collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.  (Gelesen 3103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albatros

  • Gast
26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« am: 26 Dezember 2009, 17:07:17 »
U-2342 befand sich in einem Konvoi von zehn U-Booten auf dem Weg nach Norwegen als sie vor Swinemünde auf eine Mine liefen, sie sollten wichtiges Material und Personal nach Norwegen bringen.
7 Mann der Besatzung darunter der Kommandant Oblt. Berchthold Schad von Mittelbiberach  kamen hierbei um Leben.

Wrackposition: bei Google Earth   54°01'8''N, 14°15'20''E

Da das Wrack den Schiffsverkehr störte wurde es 1954 zum Teil gehoben und in Karlshagen abgebrochen.

Der letzte Versenkungserfolg der deutschen U-Boote wurde von einem Boot dieses Typs erzielt. Es war U 2336, das unter Kommandant Kapitänleutnant Emil Klusmeier, am 7. Mai 1945 um 23:00 Uhr das britische Handelsschiff Avondale Park (2878 BRT) und die norwegische Sneland I (1791 BRT) mit je einem Torpedo zerstörte.

Typ XXIII

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Klasse_XXIII

Zwei U-Boote (U 2365 und U 2367) wurden in den 1950er-Jahren gehoben und in die Bundesmarine übernommen.

Gruß, :MG:

Manfred









« Letzte Änderung: 26 Dezember 2009, 17:13:46 von Albatros »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16412
  • Always look on the bright side of Life
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #1 am: 30 Dezember 2009, 12:04:43 »
Hi, Manfred

Der letzte Versenkungserfolg der deutschen U-Boote wurde von einem Boot dieses Typs erzielt. Es war U 2336, das unter Kommandant Kapitänleutnant Emil Klusmeier, am 7. Mai 1945 um 23:00 Uhr das britische Handelsschiff Avondale Park (2878 BRT) und die norwegische Sneland I (1791 BRT) mit je einem Torpedo zerstörte.

ja, genauer gesagt: der letzte Versenkungserfolg durch direkten Angriff (mit Torpedos)

danach kam noch u.A. dieser
http://www.uboat.net/allies/merchants/ships/3513.html

Gruuss, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Metox

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 128
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #2 am: 15 Januar 2010, 17:34:35 »

Da das Wrack den Schiffsverkehr störte wurde es 1954 zum Teil gehoben und in Karlshagen abgebrochen.

Ist ja interessant, ich fahre im Februar wieder nach Karlshagen.

Ich kenne den kleinen Hafen dort.

Gruss
Suche immer Sachen der Kriegsmarine, einfach anbieten !

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16412
  • Always look on the bright side of Life
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #3 am: 17 Januar 2010, 00:40:06 »
Hi

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Klasse_XXIII

Die wiki-Angabe des Unglücksortes von "U-Hai" als "vor Helgoland" ist ungenau bis falsch. Das Boot stand zur Zeit des Untergangs (14.9.66) schon in der Nähe der Doggerbank, siehe http://www.unterseeboot-hai.de/map.html

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Albatros

  • Gast
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #4 am: 17 Januar 2010, 07:22:12 »
Hi

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Klasse_XXIII

Die wiki-Angabe des Unglücksortes von "U-Hai" als "vor Helgoland" ist ungenau bis falsch. Das Boot stand zur Zeit des Untergangs (14.9.66) schon in der Nähe der Doggerbank, siehe http://www.unterseeboot-hai.de/map.html

Gruß, Urs

Hallo Urs,

das stimmt und gibt man die in Deinem Link genannte Position 55° 15′ 0″ N, 04° 22′ 0″ E bei Google Earth selbst ein so erhält man eine andere Position als im Link zu sehen ist, nämlich in der Höhe von Edinburgh.......

Gruß, :MG:

Manfred

unwissend!

  • Gast
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #5 am: 17 Januar 2010, 09:10:07 »
Moin Manfred,
also wenn ich die Koordinaten in Google Maps eingebe springt er zur Nordsee und zeigt mir 2 Makierungen. Einmal den bekannten roten Marker "A" und einen nach unten gerichteten grünen Pfeil, klickt man auf beide steht beim Marker "A" Nordsee und beim grünen Pfeil die von dir genannte Position. Hast den Pfeil vielleicht nur übersehen denn der Marker steht höhe Edinburgh, der Pfeil passt zu der Position aus Urs Link.

cu Björn

Albatros

  • Gast
Re: 26.12.1944 U-2342 sinkt durch eine Mine.
« Antwort #6 am: 17 Januar 2010, 10:04:29 »
Moin Björn,

ich hatte bei Google Earth nachgesehen, dort wird nur die Position in Höhe Edinburgh  angezeigt. Wo liegt der Fehler?
Bei Google Maps ist es wie von Dir beschrieben, der Grüne Pfeil zeigt die richtige Position an. top

Gruß, :MG:

Manfred
« Letzte Änderung: 17 Januar 2010, 11:20:00 von Albatros »