collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot  (Gelesen 51700 mal)

Theo und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online ARANTALES

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 372
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #150 am: 18 Mai 2019, 15:21:53 »
Gruß Darius.

Danke für die Meldung!

Satz 30581 (Angriff vom 12.) hätte lauten sollen 'mislukte aanval op een klein marineschip'.

Die Meldung von U290 (sehe Anlage - ist vorhanden in TNA-HW18/290 - sei es ohne die ZTPG-Nummer - und in TNA Defe3/524 als ZTPG 327608) i.B. dem Angriff vom 13/01/45 erwähnt nicht die Zahl der Wachfahrzeugen im angegriffenem Verband wie es dem KTB Skl macht.

Die 2 Sätzen werden korrigiert/ergänzt in DUIKBOOT.

Eine Kleinigkeit: der im Englisch übersetztem Funkbericht gibt als Position AO35483 - eine Ziffer zu viel...

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6066
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #151 am: 18 Mai 2019, 18:39:50 »
Hallo Frans & Walter,

noch eine kleine Gegenüberstellung zu
80881    21.01.1945    02u00    1    U2518    2518    31    WEIDNER Friedrich    TR    TR    Begegnung mit Feind-Uboot    in AO9547    (TF) verduisterde duikboot, geen antwoord op Es-signaal

KTB Skl. vom 21.01.1945:
Zitat
0150 Uhr sichtete U 2580 [sic!] ein unbekanntes Uboot, welches ES nicht beantwortete, NO-wärts Rixhöft.

Wäre spannend herauszufinden, welchem Boot hier begegnet wurde. Evtl. dem sowjetischen S 13?


 :MG:

Darius

Online ARANTALES

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 372
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #152 am: Heute um 18:19:43 »
Gruß Darius,

Mit nur Defe3/526 (= 1000 Funkberichte) als Referenz, ohne ZTPG-Nummer nahm es etwas Zeit um heraus zu finden wo dieser DUIKBOOT-Satz her kam.
ZTPG 329856. Einer der letzte Funksprüche in Defe3/526 wie Murphy es vorher sagte! (siehe Anhang).

Beim erneut lesen der Funkberichten in Defe3/526 wurden sämtliche ZTPG-Nummer dokumentiert in DUIKBOOT damit eine nächste Suche schneller voran gehen wird.
Diese Arbeit war mit verantwörtlich für diese 'späte' Reaktion.
Nein, Du siehst diese Defe3- bzw. ZTPG-Hinweise nicht in DUIKBOOT. Noch nicht, noch nicht... :-D

Die Funkmeldung von U2518 selbst macht klar dass der Typo im KTB Skl steht: U2580 muss U2518 sein.

Leider können wir nicht helfen mit die Identifikation vom begegnetem fremden Boot.

Einem Grund weswegen viele - wahrscheinlich - Russische Boote in DUIKBOOT nicht identifiziert sind?
Wir haben eine beschränkte Zahl an Russische Unterlagen die uns selten aushelfen weil wir ... kein Russisch kennen.  :-(
In einem russischen Buch standen 3 Boote mit 'etwas' an Ereignisse (?) am 21/01/45 (siehe Anhang) aber dieser § zu entziffern gelang uns nicht. Unser OCR + Übersetzung Russisch=>English machte nichts lesbares daraus.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter