collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flakkreuzer  (Gelesen 24038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19518
  • Carpe Diem!
Re: Flakkreuzer
« Antwort #30 am: 20 Juli 2006, 22:34:18 »
Eine Kurzinfo über das Schiff gibts auf englisch hier:

http://www.german-navy.de/kriegsmarine/ships/aabattery/ariadne/tech.html
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Flakkreuzer
« Antwort #31 am: 20 Juli 2006, 22:35:05 »
Sorry, mein Fehler  :MV:
Liegt daran, das ich in der Bude hier knappe 34 Grad habe, Führt zur Hirnerweichung  :-D

Hallo Scheer
Ursache für meine Hirnerweichung zur Zeit:
Frisches Veltins + 34 Grad :-D

Gruß:
Chrischnix

Offline Scheer

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2344
    • http://www.deutschekriegsmarine.de
Re: Flakkreuzer
« Antwort #32 am: 20 Juli 2006, 23:25:20 »
@Chrischnix

ohh, ich sag dir, lauwarme Cola wirkt auch :-D

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10217
Re: Flakkreuzer
« Antwort #33 am: 20 Juli 2006, 23:57:36 »
Servus und herzlich Willkommen, CHRIWI!


ARIADNE war eigentlich das niederländische Küstenpanzerschiff HERTOG HENDRIK, das ab 30.08.1939 als "Batterieschiff Vliereede" (1x24cm, 4x15cm, 4x7,5cm, 2x40mm, 4x37mm) bis Dezember 1939 als schwimmende Batterie bei Vlieland eingesetzt wurde. Anfang 1940, nach anderen Quellen schon am 11.11.1939, wurde es zum Abbruch in Den Helder aufgelegt. Als schwimmende Hulk wurde das Schiff am 14.05.1940 von den Deutschen übernommen, aber nach anderen Quellen wurde es im Mai 1940 von den Holländern selbst versenkt. Am 21. und 22.06.1940 wurde das Schiff von Flugzeugen der RAF versenkt und im Oktober 1940 von den Deutschen gehoben. Anschließend erfolgte von 1941 bis 1943 in Antwerpen der Umbau zur schwimmenden Flak-Batterie ARIADNE (8x10,5cm, 4 oder 5x40mm, 16x20mm). Allerdings wurde die Maschinenanlage nicht wieder hergestellt, sodaß das Schiff jeweils zum Einsatzort geschleppt werden mußte! Angeblich wurde das Schiff zuerst in der Deutschen Bucht und ab August 1944 im Danziger Raum, vermutlich im Putziger Wik, eingesetzt.

Ein belegter Einsatz des Schiffes in Norwegen wäre eine echte Neuheit - auch im Hinblick auf die Tatsache, daß es dorthin hätte geschleppt werden müssen!

Dienstgrade und Laufbahnbezeichnung sind ja nicht so mein Ding, aber "Oberbootsmann" ist wohl der Dienstrang (ein Unteroffizier mit Portepee)und "Oberfeuerwerker" die Laufbahn ...

Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Flakkreuzer
« Antwort #34 am: 21 Juli 2006, 06:19:10 »
Danke Peter ,

mir fällt bei der Gelegenheit ein, dass ich wohl mal die Sicherheitskopien meiner damaligen Beiträge rauskramen sollte, die ich vor der Bordübernahme sicherheitshalber löschte. * mal nach Kalli schiel *

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Flakkreuzer
« Antwort #35 am: 30 Juli 2006, 19:37:45 »
Moin Moin,

im Gröner Band 7 ist mir beim Flakkreuzer " Nymphe " , oh sorry " schwimmende Flakbatterie " :-D, aufgefallen, dass dort ab August 1941 Zugehörigkeit zur Marine-Artillerie-Abteilung 710 angegeben wird. Da es aber keine M.A.A. 710 gab, muss es  Marine-Flak-Abteilung 710 heissen, was ich mit Lohmann / Hildebrand " Die dt. Kriegsmarine 1939 - 1945 " bestätigen kann.

Nur so zur Info.  :-D

Bis dann
Rene

P.s. Das gleiche gilt auch für " Thetis ", dort muss es M.Fl.A. 709/Harstadt heissen.
« Letzte Änderung: 30 Juli 2006, 19:46:22 von Zerstörerfahrer »

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 334
Re: Flakkreuzer
« Antwort #36 am: 31 Juli 2006, 12:20:06 »
Moin,Moin

wen´s interessiert.1996 habe ich in Hamburg jemanden kennen gelernt der von Okt. 1943 bis Okt.1944 Kommandant der schwimmenden Flakbatterie Medusa war.Großzügigerweise hat er mir damals seine noch vorhandenen persönlichen Unterlagen zum Reproduzieren zur Verfügung gestellt.Darunter auch zwei 8 mm Schmalfilme.
Im gleichen Jahr noch habe ich ein Modell der Medusa gebaut.

Fuzzy

Edit: Die Flagge beim Modell wurde von mir retouchiert ... Wilfried
« Letzte Änderung: 31 Juli 2006, 14:33:21 von Fuzzy »

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7726
Re: Flakkreuzer
« Antwort #37 am: 31 Juli 2006, 12:35:00 »
...und hast Du die Schmalfilme auf DVD kopiert.

Und sei bitte so lieb und mache auf die Fahne einen Punkt.
« Letzte Änderung: 31 Juli 2006, 12:37:03 von kalli »

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 334
Re: Flakkreuzer
« Antwort #38 am: 31 Juli 2006, 14:35:10 »
Natürlich,wann hat man schon mal die Gelegenheit sowas in die Hände zu bekommen

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7726
Re: Flakkreuzer
« Antwort #39 am: 31 Juli 2006, 14:38:48 »
Danke für den "Klecks" :-)
Jetzt wäre ich natürlich noch auf die DVD neugierig :wink:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19518
  • Carpe Diem!
Re: Flakkreuzer
« Antwort #40 am: 01 August 2006, 00:04:43 »
Oh ja!!  ::Y>
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline speedl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 743
    • www.marinemodelle.de
Re: Flakkreuzer
« Antwort #41 am: 01 August 2006, 07:48:57 »
Hallo Fuzzy,

würdest du mir von der DVD eine Kopie machen? Und was würdest du dafür bekommen? :O/Y

Viele Grüße Stefan
WoWs: "speedl2002" und "fluffl"

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10217
Re: Flakkreuzer
« Antwort #42 am: 01 August 2006, 18:27:40 »
Wow, an dieser DVD wär´ ich aber auch interessiert!  :wink:

EDIT: Ich nehme an, du meinst Oberleutnant M.A. Elingius ...

BTW, schöne Fotos der MEDUSA gibt´s auch in

Friedrich August Greve,
Die Luftverteidigung im Abschnitt Wilhelmshaven 1939-1945
ISBN 3-980-6885-0-X

MEDUSA gehörte zur M.Fla.A. 222
ARKONA gehörte zur M.Fla.A. 282
« Letzte Änderung: 01 August 2006, 18:40:05 von Peter K. »
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Flakkreuzer
« Antwort #43 am: 01 August 2006, 19:51:55 »
Moin Moin,

an dem " Filmchen " wäre ich auch interessiert, natürlich gegen Erstattung der Unkosten. :wink:

Offline Fuzzy

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 334
Re: Flakkreuzer
« Antwort #44 am: 02 August 2006, 15:31:21 »
Moin,Moin
nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluß gelangt den Film an wirklich interessierte herauszugeben.
Wer allerdings glaubt einen Kriegs- oder Actionfilm zu bekommen hat sich gewaltig geirrt.
Der Betrachter wird den Eindruck erhalten das der Film im tiefsten Frieden oder bei einem Manöver gedreht wurde.
Deswegen gebe ich den Film auch nur zusammen mit den restlichen Unterlagen wie z.B.
Gefechtsbericht,Gefallenliste usw.ab.
Der Film ist s/w und läuft ca.60 min.Dadurch das er jahrelang wohl auf einem Speicher gelegen hat ist die Qualität natürlich entsprechend.

Nur wirklich interessierte können mir eine private Mail schicken.

Fuzzy