38,39,44&mediaArray=*&pageNumber=1&queryType=1http://www.nationalarchives.gov.uk/documentsonline/search-results-summary.asp?searchType=powersearch&query=scope%3DBattleship&first_date=19390101&last_date=19481231&catID=10,12,11,6,14,13,15,16,18,20,19,21,22,25,29,23,24,27,1,32,28,34,7,33,31,36,37,40,42,43,9,3,4,2,17,30,38,39,44&mediaArray=*&pageNumber=1&queryType=1


wenn man sich im Katalog befindet
kann man auch die kostenflichtigen Dinge abfragen
überall wo am dokumentabfrage documents online dransteht der Beitrag ist kostenfrei
alle anderen Quellen mit Charge
http://www.nationalarchives.gov.uk/catalogue/default.asp?j=1

und da was man auswählt muß man dann ablöhnen aber man kriegt nach einiger Zeit eine Vorinfo wieviele Seiten und den voraussichtlichen Preis
ggf kann man dann eingrenzen wenn man ein 1000 Seiten Dokument erwischt was möglich ist
der login bietet auf jeden Fall auch Ausländer zugriff habe aber keine Ahnung wies funzt da ufo schon einen Acc hat hat und als Bewohner  der Insel zählt habsch mal angefragt ob er zumindst abfragen kann wenns zuviel für mein Portemonaie ist muß ich  die eine oder andere Sache zurücksstecken und an der Haushaltskasse und meinem Taschengeld sparen


Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9007
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #4 am: 27 Januar 2010, 21:12:21 »
Hallo Thoddy,

vielen Dank für die Einweisung in die Site.

Kennst Du oder jemand anderes dieses Heft?
Guide to the Naval Records in The National Archives of the UK
by Randolph Cock and N A M Rodger (eds)
http://www.nationalarchives.gov.uk/bookshop/details.aspx?titleId=361

 :MG:

Darius

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #5 am: 03 Februar 2010, 12:15:40 »
DEFE 15/474   Variation in penetrative performance of AP (steel) capped projectiles of varying head shapes, against armour
DEFE 15/474  £13.50
A3 Mono. copies (from original documents) 30 x £0.45 = £13.50

DEFE 15/454   Performance of AP projectiles against armour protected by skirting plates
DEFE 15/454  £25.65
 A3 Mono. copies (from original documents) 57 x £0.45 = £25.65

SUPP 22/41   Performance and prediction formulae armour piercing projectiles
SUPP 22/41  £16.65
 A3 Mono. copies (from original documents) 37 x £0.45 = £16.65


SUPP 22/42   Vulnerable area diagrams armour plate versus AP projectiles
SUPP 22/42  £6.75
 A3 Mono. copies (from original documents) 15 x £0.45 = £6.75

DEFE 15/1693   German 40.6cm armour piercing projectile capped with ballistic cap
DEFE 15/1693  £16.95
 A3 Mono. copies (from original documents) 5 x £0.45 = £2.25 +
 A1 Mono. prints (from digital scans) 1 x £14.70 = £14.70

DEFE 15/200   Part C: armour piercing projectiles
 DEFE 15/200  £5.40
 A3 Mono. copies (from original documents) 12 x £0.45 = £5.40

ADM 213/726   Admiralty Mining Establishment: report on underwater pressures set up by the impact of 6 inch S.R. projectile fired near the critical angle of ricochet (a) with water and (b) with an armoured steel plate when travelling underwater
ADM 213/726  £6.30
 A3 Mono. copies (from original documents) 14 x £0.45 = £6.30

DEFE 15/452 Fundamental investigation into optimum hardness for capped armour piercing shot: part II 
DEFE 15/452  £13.50
 A3 Mono. copies (from original documents) 30 x £0.45 = £13.50

SUPP 6/910  The penetration of armour plate (compiled by the co-ordinating sub-committee)
1950 Jan 01-1950 Dec 31
 SUPP 6/910  £90.90
 A3 Mono. copies (from original documents) 202 x £0.45 = £90.90


Summe £195,40 umgerechnet in Euro per heute rund 224 Euro

Wer mit machen würde, bitte mal die Schmerzgrenze per PN übermitteln
meine würde so bei 50 liegen
mal sehen was rauskommen würde
ggf können wir dann diskutieren was weniger wichtiges wegzulassen
Danke
Das letzte Teil wäre schweineteuer aber vermutlich ist es auch das aussagefähigste Teil
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #6 am: 08 Februar 2010, 19:55:29 »
wir sind 3 Leute geworden

 ich würde das 90 Pfund teil bestellen
vorfianzierung übernehm ich und würde dann gerne 30 Euro erstattet haben
nach umrechnung Eur 103,83
Falls sich noch jemand beteiligt könnte es per Beteiligten weniger werden oder eben etwas im Wert von ca 30 Euro mehr bestellt werden

Vielen Dank
bis bald
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Hans Jehee

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 448
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #7 am: 08 Februar 2010, 21:22:43 »
Hallo,

Sehr interssante Sachen bei diesem freien Material. Ich lade gerade die "Weekly Resumes" runter. Das vermittelt einen guten Eindrück was die Engländer damals wussten, zwar auf Cabinet Ebene, aber doch.  Auch viel über ihre eigenen Aktivitäte.

Zum Beispiel. Wenn man: http://www.nationalarchives.gov.uk/documentsonline/details-result.asp?queryType=1&resultcount=1&Edoc_Id=7961531 eingebt und weiter geht kommt Weekly Resume 94 runter.

Nächste Mai fahre ich wieder nach The National Archives in London, ein sehr gutes und kundenfeundliches Archiv. Ich freue mich sehr darauf.

Gruss von Holland,

Hans

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #8 am: 08 Februar 2010, 22:05:59 »

Moin Hans

Weißt du ungefähr, wann es bei dir losgehen soll  ?

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9007
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #9 am: 21 Februar 2010, 15:18:35 »
Hallo Hans,

vielen Dank. Über Quick Search "weekly resumes" eingeben und 1361 Ergebnisse runterladen. Hast Du oder jemand anderes schon einen Teil zusammen? Kann dies via CD verfügbar gemacht werden?

Danke &  :MG:

Darius

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #10 am: 22 März 2010, 08:25:54 »
Hier mal das Inhaltsverzeichnis des rund 100 A3 Seiten umfassenden Teils

Falls es weitere Interessenten gibt wegen Kostenteilung bitte ich um Information
bisher 3 Leute für rund 105 EUR also pro Hansel 30 Eur
Aus meiner persönlichen Sicht ist es jeden einzelnen Penny wert.

http://forum-marinearchiv.de/coppermine/displayimage.php?album=random&cat=11899&pos=-2869

muss nochn Weg überlegen das ganze Speichersparend aber lesbar abzulegen
« Letzte Änderung: 23 März 2010, 09:49:38 von Thoddy »
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #11 am: 23 März 2010, 09:51:53 »
einen Teil habe ich jetzt verwurstet Die Scanergebnisse lassen 1MB pro Seite erwarten
alles in allem rund 100 MB
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #12 am: 12 April 2010, 11:30:58 »
Ergänzend zu dem oben genannten Teil SUPP 6/910  The penetration of armour plate
habe ich beim Kollegen Ufo angefragt mal die folgenden Teil wegen pricings bei den NA anzufragen


SUPP 22/68 Spaced armour  1947 Jan 01-1947 Dec 31 
SUPP 22/58 Characteristics of German armour, accuracy of information obtained during the war  1946 Jan 01-1946 Dec 31
SUPP 22/43 Spaced armour assemblies depending for effectiveness on the break up of shot  1947 
ADM 281/31 No 4: ballistic performance of spaced armour assemblies 1946-1950
ADM 213/367 Armour Technical Committee: report on item recorded at meeting in August 1946: German armour plates earmarked for trials to be carried out, experiments completed, and particulars recorded 1946
DEFE 15/710 Theory of wedge penetration at oblique incidence and its application to the calculation of forces on a yawed shot impacting on armour plate at any angle 1946

Wenn ich die mir bisher vorliegenden Dokumente richtig deute, läßt sich ableiten, daß das Maß an Horizontalschutz der Bismarck  deutlich über das allgemein veröffentlichte Maß deutlich herausgeht. Die spezielle Anordnung aus 50 mm Oberdeck und 80 mm Panzerdeck hat in Summe mindestens die gleiche ballistische Wirksamkeit wie eine 130mm Panzerplatte. Man kann damit gesichert davon ausgehen, daß gegen die eigene Waffe eine obere Immunitätsgrenze von etwa 30 km besteht.


Allgemein besteht die Ansicht daß eine
Einzelplatte
gegenüber 2 gleichstarken Platten die mit einigem Abstand zwischen den Platten angeordnet sind eine etwa 35 % erhöhte Resistenz aufweisen soll
sowie ca 15% erhöhte Resistenz gegenüber 2 gleichstarken platten die als Laminat angeordnet sind

ich fand bisher in keinem Originaldokument einen hinreichenden Aufschluß darüber, daß die um ca 35% erniedrigte Resistenz gegenüber einer Einzelplatte durch Tests erschossen wurde, vielmehr scheint der 35% Wert ausschließlich auf theoretischen Berechnungen auf Grundlage von Einzelplattenbetrachtung zu beruhen. Falls jemand doch Dokumente hat, die das für oder wider  aufzeigen, bitte ich um Information. Die oben aufgeführten Dokumente könnten jedenfalls hinreichend Aufschluß über diese Vermutung geben, so hoffe ich.  Danke
Eine aktuelle Anwendung von "spaced armor" sind die Schürzen bei Kampfpanzern, diese Schürzen würde man garantiert nicht einbauen, wenn die ballistische  Wirksamkeit gegenüber einer Einzelplatte um 35% geringer wäre.


Torpedoschutz:

bei folgenden dokumenten zum job 74 (Tests von britischem Torpedoschutz) hab ich schon die Preise


ADM 116/3594  £57.15
A3 Mono. copies    127 x £0.45 = £57.15
 ADM 324/4  £0.00
Document not available for estimate 
 ADM 226/50  £183.15
A3 Mono. Copies   407 x £0.45 = £183.15
 ADM 253/102  £81.05
A3 Mono. copies    9 x £0.45 = £4.05
A2 Mono. prints    14 x £5.50 = £77.00
 ADM 253/103  £103.30
A3 Mono. Prints   31 x £2.80 = £86.80
A2 Mono. prints    3 x £5.50 = £16.50
ADM 253/118  £15.50
A3 Mono. copies 10 x £0.45 = £4.50
A2 Mono. prints 2 x £5.50 = £11.00
Can't be ordered  ADM 253/119  £0.00
Can't be ordered  ADM 253/130  £0.00



ich wollte daher wieder anfragen, ob sich außer mir weitere Interessenten finden, einige der Dokumente zu beschaffen
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8409
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #13 am: 12 April 2010, 12:15:13 »
Eine aktuelle Anwendung von "spaced armor" sind die Schürzen bei Kampfpanzern, diese Schürzen würde man garantiert nicht einbauen, wenn die ballistische  Wirksamkeit gegenüber einer Einzelplatte um 35% geringer wäre.

Hauptsächlicher Verwendungsgrund für Schürzen etc. ist die Unschädlichmachung von Hohladungen. Würden Schürzen usw. panzerbrechende Munition abhalten, wäre die Entwicklung von reaktiver, aktiver und keramischer Panzerung nicht notwendig gewesen.
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline Thoddy

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1606
Re: Anfrage bei den national Archives Kew
« Antwort #14 am: 13 April 2010, 13:38:04 »
Eine aktuelle Anwendung von "spaced armor" sind die Schürzen bei Kampfpanzern, diese Schürzen würde man garantiert nicht einbauen, wenn die ballistische  Wirksamkeit gegenüber einer Einzelplatte um 35% geringer wäre.

Hauptsächlicher Verwendungsgrund für Schürzen etc. ist die Unschädlichmachung von Hohladungen. Würden Schürzen usw. panzerbrechende Munition abhalten, wäre die Entwicklung von reaktiver, aktiver und keramischer Panzerung nicht notwendig gewesen.

wer sagt hier was von abhalten  :wink:
(aber in der Tat kommt natürlich auch Schutzwirkung vor Hohladungen dazu)
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_