Forum Marinearchiv

Medien => Bücher => Thema gestartet von: weers am 15 September 2009, 14:25:51

Titel: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: weers am 15 September 2009, 14:25:51
Moin zusammen,

ich habe gerade "Eine andere Sicht" in Arbeit. Es ist nicht nur eine Beschreibung der Tatsachen eines Ubootfahrers, sondern darüber hinaus eine bittere Abrechnung auch mit der Lichtgestalt Dönitz und eine Aufzählung von "Pleiten, Pech und Pannen". Er beklagt die Unerfahrenheit vieler Offiziere und ihre oft tödlichen Fehler. Dabei ist der Autor Heinz Trompelt durchaus kein Nestbeschmutzer, sondern jemand der Fakten zusammenstellt und jegliche Heroisierung des Ubootkrieges unterlässt. Ausgiebig widmet er sich u.a. dem Ende von U 172.

Trompelt war Torpedomechaniker und fuhr neben U 172 auch auf U 459. Den Krieg hat er überlebt, weil er vor der letzten Fahrt von U 172 zum Offizier ausgebildet werden sollte.

Das Buch ist etwas unbeholfen geschrieben. Trompelt ist nun einmal Techniker und kein Literat, das führt aber in keinster Weise zu einem Qualitätsverlust des Buches. Im Gegenteil, durch die fast "naturwissenschaftliche" Sichtweise, wird es um so eindringlicher und für manchen mag sich wirklich "Eine andere Sicht" ergeben. Aus dem Dateianhang / Inhaltsverzeichnis ergibt sich Detailtreue dieses Buches.

Als Fazit zu dem (noch nicht zu Ende gelesenen) Buch kann ich sagen, dass es wohl zur Pflichtlektüre eines jeden gehören sollte, der sich mit der Ubootwaffe befasst. Es hat nur einen Nachteil: Es ist nicht ganz billig...

Heinz Trompelt
Eine andere Sicht
Norderstedt 2006; 357 Seiten
ISBN 3-8334-4481-9


Gruß,
Arnold
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Dmitri Donskoi am 15 September 2009, 14:52:24
Hallo Weers

Danke für den Kurzbeschreib. Tönt sehr lehrreich und interessant. Werde mir das Buch sofort kaufen, sofern ich es bekomme.

Die "eisernen Särge" von Herbert. A. Werner kann ich Dir nur empfehlen.
Herbert A.Werner war einer der wenigen überlebenden U-Boot Kommandanten des 2. Weltkrieges.

Mit getauchten  :MG: Grüssen
Thomas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 15 September 2009, 15:58:16
Den Trompelt kann ich auch nur empfehlen. Der ist sein Geld echt wert. Eine Handvoll Gedanken zu dem guten Stueck hatte ich da:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6883.0.html
mal geschrieben. Feines, feines Buch!

Grad in Arbeit das Buechlein:

"34. Ausbildungsreise auf Schulschiff "Deutschland" vom 31.Januar 1967 bis 18.Juni 1967".

Ganz schoen lange her! Schon faszinierend was sich geaendert hat in der Welt seit jenen Tagen. Und spannend wie die damals doch noch recht junge Bundesmarine die Welt um sich herum gesehen hat.   

Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Albertus am 15 September 2009, 17:06:08
Eine Handvoll Gedanken zu dem guten Stueck hatte ich da:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6883.0.html
mal geschrieben. Feines, feines Buch!

Genau! :-)
Und weil mir Deine Handvoll Gedanken zu dem Buch so gut gefiel, habe ich es gekauft und dem Onkel Arnold zum Burzeltag geschenkt  top

Die Welt ist Dank Internet ein Dorf geworden...  :-D

Arnold, weiterhin viel Spaß bei der anderen Sicht wünscht ::B)

dieAlbertus
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: weers am 15 September 2009, 19:00:18
habe ich es gekauft und dem Onkel Arnold zum Burzeltag geschenkt 


Ach Du warst das  :O/Y

Dann sage ich auch hier noch mal ein Dankeschön. Es hat mir den 60ten versüsst   top

Beste Grüße,
Arnold
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 17 September 2009, 07:41:57
hallo,
als Ergänzung  des Verstehens der russischen Marine vor 1917 , hat mir ein Freund dieses Buch geliehen. Kenn es Jemand ?         

es grüßt der Hastei                           
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 17 September 2009, 07:58:43
Hallo Hastei,

das ist ein sehr interessantes Buch. In ihm sind Vorträge enthalten, die vom 6.-7.12.1961 auf der V. Historisch-Taktischen Tagung der Flotte gehalten wurden. Obwohl nun schon bald 48 Jahre vergangen sind ist es immer noch informativ und zeigt mit welchen Augen die Bundesmarine zu dieser Zeit die russische und sowjetische Marine gesehen hat.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 17 September 2009, 10:06:36
"Torpedo Leader on Malta" von Wing Commander Patrick Gibbs.

Darin beschreibt er, wie ihn (ausgebildeter Beaufort-Pilot für Torpedo-Angriffe) sein Weg nach Malta führt und er und sein Geschwader von dort aus in Tagangriffen die Achsen-Konvois und -Frachter angegriffen haben.
Obwohl das Buch erst 1992 erschienen ist, hat Gibbs das meiste schon während und direkt nach dem Krieg niedergeschrieben.
Somit fehlt manches, z.B. ULTRA. Auch wußte Gibbs manchmal nicht, was denn nun aus den Zielen geworden ist oder wie größere Operationen, z.B. "Pedestal", im Detail ausgesehen haben.

Aber dafür ist das Buch auch gar nicht da. Es beschreibt eben die persönliche Sicht, die Gedanken und Gefühle der Besatzungen und der Bodencrews. Bei den Beschreibungen der Einsätze hat man das Gefühl, wirklich mit an Bord zu sein und zu mit zu zittern, ob die von Flak angeschossene Maschine denn wirklich wieder Malta erreichen wird oder nicht.
Auch nette Anekdoten kommen nicht zu kurz. Z.B. wie eine abgeschossene Beaufort-Besatzung gefangen genommen wurde und dann kurzerhand das Flugboot, das sie überführen sollte, mitsamt Besatzung kaperte und nach Malta entführte, weil das italienische Wachpersonal flugkrank wurde.
Oder wie man Versuche machte, die Begleitzerstörer der Frachter abzulenken, in dem die Begleitjäger leere Bierflaschen darüber abwarfen, weil diese im Fall auch ordentliche Heulgeräusche erzeugten.

Ein sehr lesenswertes Buch! :TU:)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 02 Oktober 2009, 11:15:22
Im Zug von und nach Glasgow hab ich grad das Cruisebook von HMS Exeters Commission zur South America Division 1936 - 1939 am Wickel. Die waren ja doch geschaeftig darin Gut-Wetter Zu machen fuers Empire. Viele, viele spannende Details drin in dem Buch.

Ein fast philosophischer Absatz befasst sich mit einer Begegnung mit der Hamburger Padua; der Kreuzer auf dem Weg in die Magellanstrasse, der Segler auf dem Weg zum Cap Hoorn. Das Alte und das Neue; Werden und Vergehen; Moderne und vergangene Epochen. Schon ein ironischer Zug der Geschichte, das sich die Padua (Kruzenshtern) immer noch guter Gesundheit erfreut (von ihrem juengst abgesegelten Mast mal abgesehen) waehrend der Lauf der Geschichte HMS Exeter nicht mehr hat alt werden lassen.

Feines Stueck Geschichte!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 06 Oktober 2009, 23:43:24
Hallo zusammen,

Norman Davies ist fertig. Habe meine Fragen gleich hier reingestellt:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=10588

Nun folgt als U-Bahn-Lektüre: "Yalu - An den Ufern des dritten Weltkriegs" von Jörg Friedrich.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TomSchwerin am 09 Oktober 2009, 09:38:31
Hallo zusammen,

habe gerade folgendes gefunden:

Kriegstagebuch der Abt. Ltr. des Befehlshabers der deutschen Truppen in Dänemark... als PDF-Abschrift unter...

http://pics.zuport.dk/imageuploads/file_1118394318/KTB_WB_D%C3%A4n_1944_komplet.pdf

Viel Spass....
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 Oktober 2009, 10:39:13
Mal immer so nebenbei:

Dechow, "Geisterschiff 28" - HSK Michel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Q am 09 Oktober 2009, 12:01:17
Lese grad alles was mir von Assmann unter die Finger kommt.

Bisher leider nur: Deutsche Schicksalsjahre und Gedanken ueber die Probleme der deutschen Seekriegsfuehrung

Gerade von letzerem bin ich schon erstaunt, da Assmann sich dadurch auch zum "What If" Theoretiker geoutet hat.

Don´t Panic
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 12 November 2009, 22:21:14

Die "eisernen Särge" von Herbert. A. Werner kann ich Dir nur empfehlen.
Herbert A.Werner war einer der wenigen überlebenden U-Boot Kommandanten des 2. Weltkrieges.

Mit getauchten  :MG: Grüssen
Thomas[/font][/font]

Das Buch habe ich abzugeben für notting, Wer will es ?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 12 November 2009, 22:23:24

Meine kleine Lektüre:

The Schneider Trophy
High Speed Seaplanes 1913-1931
von Alan Smith
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 19 November 2009, 08:42:29
Hallo,

seit ich vor ca. einem jahr mein erstes russische Linienschiff, die Andrej Pierwozwannyj gebaut habe und dann die Potemkin,
wollte ich mehr über die rus. Flotte wissen. Ich las dann, nach fast 30 Jahren die alten "Schinken" Tsushima und Meuterei auf der Potemkin.
Gewiss, es sind romanartige Geschichten,aber ich wusste jetzt ein bischen. Dann gab mir ein Freund das Buch ,die Russische Flotte aus der Sicht der Deutsche (oder so ähnlich ) und, jetzt kommts, vom Zarenadler zum Roten Stern.
Was ich schon beim Lesen des Buches Kaiseradler und Halbmond (bravo zulu) geahnt hatte, die russische Flotte ist mehr als man so allgemein
denkt. Eine Kontinentalmacht mit mehreren Flotten. Also, ich bin angenehm überrascht von den Russen (was die Marine betrifft ) und habe noch gleich
die Retsivan gebaut.Leider dauert das Lesen bei mir immer so lange.

es grüßt der Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 19 November 2009, 09:02:37
Servus,

hab mir mal "Shattered Sword" von Wölfchen ausgeliehen. Phantastisches Buch! Da kann man ruhig mehrmals darauf hinweisen!
Wer jetzt noch ohne diese Buch gelesen zu haben etwas zu Midway sagt  --/>/> http://www.youtube.com/watch?v=n78BpvaX9N8&feature=related

Mehr dazu: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,8221.0.html
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 19 November 2009, 09:18:03
Dann musst Du auch von Tully "Battle of Surigao Strait" lesen, mindestens genauso gut!

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 19 November 2009, 09:47:13
@Axel,

auf jeden Fall.
Betrifft mein Interessengebeit zwar weniger, aber allein die Ausführung ist wegweisend. Nichts abgeschrieben und mehr oder minder jede vorher erschienene Literatur zum Thema anhand von Battlereports etc. auf den Prüfstand gebracht. Und ehrlich gesagt, da bleibt wenig übrig, was man aus der vorherigen Literatur als wahr/realistisch zitieren könnte.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 19 November 2009, 10:13:40
Hai

Servus,

hab mir mal "Shattered Sword" von Wölfchen ausgeliehen. Phantastisches Buch! Da kann man ruhig mehrmals darauf hinweisen!
Wer jetzt noch ohne diese Buch gelesen zu haben etwas zu Midway sagt  --/>/> http://www.youtube.com/watch?v=n78BpvaX9N8&feature=related

Ich weiß gar nicht ob sie's wußten (ich habs eben erst entdeckt):
http://www.shatteredswordbook.com/index.htm
Ich hab das Buch zwar...aber noch nicht gelesen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 19 November 2009, 10:54:57
Es gibt auch kritische Stimmen zu Shattered Sword:
 --/>/> http://books.google.de/books?id=lOUPxsGwRLcC&pg=PT40&dq=Shattered+Sword+midway&lr=&client=firefox-a#v=onepage&q=Shattered%20Sword%20midway&f=false

Gelesen habe ich sie aber noch nicht.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 19 November 2009, 11:08:31
Ich hab's gelesen, aber Parshall/Tully nehmen in ihrem Buch ja expilzit auch zu ISOM Stellung. Hier scheint sich ein "schöner" Gelehrtenstreit abzuzeichnen. Ich finde die Argumentation in Shattered Sword schlüssig und nachvollziehbar. So behauptet ISOM ja auch, dass auf japanischen Schiffen Radar vorhanden gewesen sei, ohne dafür Belege zu bringen, und das ist nicht der einzige fragwürdige Punkt in diesem Buch.

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 20 November 2009, 19:41:28
Moin moin,

lese gerade " Der Operationsplan Tanne " von Ursula von Gersdorf als Sonderdruck aus dem zweiten Band " Operationsgebiet Östliche Ostsee und der Finnisch-Baltische Raum 1944 ".

Grüße
René
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 21 November 2009, 07:15:34
Moin,Moin

lese zur Zeit :

Der Einsatz der 8. Minenräum-Flottille im 2. Weltkrieg, 1941-1945 von Manfred Müller.

Gruss
Axel
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 21 November 2009, 11:31:06
The Battles of the Malta Striking Forces von Peter C. Smith und Edwin Walker
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Dmitri Donskoi am 21 November 2009, 18:43:32
Hallo Zusammen

Zur Zeit lese ich zwei Marine Bücher.

"Atom-U-Boot" von Tom Clancy
Hochinteressant was Technik und Ablauf eines SSN anbelangt. Braucht aber eine hohe Konzentration für einen Marine-Laien um den Zusammenhang zu verstehen.
Auch gehen einem die vielen Abkürzungen auf den Nerv.
Viele Sätze muss man unterbrechen und nachschauen was er wieder mit dieser Abkürzung meint, um die Aussage des Satzes zu verstehen.

Aber es ist sehr angenehm zu lesen, da Clancy auch mal die anderen Sichtweise der USA vermittelt und nicht nur immer die Europäische.

Jedem zu  :TU:) empfehlen, der sich für die modernen U-Schiffe interessiert, obwohl es nicht wirklich spannend ist.

Kapitänleuntnant Joachim Schepke "Der kühnste Geleitzugkämpfer der U-Boot Waffe"
So romantisch kann ja der U-Boot Krieg nicht gewesen sein, wie er in diesem Buch beschildert wird. Goldig spiegelt die Sonne in den Wellen, die Gischt spritz dem Held ins Gesicht und so weiter......dass er vor Minuten 13 unschuldige Seeleute auf einem kleinen unbewaffneten Dampfer ohne Vorwarnug in den Tod geschickt hat...natürlich Detail!!

Aber wie sagt Joachim Schepke schon im Vorwort

Weit ist der Himmel und weit ist das Meer,
und wir fuhren hinaus.
Draussen stürmt und tobts um uns her,
wir wusstens voraus.
Wir fahren dahin auf ewiger See,
nach der Ferne die Sehnsucht,
nach der Heimat ein Weh.

Joachim Schepke

Bezweifle sehr ob ich dieses U-Boot fertig lesen werde.
Gegen die beklemmende Realität und ehrlichkeit der "Eisernen Särge" kommt es nicht ansatzweise heran.

Mit getauchten Grüssen Dimitri  :MG: Donskoi






Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: T-Mix am 21 November 2009, 19:25:21
Hallo Axel,

wie kommt man an das Buch über die 8. MS-Flottille?

Gruß Ralf
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 21 November 2009, 19:43:38
Hallo Axel,

wie kommt man an das Buch über die 8. MS-Flottille?

Gruß Ralf

Hi Ralf ,
nicht 8.MS sonder 8. MR. :-D

Also das Buch ist im Selbstverlag erschienen, also ohne ISBN Nummer und so.
Habe es mal beim großen E... entdeckt  und seitdem gesucht bis ich es die Tage beim Weitze entdeckt habe und natürlich direkt zugeschlagen. :-D

Übrings kriegst gleich ne PM ! :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: T-Mix am 21 November 2009, 20:30:37
Danke für den Tip.

Schönen Abend noch
Ralf
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 22 November 2009, 01:17:42
Moin

Mal ganz was Anderes:

KON TIKI - Ein Floss treibt über den Pazifik
von Thor Heyerdahl

meine Ausgabe von 1952
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 22 November 2009, 20:44:36
Zitat
KON TIKI - Ein Floss treibt über den Pazifik
von Thor Heyerdahl

Aaahhh ja - die Heyerdahl-Bücher sollte ich eigentlich mal wieder in die Hand nehmen. Ich habe sie alle verschlungen und mehrfach gelesen. Die waren für mich genauso fesselnd und spannend die die Karl May-Romane!

Karsten
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: joern am 28 November 2009, 18:54:59
Ich habe noch einmal das Buch von R. Hardegen "Auf Gefechtsstationen" U-Boot Einsatz gegen England und Amerika
gelesen.
Es erschien 1943  im Borea Verlag, 227 Seiten Text +76 Seiten mit Fotos, natürlich im Stil der damaligen Zeit.
Grüße Joern
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: byron am 28 November 2009, 20:01:40
Zur Abwechselung mal etwas ausserhalb vom Mittelmeer

"Japanische U-Boote"
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: MS am 28 November 2009, 20:36:21
Zur Abwechselung mal etwas ausserhalb vom Mittelmeer

"Japanische U-Boote"

wer an dem Buch interessiert ist einfach per PN melden

Gruss
 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 18 Dezember 2009, 07:47:10
obwohl ich das Buch schon  Jahrzehnte habe, ( hört sich das nicht toll an ? Aber Ihr wisst ja was fürn ollen Büddel ich bin ) ,

hab ich da noch nie drin gelesen. Lohnt sich die Zeit ,darin zu lesen ,frage ich mich.
es grüßt der Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 18 Dezember 2009, 07:58:43
Harald- jedes Buch ist lesenswert. Man muß sich dann nur in die Zeit verdenken . Ich jedenfalls lese gerade auch diese Bücher sehr gerne.
Den "ollen Büddel " nimmst Du doch zurück. Je älter der Jahrgang um so besser und eine alte Sichel schneidet auch noch sehr gut und scharf  :-D

Gruß- Trimmer - Achim
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 18 Dezember 2009, 12:49:07
Achim, da muß ich Dir Recht geben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Harry64 am 09 Januar 2010, 14:17:15
So, ich stell mal wieder was rein, nachdem hier eine zeitlang nichts mehr kam  :wink:

Zur Zeit hab ich grad "Die deutsche Seekriegsleitung im Ersten Weltkrieg" von Gerhard Granier am Wickel, sind alles in allem 4 Bände und muß sagen, daß es sich hier wirklich um eine Fundgrube für alle am Seekrieg im 1.WK Interessierten handelt. Eine Rezession hat Dirk Nottelmann hier

http://www.buchschapp.seekrieg14-18.de/Die_Seekriegsleitung_I-II.htm

schon prima abgegeben, viel besser als ich das könnte, der ich mich aber 100% anschließe.


Harry

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: rosenow am 09 Januar 2010, 19:30:13
Na dann will ich auch noch schnell ein Buch vorstellen, dass ich zum wiederholten Male am Wickel habe und wie ich finde, ist es immer noch sehr Aussagekräftig und Treffend , was die Zeit bis zum Rdaktionsschluß Mai 1983 anbelangt.
"U-Boot und U-Jagd" Günter Krause Militärverlag der DDR
ISBN existiert nicht und die Bestellnummer wird wohl nichts mehr nützen.
Dies Buch handelt von den

-Anfängen der U-Boote
1. Wk, die Zwischenzeit der Wks, 2.WK, Nachkriegszeit
Kriegsverbrechen und die Torpedierung von Großkampfschiffen, usw.

-Kampf gegen U-Boote
Grundlagen der U-Boot-Ortung, Wasserbombenwerfer, Sehrohrminen, Geleitzüge, Verfolgung aus der Luft, U-Boot gegen U-Boot, Funkaufklärung, Die Raketen-Story, U-Bootsuche auf Anruf usw.

bis hin zu den Atom-U-Booten der USA ud Sowjetunion und über die Kräfte der Bundesmarine, der Volksmarine und anderer Nationen und die Hauptaufgabe der Flotten usw..

Wer sich dafür interessiert, kann hier (http://www.google.de/search?hl=de&q=U-Boot+und+U-Jagd&sourceid=navclient-ff&rlz=1B3GGGL_deDE310DE311&ie=UTF-8) einige Angebote anschauen
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 Januar 2010, 19:39:08
ISBN existiert nicht und die Bestellnummer wird wohl nichts mehr nützen.

Die ISBN-Nr. ist 3327000824.

Hier gibts das Buch recht günstig gebraucht (im 2. Link die dritte, korrigierte Auflage):

 --/>/> http://www.bookfinder.com/search/?ac=sl&st=sl&qi=sITShOKL3hosJmKrPtYeFckqimE_9898602535_1:439:1465&bq=author%3Dgunter%2520krause%26title%3Du-boot%2520und%2520u-jagd

 --/>/> http://www.bookfinder.com/search/?ac=sl&st=sl&qi=sITShOKL3hosJmKrPtYeFckqimE_9898602535_1:439:1464&bq=author%3Dgunter%2520krause%26title%3Du-%2520boot%2520und%2520u-%2520jagd.%25203.%2520korr
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: rosenow am 09 Januar 2010, 19:54:02
Hallo Thorsten, vielen Dank für die Ergänzung,aber im Buch selbst steht nur die Bestellnummer 7465745 oder ist das, das selbe?
 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 Januar 2010, 19:56:11
Nein, das ist nicht das gleiche.

Die Bestell-Nr. ist bestimmt eine Verlags-interne Nummer, die ISBN ist international.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: rosenow am 09 Januar 2010, 20:09:39
Danke Thorsten, nun bin ich wieder etwas schlauer!

Dabei empfehle ich gleich noch ein alten Schinken mit Aussagekraft und viel Wissen.
"U-Boote" von Richard Lakowski Militärverlag der DDR Redaktionschluss 1984

Themen wie:
-Das U-Boot wird Seekriegsmittel
-Entwicklung der U-Bootflotten
-Einsatz und Bewährung der U-Boote
-Flottenentwicklung
-Entstehung der Sowjetischen U-Boote
-Übergang vom Tauchboot zum "reinen" U-Boot
-die Zeit bis zum Bau Kernkraftgetriebener U-Schiffe in den 50er Jahren

Vielleicht hast Du hier zu auch die ISBN?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Harry64 am 09 Januar 2010, 20:46:11
Ich helf mal kurz aus - :wink:

ISBN für "U-Boote" von Lakowski ist 3-327-00290-8

Harry
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 Januar 2010, 10:00:26
Hallo ringsum - wenn Ihr schon bei Militärverlag der DDR angekommen seit auch mal von mir einen Tip. " Der Tod auf allen Meeren " von Paul Herbert Freyer war hier in der DDR damals ein absoluter Renner. Heute natürlich nicht mehr alles aktuell aber durchaus lesenswert. Leider habe ich in meinem Buch keine ISBN - Nr. gefunden. aber Ihr seit ja pfiffig.

Trimmer - Achim 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 10 Januar 2010, 10:05:44
ISBN 3327004277.


Bücher sucht man am besten bei www.bookfinder.com. Bei den Suchergebnissen steht dann auch meist die ISBN.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 Januar 2010, 10:10:53
Oder man fragt den Thorsten den da geht es schneller :-D

Persönlicher Morgengruß vom Trimmer - Achim
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 10 Januar 2010, 11:04:41
Hallo ringsum - wenn Ihr schon bei Militärverlag der DDR angekommen seit auch mal von mir einen Tip. " Der Tod auf allen Meeren " von Paul Herbert Freyer war hier in der DDR damals ein absoluter Renner. Heute natürlich nicht mehr alles aktuell aber durchaus lesenswert. Leider habe ich in meinem Buch keine ISBN - Nr. gefunden. aber Ihr seit ja pfiffig.

Trimmer - Achim 
Hallo Trimmer,
bin ganz Deiner Meinung. Ich habe die 1. Ausgabe (1970) und als Datum trug ich den 25.05.1978 ein (so eine Eselsbrücke für mich) und gehört zu meinen beliebtesten Büchern. Eine Frage am Rande, gab es damals schon in "unserem Block" die ISBN-Nr.? In meiner ist nur die sog. Kartendruckgenehmigung:Mdl der DDR Nr. 1096/69, aber die hilft wohl auch nicht weiter. Freyer geriet damals ins Kreuzfeuer der Kritik, denn Verherrlichung des NS-Systems wurde ihm da durch die Blume auch vorgeworfen, wie ich mir sagen ließ...
Gruß
Micha
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Kuestenjaeger am 10 Januar 2010, 13:44:16
Ja,ist immerhin eines meiner ersten,richtigen Militärbücher aus Kindheitstagen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 Januar 2010, 14:31:27
Micha ich habe jetzt mal bei mir in den DDR - Büchern nachgesehen. Bei einigen steht eine Lizenz Nr. drin und bei  Harry Thürk "Saigon" eine ISBN -das war aber dann 1987. Bei "Indonesien 65" auch Thürk Lizenz-Nr.5 - LSV:0239. Beides Militärverlag. Bei "Taifun 1 -3 " 1988 dann wieder eine Lizenz Nr.
Weiß der Teufel wie es gehand habt wurde  :?

Gruß - Trimmer -Achim 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: joern am 10 Januar 2010, 15:26:19
Die ersten ISBN -Nummern findet man in DDR Büchern ab 1987.Zu den Lizenznummern kann man hier einiges nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lizenznummer
Der Militärverlag  der DDR hatte immer die Lizenznummer 5.
Grüße Joern
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 13 Januar 2010, 08:04:35
hallo,

da ich mich seit einiger Zeit mit der russischen Marine beschäftige, wobei ich sagen muß, ich will sie nicht studieren ,
hat mir mein Freund wieder was in die Hand gedrücht. 3 Bände ,voll mit Fotos ,Skizzen und Tabellen.  Im Bett fallen mir nach 5 Minuten die Arme runter. Trotzdem bin ich immer noch überrascht über die Größe und Vielfalt der russischen Marine, wobei mein Interesse hauptsächlich bis ca. 1918  oder auch 1945 geht.
Da immer nur die Augen auf England gerichtet waren, verstehe ich nicht so recht, warum die russische Seerüstung hier nur so nebenbei,
quasie als Nebensache gehandelt wurde . Liegt es daran, dass die Russen ihre Marinefahrzeuge in vier ,weit verteilten Flotten unterhalten   mussten , wobei jede einzelne Flotte nicht solche  Bedrohung darstellte ? Die geballte russische Flotte ,müsste doch ,                                     wie die britische ,amerikanische und
 japanische Flotte, neben der deutschen Flotte vor WK I eigentlich in der Literatur gleichberechtigt sein, oder ?
Es ist natürlich nur aus meiner Sicht so, habe mich eben nie für die russische Marine interessiert und bin nun so baff , was die so an Material hatten .

es grüßt der Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 13 Januar 2010, 10:27:55
Harald ich sehe es etwas anders. Meiner persönlichen Meinung nach spielte die russische Marine im 1.WK und auch die sowjetische Marine im 2.WK nur eine untergeordnete Rolle. Nach dem Debakel von 1905 - Tsushima bis Port Arthur entstand doch eigentlich keine schlagkräftige Flotte mehr. Die Schiffe der Baltischen Flotte nahmen im 1.WK kaum an Kampfhandlungen teil und von schweren Einheiten war im 2.WK auch nichts zu sehen. Zu dem war der Schiffsbau in der Sowjetunion eines der bestgehüteten Geheimnisse. Erst nach dem 2.WK zeigte die SU dann auch auf den Weltmeeren wieder Flagge aber da auch mehr mit U-Booten .
Lasse mich aber gerne auch belehren.

Gruß - Achim -Trimmer
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 13 Januar 2010, 12:35:21
Achim,

das sehe ich auch so, wie Du. Ich meine aber das Schiffsmaterial . Das Riesenreich hat drei mal eine Flotte aufbauen müssen !
Mit welchen Widrigkeiten dies geschah. Die Leistungen der eigenen Werften und die Ignoranz der politischen Führung ,                                             welche Schwierigkeiten da gemeistert werden mussten.                                                                                                                                    Die militärischen Erfolge waren dann ja auch , aus welchen Gründen auch immer, nicht überragend.                                                                                                                   Dreihundert Jahre russische Marine lässt sich nicht in zwei Beitragssätzen erklären, außerdem wäre es hier nicht am rechten Platz., hier geht es um Bücher.

viele Grüße Harald
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Dimitris Galon am 13 Januar 2010, 14:31:20
Das hier http://www.infibeam.com/Books/info/Anthony-Rogers/Churchill-s-Folly-Leros-and-the-Aegean/0304366552.html

Ein ausgezeichnetes Buch über die Kämpfe im Bereich der Dodekanes wehrend des Herbstes 1943.
Sehr zu empfehlen.

Gruß
DG
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 13 Januar 2010, 14:47:06
Über russische Marinegeschichte kann ich auch dieses Buch empfehlen:

Die Geschichte der russischen Marine bis 1917
Gebundene Ausgabe: 180 Seiten
Verlag: Koehler (1993)
ISBN-10: 3782205936
ISBN-13: 978-3782205931

Eindrucksvoll wird erklärt, wie die russische Marine ihren Anfang nahm. Wichte Entwicklungsschritte werden an Schlachten dargestellt, vor allem im Bezug auf den Krimkrieg.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 24 Januar 2010, 15:12:10
Mal etwas anderes:

Konrad Fritze, Günter Krause
"Seekrieg der Hanse"
ISBN 978-3-87748-660-3
Brandenburger Verlagshaus/Siegler

Grober Inhalt:

1.Wesen und historische Leistung der Hanse
2.Das Seekriegswesen in der Geschichte der Hanse
3.Seekriegsunternehmen hansischer Städte

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen beschreibt es doch sehr anschaulich die Leistungen der Hanse im Kriegsschiffbau und ihre militärischen Anstrengungen zur Sicherung der
Handelsrouten. Die Seekriegsunternehmen hansischer Städte werden über vier Jahrhunderte hinweg detailliert und anschaulich dargestellt. 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 28 April 2010, 01:08:33
Alan Burn, "The Fighting Captain".
Die Geschichte von Frederick John Walker ([wiki]Frederic_John_Walker[/wiki]):

 --/>/> bei amazon (http://www.amazon.de/Fighting-Captain-Frederic-Atlantic-Military/dp/1844154394/ref=sr_1_7?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1272409636&sr=8-7)


Gefällt mir bisher sehr gut.  :O/Y
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 28 April 2010, 08:11:39
Das hier http://www.infibeam.com/Books/info/Anthony-Rogers/Churchill-s-Folly-Leros-and-the-Aegean/0304366552.html

Ein ausgezeichnetes Buch über die Kämpfe im Bereich der Dodekanes wehrend des Herbstes 1943.
Sehr zu empfehlen.

Gruß
DG


Rogers Buch ist eines meiner Lieblingsbuecher. Sehr sehr zu empfehlen.

Ich habe gerade 'The Cruel Sea' von Nicholas Montsarrat gelesen, hervorragendes Buch ueber den Dienst der brit. Eskorten im Atlantik (der Film ist auch sehr gut). Jetzt warte ich auf Vince O'Hara 'Struggle for the Middle Sea'.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 April 2010, 20:07:33
Ich habe gerade 'The Cruel Sea' von Nicholas Montsarrat gelesen, hervorragendes Buch ueber den Dienst der brit. Eskorten im Atlantik

dazu paßt  http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,8713.msg101709.html#msg101709  #7

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 30 April 2010, 21:22:01

"Der Flugzeugträger"
von
Wilhelm Hadeler
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hurvinek am 30 April 2010, 23:20:48
Andreas Krause:
"Scapa Flow"

Wurde mir hier im Forum empfohlen.....

 top
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 01 Mai 2010, 07:36:15
Andreas Krause:
"Scapa Flow"

Wurde mir hier im Forum empfohlen.....

 top

Hallo Hurvinek,
eine ausgezeichnete Wahl top Ich lese darin immer wieder. Krause mit seinem hervorragenden Werk (warum schreibt er nicht weiter, weiß jemand?) rundet die Errinerungen von Reuters und Ruges sehr interessant ab.
Schönen Gruß
Micha  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hurvinek am 03 Mai 2010, 15:23:46
Ahoi, Micha!

Ja, Du hast recht, das Buch ist wirklich gut! Sehr schön werden die politischen Rahmenbedingungen vor dem Hintergrund der Matrosenaufstände und der Verhandlungen in Versailles herausgearbeitet. Und zwar so, dass auch ich das verstehe..... :wink:

Als ich heute ins Büro kam, lag da ein dickes Paket von einem Antiquariat in Bayern. Im Klartext, die beiden Bände von Cl.. Bl.. sind endlich da! Zwei "dicke Dinger", Jungejunge, da muss ich ja einen Monat Urlaub nehmen, damit ich da durch komme! :-D

Der "Trompelt" ist auch bestellt.....

Mit Gruss,
Hurvinek
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Harry64 am 03 Mai 2010, 19:40:05
Hallo Hurvinek,
verrätst Du uns wer die beiden Autoren oder doch nur einer, sind Cl..Bl..
Vielleicht wäre es auch interessante Literatur für mich/uns  :wink:

Grüße

Harry
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hurvinek am 03 Mai 2010, 19:50:02
Guten Abend, Harry!

Es handelt sich um den Doppelband "Der U-Boot-Krieg" von Clay Blair. Dieser aber ist anscheinend hier im Forum - wie mir bedeutet wurde - nicht unumstritten. Und so habe ich scherzhaft gelobt, seinen Namen hier nicht mehr zu erwähnen.....   8-) Nun hab' ich's halt doch getan.  :-D

Ist natürlich nur ein Witz.....

Aber jetzt kann ich mir selbst ein Bild davon machen, das dauert allerdings noch, das sind nämlich über 2'000 klein bedruckte Seiten!

Mit Gruss,
Hurvinek

 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Kuestenjaeger am 03 Mai 2010, 20:37:10
Lese gerade "U 564 auf Feindfahrt - 70 Tage an Bord" von Lawrence Paterson.
Es geht darin hauptsächlich um die Einsätze in der Karibik von "Teddy" Suhrens Boot.
Alleine die genaue Erklärung bestimmter Sachen beeindruckt mich,mal ganz abgesehen von den ganzen Fotos (immerhin 260 s/w Fotos).

Mehr als 9,95€ sollte es nicht kosten,ich habe es aus dem Weltbildladen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: mhorgran am 03 Mai 2010, 21:04:27
Momentan hab ich mich auf den Pazifikkrieg "eingeschossen".
Reihefolgen war:
"Japanese Destroyer Captain" Tameichi Hara gefolgt von
"Sunburst" von Mark R. Peattle, danach
"Shatterd Sword" von Jonathan Parshall u. Anthony Tully (wurde hier im Forum von Peter vorgestellt  top), gefolgt von
Guadalcanal" von "Richard B. Frank (auf Empfehlung von Big-A  top), zwischengeschoben hatte ich das Buch von
Byron, aktuell
"The First Team" John B. Lundstrom, dann fehlt noch "US-Navy against the Axis". Aber bis ich beim Lundstrom durch bin wird wohl noch einen Monat dauern.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 03 Mai 2010, 23:47:18
@Christian
Hadeler schreibt immer nett, finde ich. Gut zu lesen. Hab grad in einem Heft der angehenden Marinebauraete "Der junge Kriegsschiffbau" von 1944 einen schoenen Artikel von ihm zum Serienbau von Kriegsschiffen gelesen. Spannend.

@Stefan
Whow! Schoene Liste! Klingt ja echt nach genussvollem Lesen mit Tiefgang. Viel Spass dabei!

@Hurvinek
So ganz unschuldig bin ich an Clay Blairs Ruf hier ja nicht.  :roll: Nee, nee – geniess den man ganz unvoreingenommen! Gerade im Angelsaechsischen Sprachraum hat die Deutsche U-Bootwaffe lange, lange einen unangenehmen Ueber-Ruf gehabt. Wunderwaffen, Wundermaenner, fast gewonnen, ... Blair hat damit aufgeraeumt und zwar richtig gruendlich mit vielen Belegen und Zahlen. Das war nie knapp. Der Zufuhrkrieg hat gar nicht funktioniert, der Tonnagekrieg war fuer die Allierten mehr laestig als bedrohlich. Die Deutschen waren von der Fuehrungsspitze bis zu den Mannschaften nicht selten gnadenloss ueberfordert. Das alles belegt Blair recht gut und arbeitet da recht fein gegen allerlei Hurraliteratur an. Fein, fein. Freu Dich drauf!

Und den Trompelt finde ich ausgesprochen schoen. Ich glaub ich hatte irgendwann mal ein Handvoll Zeilen dazu geschrieben. Den kann ich echt empfehlen.


Ich selbst hatte grad “Grippo“ am Wickel. Das ist das Buch zu HMS Ajax erster Commission 1935 – 1937. Eigentlich sollte sie Nord- und Suedamerika bereisen aber kaum war sie in der Karribik ward sie fuer die Abessinienkrise ins Mittelmeer gerufen, gefolgt von Palaestinaunruhen, gefolgt vom Spanischen Buergerkrieg ... es war dann 1936 eh sie ueberhaupt auf ihrer Station eintrudelte. Eine lange Runde um Suedamerika hat sie dann noch geschafft.
Ich lese mit Begeisterung die Reisebuecher der Reichs- und Kriegsmarine. Da ist es spannend mal die Erlebnisse und Erfahrungsberichte des grossen Bruders im Vergleich zu lesen. So versuche ich immer mal Commission Books der Royal Navy aus den Zwischenkriegsjahren zu erwischen. Vermitteln wunderbar viel vom Geist der Zeit die Buecher.
Grad beim Auktionshaus mit den bunten Buchstaben “HMS Norfolk 1932 – 1934“ erwischt. Und “Gude Evening“; HMS Orion 1937 – 1939 wartet auch noch. Es bleibt also erstmal bei der America and West Indies Station.         

Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 04 Mai 2010, 07:32:15
@mhorgran
Wenn Du so an der IJN interessiert bist, dann empfehle ich auch Mark A. Peattie und David Evans, "Kaigun", für mich das Standartwerk zum Thema.

Wenn Du den "Destroyer Captain" durch hast, kannst Du mal eine Kritik einstellen, ich zögere noch ...
(Ist halt immer der Kampf zwischen meinen Wünschen und dem vom Finanzminister, auch CinC Home genannte, zur Verfügung gestellten Budget  :-D)

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schaarhörn am 04 Mai 2010, 12:19:41
Hallo,

ich habe letzte Woche das alte Buch von RK Lochner Die Kaperfahrten des kleinen Kreuzers Emden wieder hervorgekramt. Das Buch habe ich 1987 gekauft und gelesen. Ich glaube, es gibt nichts besseres zu dem Thema als diesen Bericht. Nach über zwanzig Jahren sind sicher neue Fakten zu der »EMDEN-Story« zu Tage getreten. Weiß jemand etwas über eine aktualisierte Ausgabe? Und kann mir jemand etwas über den Autor sagen?

Im Internet fand ich die Information, dass Herr Lochner zu den angesehensten deutschen Marinehistorikern gehört. Das Buch ist absolut empfehlenswert!

SCHAARHÖRN
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 04 Mai 2010, 19:27:00
Hai

@Schaarhörn
Lochner hat drei sehr gute Marinebücher geschrieben. Darin waren sich hier wohl viele einig. Deshalb empfehle ich ausnahmsweise mal die Suchefunktion.
Herr Lochner ist, soweit ich weiß, inzwischen verstorben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 04 Mai 2010, 19:42:44
Zitat
Herr Lochner ist, soweit ich weiß, inzwischen verstorben.

Dafür habe ich keine Meldung und füge noch hinzu, dass ich gesprächsweise vom Tod Siegfried Breyers gehört habe. Falls diese Angaben stimmen ( wer kann sie bestätigen? ) haben wir wieder Marineautoren verloren, die sich große Verdienste auf dem Gebiet der Marineforschung und Marinepublikation erworben haben. Sie leben in ihren Werken fort.  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: mhorgran am 04 Mai 2010, 21:11:28
Hallo Axel
Merci für den Tip.

Destroyer Captain "rezensieren"?. Schwierig, da ich noch keine Biographien dieser Art (und von japanischen Offizieren) gelesen habe, ergo keine Vergleichsmöglichkeit habe.

@Uwe
Danke, ist schon sehr interessant
Gute deutsche Bücher zum Thema eher rar sind (oder?). Meine ersten Informationen (schon ein paar Tage her) war der Lidell Hart und ein Heft zum Pazifikkrieg vom Heyneverlag (die haben damals eine ganze Reihe zum 2.Weltkrieg gedruckt - recht informativ aber natürlich auf geringerem Niveau). Ein Augenöffner war dann das Buch von Paul Dull "Die Kaiserlich Japanische Marine 1941-1945".
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 04 Mai 2010, 22:22:58
Zitat
Herr Lochner ist, soweit ich weiß, inzwischen verstorben.
Dafür habe ich keine Meldung und füge noch hinzu, dass ich gesprächsweise vom Tod Siegfried Breyers gehört habe. Falls diese Angaben stimmen ( wer kann sie bestätigen? ) haben wir wieder Marineautoren verloren, die sich große Verdienste auf dem Gebiet der Marineforschung und Marinepublikation erworben haben. Sie leben in ihren Werken fort.

Dem muss ich leider ein weiteres trauriges Ereignis hinzufügen:

Am 23. März ist Aldo FRACCAROLI im 91. Lebensjahr verstorben.
Er gehört zu den ganz großen italienischen Marinehistorikern und Fotografen mit einer Privatbibliothek von etwa 3.500 Bänden und 75.000 oder 80.000 Fotos.
Trotz einer Seeschwäche absolvierte er 1939 einen Reserveoffizierskurs und diente anschließend in Venedig und in der Ägäis, ehe er sein fotografisches Talent im Marineministerium unter Beweis stellen konnte. Von ihm stammen beispielsweise die bekannten AQUILA-Bilder. 1950 veröffentlichte er dann sein ersten Buch.

... hier noch einige Details: http://www.regiamarina.net/detail_text.asp?nid=191&lid=1

Er ruhe in Frieden!  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 05 Mai 2010, 10:22:24
Hallo Peter,
ja, schade, aber jeder von uns ist mal dran  :MG:
Ich hoffe, Du wirst nichts dagegen haben, wenn ich dies in den polnischen Marineforen bekannt gebe?
Gruß
Micha
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 05 Mai 2010, 12:09:42
Hai

Zitat
Herr Lochner ist, soweit ich weiß, inzwischen verstorben.

Dafür habe ich keine Meldung und füge noch hinzu(...)

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3922.0.html

Zitat aus dem Link (1.Post, letzter Absatz):
Zitat
Leider verstarb Herr Lochner unerwartet am 07.Juni 1984 als er das Manuskript zu diesem Buch fast fertig hatte,aber Dank seiner Frau Lucia konnte das Buch doch noch veröffentlicht werden.

Steht glaub ich auch im Vorwort des Rufidji Buches.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 05 Mai 2010, 12:36:03
Herr Lochner ist schon vor Jahern verstorben, was eine große Lücke sowohl in der Literatur ,als auch für die shiplover bedeutete .

Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: großlaminator am 06 Mai 2010, 07:39:28
@ Schaarhörn,
Lochners Buch ist eine Wiederaufarbeitung von v.Mückes Buch Emden/Ayesha. Willst Du wirklich umfassend alles über SMS Emden
wissen bleibt nur P.G.Huffs Buch plus Planmappe. Sind nur leider sehr schwer zu bekommen und sauteuer (das Buch)
Gruß
Ulrich
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 06 Mai 2010, 10:25:07
Servus,

meines Wissens hat Lochner sehr intensiv die in Freiburg liegenden relevanten Akten zu den betreffenden Themen bearbeitet. Das er "nur" von Mücke's Buch aufgearbeitet hat, widerspricht den Tatsachen und würdigt seine Arbeit nicht entsprechend.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schaarhörn am 06 Mai 2010, 12:10:14
Das Lockner-Buch ist unglaublich detailreich und bietet spannenden Lesegenuß. Es müssen sehr viele Quellen dazu zusammengetragen worden sein denn es wird auch aus zeitgenössischen Zeitungen und späteren Berichten (z.B indischer Augenzeugen die bei der Beschießung von Madras dabei waren) zitiert. Das Werk ist absolut empfehlenswert und ich werde mir die anderen Bücher des Autors bestimmt besorgen.

SCHAARHÖRN
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 06 Mai 2010, 19:15:57
Gerade durch:
Hopman, Albert: Logbuch eines deutschen Seeoffiziers (großer Sport)

Gerade in der Hand:
Friedman, Norman: Naval Firepower (schöne Fotos, ansonsten so lala)
Padfield, Peter: Guns at Sea (vom Stil her ordentlich, ansonsten ebenfalls so lala)
Aßmann, Kurt u.a.: Der Krieg zur See 1914-1918. Die Kämpfe der kaiserlichen Marine in den Kolonien (für ein 1935 erschienenes Buch doch um historische Korrektheit bemüht. Auf jeden Fall interessant. Danke nochmal, Piet!)

Oft zwischendrin in der Hand:
Hobson, Rolf: Maritimer Imperialismus (Tirpitz durchdekliniert. Interessant im Dialog mit -> Hopman zu lesen)

In der Pipeline:
Der Krieg zur See 1914-1918: Auslandsgeschwader (Danke, René!)
Epkenhans (Hrsg.): Albert Hopman. Tagebuch eines Wilhelminers

In der Beschaffung:
Hopman, Albert: Kriegstagebuch eines deutschen Seeoffiziers

Gruß
Ekke

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 06 Mai 2010, 19:37:55
Peter C. Smith, "Destroyer Leader" - die Geschichte des britischen Zerstörers HMS Faulknor.

Endlich komme ich mal dazu, es ganz zu lesen (ein ganz schöner Wälzer) und nicht nur als Nachschlagewerk zu benutzen.
Es gibt auf dem europäischen Kriegsschauplatz kaum Ereignisse, bei denen Faulknor nicht dabei war.
Das Buch ist sehr ausführlich, gute Quellenauswertung, und sehr viele Stimmen und Schilderungen von Veteranen.

Daumen hoch dafür! :TU:)
 --/>/> http://www.dive-bombers.co.uk/faulknor.htm
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: rosenow am 06 Mai 2010, 22:22:12
Versuche mich gerade an der dänischen Flotte 1850-1943
http://www.historie-online.dk/nyt/bogfeature/flaade_1850.htm
 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: großlaminator am 07 Mai 2010, 07:22:46
@ Spee & Schaarhörn,
das sollte auch nicht abwertend gemeint sein, nur man erfährt nichts grundsätzlich Neues.
Vom Rufiji Buch bin auch ich begeistert. Leider sind im Emden Buch Fehler in der Fotorecherche.
wie in fast allen anderen Publikationen über Emden auch.
Gruß
Ulrich
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schaarhörn am 07 Mai 2010, 08:53:00
Leider sind im Emden Buch Fehler in der Fotorecherche.
wie in fast allen anderen Publikationen über Emden auch.

Hallo Ulrich,

ich bin für jeden Hinweis dankbar. Dass Herr Lochner sich an den Bericht von Mückes gehalten hat wußte ich z. B. noch nicht. Welche Fehler wurden bei den Fotos denn gemacht? Wurde die EMDEN eventuell mit der DRESDEN vertauscht (Scheinwerferaufstellung etc.)? Das würde mich interessieren.

Kompliment übrigens für Deine BEOWULF auf der AK-Hist. Schifbau-Seite!

Viele grüße,

SCHAARHÖRN
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: großlaminator am 07 Mai 2010, 12:07:50
@ Schaarhörn,
erst einmal danke für das Kompliment.
Dann natürlich die leidigen Fotos. Für Schnellhingucker:
Maschinenraumlüfter: Emden Grovelüfter, Dresden großer rechteckiger.
Davits an der Hütte: Emden seitlich an der Bordwand, Dresden auf dem Deck im Wassergang.
Emden hatte keine Webleinen!!!
Die restlichen UnterScheidungsmerkmale kann man bei Koop/Schmolke "Die kleinen Kreuzer" nachlesen.
Ansonsten eine PN schicken, dann dauert es nämlich länger und ich mülle diesen Thread nicht zu.
Gruß Ulrich
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Mai 2010, 13:35:20
@Ulrich,

dann mach doch bitte einfach einen neuen Thread auf. Interessiert sicher mehr Leute.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: großlaminator am 09 Mai 2010, 08:11:24
Moin Thomas,
nö, so viel will ich absichtlich nicht investieren.
Die augenfälligsten Merkmale und eine Quelle für weitere Informationen habe ich genannt.
Den Rest überlaße ich der Eigeninitiative des interessierten Lesers.
Die Bibliothek für Zeitgeschichte hat (hatte?) das Huff-Buch plus Planmappe in ihrem Bestand.
Es könnte also möglich sein sie über Fernausleihe zu bekommen.
Gruß
Ulrich
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeeNr.1 am 14 Mai 2010, 20:50:20
Ich habe eines der zur Zeit letzten Bücher von "50 Jahre Deutsche Marine im Bild" erworben.
Es gibt viele schöne Fotos vom Anfang der Bundesmarine bis hin zur U-Boots Klasse 212, Mit-Autor Konteradmiral a.D. Sigurt Hess, 1971/72 IO auf Zerstörer Rommel.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: vader01 am 25 Mai 2010, 19:28:13
Hallo Leseratten,

ich verschlinge zZt. alles über Hilfskreuzer des 2. WK.
U.a momentan : Vagabunden der See HSK Orion

gibt es weitere deutsche Literatur ausser:

Hilfskreuzer Thor-Hecht im Atlantik
Hilfskreuzer Michel-geisterschiff 28
Kriegstagebuch Komet
Hilfskreuzer Kormoran
Schiff 16 HSK Atlantis
Gespensterkreuzer HK 33 Pinguin
Das waren die deutschen Hilfskreuzer 1939-1945
Die deutschen Hilfskreuzer in Zweiten Weltkrieg
13 Millionen Tonnen, 2500Seelen, 50000 Leben
Die Kriegsfahrten des Hilfskreuzers Atlantis
Deutsche Hilfskreuzer des Zweiten Weltkrieges- Kaperfahrer auf den Weltmeeren
Die Abenteuer des letzten Kapers- Hilfskreuzer Thors letzte Reise

Wenn ihr noch was an Büchern findet, bitte mailen...!

Danke
vader01


Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 Mai 2010, 19:44:55
Barbara Winter, Duell vor Australien
Paul Schmalenbach, Die deutschen Hilfskreuzer 1895-1945
Gerhard Hümmelchen, Handelsstörer
Theodor Detmers / Jochen Brennecke, Kormoran - Der Hilfskreuzer, der die SYDNEY versenkte
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: vader01 am 25 Mai 2010, 19:51:33
sorry, die hab ich vergessen:

Paul Schmalenbach, Die deutschen Hilfskreuzer 1895-1945
Gerhard Hümmelchen, Handelsstörer
Theodor Detmers / Jochen Brennecke, Kormoran - Der Hilfskreuzer, der die SYDNEY versenkte

die habe ich auch.

Danke für die Hilfe...!

vader01
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 26 Mai 2010, 17:45:13
Habe von mhorgran den HARA, Japanese Destryer Captain, geliehen bekommen, einfach spitze! Muß man als Pazifikfan gelesen haben. Geht sehr kritisch mit sich, seinen Kameraden und der USN um, daher unbedingt empfehlenswert.

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Thoddy am 26 Mai 2010, 19:43:56
Hallo Leseratten,

ich verschlinge zZt. alles über Hilfskreuzer des 2. WK.

Wenn ihr noch was an Büchern findet, bitte mailen...!


wie ist es mit Marinedienstvorschriften ?
siehe hier
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,11755.msg131024.html#msg131024
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10016.msg113781.html#msg113781
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 15 Juni 2010, 08:13:04
Gestern angekommen:
"Eyewitness Pacific Theater" von Kuehn und Giangreco,
Knapp 270 Seiten Photos mit begleitenden Interviews, nicht immer in die Tiefe gehend aber hervorragend ausgearbeitet, dazu eine Audio - CD, das ganze bei Amazon kein 13 €, ein echtes Schnäppchen zum Schnuppern

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 15 Juni 2010, 22:21:23
... ich blättere gerade ziemlich ehrfürchtig in meiner neuesten Erwerbung:

Erich GRÖNER
Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 1936
erschienen 1937 im J.F.Lehmanns Verlag, München-Berlin

... markant gleich der erste Satz des Vorwortes aus der Feder Erich Gröners:
Zitat
Über fünfzehn Jahre ist es her, seit ich die Vorarbeiten zu diesem Werk begann, zunächst nur in der Absicht, für eigene Liebhaberei eine Lücke zu füllen, die ich immer unangenehm empfunden hatte.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 16 Juni 2010, 06:54:37
@ Peter:

Der "Gröner" von 1937 steht bei mir auch im Regal - und da steht er gut, denn ich nehme ihn nie zur Hand. Bei diesem Buch war es bei mir so, wie es wohl Frauen bei Schuhen geht: Ich wollte es einfach haben, es einfach nur besitzen. Es gehört eben in die Entwicklungslinie des heutigen, 8-bändigen "Gröners" und da ist es für mich eine Art Sammlerstück. Und so behandle ich es auch. So kann ich Deine Ehrfurcht gut nachempfinden.

Mir fehlt jetzt noch der 2-bändige "Gröner" von 1966/1967 ...

Viele Grüße,

Karsten
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 16 Juni 2010, 08:40:04
Ja, ich betrachte es ebenfalls als Sammlerstück - wollte es einfach nur haben, als ich die Gelegenheit dazu hatte!

Allerdings muss ich sagen, dass ich genau hier auch einige, für mich neue Details im Zusammenhang mit meinen Recherchen zu den Flottenbegleitern gefunden haben!

Insofern also eine durchaus sinnvolle Investition ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Koehl am 16 Juni 2010, 21:29:31
Momentan lese ich Jochen Brennecke "Haie im Paradies" und wälze die Gröner-Bände.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 23 Juni 2010, 12:24:11
Hallo,
gerade bekommen zum Geburtstag (erst im August) von meinem guten Freund aus Brandenburg a.d.H. Vielleicht bekannt, aber es fiel mir nicht auf, daß es hier bereits besprochen wurde, was ich auch nicht tun will, aber Euch alle auf dieses Werk aufmerksam machen möchte. Bei solchen Veröffentlichungen kommt es immer wieder zu falschen Bildbeschriftigungen. Hier ein Beispiel dafür.

ISBN 10: 3763762639
ISBN 13: 9783763762637
Untertitel: Eine Großtat der Menschlichkeit. Zusammenfassende Dokumentation einschließlich der beteiligten Schiffe und Boote von Handelsflotte, Kriegsmarine, Luftwaffe und Heer
Erscheinungsjahr: 2006
Erschienen bei: Bernard& Graefe
Einband: Gebunden
Zusatz: 2006. 337 S. m. zahlr. Fotos sowie Ktn.-Skizz. 30,5 cm
Seitenzahl: 337
Gewicht: 1675
Sprache: Deutsch
A01,Schmidtke, Martin:Zahlr. Fotos u. Skizzen

http://cgi.ebay.ch/Rettungsaktion-Ostsee-1944-1945-Martin-Schmidtke_W0QQitemZ110549778822QQcategoryZ83211QQcmdZViewItemQQ_trksidZp4340.m263QQ_trkparmsZalgo%3DDLSL%252BPSSI%252BSI%26its%3DI%26itu%3DUCI%252BUA%252BUCK%26otn%3D10%26pmod%3D330374324849%252B330374324849%26po%3D%26ps%3D63%26clkid%3D7618511013319951865

(http://thumbnails25.imagebam.com/8559/aaf89f85583142.jpg) (http://www.imagebam.com/image/aaf89f85583142)  (http://thumbnails21.imagebam.com/8559/dc260685583185.jpg) (http://www.imagebam.com/image/dc260685583185)  (http://thumbnails31.imagebam.com/8559/11dc8985583201.jpg) (http://www.imagebam.com/image/11dc8985583201) 
Image Hosting (http://www.imagebam.com/image-hosting) provided by ImageBam (http://www.imagebam.com)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 24 Juli 2010, 17:42:47
Gerade hereingekommen:

Hildebrand/Röhr/Steinmetz: Die deutschen Kriegsschiffe, 10 Bände Paperback, ca 2.600 Seiten. War "ganz pillich".

Leckere Nachmittagslektüre, nicht Alles darin wird wirklich der historischen Wahrheit entsprechen, aber Vieles. Schiffsbiographien, leicht zu lesen, ideale Ergänzung zum -> Gröner, dessen Gewicht auf technischen Daten liegt. Zum ersten Nachschlagen bei irgendwelchen aufkommenden Fragen ideal.

Erster Eindruck: Werde ich meinen Spass dran haben!

Grüßle
Ekke
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: aru am 24 Juli 2010, 20:44:29
Moin,Moin
Lese den alten Schinken "Drei kleine Kreuzer" von Fritz Otto Busch erschienen 1936
Das Buch handelt von den Kreuzern Karlsruhe,Kolberg und Regensburg.Ist mehr ein Erlebnis- als ein Tatsachenbericht
in alter deutschen Schrift gedruckt.Bücher über die kaiserliche Marine sind eher selten.
Leider nur geliehen.

Gruss
Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 September 2010, 23:00:21
Hallo zusammen,

ich bin gerade dran an:
Nelson to Vanguard: Warship Design and Development 1923-1945
http://www.amazon.co.uk/Nelson-Vanguard-Warship-Development-1923-1945/dp/1861762895

und

Halsey's Typhoon: The True Story of a Fighting Admiral, an Epic Storm, and an Untold Rescue
http://www.amazon.com/Halseys-Typhoon-Fighting-Admiral-Untold/dp/0802143377

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 11 September 2010, 23:19:10
Nelson to Vanguard: Warship Design and Development 1923-1945 Schon gekauft oder interessiert? Vorsicht, ist infektiös.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 September 2010, 23:31:52
nein, bin schon am Lesen. Ich beobachte gerade die beiden Vorgänger-Bände (bis 1905 und 1922) - sind auf meiner Weihnachtsliste.
Ist ein echt schönes Buch.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 12 September 2010, 03:29:23
Bitte dringend um eine Rezension/Kritik zu "Halsey's Typhoon".

Steht schon länger auf meiner Wunschliste, wurde aber immer wieder aufgrund "wichtigerer" Werke (warum zum Henker mußte "on Seas contested" ausgerechnet jetzt rauskommen, wo man sich noch nicht mit "Weihnachtsgeschenk" rausreden kann? ??? ) immer wieder nach hinten verschoben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 12 September 2010, 15:06:03
Hallo t-g,

kann ich machen - ich habe aber schon mal irgendwo eine Rezension gelesen. Ich weiß gar nicht mehr mal in welcher Sprache sie war :-(

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 12 September 2010, 15:51:01
moin,

Bitte dringend um eine Rezension/Kritik zu "Halsey's Typhoon".

sehr empfehlenswert; erfordert allerdings schon relativ gute Englischkenntnisse.

Besonders eindrucksvoll sind die Beschreibungen
- der guten Arbeit in Halseys Stab, bei der dann aber auch im Dezember 44 die meteorologischen Warnungen ignoriert wurden
- der technischen (Stabilitäts-) Mängel der Zerstörer der FARRAGUT-Klasse,die zum Verhängnis beitrugen
- der Abläufe an Bord und auf den Brücken der 3 gesunkenen Zerstörer in den "letzten Stunden"
- der unglaublichen Rettung von 55 Mann innerhalb von mehr als 36 Stunden durch die selbst beschädigte USS TABBERER unter LtCdr (USNR) H.Plage

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 12 September 2010, 16:02:25
Danke schön! :)

Habe gerade in den USA eine Ausgabe für 6 € incl. Versand erworben.  :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Harry64 am 12 September 2010, 17:20:44
Wenn wir schon bei Halsey sind, hat jemand folgende Bücher gelesen und kann was darüber sagen:

The Quiet Warrior: A Biography of Admiral Raymond A. Spruance  von Thomas B. Buell

Bull Halsey  von Elmer Belmont Potter

How They Won the War in the Pacific: Nimitz and His Admirals  von Edwin P. Hoyt

The Magnificent Mitscher von Theodore Taylor

Danke vorab

Harry
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 12 September 2010, 17:32:57
Hallo Harry,

ich habe leider keines der von Dir genannten Bücher gelesen. Ich habe sich auch nicht auf meinem Stapel und auch keiner Einkaufsliste.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 12 September 2010, 17:37:05
Ich fand "The Magnificent Mitscher" von Theodore Taylor sehr gut, so weit ich es lesen konnte.
Leider fehlten irgendwo knapp 60 Seiten und andere waren dafür doppelt, so daß ich es zurückgab und mir von dem Geld (das meißte hatte ich ja gelesen) ein anderes Buch kaufte.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 19 September 2010, 12:54:34
Hallo zusammen,

Nelson to Vanguard & Halsey´s Typhoon habe ich durch.


A. Zu Halsey´s Typhoon habe ich zwei Bemerkungen:
1.
Zitat
sehr empfehlenswert;
:
-auf der menschlichen Ebene ist das Buch o.k., die Erlebnisberichte der Gerettetn sind wirklich empfehlenswert,
-im Vergleich kommen aber die offiziellen Dokumente der Untersuchung m.M. etwas kurz,
-Was mir auch fehlt ist eine Flottenaufstellung mit genauer Organisation der betroffenen Verbände & Verlustangaben der anderen Fahrzeuge. Das Buch fokusiert sehr stark sich auf die versenkten USS Hull, USS Spencer & USS Monaghan.

Vom Buch empfohlene Web-Site: http://www.typhooncobra1944.net/

Im Netz gibt es aber noch paar weitere:
http://en.wikipedia.org/wiki/Typhoon_Cobra_(1944)
http://mighty90.com/Typhoon_COBRA.html
http://www.history.navy.mil/faqs/faq102-4.htm

2.
Zitat
erfordert allerdings schon relativ gute Englischkenntnisse
: ja, stimmt schon.

B. Nun kommen dran:
-Golla: Der Fall Griechenlands 1941 (v.a. Landoperationen),
-Hodges/ Friedman: Destroyer weapons of World War2

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: habichtnorbert am 19 September 2010, 19:37:01
zur Zeit?

ja doch was Neues, "Das Buch der Deutschen Kriegsmarine 1933 - 1945" von Jak P. Mallmann-Showell aus dem Motorbuch Verlag, ISBN 978-3-613-03013-8
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: edmondo am 19 September 2010, 21:50:57
Mein Lieblingsbuch:Sie fuhren den Shetlandbus von David Horwarth.Das Buch ist lange vergriffen;ich hab es relativ teuer kaufen können.Vor fast 40 Jahren hatte ich es in der Öffentlichen Leihbücherei gelesen.

Eindrucksvoll werden Kutterfahrten im zweiten Weltkrieg zwischen den Shetlands und Norwegen beschrieben.Immer wieder nehm ich das Buch zur Hand.

Mein zweiter Tip schildert die Torpedobootszerstörer der Engländer im Weltkrieg(1.WK).
In "Verdammte Nordssee"von Taprell Dorling wird total eindrucksvoll ohne Pathos die Seefahrt auf diesen schmalen Booten geschildert,auf denen dieSeele aus dem Leib geschüttelt wurde,während man Dienst tun mußte !

Ich hab in fünfzig Jahren immer wieder interessante Literatur gefunden,aber diese beiden Bücher sind das Beste.
Über Luft-"Schiff"-Bücher kann ich auch mal meine Bestseller nennen.

edmondo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 02 Oktober 2010, 14:58:30
Ich frag mich immer mal wieviele Buecher es wohl gibt auf dieser Welt, die nie, nie mal gelesen werden. Schon ewig hab ich den Schreiber „Revisionismus und Weltmachtstreben“ auf der Suchliste gehabt. Nu‘ hab ich mal einen fuer drei Euro ergattert. Heut war er in der Post. Die Seiten knistern noch am Kopfschnitt wo sie verhakelt waren. Nie auch nur aufgeblaettert das Buch in all den Jahrzehnten. Freu mich aufs Lesen.

Und im Zug zur Arbeit lese ich grad an "HMS Cumberland 1936 - 1939"; ein spannendes Commission Buch. Schon skuril wie die den Sino-Japanischen Krieg als Zuschauer in der ersten Reihe erlebt haben.

Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 03 Oktober 2010, 22:09:01
Hallo,

morgen fange ich mit "The North Atlantic Front- Orkney, Shetland, Faroe and Iceland at War" von James Miller  an (steht schon seit 3,5 Jahren im Schrank, wurde mehrfach "durchgeblättert", nun ist es endlich so weit, sich des Buches komplett anzunehmen...).

http://www.amazon.co.uk/North-Atlantic-Front-Northern-Isles/dp/1843410117#noop
http://www.amazon.co.uk/North-Atlantic-Front-Northern-Isles/dp/1843410117#reader_1843410117

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 07 Oktober 2010, 18:16:18
Moin

Endlich bekommen:

E-Stelle SEE Band 1
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 07 Oktober 2010, 18:30:04
Moin

Endlich bekommen:

E-Stelle SEE Band 1

Fein, diese 3 Bände stehen auch noch auf meiner Wunschliste !  top
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 07 Oktober 2010, 19:00:40
Zitat
Endlich bekommen: E-Stelle SEE Band 1

... genau dieser fehlt mir noch!  :|
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 07 Oktober 2010, 21:39:20

Das ist ja das Blöde gewesen, Bd 2 und 3 kein Problem, dann ging die Sucherei los !
Wie kann ich dir helfen ?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 07 Oktober 2010, 22:14:06
... wenn du mal zufällig über einen "Band 1" stolperst, wäre eine kurze Nachricht schön!  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 07 Oktober 2010, 22:16:35

Auf jeden Fall, Peter ! Bis du dann Band 1 dein Eigen nennst,
leihe ich dir das Buch gerne aus :TU:) Sag
einfach wann du es brauchst.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 07 Oktober 2010, 22:17:15
Zitat
Endlich bekommen: E-Stelle SEE Band 1

... genau dieser fehlt mir noch!  :|

An welche Preisklasse dachtest Du denn? Die werden antiquarisch glaube ich auch gern mal unter dem Langtitel "E-Stellen Travemuende und Tarnewitz" angeboten:

Koennte dies:
http://www.buchfreund.de/productListing.php?used=1&productId=43280531
nicht der erste Band sein?
Oder dies:
http://www.buchfreund.de/productListing.php?used=1&productId=49502468

Hier waeren die beiden ersten zusammen:
http://www.buchfreund.de/productListing.php?used=1&productId=49062804
Aber nicht echt preiswert finde ich.

Und mein geschaetzte Buecherwurm hat auch grad eines im Angebot:
http://www.antiquariat-buecherwurm.de/

Ich gestehe keiner der Anbieter gibt die Seitenzahl eindeutig identifizierbar an, keiner nennt den Band und das Erscheinungsjahr ist auch eher vage aber wer weiss ... fragen kostet nichts.

Waidmanns Heil!
Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 07 Oktober 2010, 22:40:01
Danke für das Angebot, CHRISTIAN, aber ich habe bereits bestellt!

Bei beiden Angeboten bei "buchfreund" dürfte es sich um Band 1 handeln, denn Band 2 hat 336 und Band 3 320 Seiten!
Schönen Dank für´s Raussuchen, UFO!

Alle drei Bände gibts zur Zeit übrigens hier! (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3875000242/sfb/ref=nosim)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 Oktober 2010, 22:00:54
Hallo zusammen,

jetzt ist "Die Anstriche und Tarnanstriche der deutschen Kriegsmarine", 2. Ausgabe 1997, dran.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AJFuchs67 am 12 Oktober 2010, 19:15:39
Hallo,
hab vom Chef meiner Frau heut die Erlaubnis bekommen in seiner doch sehr umfangreichen Militär u Marinesammlung
stöbern u ausleihen zu dürfen.Los gehts heute mit "Der Kreuzerkrieg- Coronel u.Falkland" vom Melchior Verlag .Autor
ist Hugo von Waldeyer-Hartz, KzS a.D. Geschrieben 1931, 211 Seiten.

Da der Herr Doktor sehr viele Bücher hat,werd ich hier nun wohl öfter meine Lektüre vorstellen.
Gruß Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 14 Oktober 2010, 00:20:46

hab ich geschenkt bekommen:

ALBERT BALLIN
"Der Reeder des Kaisers" von Eberhard Straub
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 19 Oktober 2010, 18:57:57
Hallo zusammen,

ich lese Breyer/Koop: Von der Emden zur Tirpitz, 3. Ausgabe - Sonderausgabe in einem Band, 1995.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 19 Oktober 2010, 21:27:11
Hallo zusammen,

ich lese Breyer/Koop: Von der Emden zur Tirpitz, 3. Ausgabe - Sonderausgabe in einem Band, 1995.

 :MG:

Darius

Du hast ja auch gerade eine sturmfrei Bude und als Strohwitwer jede Menge Zeit ...

 :MLL: :MLL: :MLL:

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: edmondo am 20 Oktober 2010, 20:14:25
Hallo Christian !

Heyerdahls Bücher nehm ich immer wieder zur Hand.Als Kind hab ich ihn in Hamburg in einem Kinosaal erlebt und die beeindruckenden Filmaufnahmen gesehen.

edmondo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Q am 21 Oktober 2010, 00:12:20
Da geht es mir genauso, obwohl ich Thor nicht live erleben durfte. Aber Burghard Pieske mit seinen Erlebnissen, mit dem Wikingerboot ueber den Nordatlantik, bein Saalfelder Diafestival. Den ich gerade verschlinge. Wie "Shangri-La, Mit dem Wind um die Welt" oder "Expedition Wiking Saga: Im offenen Boot über den Nordatlantik".

Don´t Panic
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 23 Oktober 2010, 13:56:11
Gerade habe ich mir das über die Fernleihe angeforderte Buch : Im Alarmzustand , abgeholt.
Ich bin mal gespannt,was da so rauskommt. Kennt Jemand das Buch ? Die 60er und 70er Jahre habe ich ja auch z.T. in der Ostsee erlebt, wenn auch nur als kleiner Soldat mit null Hintergrundwissen und nur für kurze Zeit. Begegnungen mit der "Anderen Art " habe ich auch nur optisch verfolgt, wenn es einen Hinweis über die Bordlautsprecheranlage gab.

Es grüßt der Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 25 Oktober 2010, 20:52:45
Hallo zusammen,

ich habe mich für den Herbst & Winter und darüber hinaus gerüstet:

-Der Marine-Nachrichten-und -Ortungsdienst - Technische Entwicklung und Kriegserfahrungen
-Artillerie im Küstenkampf
-Der deutsche Kriegsmarinestützpunkt Brest
-Der Lufttorpedo - Entwicklung und Technik in Deutschland 1915-1945
-Landungswesen in Deutschland seit 1900
-Vom Zarenadler zum Roten Stern

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 25 Oktober 2010, 21:38:55
-Landungswesen in Deutschland seit 1900

Na, das wird aber auch Zeit!! DER Klassiker ...

Ich lese gerade:

Prud'homme/Oberlé/Kleimberg: "Les Forces Maritimes du Rhin"; Verlag Carré blanc éditions.

Ein schönes Buch über die Geschichte der französischen Rheinflottille(n). Auf ebay.fr für 5 Euro erstanden!!

Grüße,

Karsten

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 25 Oktober 2010, 21:54:38
Hallo :O-|,

ja, es war die Zeit dafür. Ich vermisse aber etwas die technische Entwicklung... 

Ein französisches Buch.... Ich habe Französisch nach der 10ten abgewählt. 8-)

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Dmitri Donskoi am 26 Oktober 2010, 00:20:54
Die  :-D Folgeschäden von der Visite in Rostock

Zurzeit auf dem Nachttisch
"Deutschland zur See" - Illustrierte Marinegeschichte von den
Anfängen bis heute.

Herausgegeben im Auftrag des Deutschen Marine Instituts.

Und in der CD Schublade des Laptop:
Bundeswehr Auftrag: Frieden 2008

Mit getauchten  :MG: Grüssen
Dimitri Donskoi
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 26 Oktober 2010, 06:53:50
Soeben vom Autor (ist mein Büronachbar, einige von Euch kennen Dr. Krauß ja schon) erhalten und demnächst (04.11.) auch im Buchhandel erhältlich

Oliver Krauß
Rüstung und Rüstungserprobung in der deutschen Marinegeschichte
Die Torpedoversuchsanstalt

erschienen bei Bernhard und Graefe, Bd. 17 der Reihe Wehrtechnik und Waffenkunde

Axel 
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 26 Oktober 2010, 06:56:15
ja, es war die Zeit dafür. Ich vermisse aber etwas die technische Entwicklung... 

Da wird wohl hoffentlich im Jahr 2011 ein Werk erscheinen, das dies abdeckt ...  :-D 8-) :-D

Ein französisches Buch.... Ich habe Französisch nach der 10ten abgewählt. 8-)

Ich hatte auch nur 3 Jahre Fanzösisch auf der Schule, aber für die Lektüre eiens solchen Fachbuches (mit Hilfe eines Wörterbuches) reicht es, weil die Fachbegriffe doch leicht zu deuten und der Sinn zu erraten ist. Einen Roman in französischer Sprache würde ich mir auch nicht zutrauen.

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 26 Oktober 2010, 10:52:37
Soeben vom Autor (ist mein Büronachbar, einige von Euch kennen Dr. Krauß ja schon) erhalten und demnächst (04.11.) auch im Buchhandel erhältlich

Oliver Krauß
Rüstung und Rüstungserprobung in der deutschen Marinegeschichte
Die Torpedoversuchsanstalt

erschienen bei Bernhard und Graefe, Bd. 17 der Reihe Wehrtechnik und Waffenkunde

Axel 
 


Du hast aber praechtige Nachbarn!  :MG:
Diese Historiker haben immer eine unverschaemte Laufzeit zwischen Abgabe von Promotionsarbeiten und der Veroeffentlichung als Buch  :-D
Weist Du ob das Buch weit ueber die damals online publizierte Doc Arbeit hinaus geht?

Hier mal kurz besprochen:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=6803.0;prev_next=prev

Spannende Arbeit! Das ist schoen, dass die als 'richtiges' Buch publiziert wird. Viele Fakultaeten geben sich ja inzwischen mit online Publikationen zufrieden. Ja, aber ist das doll ueberarbeitet worden?

Ufo

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 26 Oktober 2010, 12:18:51
Ja, die ist nach seinen Angaben noch deutlich überarbeitet worden.

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 01 November 2010, 21:58:59
Hallo zusammen,

morgen fange ich mit diesem Buch hier an:

The banzai hunters: the forgotten armada of little ships that defeated the Japanese, 1944-45

 --/>/> http://books.google.de/books?id=QHycSTaWtBwC&dq=banzai%20hunters&source=gbs_book_other_versions

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 05 November 2010, 17:53:47
Grad am Lesen:

'Nous Maintiendrons'
HMS Suffolk; Third Commission on the China Station 1933 –1935


Das ist das Commission Buch von Suffolks drittem Einsatz auf der East Indies and China Station. Schon spannend wie die die Welt damals gesehen und erlebt haben. Ja, und ein trauriger Kontrast zu einem spaeteren Commission Buch von HMS Cumberland, die 1936 – 1939 auf der Station Dienst tat.

Die Suffolk Crew beschreibt noch eifrig die Schoenheiten Chinas und den herzlichen Empfang in vielen Japanischen Haefen. Die Cumberland hat wegen der zunehmended Spannungen Japan dann gar nicht mehr angelaufen und beschreibt China im Kriege.

Ja, und manche Dinge scheinen sich kaum zu aendern. Irgendwo beschreibt die Crew der Suffolk ihren Einsatz, um einem von Piraten gekaperten Dampfer beizustehn. Die Piraten allerdings ergreifen die Flucht vor Fliegern der HMS Hermes, bevor HMS Suffolk vor Ort ist. Es heist die Britischen Schulkinder, die auf dem gekaperten Dampfer nach Hong Kong zurueck kehrten, haetten das Abenteuer sehr genossen, da so nicht weniger als anderthalb Wochen Schule ausgefallen sein.   

Der Unterhaltungswert von Piratenueberfaellen scheint nachgelassen zu haben ueber die Jahrzehnte.  :|


Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 05 November 2010, 22:48:37
hallo, Axel

'Nous Maintiendrons'

"We shall maintain" - das ist doch der Wappenspruch der Logistiker  :MZ:

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 06 November 2010, 10:35:32
Hallo,
sehr empfehlenswert! Ein altes Buch und der Autor hatte viel Ärger mit den "Admiralsstühlen" und wurde sogar verurteilt (saß eine Zeit im Bau), dann aber freigesprochen! Damals konnte er natürlich nicht wissen, daß der Engländer fast alles mitlesen konnte, aber als er an den Busch klopfte, da weckte er damit die Geister! Feldmarschall Kesselring, der das Geleitwort 1983 schrieb, als es in Deutschland erschien, hätte es aber wissen müssen, denn die Briten gaben es erst oder schon 1974 zu! Alle in Deutschland machten grosse Augen und Prof. Rohwer schrieb dann in der MR einen oder ein paar Beiträge über die Enigma im Atlantikkrieg und es gab noch einen über das Mittelmeer. Muß sie erst aber heraussuchen, es sei, jemand hat sie zufällig unter der Hand, dann sei er so lieb und stelle es bitte rein.

Ich habe nur die deutsche Ausgabe, aber ich schliesse nicht aus, daß unsere italienischen Freunde und diejenigen, die der schönen Sprache mächtig sind, es auch im Original kennen?

Danke.
Gruß
Micha


(http://thumbnails13.imagebam.com/10540/dac288105399739.jpg) (http://www.imagebam.com/image/dac288105399739)(http://thumbnails19.imagebam.com/10540/526e34105399737.jpg) (http://www.imagebam.com/image/526e34105399737)(http://thumbnails31.imagebam.com/10540/06d899105399742.jpg) (http://www.imagebam.com/image/06d899105399742)


 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 06 November 2010, 11:39:56
Ich hab´ auch nur die deutsche Ausgabe ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 06 November 2010, 11:59:16
Ich hab´ auch nur die deutsche Ausgabe ...


und wie findest Du es?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 07 November 2010, 09:23:21
Es ist zwar schon sehr lange her, als ich TRIZZINO gelesen habe, aber wenn ich mich richtig erinnere, reiht er eine große Anzahl eindrucksvoller Indizienketten aneinander um allerdings einen eindeutigen Beweis und konkrete Namen schuldig zu bleiben! Obwohl ich leider kein Italienisch kann, habe ich außerdem eine "holprige" Übersetzung im Gedächtnis.

Insgesamt fand ich das Buch damals nicht herausragend!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 14 November 2010, 21:00:20
Hallo zusammen,

steht schon länger im Regal... Kommt aber ab sofort dran:
Von Nanok bis Eismitte

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3199.0.html

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: edmondo am 19 November 2010, 02:04:00
Hallo Christian !

Die deutsche Fassung hab ich vor über fünfzig Jahren bei meinem Großvater auf seinem Bauernhof in der Lüneburger Heide gefunden und verschlungen.Das Buch ist zu interessant.Dann gab es einen Film mit Pylon Fliegern,der das Geschehen einem auch noch näher brachte.
Ein kleiner dunkelblauer Seaplane in 1:72 durfte natürlich dann nicht fehlen.

edmondo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 23 November 2010, 21:45:25
Hallo zusammen,

ich lese gerade als U-Bahn-Buch "Duell im Pazifik - Von Pearl-Harbor bis Hiroshima - Der Zweite Weltkrieg in Ostasien 1941-1945" von Hrowe H. Saunders. Ist eine relativ leichte Lektüre - ich nutze das Buch als ein "allgemeines Refresh" zum Grobablauf des Pazifikkrieges.

 :MG:

Darius

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 16 Dezember 2010, 20:27:49
Hallo zusammen,

ich habe gerade mit DZIAŁANIA SIŁ MORSKICH PO DRUGIEJ WOJNIE ŚWIATOWEJ von KRZYSZTOF KUBIAK
begonnen (http://www.poczytaj.pl/65956).

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 21 Dezember 2010, 12:27:10
ich habe gerade dieses Buch gelesen. Der Titel machte mich Neugierig, aber ich wurde enttäuscht.
Wenn ältere Herren erlebte Ereignisse schildern, die 65 und mehr Jahre zurückliegen, darf man nicht alles auf die Goldwaage legen.
Wer das nicht kann, so wie ich, für den ist das nichts.

Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 02 Januar 2011, 12:13:23
Hallo zusammen,

Helmut Giessler:
Der Marine-Nachrichten- und Ortungsdienst - Technische Entwicklung und Kriegserfahrungen Erschienen 1971 im Lehmanns Verlag als Band 10 der Reihe Wehrwissenschaftliche Berichte des Arbeitskreises für Wehrforschung

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 02 Januar 2011, 23:27:03

Choral am Ende der Reise (Erik Fosnes Hansen)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Suedwester am 02 Januar 2011, 23:30:38
Ich lese gerade einen Uralt-Schinken: János Erdödy: Wachablösung auf dem Ozean. Zählt das auch? :D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 04 Januar 2011, 14:22:30
Die FIST hat mir aus dem Keller zwei Bücher bereitgestellt:

Jentschura, Jung, Mickel: Die japanischen Kriegsschiffe 1869 - 1945, München 1970, in der besten Gröner-Tradition, übersichtlich und ausführlich, wirklich sehr empfehlenswert, leider aber wohl nicht mehr neu erhältlich und gebraucht nach meinen Recherchen ziemlich teuer

Shizuo Fukui, Überblick über die die Schiffe der japanischen Kriegsmarine 1925/1947, Buch auf japanisch mit kurzen englischen Texten, zeigt viele mir bis dato unbekannte Bilder von den Wracks, welche nach 1945 in und um Japan lagen und gibt einige Hinweise auf den Verbleib der Flotteneinheiten, welche 1945 noch existierten, sehr empfehlenswert aber leider auch nicht mehr erhältlich

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 04 Januar 2011, 14:38:25
Die letzten Bücher, die ich mir (am Neujahrstag in der Bahn) reingezogen habe, waren die beiden ungemein wertlosen Abhandlungen von Kühlwetter und von Dohm zur Skagerrakschlacht. Diese Werke waren in den Zwischenkriegsjahren in unglaublichen Auflagen bei Ullstein und bei Bertelsmann erschienen, und transskribierten das um Sachlichkeit wenigstens ein bisschen (und damit umsonst) bemühte "Krieg zur See" zum Thema in die zeitgenössisch schwer angesagte "Blut-und-Eisen"-Lyrik.
Die Bücher kamen fast kostenlos an mich, aus einem Nachlass. Hab ich mir jetzt angeguckt wegen des Threads von Jutlandtruth. Erkenntniswert = 0, auch wenn einer der Autoren wohl Augenzeugenberichte eingeflochten hat.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 04 Januar 2011, 18:45:18
Die letzten Bücher, die ich mir (am Neujahrstag in der Bahn) reingezogen habe, waren die beiden ungemein wertlosen Abhandlungen von Kühlwetter und von Dohm zur Skagerrakschlacht. Diese Werke waren in den Zwischenkriegsjahren in unglaublichen Auflagen bei Ullstein und bei Bertelsmann erschienen, und transskribierten das um Sachlichkeit wenigstens ein bisschen (und damit umsonst) bemühte "Krieg zur See" zum Thema in die zeitgenössisch schwer angesagte "Blut-und-Eisen"-Lyrik.
Die Bücher kamen fast kostenlos an mich, aus einem Nachlass. Hab ich mir jetzt angeguckt wegen des Threads von Jutlandtruth. Erkenntniswert = 0, auch wenn einer der Autoren wohl Augenzeugenberichte eingeflochten hat.

Hallo Leutnant Werner,

Der Arno Dohm war das beliebteste Buch meiner Vorjugendzeit. Da übte ich mich im gedruckten Sütterling, was jetzt sehr zu Passe kommt (das Geschriebene muß ich mir noch beibringen). Ich habe mir es dauernd angesehen und war von der Schärfe der Fotos tief beeindruckt. Leider ist es mir in Laufe der Zeit abhanden gekommen, aber ich versuche meine erste maritime Liebe doch mir zu besorgen.

Gruß
Micha
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 05 Januar 2011, 09:10:55
Wenn Du so daran hängst, Micha, dann schick ich Dirs per Post. Schick mir ne PN mit Deiner Adresse
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 10 Januar 2011, 17:03:13
Auf manche Buecher muss man einfach warten koennen. Ich finde die Logistik hinter dem Schlachtenlaerm ja doch immer ausgesprochen spannend. So habe ich schon vor laengerem mit Spannung die "Merchant Shipping and the Demands of War" aus der "History of the Second World War" Series gelesen. Tolles Buch! Aber wann immer es um Oeltransport geht verweist die Autorin auf das Buch "Oil" von Payton-Smith aus der selben Serie. Das aber ist selten und ueber die letzten Jahre hab ich es nie fuer unter 80 Pfund gesehen. Hrmpf!

(Stimmt nicht – vor vielen Jahren mal fuer 20 Pfund bei ebay. Damals hatte ich aber keine 20 Pfund uebrig. Seufz!)

Kurz vor Weihnachten trudelt doch eine e-mail von einem der Buchsucher, bei denen ich Suchen gespeichert habe ein: Der Payton-Smith fuer 7 Pfund Sterling.  :-D

Nach Neujahr wieder aus dem Winterurlaub nach Hause kommend, lag es dann in der Post. Ich mag ja ueberhaupt Buecher. Ich finde Buecher einfach aesthetisch. Einige von der "History of the Second World War" Series gibt es ja inzwischen als Paperback Nachdrucke. Ok. Aber nicht das Selbe! Die Erstausgaben haben noch die liebevoll gefalteten Ausklappkarten.

Schon drollig die Geschichte meines Buches selbst – Druckfrisch in eine oeffentliche Leihbuecherei und da schmachtete es dann von 1972 bis 2010; grad gut zehn Mal ausgeliehen in den Jahren. Das ist natuerlich noch reichlich gegen mein geschaetztes Handbuch der Ballistik vom Cranz, welches es in fuenfzig Jahren Buecherei auf rein gar keine Ausleihen brachte aber zehn Mal ist als Investition fuer eine Oeffentliche Buecherei auch nicht so toll. Nu ists bei mir und wird sehr geschaetzt.

Ich bin grad durch die ersten Kapitel und hab etwas quer gelesen – schoenes Buch! Der Aufbau ist wie bei vielen aus der Serie chronologisch wobei es aber Kapitel mit Schwerpunkten gibt. Jedem Kapitel folgt ein eigener Anhang mit Tabellen und Graphen.

Der Autor beginnt mit einem kurzen Abriss der Vorgeschichte. Beschreibt die Britischen Bemuehungen in den Zwischenkriegsjahren kontrollierende Anteile in der Oelfoerderung zu erwerben – recht erfolglos; beschreibt die halbherzigen Versuche Kohle nach Fischer Tropsch zu veroelen, um so Autarkie zu erreichen. Als es dann los geht ist Britannien dann doch auf Importe von nominell unabhaengigen Firmen und Laendern angewiesen.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Ufo     
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 19 Januar 2011, 10:44:08
nachdem ich mit höchstem Interessen das Buch "Kaiseradler und Halbmond" von unserem  bernd Langensiepen gelesen hatte,                                    habe ich, obwohl nicht gerade ein Marine -Buch,mich in das Buch Gallipoli 1916 verbissen,von Klaus Wolf.                                                               Das ist eine schöne Ergänzung zum vorgenanntem Buch , denke ich mal.
Was soll ich sagen ? Mein Bild von der Deutsch -Türkischen -Waffenbruderschaft oder Deutsch-Türkischen Freundschaft ist jetzt ganz zusammengebrochen.
Ich hatte als Jugendlicher (wie sich das heute anhört ) die beiden Bücher .Die Hölle von Gallipoli von Walter v. Schoen und
der kampf um die Dardanellen von Clemens Laar und noch ein Buch von Goeben und Breslau ,Titel und Autor jetzt nicht greifbar bekommen und gelesen.
Dann kamen noch diverse Zeitungs und Magazin -Geschichten dazu und mein Bild war perfekt. .
Und nun diese beiden Bücher.
Also , kann ich bestens Empfehlen

Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 27 Januar 2011, 21:08:51
Hallo zusammen,

also nun ist bei mir "Der Lufttorpedo - Entwicklung und Technik in Deutschland 1915-1945" von Friedrich Lauck dran.

So wie es die Kollegen hier schon häufig genannt haben  und auch wenn ich erst auf Seite 38 bin: Sehr empfehlenswert.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Turbo-Georg am 28 Januar 2011, 10:42:01
Hallo miteinander,
ich habe vor ein paar Tagen von Freunden ein Buch geschenkt bekommen, das ich mir vermutlich nicht selbst gekauft hätte.
Ich nehme an, den meisten von euch ist es bekannt.

Zur See. - Viceadmiral Henk, Ludwig von
2002, ISBN: 3898362213
KOMET-Verlag GmbH, Köln

Es handelt sich um einen hochwertig ausgestatteten Reprint (fotomechanische Wiederauflage) der Ausgabe von 1891. 450 Seiten, Blaues Leinen mit Goldprägung und Deckelbild.
Es hat Hoch-Format 380 x 280 (Folio) mit 14 ganzseitigen Kunstbeilagen und 376 Textabbildungen als Stiche oder Lithografien.

Interessant finde ich die zeitgenössische Darstellung der noch jungen kaiserlichen Marine in der patriotisch und pathetisch überzogenen Ausdrucksweise am Ende des 19. Jahrhunderts.
Es werden die Schiffe dieser Zeit ebenso beschrieben, wie der Schiffbau, die Hafen- und Werftanlagen sowie das Bordleben.

Es wird zurzeit in recht großer Anzahl zu günstigsten Preisen, zum Teil in Originalverpackung antiquarisch  angeboten (eurobuch.com).

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 25 Februar 2011, 17:09:02
Schoenes Buch was ich da grad am Wickel hab!

Nicht selten wird bei ebay ja ein lahmer Esel mit Raeude und Diabetes als Rennpferd angeboten. 'Gebraucht' heisst bei manchem Verkaeufer von Buechern dass wenigsten 80% der Seiten noch zwischen Buchdeckel und Buchdeckel vorhanden sind.

Ich hatte nicht viel erwartet als ich mir in einer Auktion, die nu' just zu meinem Geburtstag endete "British Destroyers' von Edgar March gekauft hatte – fuer buchstaeblich einen Appel und ein Ei. Wenn ich bei einem Verkaeufer ein nettes Buch entdecke klicker ich mich oft noch durch deren andere Angebote. Wer weiss, was da noch so ist. In diesem Falle war da der mir fehlende Garzke, Dulin "Allied Battleships". Auch der blieb ein absolutes Schnaeppchen.

Nun – sollt' ich mich freuen? Der Verkaeufer hatte die beiden Buecher regelrecht runtergeputzt. Klang so als ob man noch diverse Schleimpilze mit den vergammelnden Seiten bekommen wuerde und die Haelfte der Seiten wuerde wohl zusammengerottet sein. Oder doch nicht?

Gestern kamen die Beiden an. Der Postbote grunzte etwas unwillig ob des Gewichtes. Vorsichtig ausgepackt. Der Schutzumschlag vom March sah so lala aus. In den Sechziger und fruehen Siebziger Jahren waren Glanzpapierumschlaege schrecklich en vogue. Die neigen ueber die Jahre dazu sproede zu werden und regelrecht zu brechen. Man sieht selten einen March oder das Pendant "Battleships" von Oskar Parkes, welches nicht einen vollkommen eckenzerfressenen Schutzumschlag hat. Meiner schneided noch nichtmal schlecht ab. Und das Buch? Keine der von mir befuerchteten Stockflecken. Ok – es mueffelt ordentlich nach altem, klammem Papier. Aber es ist tadelos in Schuss. Der March lebt unter anderem von seinen zahllosen Ausfaltplaenen auf duennem Papier. Es scheint manchen Menschen nicht gegeben zu sein mit sochen Plaenen umzugehen. Bekommt man ein ehemaliges Bibliotheksexemplar so sind die Plaene und Karten meist oben und unten voellig zerfressen, weil irgendwer nicht faehig war die wieder anstaendig einzufalten und die ueber den Buchblock heraus standen. Hier nicht! Jeder Plan wie am Tag des ersten Verkaufes. Tolles Buch; tadellos in Schuss fuer seine 45 Jahre.

Das Teil ist sehr zu empfehlen. Ich hatte ja den Parkes und hatte gehofft, die beiden seien vergleichbar. Bingo! Das Buch liefert nicht nur Informationen ueber die einzelnen Zerstoerer. Die kann man sich zu 75% auch anderswo zusammensuchen. Was den March ausmacht ist, dass er eben auch die Hintergruende der Designs beleuchtet; wie wurde entwickelt, wie getestet? Was waren die Abnahmebedingungen und wie exakt wurden die eingehalten. Wie genau wurden bestimmt Baudetails ausgefuehrt, was war vorgegeben was durften die Werften nach Lust und Laune machen? Was wurde aus welchem Stahl gebaut und warum; wo genietet, wie geschweist; von diesen Details lebt das Buch. Man kann die Kriegschiffbauentwicklung ueber ein halben Jahrhundert im Detail nachvollziehen.

Echt zu empfehlen.
Als Schnaeppchen mag es selten sein. Aber Ausschau halten lohnt allemal!


Ja, und der Garzke, Dulin ist natuerlich toll!
Aber den kennen doch wohl viele. Zu meinem grossen Vergnuegen ist auch der noch tadellos in Schuss.         

Nu hab ich erstmal eine Weile was zu lesen ...
Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 Februar 2011, 18:27:43
Ja, der MARCH .... das ist noch ein richtiges BUCH ... mit diesen genialen, bereits erwähnten Faltplänen .... ein absolutes MUST für alle, die sich für britische Zerstörer interessieren ... leider schwer und selten günstig zu bekommen, aber wirklich sehr zu empfehlen ... meine Ausgabe habe ich ja nun schon länger nicht gesehen, ist aber in guten Händen zur Ausleihe (was ist normalerweise wegen schlechter Erfahrungen sonst nicht mehr mache)!

Tja, heute ist der neueste Streich von Norman FRIEDMAN bei mir eingetrudelt: British Cruisers: Two World Wars and After (http://www.amazon.com/British-Cruisers-World-Wars-After/dp/1591140781)
... soll wohl den guten alten, aber nur noch schwierig zu bekommenden RAVEN/ROBERTS ersetzen ... scheint nach einem ersten Durchblättern auch ganz gut gelungen zu sein ... viele Skizzen dabei, auch von Umbauten ... auch verschiedene Export-Entwürfe werden abgehandelt ... gute Datenliste im Anhang ...

Allerdings habe ich durch eine Fehlbestellung nun zwei druckfrische Ausgaben dieses Buches hier!
Wenn also jemand Interesse daran hat, gebe ich es für € 50,- + Versand gerne ab - Nachricht bitte per PN!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 Februar 2011, 18:57:50
Ähm, der FRIEDMAN hat bereits einen neuen Besitzer!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 25 Februar 2011, 19:03:56
@Peter,

dein Buch ist in allerbesten Händen! Ekke hat es und bringt es mit nach BHV.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 Februar 2011, 19:09:41
... kein Problem, ich hoffe nur der Wälzer passt ins Handgepäck!  :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 25 Februar 2011, 20:46:40
Jo, den Friedman hab ich mir doch auch gleich mal geordert.  8-)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 26 Februar 2011, 00:43:49
Nach der Lektüre von "naval firepower" werde ich mir von diesem mediokren Author nix mehr zulegen, egal, wie schick er das Kreuzerbuch gestaltet hat....
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Bergedorf am 26 Februar 2011, 01:25:29
Hallo Leutnant Werner,

was ist das Problem an "naval firepower" von Friedman? Leider habe ich das Buch nicht und kann es deshalb nicht beurteilen...

Gruß

Dirk
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 26 Februar 2011, 09:57:19
Na ja, "Naval Firepower" konnte die hohen Erwartungen, die vor dem Erscheinen in das Buch gesetzt wurden, nicht erfüllen und man muss es tatsächlich als "Ausrutscher" unter den bisherigen Veröffentlichungen von Norman FRIEDMAN bezeichnen - alle anderen Werke von ihm, die in meinem Besitz sind, kann man aber durchaus empfehlen!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rudergänger am 04 März 2011, 08:11:21
Guten Morgen,

ich lese zur Zeit das Buch von Franz Selinger Von "Nanok" bis "Eismitte" ,habe es für knapp 13 Euronen ,noch orginal eingeschweißt, erstanden.

Das Buch ist im Convent Verlag als Band 53 der Schriften des Deutschen Schiffahrtsmuseum erschienen.

Ich bin zwar erst bis Seite 58 gekommen, muss aber sagen für mich ein Klassebuch.

Die Austattung mit Fotos, Karten und Skizzen ist sehr üppig und von guter Qualität.

In dem Band werden auf 384 Seiten die meteorologischen Unternehmen in der Arktis von 1940 bis 1945 beschrieben.

Der Schwerpunkt liegt bei den deutschen Aktivitäten, beschrieben werden aber auch Unternehmungen der Alliierten und Dänemark.

Die einzelnen Unternehmungen werden sehr ausführlich und detailliert dargestellt.

Auch die Freunde der fliegenden Zunft sowie die Aktivitäten mit U Booten kommen nicht zu kurz.

Es wird hier dargestellt welche Anstrengungen unternommen wurden um Wetterdaten zu bekommen und welche Auswirkungen das auf die

Operatinsplanung

hatte. Bisher ist dieses Kapitel der Seekriegsgeschichte ja doch sehr stiefmütterlich behandelt worden.

Das Buch ist meiner Meinung nach ein Muß füe alle die sich mit den nördlichen Kriegsschauplatz aber auch für die bei den Unternehmungen eingesetzten

Schiffseinheiten  (Wetterschiffe) interessieren. Soweit ein kurzer Einblick in diesesin Aufmachung und Inhalt für mich sehr schöne Werk.

Einen schönen Morgen wünscht Euch

Harald
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 04 März 2011, 08:31:32
Danke Harald für den Hinweis.

Habs auch mal bei ZVAB bestellt :-)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 24 März 2011, 22:39:24
Ich lese gerade

Geoffrey Regan´s "book of naval blunders"

Schon die Frontseite verspricht: " Regan is Britains premier authority in military disasters".

Das Buch, das 1993 zum ersten Mal veröffentlicht wurde, hat zwei Teile: Im ersten Teil werden innerhalb von 6 Kapiteln nach Ursachen sortiert verschiedene maritime Katastrophen betrachtet. Im zweiten Teil werden zu rund 20 Seeschlachten Fallstudien angeboten.

Die Frage, die allem zu Grunde liegt, ist immer die Gleiche: Was war der Grund dafür, dass dieses oder jenes Unternehmen nicht klappte, ja vielleicht grandios scheiterte.

Mit einem manchmal sachlichen, manchmal aber auch in die Satire oder auch Zynik abgleitenden Ton wird das Reich der zerblatzten Blasen der Marinegeschichte - einigermaßen akkurat - abgearbeitet. Nicht alles mag stimmen, aber die Änderung der Perspektive ("Why? Who done it?") ist recht erfrischend.

Für die unter euch, die es nicht immer bitter ernst nehmen, ist dieses Buch eine erheiternde Abwechslung!

Regan, Geoffrey: "Naval Blunders", ISBN 0 233 99978 7
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 29 März 2011, 13:54:42
Durfte vor kurzem mal in den Doubletten-Regalen der Bücherei der MSM suchen, es gab zwei Lösungen:
1. ein Jahresgehalt ausgeben (fällt nach Einspruch der Finanzministerin aus :| :wink:)
2. einige wenige Bücher erwerben

Hier die "Beute"
1. Mitsuo Fuchida, Masatake Okumiya, Midway, The battle that doomed Japan, USNI 1955 (Originalausgabe)
2. Lockwood, Shoemakers, Sie jagten Nippons Flotte (Sink 'em all) Die amerikanischen U-Boote im Pazifik 1941-1945, Krefeld, 1964
3. Watts, Japanese Warships of World War II, London 1966  (ähnlich aufgemacht wie der Jentschura)
4. Silverstone, U.S. Warships of World War II, London 1965
5. Gustav Jensen, Seemacht Japan, 2. erweiterte Auflage, Berlin 1943
6. KKpt a.D Fritz Otto Busch, Die japanische Kriegsmarine, mit einem Beitrag des Gesandten der japanischen Botschaft Berlin Exzellenz Shin Sakamura, Berlin 1942
Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 29 März 2011, 18:04:37
... schöne Beute, AXEL!  top

Zitat
3. Watts, Japanese Warships of World War II, London 1966  (ähnlich aufgemacht wie der Jentschura)
... nur im Format kleiner und mit wesentlich schlechteren Skizzen

Zitat
5. Gustav Jensen, Seemacht Japan, 2. erweiterte Auflage, Berlin 1943
... ein feiner Klassiker, leider löst sich bei meiner Ausgabe der Buchrücken  :cry:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 29 März 2011, 18:36:50
Zitat
... nur im Format kleiner und mit wesentlich schlechteren Skizzen
Stimmt, Nr. 4 ist ebenso aufgemacht.

Zitat
... ein feiner Klassiker, leider löst sich bei meiner Ausgabe der Buchrücken

meine Ausgabe zeigt leider auch deutliche Gebrauchsspuren

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: oekonom am 01 April 2011, 09:17:42
Ich lese derzeit das Buch Lautlose Jäger von Theodore P. Savas.
Ich habe das Taschenbuch in einem sehr guten Zustand für 0,89€ + 3,00€ Versand über Amazon gebraucht gekauft. Es gibt in kurzen Kapiteln Einblicke zu den U-Boot Kommandanten Endrass, Merten, Kapitsky, Guggenberger, Oehrn und Eck. Für mich als interessierter Anfänger in dieser Thematik ein spannender Anfang. Weitere Bücher stehen schon auf der Warteliste im Bücherregal.

Gruß Matthias
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hans Jehee am 01 April 2011, 12:49:14

Hallo,

Ein Buch was ich schon einige Zeit zu Hause habe aber wieder von Schrank geholt habe. The Battle of the East Coast (1939-1945) herausgegeben von J.P. Foynes. Ein gut recherchiertes Buch über ein Thema dass kaum beschrieben ist. Gibt sicherlich für interessierten in der Seekrieg in die südliche Nordsee ein gutes Bild von der Krieg entlang die englische Küste (The Nore Command). Nicht nur Grossaktionen wie Operationen Dynamo (Dunkircken) und Cerberus (Rückführung Scharnhorst, Gneisenau und Prinz Eugen) aber hauptsächlig die Alltagkrieg von sehr viele Kleinschiffe. Sehr zu Empfehlen.

Gruss von Holland,

Hans
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 01 April 2011, 21:31:53
Hallo Hans,

schöner Hinweis - habe mal das Buch mir "für später vorgemerkt".

Ich bin gerade an dem Buch "Admirał Unrug 1884 - 1973" vom M. Borowiak dran.
http://www.amazon.de/Admiral-Unrug-1884-1973-Mariusz-Borowiak/dp/8370204090

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 02 April 2011, 08:11:21
Hallo Hans,

schöner Hinweis - habe mal das Buch mir "für später vorgemerkt".

Ich bin gerade an dem Buch "Admirał Unrug 1884 - 1973" vom M. Borowiak dran.
http://www.amazon.de/Admiral-Unrug-1884-1973-Mariusz-Borowiak/dp/8370204090

 :MG:

Darius

Joseph von Unruh (Ubootfahrer der Kaiserlichen Marine - Schulboote), der nach dem 01.09.1939 plötzlich seine Muttersprache (seine Mutter war eine aus Sachsen) verlernte und im Gefangenenlager nur mit Hilfe eines Dolmetschers redete.

 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 05 April 2011, 14:41:28
Ich habe gerade das Buch " Deutsche Marine im 2.Weltkrieg " von E.P. von der Porten voe mir liegen. Ich finde hier ein paar gute Sachen welche auch gerade im Forum diskutiert werde . Porten geht z.B. ausführlich auf die Entwicklung der Marine nach dem 1. WK ein und ein anderer Teil beschäftigt sich mit "Seelöwe ". Herausgeber war der Motorbuch Verlag   

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: F.B. am 05 April 2011, 16:25:28
Hallo,

lese zur Zeit "Windjammer" von Jochen Brenneke.

MfG

Frank
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 05 April 2011, 17:12:55
Paul Koeppen: Die Überwasserstreitkräfte und ihre Technik.

sehr interessantes Buch

Auffällig ist nur, dass Harald Fock für den 1. Band Z-vor! bei den deutschen Torpedobooten sehr viel übernommen hat - sollte einem das bekannt vorkommen  :-D

MfG

Ulli
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 13 April 2011, 09:45:05
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hatte ich bei --/>/> Christian Schmidt (http://www.christian-schmidt.com/) den Sammelband von Miroslaw Skwiot zu den deutschen Marinekanonen bestellt (Guckst Du --/>/> hier (http://www.christian-schmidt.com/product_info.php?cPath=21_88_17_9_100_302&products_id=7417)!). Gestern nun ist das Buch endlich angekommen und macht auf den ersten und auch auf den zweiten Blick einen recht ordentlichen Eindruck. Ca. 390 Seiten mit jeder Menge Fotos, vielen Daten (Prüfung der Richtigkeit steht allerdings noch aus), vielen 3D-Darstellungen, die eine gute Anschaulichkeit der Waffen ermöglichen und auch Rissen von den Waffen, die fast schon für einen Nachbau als Modell ausreichen. Insoweit ausführlicher als Campbells: "Naval Weapens of WWII"  (wobei der ja noch genügend anderes zu erledigen hat).
Ein kleines Manko ist nach meiner Auffassung, dass keinerlei Quellenangaben bezüglich der Abbildungen gemacht werden, die z.T. offensichtlich aus diversen Bedienungsanleitungen und Betriebsanleitungen der gezeigten Waffen stammen. So fällt eine konkrete Nachsuche in Bibliotheken unnötig schwer. ('n bisschen Kleckerkram ist auch danebengegangen, so gehört U 30 zum Typ VII A und nicht zum Typ VII B, siehe S. 30 unten, Kleinigkeiten halt.)
Entgegen der Angaben in der Beschreibung bei Christian Schmidt umfasst der Sammelband die Inhalte aller vier GUNpower-Bände 17, 18, 19 und 20. Man muss also den Band zu den leichten Kalibern (Guckst Du --/>/> hier (http://www.christian-schmidt.com/product_info.php?cPath=21_88_17_9_100_302&products_id=7636)!) nicht gesondert bestellen. Allerdings konnte ich durch diesen Lapsus feststellen, dass einige der 3D-Abbildungen in den Einzelbänden bis zu etwa 50% größer abgedruckt worden sind. Wer also Wert auf bessere Erkennbarkeit von Details legt, ist u.U. mit den Einzelbänden besser bedient.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 15 April 2011, 22:07:17
Hallo zusammen,

mal was englishes zur Abwechslung 
Unconditional surrender - A Memoir of the Last Days of the Third Reich and the Dönitz Administration
von Walter Lüdde-Neurath, Foreward by Jürgen Rohwer

:-D

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rudergänger am 16 April 2011, 17:11:48
Hallo Darius,

habe hier in deutsch: Lüdde Neurath "Regierung Dönitz-Die letzten Tage des Dritten Reiches"

4. Auflage 1980 Druffel Verlag, Leoni am Starnberger See.

Ist das von Dir angegebene Buch die englische Übersetzung, oder ist das was gänzlich anderes?

Gruß

Harald
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 16 April 2011, 18:46:06
Hallo Harald,

ja, es ist die englische Übersetzung.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: U 48 am 23 April 2011, 16:49:26
Moin,moin

Ich lese grade
"Das U-Boot als Kriegs- und Handelsschiff. Die technische Entwicklung und Anwendung der Tauchboote, deren Motoren, Bewaffnung und Abwehr."
von. J.Küster

Ein sehr gutes Werk das ist genauso wie "Der Bau von Unterseebooten auf der Germaniawerft" ist.

Ich kann jeden U-Boot Interessierten nur das Werk "Das U-Boot als Kriegs- und Handelsschiff" nahe legen.

Schönen Gruß
U 48
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: oekonom am 10 Mai 2011, 13:40:44
Moin, moin,
lese gerade (bin fast durch) das Buch von Paul Lund Harry Lundlam: Die Nacht der U-Boote, Die Vernichtung des britischen Geleitzugs SC7.
Interessant und spannend geschrieben zeigt es die Dramatik aus der Sicht der allierten Handelsfahrer. 

Gruß Matthias
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 18 Mai 2011, 20:30:29
Ein wenig neues Zeugs für ganz schmales Geld vom Gebrauchtmarkt, mal wieder was menschelndes:

G.G. Connell, "Valiant Quartet" - His Majesty's Anti-Aircraft Cruisers Curlew, Cairo, Calcutta and Coventry.

Robert Hughes, "Flagship to Murmansk" - A Gunnery Officer in HMS Scylla 1942-43 (u.a. PQ 18).

Norman Hanson, "Carrier Pilot".
Hanson wurde in den USA als Corsair-Pilot ausgebildet und ging dann mit HMS Illustrious in den Pazifik.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 18 Mai 2011, 20:50:02
G.G. Connell, "Valiant Quartet" - His Majesty's Anti-Aircraft Cruisers Curlew, Cairo, Calcutta and Coventry.

habe ich mal vor 10-15 Jahren oder so ausgeliehen gahabt. Ist nicht schlecht - die historischen Fakten habe ich damals noch nicht so ganz beurteilen können, würde mich heute wieder reizen.

Ich lese jetzt Warriors and Wizards: The Development and Defeat of Radio-Controlled Glide Bombs of the Third Reich von Martin J. Bollinger

m.M. sehr empfehlenswert

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Thomas am 31 Mai 2011, 22:59:05
Ganz nett zu lesen:

http://etd-submit.etsu.edu/etd/theses/available/etd-0428109-094244/

Johnny H. Spence, II
South Pacific Destroyers: The United States Navy and the Challenges of Night Surface Combat
in the Solomons Islands During World War II
Master-Arbeit, 2009, East Tennessee State University
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 01 Juni 2011, 18:49:18
Hallo zusammen,

ich lese gerade
Nordseeküste im Krieg 1939-42. Orte - Ereignisse - Geschichten

 --/>/> http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13389.0.html

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 01 Juni 2011, 21:26:17
Martin, das Buch habe ich auch gerade am Wickel. Es gefällt mir sehr gut!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: N. Juel am 04 Juni 2011, 12:14:50
Ich lese gerade von Peter Doepgen "Die Washingtoner Konferenz, das Deutsche Reich und die Reichsmarine - Deutsche Marinepolitik 1921 bis 1935". Sehr lesenswerte Lektüre. Das Buch erschien 2005 im Verlag H.M. Hauschild GmbH, Bremen und ist im Buchhandel noch erhältlich. 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 06 Juni 2011, 18:14:52

Die letzte Fahrt der München,
von Lars Schmitz-Eggen
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 06 Juni 2011, 18:44:37
...bei der Marine  von Lothar Borbe Nora-Verlag
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 07 Juni 2011, 14:11:17
Grade eingetroffen ..... :-o

L.A. Rose -------------The ship that held the line - USS Hornet and the first year of the pacific war
R. Schultz / J. Shell--We were pirates - a torpedomans pacific war (USS Tambor)
J.B. Lundstrom--------The first team - pacific naval air combat from peral harbor to midway
J.B. Lundstrom--------The first team - and the cuadalcanal campaign - naval air combat from august to november 1942
T.P. Mulligan-----------Lone wolf - the life and death of u-boat-ace Werner Henke

zwei Bücher - trotz sehr vollem Schreibtisch - schon angelesen :MV:

Bei der Menge ist das Pfingstwochenende - d.h. bei schlechtem Wetter -  lesemäßig "gerettet" :-D :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 08 Juni 2011, 22:00:14

Die letzte Fahrt der München,
von Lars Schmitz-Eggen

Ist ja spaßig.
Ich habe den Autor mal persönlich kennengelernt, allerdings in seiner Funktion als Chefredakteur des Rettungs-Magazins (was er auch immer noch ist, soweit ich weiß).
Das er auch maritim unterwegs ist, wußte ich gar nicht...  :-o
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rottenburger1801 am 20 Juni 2011, 19:40:54
Karl-Friedrich Merten: Nach Kompaß, Ullstein Tb., preiswert, mit ca.730 Seiten und zahlreichen mir bis dato unbekannten Fotos. Merten  -  bekanntlich hervorragender Offizier und mit aufrechter deutscher Gesinnung versehen, was von vielen Jüngeren heutzutage gar nicht mehr verstanden wird  -  beschreibt sein ganzes Leben von der Kaiserl. Kadettenanstalt über Reichs- u. Kriegsmarine einschl. des Neuanfangs in der Nachkriegszeit. Viele Bord- bzw. Landerlebnisse sind für manche Rezensenten etwas zu ausführlich, aber ich finde das gehört alles dazu um seine Zeit zu verstehen. Außerdem kannte und beschreibt er eine Unmenge Persönlichkeiten des milit. und polit. Lebens der Zeit, die auch in anderen Fachpublikationen immer wieder erwähnt werden.
Lesen ist absolutes Muss.      :MG:      Frohes Forschen weiterhin.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 30 Juni 2011, 22:17:15
... heute ist meine neueste Erwerbung angekommen:

Shizuo Fukui
Japanese Naval Vessels Illustrated: 1869-1945
Vol.2 Cruisers, Corvettes & Sloops

 :-D ... die Freude ist gross, denn damit hab´ ich Band 1 und 2 jetzt hier stehen ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 30 Juni 2011, 23:01:42
Ausgesprochen neidischer Glückwunsch, ein echter Leckerbissen

Gruß aus Rostock

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 30 Juni 2011, 23:43:22
THX, AXEL ... bin auch ziemlich stolz drauf, diese Prachtbände jetzt hier zu haben!  :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: mhorgran am 01 Juli 2011, 06:25:37
"Soldaten" von Sönke Neitzel / Harald Welzer. Zwar nicht direkt marinespezifisch aber Marinesoldaten mit einschließend. Jedenfalls recht heftig mit seehr interessanten Schlüssen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 01 Juli 2011, 09:01:42
Robert Drury & Tom Clavin: "Halsey´s Typhoon"
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 01 Juli 2011, 16:20:28
Hai

@Stephan
Kannst du schon etwas mehr zu "Soldaten" sagen? - Menschliche Abgründe infolge "Kriegsfreiheit" am BEISPIEL der Wehrmacht? - Ist das richtig?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 01 Juli 2011, 16:39:33
hallo Peter,

diese drei Bände sind wirklich toll. Ich habe sie Anfang der 80er Jahre mir aus japan schicken lassen.
Bezahlt habe ich ungefähr 100,-DM/ Band. War viel Geld für mich, auch damals schon. Porto und Versand brauchte ich nicht zu bezahlen, denn es war eine Beigabe für eine Lieferung an einen Bekannten.

Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 02 Juli 2011, 09:32:24
Hallo zusammen,

ich habe mit diesem hier angefangen:
Rüstung und Rüstungserprobung in der deutschen Marinegeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Torpedoversuchsanstalt (TVA)
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3826.msg51927.html#msg51927

Bisher sehr empfehlenswert.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: mhorgran am 02 Juli 2011, 22:02:54
Hai

@Stephan
Kannst du schon etwas mehr zu "Soldaten" sagen? - Menschliche Abgründe infolge "Kriegsfreiheit" am BEISPIEL der Wehrmacht? - Ist das richtig?
Hallo Jörg
Ja so ähnlich

Etwas erschreckend wie schnell sich die (deutschen) Soldaten ans Töten gewöhnten und manche tatsächlich Spaß daran empfanden. Ebenso interessant, das Regime entgrenzte zwar das Töten - sehr viel wichtiger als der ideologische Überbau war aber die Primärgruppe. Neitzel / Welzer sind der Meinung das sich die Wahrnehmung von Soldaten im Krieg derart ändert das jeder als Feind und damit Ziel angesehen werden konnte / kann - mit Beispielen aus dem 2.Wk aber auch von anderen Ländern und Kriegen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AJFuchs67 am 03 Juli 2011, 11:55:24
HI ,
Ich hab auch grad was neues,zumindest für mich. "Panzerschiffe um 1900" Von Ulrich Israel u Jürgen Gebauer,verlegt vom Brandenburgischen Verlagshaus.Gut illustriert u 143 Seiten stark!!

Gruß Fuchs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 14 Juli 2011, 00:24:23
Vincent P. O´Hara, "The U.S. Navy against the Axis - Surface Combat 1941-45"
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 14 Juli 2011, 10:41:07
Geisterschiff 28 (Fritz-Ludwig Dechow -Gerdes Verlag -Preetz Holstein 1962)habe ich mir kürzlich gekauft.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 20 Juli 2011, 16:54:43

Mal einen Roman:

"Hundewache" von Jan von der Bank
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 20 Juli 2011, 17:17:52
Naja kein Marinebuch, aber zum Thema Seeflischerei: 8-)

Doppeldecker und Strahlbomber über Rebnitz
-Die Walther-Bachmann-Flugzeugwerke -

von
Edwin Sternkiker
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 10 August 2011, 17:01:59
(http://thumbnails43.imagebam.com/14439/5c06eb144385551.jpg) (http://www.imagebam.com/image/5c06eb144385551) (http://thumbnails48.imagebam.com/14439/cdf494144385537.jpg) (http://www.imagebam.com/image/cdf494144385537)


Mein Geburtstagsgeschenk. Sehr empfehlenswert! Schon gelesen - erhalten am 02.08. und gestern, am 09.08.2011 zu Ende gelesen. Preis: 22,50 €

 :MG: Micha
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: IIWO am 14 August 2011, 21:02:59
Auf der Suche nach dem "Text Book of Naval Architecture" habe ich bei meinem letzten virtuellen Streifzug durch die Antiquariate auf der Insel noch preiswert einen Doppel-Schinken erstanden:

"The Naval Memoirs of the Admiral of the Fleet Sir Roger Keyes:
Vol. 1 - The Narrow Seas to Dardanelles (1910-1915) und
Vol. 2 - Scapa Flow to Dover Patrol (1916-1918)"

Zwei jeweils über 400 Seiten starke Bände, die 1934/1935 erschienen sind und durchgehend mit Illustrationen und großen ausfaltbaren Plänen/Skizzen versehen sind. Abgerundet wird das Ganze durch einen sehr umfangreichen Index. Wirklich sehr schön gemachte Bücher!

Der zweite Band (den ich u.a. wegen der "Dover Patrol" erstmal vorgezogen habe) behandelt u.a. Keyes Stationen von den "Eastern Mediterranean", über die Grand Fleet (u.a. als Kdt. HMS Centurion), einem Komitee zur Erstellung eines "Reports on Invasion Possibilities" (deutsche Invasion Englands wohlgemerkt!), bis zur "Dover Patrol".

Keyes schreibt über seine Erlebnisse in einem angenehm sachlichen Stil unter Angabe vieler, auch deutscher, Quellen. Die eine oder andere (ältere) Monographie wird von Keyes zurechtgerückt oder relativiert. So bekommt insbesondere Keyes Vorgänger bei der "Dover Patrol", Admiral Bacon, die eine oder andere Breitseite ab. Auf einer englischen Seite hatte ich früher mal gelesen, dass er gegen Bacon intrigiert hätte und die Ablösung Bacons ungerechtfertigt gewesen wäre. Nachdem ich bei Keyes nun gelesen habe, dass Bacon von der Admiralität abgelöst wurde, weil "der Admiral at Dover nicht bereit war die von der Admiralität für nötig befundenen Maßnahmen zur U-Bootabwehr zu ergreifen" (Vol.2, S.146f.) und Bacon sogar seinem Stab Informationen über die durch den Kanal "strömenden" U-Boote vorenthalten hat (Vol.2, S.157), erscheint mir die sofortige Ablösung mehr als gerechtfertigt. Nach der Übernahme des Kommandos über die "Dover Patrol" fand Keyes in Bacons Bürosafe neben Dokumenten über UC 44 (UC 44 wurde gehoben und genaue Anweisungen für die Kanalpassage gefunden) auch Berichte des Naval Intelligence Departments über die U-Boot Situation im Kanal, die Bacons Stab offenbar unbekannt waren!! Der Kanal wurde unter Keyes systematisch mit tiefliegenden Minenfelder versehen. Patroullien auf den Minenfeldern sollten U-Boote zum Tauchen und damit in die Minen zwingen, was sehr oft gelang.
 
Des Weiteren geht Keyes mit einer eigenen Anaylse ausführlich auf die Skagerrakschlacht ein, wobei er u.a. die gute Ausrüstung/Ausbildung der kaiserlichen Marine für Nachtgefechte herausstellt (Vol.2, S.59). Was mir in diesem Zusammenhang bisher unbekannt war ist, dass die Royal Navy anscheinend keine Kenntnis der deutschen Leuchtmunition (Star Shells) hatte (Vol.2, S.69). Der bekannte Ausspruch Beatty's an seinen Flag Captain (Kdt. HMS Lion) "There must be something wrong with our ruddy ships, Chatfield!" darf natürlich nicht fehlen, wobei nach dem Gefecht der Verwundbarkeit der Schiffe gegen "plunging fire" u.a. durch eine zusätzliche Panzerung der Decks über den Magazinen begegnet werden sollte (Adm. Jellicoe, Vol.2, S.69). Die Vorbereitungen und Durchführungen der Raids auf Zeebrügge/Ostende werden ausführlich beschrieben und illustriert (sogar mit einer Luftaufnahme der Blockschiffe in Zeebrügge, welche einem deutschen Gefangenen abgenommen worden war). Am Ende widmet Keyes noch den "German Stories" ein eigenes Kapitel, bei dem er besonders einen Artikel eines deutschen "Captain Charles Schultz" von 1929 (in den US Naval Institute Proceedings erschienen) zurrechtrückt.

Hm.. das ist jetzt doch ausführlicher geworden als gedacht...also, Fazit:
sehr empfehlenswert!
 :-)
Viele Grüße
Jörn
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 17 August 2011, 17:30:06
Heute hatte ich das Vergnügen einen richtig dicken Bücherschinken ( 575 Seiten ) zu erhalten.

Matti Pietikäinen war so nett als kleinen Dank für wenige Infos sein Werk

From High Arctic to Antarcttica

Ships of Thom Companies of the Seven Seas
zu senden.

Ein schönes reich bebildertes Werk mit teilweise drei Farbfotos auf einer Seite zur ausführlichen Schiffsbiograhie
der einzeln behandelten Schiffe, welche oftmals über viele Seiten gehen.

Ein Schmuckband ohne den oft gesehenen vielköpigen Reedereivertretern, nein einfach ein Buch wie man sich wünscht
mit den kleinsten Daten zu Schiff vom Baubeginn bis zum Ende.

Einfach ein Buch mit superschönen Fotos von höchster Qualität und reichhaltiger Ausstattung bzw.ein Werk in welchen
sich der Autor Matti Pietikäinen richtig austoben konnte ohne das die große Kostenschere kam.

Den sicher nicht geringen Preis des Werkes kann ich nicht benennen, für mich ist ganz besonders lobenswerk  das es Autoren gibt welche an viele Jahre zurück liegende keine Hilfen denken, in 98 % der Hilfen wird ja nicht einmal im
Vorwort daran gedacht wieviel Mühe sich nicht genannte Personen gemacht haben.

Gruß

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 18 August 2011, 13:11:40
GIRDING FOR BATTLE – The arms trade in a Global Perspective, 1815-1940.

Edited by Donald J. Stroker and Jonathan A. Grant

PRAEGER, West Port, Connecticut, 2003.

Inhalt:
Ch. 1: Egypt´s nineteenth-century armaments industry ( John Dunn)
Ch. 2: The arms trade in eastern europe, 1870-1914 (J.A. Grant)
Ch. 3: The new navy and the old world. The United States Navy´s foreign arms purchasing in the late nineteenth century (Stephen K. Stein)
Ch. 4: The art of the deal (William Sater and Holger Herwig)
Ch. 5: Undermining the cordon sanitaire: Naval arms sales and anglo-french competition in Latvia, 1924-1925 (Donald Stroker)
Ch. 6: German secret submarine exports ( Bjorn and Anette Forsen)
Ch. 7: Politics of arms not given: Japan, Italy and Ethiopia in the 1930s (J. Calvitt Clarke III)
Ch. 8: The most unlikely of allies: Hitler and Haile Selassie and the defense of Ethiopia, 1935-36 (Ed Westermann)
Ch. 9: Italo-Soviet military cooperation in the 1930´s (J. Calvitt Clarke III)
Ch. 10: United States-Soviet naval relations: The Soviet Unions effort to purchase naval vessels (Thomas R. Maddux)

Diese Aufsatzsammlung zeigt auf, wie Waffenhandel funktionierte und wohl auch heute noch funktioniert. Für mich besonders interessant waren die Aufsätze
-Ägypten: Mir war nicht bekannt, welchen Aufwand die Khediven  betrieben haben, um das Land militärisch zu industrialisieren
-The arms trade of Eastern Europe: Krupp und Schneider-Canet kämpfen um Kunden. Der Artikel lässt Rückschlüsse auch auf die militärischen Fähigkeiten der Auftraggeber zu
-The art of the deal: Krupp -ganz schmutzig- bedient sich der Korruption und Manipulation, um in Chile und anderen südamerikanischen Ländern internationale (Schneider-Canet) und nationale (Rheinmetall) Konkurrenten auszubooten....auch wenn diese die besseren Produkte haben
-Kapitel 7 und 8: Wie die Äthiopier versuchten, Waffen für eine moderne Armee gegen Mussolini´s Invasion zusammenzubekommen...und grandios scheiterten.

Insgesamt eines der besseren und lehrreicheren Bücher aus der Militärbibliographie, das ich in den letzten Jahren gelesen habe (und ich lese fast nur solche)

Gruß
Ekke
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Kettenhund am 20 August 2011, 00:45:09
Hallo zusammen,

z.Z. über Fernleihe zu meiner Verfügung:

Seekriegsatlas Mittelmeer - Schwarzes Meer 1940-1943, Fechtner / Hümmelchen, Lehmanns Verlag München 1972, ISBN 3469002983(Ln)

62 Hauptkarten
34 Nebenkarten

Erster Eindruck:
Kartenwerk fast durchgehend schwarz-weiss ohne Schattierungen usw. - wenig akzentuiert, unübersichtliche Darstellungen aber mit vielen Informationen. > Man muss sich in jede Karte einarbeiten bzw. durchkämpfen, was sich aber lohnt.
Viele Tabellen mit Schiffs- und Ortsbezeichnungen / viele Skizzen
Alles begleitet mit Textpassagen, die helfen, die Karten entsprechend zu deuten / umfassende Rahmeninformationen.

Inhalt:
-Übersichtskarte Mittelmeer mit den Ereignissen 1940/41
-Pol. Lage und Kräfteverhältnisse
-Seeschlacht bei Punta Silo/Clabria
-Seeschlacht bei Kap Spada
-Nachgefecht östlich Malta
-Angriff auf Tarent
-Geleitgefecht in der Straße von Otranto
-Seegefecht bei Kap Teleuda
-Krieg in Nordafrika
-Operation Excess
-Angriff Force H auf Genu, La spezia und Livorno
-Seeschlacht bei Kap Matapan
-Angriff des deutschen Afrika-Korps
-Eroberung Griechenlands
-Geleitgefecht südl. Kap Bon
-Beschießung von Tripolis
-Räumung Griechenlands (Operation Demon)
-Operation Tiger
-Eroberung Kretas (Unternehmen Merkur)
-Operation Substance
-Operation Halberd
-Force K und der Nachschub nach Nordafrika
-Erste seeschlacht an der Syrte
-Angriff auf Alexandria
-Vernichtung der 4. ital. Kreuzerdivision
-Operation Crusader
-Einsatz deutscher Uboote 1941
-10. U-Flottille Malta
-Erfolger brit. U Upholder
-Übersichtskarte Mittelmeer mit den Ereignissen 1942/43...
-Ital. Geleite M34 und T18
-Gegenangriff der Panzergruppe Afrika
-Britische Konvois MW9 und ME10
-Zweite Seeschlacht an der Syrte
-Operationen Harpoon und Vigorious
-Eroberung Tobruks
-Operation Pedestal
-Operation Agreement / Daffodil
-Operation Torch
-Landung in Marokko
-Seegefecht vor Casablanca
-Landung in Oran
-Landung in Algier
-Verluste der alliierten Landungsflotten
-Vormarsch der Alliierten nach Tunesien
-Seekriegsereignisse 1. Januar bis 13. Mai 1943
-Operation Husky
-Landung in Salerno
-Deutsche Ubootverluste im Mittelmeer
-Verluste der Seestreitkräfte
-Übergabe der ital. Hochseeflotte

-Übersichtskarte Schwarzes Meer mit den wichtigsten Ereignissen
-Seekrieg im schwarzen Meer 1941-1944
-Vorstoß von 3 sowj. Zerstörern

Viele Grüße ins Forum,
Carsten
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Kettenhund am 20 August 2011, 02:25:09
Hallo nochmal!

Das habe ich gerade noch bei Ebay gefunden:

http://shop.ebay.de/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=seekriegsatlas&_sacat=See-All-Categories

Viele Grüße,
Carsten

Nachtrag: Habe gerade gesehen, dass das Buch bei "just books" erheblich billiger, d.h. ab €11,66.- zu kriegen ist!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 20 August 2011, 11:34:20
... nach mehrjähriger, mehr oder weniger intensiver Suche jetzt endlich in meinem Bestand:

Die Entwicklung der Danziger Werftindustrie mit besonderer Berüchsichtigung der Nachkriegszeit

Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln
vorgelegt von Dipl. Ing. Helmut Rattay

Würzburg 1935, 144 Seiten

Inhaltsverzeichnis im Anhang, wobei nach dem Schlußwort noch Baunummernlisten und nach dem Lebenslauf noch Werft- bzw. Hafenpläne eingeschoben sind.

FAZIT: tolle Sache  top und große Freude auf meiner Seite!  ::Y>

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 15 September 2011, 11:06:27
Hallo zusammen,

soeben bei mir eingetroffen, und .... beiseite gelegt fürs Wochenende

Robert Jon Cox: "The Battle off Samar - Taffy3 at Leyte Gulf"
A detailed account of the naval battle between Task Unit 7.4.3 and ViceAdmiral Takeo Kurita`s
Imperial Japanese Navy Centre Force  on Wednesday, 25 October 1944
Agoogeebic Press, 5.Auflage 2010, 268 Seiten

Gruß

Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 15 September 2011, 13:33:58
Wenn Du es durch hast wäre ich für eine Bewertung des Buches dankbar, steht auch bei mir nämlich auf der Wunschliste

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 15 September 2011, 15:45:13
Mich würde interessieren, ob was drinsteht, was in "Last stand of the tin can sailors" nicht zu finden ist oder ob irgendwelche Bewertungen anders ausfallen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 15 September 2011, 17:57:58
Vorige Woche in Berlin geschenkt bekommen..."Seeteufel erobert Amerika" von Felix Graf von Luckner
Hase+Köhler Verlag Leipzig 1928  hat 319 Seiten und 115 Abbildungen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 19 September 2011, 11:03:20
Robert Jon Cox: "The Battle off Samar - Taffy3 at Leyte Gulf"


Noch habe ich das Buch nicht "durch". es ist völlig anders als Hornfischer aufgebaut, bzw. verfolgt wohl auch einen andere Zielrichtung..
Der Autor, ein Chief USN(ret.)  mit 24 Dienstjahren, hat aus familiären Gründen eine äußerst detaillierte Darstellung der Abläufe vor Samar erstellt.
Nach einer knappen Einleitung der Ausgangslage (Pläne der Japaner etc, Marsch durch die San Bernadino Straße, Schlacht bei Surigao ) gibt er alle Ereignisse bei Taffy3 von 03:00 nachts bis 12:00 mittags (soweit möglich) minutiös wieder. Es handelt sich um eine Art "KTB"; ausgewertet wurden u.a. die TBS-Protokolle des Sprechverkehrs zwischen den Schiffen von Taffy3. Diese sind angereichert mit zahllosen Anmerkungen des Verfassers(A/C) und tatsächlichen Ereignissen im Gefecht. Viele Texte sind im Shakle-Code abgedruckt; der Tagesschlüssel wird aber "mitgeliefert"
Interessant erscheinen die mehr als 30 Gefechtskzizzen, die alle wichtigen Situationen sehr anschaulich darstellen.

Soweit ichs bisher übersehe, gibt es "graduelle" Abweichungen von Hornfischer bei den genauen Abläufen der Gefechte von USS Johnston und USS Samuel B. Roberts. Diese ändern aber nichts Grundsätzliches an der hervorragenden Darstellung bei Hornfischer.

Diese sehr gute "Fleißarbeit" ist etwas für "Exakt-Forscher", die wirklich jede "Regung" der Schiffe kennen möchten. Alle anderen, die "nur" äußerst umfassend über die Schlacht bei Samar informiert werden möchten, sind mit Hornfischer  hervorragend bedient.
Sobald ich "durch" kann ich mehr sagen.
Ingo
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 19 September 2011, 12:44:36
Klingt spannend,  danke für die schnelle Reaktion

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 03 Oktober 2011, 22:02:05
Aus der Harvard Bibliothek via Google:  Die “Hohenzollern Collections”  zum Anlass des Besuches von Prinz Heinrich von Preussen, Vertreter  S.M. des Deutschen Kaisers,  6. März 1902.   Die brandenburgische Kriegsmacht unter dem Großen Kurfürsten, Georg Adalbert von Mülverstedt, 1888.  813 Seiten!  Die Marine ist nur auf Seite 545 – 547.   :-D 
Es wäre interessant herauszufinden was da alles in dieser “Hohenzollern Collection” verborgen ist.
https://picasaweb.google.com/116219861399977821152/October32011#slideshow/5659354506117137714 

http://books.google.com/books?id=o8MOAAAAYAAJ&pg=PP7&dq=inauthor:%22George+Adalbert+von+M%C3%BClverstedt%22&hl=en&ei=uQCKTtX6BInv0gH2u6zIDw&sa=X&oi=book_result&ct=book-thumbnail&resnum=9&ved=0CFsQ6wEwCA#v=onepage&q&f=false 

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: winni am 04 Oktober 2011, 20:00:03
Die Nacht der U-Boote.Die Vernichtung des britischen Geleitzugs SC 7 von Paul Lund & Harry Ludlam.Liest sich ganz gut.
Gruß Günther.  :-)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 05 Oktober 2011, 11:58:41
Soeben kommt der DHL-Bote und legt mir auf den Schreibtisch
die neue Biographie über Generaladmiral Böhm (03)

Eberhard Kliem
Generaladmiral  Hermann Böhm
Ein deutscher Marineoffizier im 20. Jahrhundert
Isensee Verlag Oldenburg, 2011, 373 Seiten


Nach dem ersten Hineinblättern habe ich eine guten Eindruck.
Leider muss ich ja im Büro arbeiten... :roll: :roll:

Ingo

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ede144 am 11 Oktober 2011, 14:45:02
Hallo

heute hat der Postbote mir ein Paket gebracht, es enthielt Rettungsaktion Ostsee 1944/45. Beim ersten durchblättern ist mir die Qualität des Buches und die vielen Details angenehm aufgefallen. Erstaunlich wer alles mit Flüchtlingen in den Westen gefahren ist, ob zivil oder militärisch, selbst die U-boote hatten Flüchtlinge dabei. Zu jedem Schiff/Boot gibt es eine kurze Beschreibung meist mit Bild über die Teilnahme an der Rettungsaktion und den Verbleib. Dabei ist mir ein Detail aufgefallen, beim PG wird als Verbleib Teilnahme an der Operation Crossroad und 1964/65 abgewrackt. Stimmt das so?

Gruß
Thomas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 13 Oktober 2011, 17:20:17
Und das nächste Wochenende droht"... :-D

Aber dafür gibts jetzt

James D. Hornfisher
Ship of Ghosts; The Story of the USS Houston, FDR’s legendary lost cruiser, and the epic saga of her survivors.

Von den 530 Seiten entfallen zwar "nur" 162 auf Ereignisse auf See. Aber wenn die nur "fast" so gut sind  wie Hornfishers bisherige Bücher

--The last Stand of the Tin Can Sailors - An unprecedented account of the U.S. Navy’s impossible victory: the Battle off Samar, October 25, 1944

und

--Neptune´s Inferno - The US Navy at Cuadalcanal

dann is et auch gut :MG:

Ingo


Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Oktober 2011, 19:23:17
moin,

beim PG wird als Verbleib Teilnahme an der Operation Crossroad und 1964/65 abgewrackt.

der Name der Testserie war Operation Crossroads.

Ein "Abwracken" im eigentlichen Sinne (zerlegen zu Schrott) fand mW bisher nicht statt, das Wrack liegt noch an Ort und Stelle in Kwajalein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 13 Oktober 2011, 19:23:48
... heute angekommen:

Colonel Roy M. Stanley II, USAF (Ret.)
Looking down on War - AXIS WARSHIPS as seen on photos from Allied intelligence files
ISBN 978-184884-471-1
2011, 256 Seiten

Inhalt:

-) Introduction
-) Background
-) Naval bases, ports and harbors
-) Reichsmarine
-) Regia Marina
-) Marine Nationale
-) The Imperial Japanese Navy
-) Final observations
-) Bibliography
-) Index

... mein erster Eindruck nach einem schnellen Durchblättern:
Der Autor hat als pensionierte Fotoauswerter und damit als Kenner des Fachs eine bemerkswerte Anzahl überwiegend unbekannter alliierter Luftaufnahmen von Stützpunkten und Schiffen der ehemaligen Kriegsgegner zusammengetragen und ausgewertet! Bei manchen Bild hätte ich mir zwar ein grösseres Buchformat und somit eine höhere Detailgenauigkeit gewünscht und auch die Fotoqualität hätte generell besser sein können, insgesamt aber durchaus eine Empfehlung meinerseits!
Schade, dass das Buch nur 256 Seiten hat ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leandros am 13 Oktober 2011, 22:13:03
Ich lese jetzt P. P. Møbius: Schnellboote - im 1943 publiziert. Wer war diese Kerl eigentlich? Er schreibt wie ein Offizier. Sehr interessant. Und poetisch.

Egbert Thomer: Sprung an die Küste. Sehr interessant für mich denn Ich Unternehmen Seelöwe studiere. Die Deutsche Marine hatte eben bevor der 1. weltkrieges eine landungs-kapazitet.

Fred

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 13 Oktober 2011, 22:55:43
Zitat
Wer war diese Kerl eigentlich?

Laut Text des Schutzumschlages kam Peter Paul MÖBIUS nach Kriegsbeginn zunächst zur Infanterie, aber schon nach wenigen Wochen zur Kriegsmarine, wo er als Kriegsberichter auf Vorposten-, Minensuch-, Räum- und Torpedobooten fuhr. Bereits 1940 kam er als Offizier (?) zur Schnellbootswaffe und war dort bis Kriegsende im Kanal, in der Nordsee, im Finnischen Meerbusen, im Schwarzen Meer und schließlich wieder im Kanal eingesetzt.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 13 Oktober 2011, 23:00:09
Zitat
Egbert Thomer: Sprung an die Küste
... meiner Meinung nach ein netter Bildband, aber kein "must have"!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Leandros am 13 Oktober 2011, 23:15:44
Zitat
Wer war diese Kerl eigentlich?

Laut Text des Schutzumschlages kam Peter Paul MÖBIUS nach Kriegsbeginn zunächst zur Infanterie, aber schon nach wenigen Wochen zur Kriegsmarine, wo er als Kriegsberichter auf Vorposten-, Minensuch-, Räum- und Torpedobooten fuhr. Bereits 1940 kam er als Offizier (?) zur Schnellbootswaffe und war dort bis Kriegsende im Kanal, in der Nordsee, im Finnischen Meerbusen, im Schwarzen Meer und schließlich wieder im Kanal eingesetzt.

Vielen Dank. Mein Buch habe kein Schutzumschlag..... :-(.....

Fred

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 08 November 2011, 21:03:46
Hallo zusammen,

"Artillerie im Küstenkampf" - lang ist die Besorgung her: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10401.msg147004.html#msg147004
nun wird das Buch gelesen.

Im Forum ist es hier und da schon angesprochen worden.

 :MG:

Darius

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 09 November 2011, 06:53:24
Habe auf der MSM mal wieder zugeschlagen:

Sea war in Korea

Roscoe: US Submarine Operations in WW II (gute Ergänzung zu: Roscoe: US Destroyer...)

Knox: A History of the United States Navy (nicht ganz neu, aber sehr umfassend und trotzdem angenehm knapp gehalten, incl. der Gefechte auf den Großen Seen)

Morison: The Two Ocean War

John Deane Potter: Admiral of the Pacific, eine recht brauchbare Biographie vom Yamamoto

insgesamt nur 41 €, hat sich gelohnt

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 17 November 2011, 21:38:44
Hallo,

bin an Lars Hellwinkel, Der deutsche Kriegsmarinestützpunkt Brest dran.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 17 November 2011, 22:39:20
Hallo Martin,

habe ich mir erst geliehen und dann gekauft.

Ist einfach Wahnsinn was er alles nzusammen getragen hat.

Aber er hatte ja das große Glück dass spendable Föderer sein Werk begleitet haben.

Sind ja bei den Angaben zu den Tonnenlegern, nur als Beispiel, Daten und Fakten die man so in deutschen Aktebn nie gelesen hat.

Bis dann

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AWoelfer am 17 November 2011, 22:41:50
Hallo,

bin gerade an den Unterlagen der Baubelehrung vom Schlachtschiff Tirpitz dran.
Ist aus dem Nachlass eines Tirpitz Kameraden, welchen ich bekommen habe.

Grüße
Andreas

P.S. Unterlagen liegen bei mir im Original vor.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 17 November 2011, 23:00:06
... schönes Teil!  top
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 18 November 2011, 06:32:03
Gestern geschenkt bekommen, vom Autor persönlich: Jann M. Witt: Piraten

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Chrischnix am 02 Dezember 2011, 14:14:07

German Naval Guns 1939 - 1945
von Miroslaw Skwiot
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hurvinek am 15 Dezember 2011, 13:36:54
Hehe... gerade rechtzeitig vor Weihnachten eingelaufen...  :O/Y
Zustand wie neu!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 25 Dezember 2011, 22:27:47
Hallo zusammen,

habe heute mit
 
Von Scapa Flow zum Kaspischen Meer - Ein unzensiertes Tagebuch 1918-1919
von Patrick Thornhill (Autor), Cord Eberspächer (Autor), Gerhard Wiechmann (Autor)

 --/>/> http://www.amazon.de/Von-Scapa-Flow-Kaspischen-Meer/dp/3897574985

angefangen.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 Dezember 2011, 22:32:34
... noch am 24.12. hier eingetroffen:

Norman Friedman,
Naval Weapons of World War One
Guns, Torpedoes, Mines and ASW Weapons of all Nations - an illustrated directory
ISBN 978-1-84832-100-7
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hades am 01 Januar 2012, 18:46:34
Norman Friedman,
Naval Weapons of World War One

dito - am 30.12. noch rechtzeitig eingetroffen. Musste in England bestellt werden, da mein deutscher "Hoflieferant" (axaxox.de) es seit Wochen als nicht lieferbar bezeichnet hat. An dem Buch werden wir noch unsere Freude haben.

Ausserdem warten auf gelesen werden:
"Die deutschen Marinen 1818-1918" - bereits durchgeblättert und es macht richtig guten Eindruck (es gibt einfach nichts vergleichbares)
"Deutsche Landungsfahrzeuge" - wenn ich Mal in Stuttgart beim Treffen bin, dann werde ich hoffentlich ein Autogramm von Karsten bekommen.
"Kriegsschauplatz Ostsee 1919-1945" - Band 1
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 02 Januar 2012, 09:17:09
Endlich wieder im Bestand (mein erstes Exemplar ist irgendwo abhanden gekommen :x)

Fading Victory, The Diary of Admiral Matome Ugaki

ein Muss für alle am Pazifik-Krieg interessierten

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Glasisch am 03 Januar 2012, 08:41:50
Hallo,
diesmal kein Marinebuch, aber  über die Schuldigen des ganzen Unheils auf der Erde. Den Anfang machten der Joseph und der Pharao, echte Spekulationshaie im Alten Testament. Und die  allen Soros`, Morgans, Balcerowicz` und die Wall Street stehen am Ende.               

Peter N. Martin/ Bruno Hollnagel
"Die großen Spekulationen der Weltgeschichte"
Vom Altertum bis zur New Economy

Preis: 19,90 € (Hardcover)
Wirtschaftsverlag Langen Müller / Herbig, 344 Seiten
ISBN: 3-7844-7427-6
http://www.investorweb.de/buecher/g02.htm
Inhaltsangabe:
Dieses Buch beschäftigt sich mit den großen Spekulationen der Weltgeschichte, beginnend zu Zeiten des Alten Testamentes bis hin zu dem jüngsten Kapitel der Börsengeschichte, der "New Economy Bubble". Dabei wird besonders Wert gelegt auf die Beschreibung der Personen, die hinter diesen Spekulationen standen, und dem historischen Kontext. Die Autoren versuchen aufzuzeigen, wer im Hintergrund die Fäden zog, was die Gründe für ein bestimmtes Ereignis waren und welche Richtung die Entwicklung nahm.

In 22 Kapiteln geht es u.a. um die Fugger, die Ostindische Handelskompanie, die Tulpenhausse, die Rothschilds, die Eisenbahnspekulationen, dem Spekulanten Jay Gould, den Crashs an der Wallstreet, Ivar Kreuger, dem IOS, den Hunts, dem Japancrash und dem Zusammenbruch der "New Economy".

Persönlicher Kommentar:
"Geld regiert die Welt" - und die Auswirkungen dieses Spruches kann man in diesem Buch nachlesen.
Besonders gut hat mir gefallen, daß alle wichtigen Ereignisse wirtschaftlicher und politischer Art mit ihrem Einfluß auf die Börse beschrieben sind. Damit eignet es sich nicht nur als "Börsenschmöker", sondern auch als "Nachschlagewerk" zu bestimmten Ereignissen. Daneben liest sich das Buch sehr flott, was auf den rasanten Schreibstil der Autoren zurückzuführen ist.

Darin liegt aber auch einer der Nachteile des Buches. Man wird förmlich dazu verleitet, oberflächlich zu lesen, nur um möglichst schnell voran zu kommen und Neues zu entdecken.
Und noch etwas fällt auf: die Beschreibung der einzelnen Ereignisse ist oftmals ein wenig oberflächlich. So werden die Gründe für eine bestimmte politische oder wirtschaftliche Entwicklung oftmals nur kurz angerissen, und auch die Beschreibung der Auswirkungen dieser Ereignisse auf die Börse beschränkt sich dann meist darauf festzustellen, daß die Börse (wieder einmal) in die Knie ging. Allerdings muß man auch sehen, daß in diesem Buch sehr viele Ereignisse beschrieben werden, und es wohl schlicht unmöglich war, bei den einzelnen Ereignissen zu sehr ins Deteil zu gehen.

Wenn man mit diesem Umstand leben kann, dann ist dieses Buch eine Bereicherung für jede Börsenliteratursammlung. Der Streifzug durch die Geschichte belegt das Genie des (Finanz-) Menschen ebenso wie seine Gier, die ihn weit jenseits aller Vernunft zu Investitionen verleitet, die keine Chance auf Gewinn bieten. Zumindest im Rückblick. Dabei ist die Fülle der beschriebenen Ereignisse enorm und verschafft dem Leser einen sehr guten Überblick über die wichtigsten Stationen der bewegten Geschichte der Börse. Wer sich dann genug Anregungen geholt hat, kann bezüglich einzelner Aspekte anhand von spezielleren Büchern tiefer in die jeweilige Materie einsteigen, wozu die beigefügte, sehr umfangreiche Quellenliste einlädt.

Warum Sie dieses Buch lesen sollten:
Weil Börsengeschichte unheimlich spannend ist und in diesem Buch ein sehr guter Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Börse gegeben wird. Und es wird deutlich, daß sich - zumindest an der Börse - die Geschichte ständig wiederholt.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 19 April 2012, 19:46:45
Hallo zusammen,

gerade zu Ende gelesen:

Volker Hartmann, Hartmut Nöldeke
Verwundetentransport über See
Deutsche Lazarett- und Verwundetentransportschiffe im Zweiten Weltkrieg


http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13145.0.html

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 03 Mai 2012, 22:25:39

Ich habe in den letzten Nächten  Anna Reid

BLOCKADA – Die Belagerung von Leningrad 1941 – 1944 gelesen.

Durch die Öffnung der russischen Archive 2004 zu einzelnen Themen der Belagerung welche bis dahin noch fest verschlossen waren sind  fast 600 Seiten Berichte, Darstellungen und Fakten zusammen getragen worden welche einen erschaudern lassen.
Totale Unfähigkeit bei der Versorgung der Bevölkerung klar zu kommen und sowie dem gleichgültigen Umgang mit dem Leben der eigenen  Soldaten führten zum Tod von ggf. 800.000 Menschen.
Dazu kommt dann die klar erkennbare Mitschuld der Deutschen Wehrmacht bei diesen vielen Toten  welche gleich 1941 Krankenhäuser, Lebensmittellager, Wasserwerke usw. zusammen schoß mit dem Ziel des Aushungerns der Bevölkerung.
Keiner widersprach den Anordnungen Adolf Hitlers keine flüchtenden Menschen an die deutsche Front zu lassen und hungernde Frau und Kinder zu beschießen.

Kommt dann von den Generälen die Idee wg. der befürchteten Verrohung der Deutschen Soldaten bis nach dem Krieg lieber vor der Front große Minenfelder zu legen damit die Soldaten nicht soviel schießen müßten. Das setzt sich dann weiter fort bei der KM die nur etwas gegen das Aushungern und die Totale Sprengung der Stadt hat weil die Werten gut zu gebrauchen wären beim Kampf gegen England und der USA.

Leider finden sich zu der eingeschlossenen roten Flotte wenige Informationen außer zur guten Ernährung und die Versorgung mit Schiffen über den Ladogasee wird nur  minimal behandelt.

Neu für mich war allerdings das Verlegen einer Treibstoffleitung durch dem Ladogasee in die eingeschlossene Stadt im Jahr 1943.
Alle in allen ein sehr interessantes, aber grausames Buch

Gruß

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 30 Mai 2012, 09:16:42
Frisch hereingekommen:

Refighting the Pacific War, an alternative history of WW II

Hört sich zunächst wie ein weiteres "what if.." Buch an, aber unter der behutsamen Leitung des Radiomoderators Jim Bresnahan diskutiert so ziemlich alles, was als Historiker (z.B. Parshall, Tully, Chen, Lundstrom usw.) oder Fachmann (Barrett Tillman, Kleiss (hat z.B. das Dampfkatapult und Spiegellandesystem in die Navy eingeführt und ist selbst bei Midway geflogen) ) oder sonstige Analytiker (für Waffensysteme, Logistik etc) sich einen Namen gemacht hat, diskutiert hier, warum es genau diesen Ausgang des Krieges im Pazifik geben musste, welche Faktoren ausschlaggebend waren und was häte passieren können, wenn genau einer dieser Faktoren nicht so vorgekommen wäre.

Sehr spannend und kurzweilig zu lesen, aber auch viele neue Denkanstöße.

Zusammenfassend: Absolut empfehlenswert
Titel: 2x Admiral Cunningham: "A Sailor's Odyssey" und "Cunningham"
Beitrag von: Richard Aigner am 31 Mai 2012, 21:11:34
Ersteres ist ABCs Autobiorgaphie, zweiteres John Winton's Bio. Beide sind spannend und gut geschrieben, und Parallellesen ist recht interessant.
Gruß. Richard
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 31 Mai 2012, 21:16:46
moin,

meines Wissens hat ABC als OB der Mittelmeerflotte an den Kommandanten der "Torbay", Miers, einen "tadelnden" Brief nach dessen Kriegsverbrechen im Juli 1941 geschrieben (aber nicht mehr unternommen).

Wird in einem der beiden Bücher darauf eingegangen?

gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 01 Juni 2012, 12:25:00
Moin,

gestern abend ausgelesen.

The British Pacific Fleet: The Royal Navy's Most Powerful Strike Force von David Hobbs (U S Naval Inst Press).

Umfangreicher und ausführlicher als das schon gute Buch von Peter C. Smith

"Task Force 57" beschreibt Hobbs den mühseligen "Aufstieg" der RN zur Aufstellung
einer Trägerkampfgruppe für den "Endkampf" um Japan im Frühjahr/Sommer 1945.
Die von der Marinegeschichtsschreibung wenig beachtete Kampfgruppe wird häufig als "Stiefkind"
un Anhängsel der US Navy betrachtet, und steht im Schatten der "Erfolge" der US Navy im Kampf gegen Japan.
Von der Politik gewollt, von US Admirälen "mißtrauisch beäugt", schlugen sich die Pazifik-unerfahreren Briten recht achtbar.
Hobbs beschreibt die Probleme der Aufstellung 1944 ebenso wie die ungelösten Probleme der weit entfernten Logistik (in Australien!) und der mangelnden Seeausdauer sehr eingehend.
Auch zeigt er den Wert der RN-Täger mit ihren gepanzerten Flugdecks im Kampf gegen die Kamikaze auf.
Sehr interessant zu lesen, zeigt es dem "Laien" wie mir, die Anstrengungen, die es kostet, zehntausende von Mann zehntausende Meilen von zuhause zu versammeln und zu versorgen.
Gruß Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 01 Juni 2012, 13:04:43
Vielen Dank für den Tipp.

Gekauft.  :MZ:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: mhorgran am 01 Juni 2012, 14:19:26
dieses hier (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,1639.msg24905.html#msg24905)
 :-D
Titel: 2x Cunningham: Torbay -Miers
Beitrag von: Richard Aigner am 02 Juni 2012, 10:20:17
Winton, p.260: ... Torbay sank a caique carrying German troops. The German survivors were not made prisoners-of-war but shot, in circumstances which gave rise to some postwar (and posthumous) criticism of Miers' behaviour. But at the time ABC endorsed Miers' patrol report: "A brilliantly conducted patrol. L-C Miers is an outstanding Commanding Officer."
Cunningham erwähnt Torbay & Miers nur 1 mal, als er den Angriff auf den Hafen von Korfu im März 1942 beschreibt. Der Absatz endet: "I am glad to say his bravery was also recognized by the award of the Victoria Cross".
Die Erschießung der Überlebenden nach Caiqueversenkung war im Juli 1941.
Nach Meinung Wintons verschlüsselte ABC seine Wertschätzung seiner Offiziere in "A Sailor's Odyssey": hatte er eine hohe Meinung gab es umfangreiche Schilderung von Leistung & Charakter & Ereignis; hatte er eine geringe fiel das Zeugnis sehr kurz aus. Demzufolge ist das Schweigen recht deutlich.
Gruß, Richard
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 03 Juni 2012, 10:23:11
War der Brief von ABC oder kam der aus Whitehall?


Zum Thema: 'La Difesa del Trafico con l'Africa Settentrionale Ott. 41 - Dic. 42', 'Briefed to Attack', 'Night Strike from Malta'

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: 2x Cunningham: Torbay -Miers
Beitrag von: Götz von Berlichingen am 03 Juni 2012, 12:10:38
Winton, p.260: ... Torbay sank a caique carrying German troops. The German survivors were not made prisoners-of-war but shot, in circumstances which gave rise to some postwar (and posthumous) criticism of Miers' behaviour. But at the time ABC endorsed Miers' patrol report: "A brilliantly conducted patrol. L-C Miers is an outstanding Commanding Officer."
Cunningham erwähnt Torbay & Miers nur 1 mal, als er den Angriff auf den Hafen von Korfu im März 1942 beschreibt. Der Absatz endet: "I am glad to say his bravery was also recognized by the award of the Victoria Cross".
Die Erschießung der Überlebenden nach Caiqueversenkung war im Juli 1941.
Nach Meinung Wintons verschlüsselte ABC seine Wertschätzung seiner Offiziere in "A Sailor's Odyssey": hatte er eine hohe Meinung gab es umfangreiche Schilderung von Leistung & Charakter & Ereignis; hatte er eine geringe fiel das Zeugnis sehr kurz aus. Demzufolge ist das Schweigen recht deutlich.

Wie bitte? »Das Schweigen«??

»A brilliantly conducted patrol. L-C Miers is an outstanding Commanding Officer«

Es gehört schon einiges an Verbiegung dazu, daraus eine Distanzierung von einem Kriegsverbrechen herauslesen zu wollen.

Ich möchte mal die heutigen Verdammungen hören, hätte Dönitz Eck eine solche Beurteilung nach der seiner Feindfahrt in die Personalakte geschrieben.
Dafür hätte man ihn in Nuremberg womöglich dann auch noch aufgehängt, statt "nur" zu 10 Jahren verurteilt.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 03 Juni 2012, 12:16:28
So wie ich das verstanden habe, war der Kommentar auf das KTB von Miers bezogen bzw. von ABC dort hineingeschrieben worden.
Das "Schweigen" hingegen bezog sich auf ABC's Buch "A Sailor's Odyssey" (1951), wo er Miers scheinbar gar nicht erwähnte.

Folglich hat sich ABC's Meinung wohl geändert?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: RePe am 05 Juni 2012, 22:26:15
@Götz von Berlichingen #266:
Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Gleiche. Das bezieht sich hier auf das Wort "Verbrechen" im Zusammenhang mit
Untaten der Alliierten im Zusammenhang mit Kriegshandlungen. Wie meine ich das? Hier ein Beispiel:
Vor einigen Jahren gab es einen britischen Autor der ein Buch über alliierte Kriegsverbrechen schrieb. Im "Spiegel" wurde das Buch
besprochen und der Autor interviewt.
Die interviewenden Journalisten des "Spiegel" legten dar, dass sie das Wort "Verbrechen" im Zusammenhang mit Taten der Alliierten
die gegen die Genfer Konvention verstießen, meiden wollen. Sie verwendeten dafür den Ausdruck "Exzesse" und begründeten dies damit,
das das Wort "Verbrechen" vorbehalten bleiben sollte für entsprechende Taten auf Seiten der damaligen deutschen Streitkräfte, denn
diese standen im Dienst eines verbrecherischen Regimes. Entsprechendes gelte aber nicht für die allierten Streitkräfte, die gegen dieses
Regime kämpften.
Ich nehme das jetzt hier nur aus meiner Erinnerung, angesichts der Tageszeit habe  ich keine Lust auf Recherche zum erwähnten Buch,
Autor und "Spiegel"-Ausgabe. Vielleicht trügt mich meine Erinnerung auch ein wenig, aber sinngemäß war' schon so.
Man mag das so sehen wie diese Leute vom "Spiegel", man kann' natürlich auch anders sehen.

     RePe
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 05 Juni 2012, 23:40:14
Ein Schnäppchen gemacht:

Peter C. Smith: "HMS Royal Sovereign and her sister ships".

Nix weltbewegendes, aber eine nette kleine Abhandlung über diese oft geschmähten Schiffe, die doch im stupiden Konvoi-Dienst wertvolle Arbeit leisteten. :)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 06 Juni 2012, 03:38:13
Ich habe noch kein schlechtes Buch von Peter C. Smith gelesen, und er ist auch ein netter Kerl.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 06 Juni 2012, 12:58:13
Ich lese zur Zeit dieses Buch
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 17 Juni 2012, 08:35:45
Hallo zusammen!

Ich habe gerade von Meldau/Steppes: "Lehrbuch der Navigation" am Wickel, das ich gestern auf einem nahegelegenen Flohmarkt erstanden habe. Besagtes Exemplar stammt aus der zweiten Auflage von 1939 und von ist von der buchbinderischen Qualität her für mich der Beweis, dass gedruckte Bücher niemals durch elektronische Medien ersetzt werden können. Oder wird man in siebzig Jahren noch ohne weiteres Zugriff auf z.B. Captain Hans`Beiträge über den --/>/> Frühlingspunkt (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10496.0.html) oder die --/>/> Loxodromen (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,7800.0.html) haben!?
Zur inhaltlichen Seite ist zu sagen, dass ich viele kleine Schmeckerchen erwarte (Bsp.: "Auch das Wort "Tag" gebraucht man demnach in doppelter Bedeutung: einmal versteht man darunter den Zeitraum, wo der Beobachtungsort das Sonnenlicht genießt, dann aber denn Zeitraum, der diesen Tag im engeren Sinne und die Nacht zusammenfaßt.") Zusätzlich werde ich meinem Rechner die eine oder andere aus dem Gebrauch gekommene Winkelfunktion wieder nahebringen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 07 August 2012, 19:29:28
Habe ich geschenkt bekommen-"UX"-Stand im Mittelmeer.
Im Buch nicht erwähnt um welches Boot es sich handelt?Erster Kommandant Korv.Kptn.Guggenberger später Kptn.Ltn.Franken.
Ps.Wenn gewünscht kann ich auch Bilder einstellen!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 08 September 2012, 20:28:49
Hallo zusammen,
 
ich bin gerade im letzten Drittel von "Into the minefields".
 --/>/>  http://www.naval-military-press.com/into-the-minefields-british-destroyer-minelaying.html (http://www.naval-military-press.com/into-the-minefields-british-destroyer-minelaying.html)
 
 :MG:
 
Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 08 September 2012, 21:15:21
moin,

hört sich gut an ... und das ist die Geschichte zum Umschlagbild:

[Chronik]
31.8./1.9.1940
Nordsee

Die 20. brit. Zerstörerflottille läuft mit Ivanhoe, Intrepid, Icarus, Esk und Express aus, um nordwest. von Texel die Minensperre CBX.5 auszubringen. Nach Luftaufklärundsmeldungen werden die Zerstörer Jupiter (Capt. Lord Louis Mountbatten), Jackal, Kelvin und Vortigern zur Verstärkung befohlen. Bei dem Versuch, deutsche Schiffe abzufangen, läuft Express auf eine Mine der kürzlich ausgelegten dt. Sperre »SW 1« (siehe 7./8.8.), anschließend auch die zur Hilfe eilenden Esk und Ivanhoe. Die Esk sinkt. Während Vortigern am Ausgang D der brit. Minenfelder wartet, suchen Jupiter und Kelvin nach den zwei beschädigten Zerstörern. Kelvin nimmt Express bis zum Eintreffen von Schleppern an den Haken. Der Zerstörer Garth findet die Ivanhoe, die zusätzlich von einem dt. Wasserflugzeug angegriffen und beschädigt wird. Da Abschleppversuche der beschädigten Ivanhoe zu gefährlich sind, versenkt Kelvin den Zerstörer mit einem Torpedo.

Gruß, Urs

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 08 September 2012, 21:30:53
Hallo Urs,
 
das schöne an dem Buch ist, dass es neben dem von Dir genannten "Halbieren" der 20. Flottille auch weitere Einsätze zumindest mit Datum und beiteiligten Fahrzeugen auflistet. Leider stimmen die Angaben nicht immer mit den bei naval-history.net. Wäre eine schöne Ergänzung für die Chronik.
 
 :MG:
 
Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 08 September 2012, 21:54:27
moin,

Wäre eine schöne Ergänzung für die Chronik.

dann überzeuge Thomas mal persönlich davon, die Arbeit daran (zumindest in ganz kleinen Stücken) wieder aufzunehmen ... Du sitzt ... näher dran  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 September 2012, 16:31:19
Hallo zusammen,

gestern angefangen (musste nur 9 Monate im Regal stehen):
THE ROYAL NAVY AND THE BATTLE OF BRITAIN von Anthony J. Cumings.

 --/>/> http://www.amazon.com/The-Royal-Navy-Battle-Britain/dp/1591141605
 --/>/> http://www.usni.org/store/books/history/royal-navy-and-battle-britain

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 15 September 2012, 22:13:48
Da würde mich echt mal interessieren, wie Du es einschätzt, wenn Du es durch hast. ;)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 16 September 2012, 00:00:48
Hallo t-g,

die These, dass es deutscherseits keine "Schlacht um England" gab und dass die Verlagerung der Entscheidung auf die Luftwaffen beider Gegner aus politischen/strategischen Gründen bzw. Unmachbarkeitsbequemlichkeit ist für mich schon interessant. Bisher habe ich mich relativ wenig mit diesem Thema beschäftigt...

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 16 September 2012, 00:17:19
Worum es geht, weiß ich.
Mich interessiert, ob es taugt oder eher nicht. Die Kritiken bei amazon sind durchwachsen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 14 Oktober 2012, 20:20:25
Hallo zusammen,

a) ich habe den Cumming durch.

Zunächst das Positive:
Es ist (für mich teilweise) eine neue Perspektive auf das Geschehen um die Schlacht um England. Die Ausnutzung der Medien (bzw. auch der Mentalitätsunterschied der Reporter zw. Old Britain und dem american style), die Unmöglichkeit der Landung wegen angeblicher Luftüberlegenheit der Engländer, die Darstellung der Karrieren u.a. von Charles Forbes --> insgesamt einige interessante Blicke hinter die Kulissen der Propaganda bei der Luftschlacht. In dieser Hinsicht ist das Buch o.k. (154 Seiten Text + 50 Seiten Anmerkungen und Index).

Leider ist das Seekriegsgeschehen so in dem Buch, wie es der Titel benennt, nicht das Thema. Es sind zwar sehr schöne Informationen bzgl. der Luft-Abwehr-Strategie, bzgl. des Radar-Einsatzes und der Strategie drin. Aber keine Aufstellung bzgl. der Flottillen und Schiffe, die die dt. Invasionsflotte hätten bekämpfen müssen.
Die Fleet in Beeing hat ihre Rolle erfüllt. Aber da hätte ich mir einen anderen Titel gewünscht :-)

b) als nächtes habe ich mir vorgenommen, die Lebensläufe, technischen Daten und Einsatzzeiten der "West Coast Support Group - Task Group 96.8 Korea 1950-1953" von M. P. Cocker anzuschauen.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Blinki am 15 Oktober 2012, 07:32:23
Ich lese zur Zeit "Ein Kriegstagebuch der deutschen Marine" von Cajus Bakker.
Mir fällt auf das der Autor bsiher Ausnahmlos von Booten spricht, wenn es um Zerstörer geht. Wurden die Zerstörer im II. WK tatsäcjhlich als Boote klassifiziert?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: f28 am 16 Oktober 2012, 10:49:21
zum 2. Mal den Riesenschmöker "Die Festung" von Buchheim. Das ist die Folge-Geschichte zu "Das Boot", nur sehr viel dicker und (vielleicht deshalb?) weniger bekannt. Was ich bei der Lektüre bemerkenswert fand: Buchheim galt ja zumindest in bestimmten Kreisen als "Kriegsverherrlicher". Wer "Die Festung" gelesen hat, kann sich dem Urteil wohl kaum anschließen. Dazu muß man sich nur die dort erzählte  Episode mit der 2-wöchigen Schnorchelfahrt (ohne benutzbare Toilette) in Verbindung mit verdorbenen Hühnerfrikassee zu Gemüte führen...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bernd am 16 Oktober 2012, 12:36:59
zur Zeit lese ich das N.f.S (Nachrichten für Seefahrer 1940, Seitenzahl ca.1600 Seiten.

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 16 Oktober 2012, 13:21:54
Zitat
N.f.S (Nachrichten für Seefahrer 1940, Seitenzahl ca.1600 Seiten
wow ... wie bist du denn da rangekommen? ... da bin ich jetzt fast ein wenig neidisch ...  :MZ:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Bergedorf am 16 Oktober 2012, 16:29:02
Hallo zusammen,

gestern angefangen (musste nur 9 Monate im Regal stehen):
THE ROYAL NAVY AND THE BATTLE OF BRITAIN von Anthony J. Cumings.

 --/>/> http://www.amazon.com/The-Royal-Navy-Battle-Britain/dp/1591141605
 --/>/> http://www.usni.org/store/books/history/royal-navy-and-battle-britain

 :MG:

Darius
Die dem Buch wohl zugrundeliegende Dissertation vom Cumming gibt es übrigend hier umsonst zum runterladen:
http://ethos.bl.uk
The navy as the ultimate guarantor of freedom in 1940?

Gruß

Dirk
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Maurice Laarman am 16 Oktober 2012, 20:58:50
als kleine Ergänzung...

moin,

hört sich gut an ... und das ist die Geschichte zum Umschlagbild:

[Chronik]
31.8./1.9.1940
Nordsee

Die 20. brit. Zerstörerflottille läuft mit Ivanhoe, Intrepid, Icarus, Esk und Express aus, um nordwest. von Texel die Minensperre CBX.5 auszubringen. Nach Luftaufklärundsmeldungen werden die Zerstörer Jupiter (Capt. Lord Louis Mountbatten), Jackal, Kelvin und Vortigern zur Verstärkung befohlen. Bei dem Versuch, deutsche Schiffe abzufangen, läuft Express auf eine Mine der kürzlich ausgelegten dt. Sperre »SW 1« (siehe 7./8.8.), anschließend auch die zur Hilfe eilenden Esk und Ivanhoe. Die Esk sinkt. Während Vortigern am Ausgang D der brit. Minenfelder wartet, suchen Jupiter und Kelvin nach den zwei beschädigten Zerstörern. Kelvin nimmt Express bis zum Eintreffen von Schleppern an den Haken. Der Zerstörer Garth findet die Ivanhoe, die zusätzlich von einem dt. Wasserflugzeug angegriffen und beschädigt wird. Da Abschleppversuche der beschädigten Ivanhoe zu gefährlich sind, versenkt Kelvin den Zerstörer mit einem Torpedo.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bernd am 16 Oktober 2012, 21:56:05
Hallo Peter

Stadtbücherei Fernleihe (BSH Bibliothek Hamburg)

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: IIWO am 16 Oktober 2012, 22:45:32
Hallo, die Dissertation von Cumming kann ohne Registrierung hier heruntergeladen werden:
http://pearl.plymouth.ac.uk/handle/10026.1/863 (http://pearl.plymouth.ac.uk/handle/10026.1/863)

Sehr zu empfehlen dazu das Buch von Clive Ponting: 1940 - Myth and reality
http://www.amazon.de/1940-Myth-Reality-Clive-Ponting/dp/0929587685/ (http://www.amazon.de/1940-Myth-Reality-Clive-Ponting/dp/0929587685/)
(u.a. Innenpolitische Vorgeschichte zum Krieg, Norwegen, Dünkirchen, Probleme im Battle of Britain, Britische Finanzkrise Ende 1940 - leere Kasse und Bestellungen in Höhe von ca. 10 Mrd. USD)

Viele Grüße
Jörn
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 17 Oktober 2012, 20:30:15
na so was...  :-)

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: habichtnorbert am 17 Oktober 2012, 21:14:46
Moin, moin,

zur Zeit habe ich gerade das neueste Buch von Ingo Pfeiffer am wickel, sehr interessant geschrieben, wer sich mit der Materie etwas auskennt, findet auch zahlreiches Unbekanntes, was nie durchgesickert ist,

Ingo Pfeiffer - GEGNER WIDER WILLEN - Konfrontation von Volksmarine und Bundesmarine auf See, erschienen 2012 im Miles-Verlag, ISBN 978-3-937885-57-5

 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rheinmetall am 17 Oktober 2012, 21:16:40
Guten Abend in die Runde !

Ich leße gerade Wolfgang Hirschfeld´s "Feindfahrten".
Das Buch ist sehr kurzlebig und im Nu fliegt man über die Kapitel.  top

Viele Grüße,

Rheinmetall
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 17 Oktober 2012, 21:48:23
@habichtnorbert

wobei Herr Pfeiffer nMn mit Vorsicht zu genießen ist!

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 17 Oktober 2012, 22:23:29
Meine neueste Erungenschaft   --  , 14 Bände : Kameraden zur See. Blaue Jungs erzählen
Kennt die einer ? Gibt es nur noch antiquarisch, soviel ich weiß .                                                           Da erzählen Mariner aller Dienstgrade ihre Erlebnisse . Alles kurze Beiträge mit hunderten z.T. mir unbekannten Fotos untermalt.      Das ist genau das, was ich abends im Bett noch verkraften kann, bevor mir die Klüsen beim Lesen dichtfallen.
Es grüßt der Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 18 Oktober 2012, 16:06:45
Heute kam per post
Gaack/ Carr "Schlachtschiff Bismarck
Die wahre Geschichte eines Schiffes Teil3".
Erster Eindruck: ein Meer von Fakten u Geschichten
Und ..... Bilder, Bilder. Da heißt es am Wochende
Wieder Gartenarbeit schwaenzen
Gruß
Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Maurice Laarman am 18 Oktober 2012, 17:16:52
Meine neueste Erungenschaft   --  , 14 Bände : Kameraden zur See. Blaue Jungs erzählen
Kennt die einer ? Gibt es nur noch antiquarisch, soviel ich weiß .                                                           Da erzählen Mariner aller Dienstgrade ihre Erlebnisse . Alles kurze Beiträge mit hunderten z.T. mir unbekannten Fotos untermalt.      Das ist genau das, was ich abends im Bett noch verkraften kann, bevor mir die Klüsen beim Lesen dichtfallen.
Es grüßt der Hastei

Ja, das sind sehr tolle Bücher, konnte so auch mit verschiedenen Veteranen in Verbindung treten!

Gruss,

Maurice
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 19 Oktober 2012, 09:40:42
Einige Bände konnte ich auch bekommen.

Waren zuletzt sauteuer, aber eben gut.

Gruß

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 20 Oktober 2012, 23:31:30
U-88 Das Kriegstagebuch. Kurz, sachlich, sehr interessant. Kann ich empfehlen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 04 November 2012, 11:10:17
Hi,

ich lese jetzt Harald Fock: Vom Zarenadler zum Roten Stern.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: longwood am 04 November 2012, 19:08:53
Hallo Bernd und Peter K.,

zu den "Nachrichten für Seefahrer - NfS"...

Etliche Jahrgänge  habe ich auch "studiert"; und zwar in der Zentralbibliothek der Universität Kiel.

Etliche Jahrgänge sind dort im Bestand - andere Jahrgänge wurden über die Fernleihe beschafft.

Ob Bestand oder Fernleihe, eingesehen durften Sie allerdings nur im Lesesaal und das Kopieren lag im Ermessen der Aufsicht...

War sehr zeitintensiv - hat aber auch viel Spaß gemacht...

Viele Grüße von der (Ostsee-) Küste

Hans-Hermann H. alias longwood
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 04 November 2012, 19:31:11
Martin Brice, "Blockadebrecher".
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 04 November 2012, 21:28:48
Die Afrika Flotille. Der Einsatz der 3. Schnellbootflotille im Zweiten Weltkrieg von F. Kemnade. Ich bin wirklich begeistert.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: großneffe am 05 November 2012, 07:30:06
Ich lese in 2 Büchern: H:Bendert: U-Boote im Duell und L: Hellwinkel: Hitlers Tor zum Atlantik. Beide bis jetzt sehr informativ.
Gruß Sven
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 26 Dezember 2012, 16:54:25
Hallo zusammen,

mal was anderes: "Preußen - Aufstieg und Niedergang 1600-1947" von C. Clark.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 26 Dezember 2012, 22:49:49
Unter Graf Luckner als Obermatrose von Heinrich Hinz, Ausgabe von 1922.

Geschrieben im Stil der damaligen Zeit...

Schönen Abend,

Cord
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Torpedotaucher am 30 Dezember 2012, 17:28:21
Hallo,

ein gedankliches und streitbares Thema zur Umsetzung von Strategien ..

Paul Kennedy "Die Casablanca-Strategie. Wie die Alliierten den Zweiten Weltkrieg gewannen. Januar 1943 bis Juni 1944."
C.H. Beck Verlag

Gruß TT
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bernd am 30 Dezember 2012, 18:15:23
zur Zeit lese ich das N.f.S (Nachrichten für Seefahrer 1941, Seitenzahl ca.1500 Seiten.

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 23 Januar 2013, 10:52:16
Arbeite mich jetzt nach Jahren endlich durch 'La Marina Italiana nella Seconda Guerra Mondiale - La Difesa del Trafico con l'Africa Settentrionale Vol. II 1 Ottobre 1941 - 30 Settembre 1942'.

Hoechst interessant, und ein paar interessante Geschichten drin.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 23 Januar 2013, 15:56:38
Nun das neue französische Buch von Luc Braeuer über Adalbert Schnee - L´as du U-201.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 05 April 2013, 18:34:59
... heute eingetroffen:


John Jordan, Jean Moulin
French Cruisers 1922 - 1956
ISBN 1848321333
 (http://www.amazon.de/French-Cruisers-1922-1956-John-Jordan/dp/1848321333/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1365179588&sr=8-1-fkmr0&keywords=%22john+jordan%22+cruiser)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 06 April 2013, 11:10:40
Meinen neuen Zuwachs in den Bücherschrank. Die Unterseeboote der Kaiserlichen Marine von Rössler.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: winni am 06 April 2013, 17:31:13
Zur Zeit lese ich:"Im Dienst der Volksmarine" von Dieter Flohr. Recht interessante und zum Teil auch lustige Begebenheiten. ISBN: 39 40 10 1885.

MfG.Günther. :-)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 06 April 2013, 21:53:10
Das Marine-Nachrichtenblatt Nr.11!  :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: olpe am 07 April 2013, 15:45:54
Hallo,
seit vielen, vielen Jahren habe ich das Buch "PORT ARTHUR" (http://www.buchfreund.de/covers/12875/51900.jpg) von A. Stepanov, Ausgabe 1948, wieder in die Hand genommen und das zu meiner Lektüre an den noch kühlen Wochenenden gemacht ...  spannend und unterhaltsam ... die Ereignisse in und um die Seefestung 1905/05 (http://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Port_Arthur) (aus russischer Sicht) sprechen für sich ...
Grüsse
OLPE
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 07 April 2013, 17:18:41
hallo,
aus der Fernleihe habe ich mir das Buch :
Das Kriegstagebuch eines kaiserlichen Seeoffiziers  ( 1914-1918 )
   Kapitänleutnant Hermann Graf von Schweinitz
ausgeliehen und gelesen.
Kann ich empfehlen.

Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 08 April 2013, 12:52:39
... heute eingetroffen:


John Jordan, Jean Moulin
French Cruisers 1922 - 1956
ISBN 1848321333


Ich war 3 Tage früher dran  :-D !
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 08 April 2013, 16:01:22
Untergang vor Borkum, Band 2 (1924-1945)
v. Zühlke, Schneeberg, Steemann
ISBN: 978-3-86927-401-0
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 08 April 2013, 18:10:33
Zitat
Ich war 3 Tage früher dran!
... tja, der Postweg nach Österreich ist halt ungleich länger!  :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rheinmetall am 08 April 2013, 18:25:20
Hey !

Ich habe letztens mit Michael Gannon´s "Schwarzer Mai - Die Entscheidung im U-Boot Krieg" angefangen.

Sehr interessant, flüssig und ausführlich vom Verfasser geschrieben.
Kann ich auch nur empfehlen.  top

Rheinmetall
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 17 April 2013, 14:19:23
... lange zu einem vernünftigen Preis gesucht, denn das gute Stücke ist sonst kaum unter € 180,- zu bekommen - seit gestern in meinem Regal:  :O/Y

Radar - The Development of Equipments for the Royal Navy 1935 - 45
edited by F.A. Kingsley for the naval radar trust
1995
ISBN 0-333-61210-8
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 17 April 2013, 21:55:03
Meine Geburtstagsgeschenke: Die Fahrten von U-262. Eine Jugend unter Wasser. von G. W. Buschendorf, Die Versorger der grauen Wölfe von A. Urbanke und dabei blättere ich in U-Boote! Lorient August 1942 - August 1943 und U-Boote P. Cremer U-333 von L. Brauer. Alles sehr interessante Bücher, die ich ohne Einschränkung empfehlen kann.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 18 April 2013, 08:23:12
hallo,
lese gerade  : Verwundetentransport über See
                          Deutsche Lazarett-und Verwundetentransportschiffe im zweiten Weltkrieg
                         
  Die anderen 3 Bände vonV.Hartmann und H-Nöldeke habe ich schon gelesen.
  Alles sehr beeindruckend. Da ist mir auch klar, wie ehem.Soldaten mir immer erkläreten auf meine Frage nach Angst,   Angst vor dem Tod hatte ich nicht ,                 
nur Angst vor schwerer Verwundung .
Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Zeitschrift liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 18 April 2013, 19:57:50
Das neue Magazin für Schiffahrts- und Marinegeschichte, SCHIFFCLASSIC No.1/2013.

Das ist die Zeitsschrift der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte, die bisher unter dem alleinigen Namen "Schiff & Zeit" lief, in einer neuen Aufmachung.

Neu ist außerdem, das diese Zeitschrift am Kiosk erworben werden kann.

Das neue Cover und die Inhaltsangabe der ersten Ausgabe ist angehängt.

Viele Grüße
Cord
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: cocacabanabas am 20 Juni 2013, 17:27:20
Lese momentan Neptune's Inferno: The U.S. Navy at Guadalcanal
http://www.amazon.de/Neptunes-Inferno-U-S-Navy-Guadalcanal/dp/0553385127 (http://www.amazon.de/Neptunes-Inferno-U-S-Navy-Guadalcanal/dp/0553385127)

Angenehm geschrieben. Nicht zu trocken, aber auch nicht zu simplifiziert. Für mich als interessierten Laien zum Thema Pazifikkrieg genau der richtige Einstieg in das Thema.

Beleuchtet nicht nur die Geschehnisse vor Ort, sondern auch die Logistik und politischen Zwänge dahinter.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 20 Juni 2013, 18:41:31
Empfehle Dir vom gleichen Autor.

Last Stand of the Tin Can Sailors

über den Einsatz der DD und DE bei der Schlacht vor Samar, Oktober 1944

Einfach lesenswert!

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 20 Juni 2013, 21:35:46
Zum Tode gesiegt von Buchheim und Endgame von White. Beide Bücher bahandeln das deutsche U-Boot-Krieg-Thema.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 21 Juni 2013, 21:48:37
Hallo zusammen,

ich lese gerade Dirk Nottelmanns "Die Brandenburg-Klasse. Höhepunkt des deutschen Panzerschiffbaus".

Im Forum kann man einige Beiträge mit Hinweisen auf dieses Werk finden.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: cocacabanabas am 03 Juli 2013, 10:53:46
Empfehle Dir vom gleichen Autor.

Last Stand of the Tin Can Sailors

über den Einsatz der DD und DE bei der Schlacht vor Samar, Oktober 1944

Einfach lesenswert!

Axel

Danke für die Empfehlung. Nach Neptune's Inferno werde ich dem Autor auf jeden Fall treu bleiben. Jetzt habe ich erst einmal mit "Japanese Destroyer Captain" von Hara angefangen. Nach dem 1. Viertel kann ich auch nur positives berichten. Gut geschrieben und differenzierte Sichtweise auf die Geschehnisse.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 04 Juli 2013, 15:17:03
Soeben mit der Post angekommen und gleich angefangen, lese ich jetzt

Gaack/Carr: " Schlachtschiff Bismarck- Das wahre Gesicht eines Schiffes" Teil 2.
Bisher liest es sich so gut wie der Teil 3.

Beste Grüße
 Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 04 Juli 2013, 17:45:34
habe gerade aus der Fernleihe das Buch : 41 Sekunden bis zum Einschlag            abgeholt.
Als Bomberpilot im Kampfgeschwader 100 Wiking mit geheimer Fernlekbombe Fritz X
Bin mal gespannt was  da über die Versenkung der Roma geschildert wird.
Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kaimarex am 06 Juli 2013, 11:31:02
Sanitätsbericht über die Kaiserlich Deutsche Marine
für den Zeitraum
vom 1. April 1899 bis 30. September 1901

Bearbeitet in der Medizinal-Abteilung des Reichs-Marine- Amtes
Berlin 1903, Mittler

455 Seiten die sich zu Lesen lohnt.
Viele Tabellen, Hunderte Erkrankungen geschildert, Verlauf, Heilung, oder Tod, Erkenntnisse bei der Obduktion,
Titel 10 Operationsliste zb von S. 271 bis 335,  OPs geschildert 162 Fälle
Ein Beispiel " Nr. 38/ SMS Weißenburg/Matrose G./ Akute rechtsseitige eitrige Rippenfellentzündung, nach Erkältung entstanden. 16.9. 1900 / Hohes Fieber, Atemnot und jauchige Beschaffenheit des Ergusses/ 8. Rippe zwischen hinterer Achsel und Schulterblattwinkellinie. 5.10. 1900 Stabsarzt Dr. Pietrusky / In Chloroformbetäubung Hautschnitt 6 cm lang. Ausschneiden eines 3 cm langen Stückes aus der 8. Rippe. Entleerung von über 2 Liter jauchiger Flüssigkeit. Drainage / Fieberabfall. Bei täglichem Verbandswechsel reichliche Eiterentleerung. Seit 8. 10. Hirnhautentzündung. /Am 12.10. 1900 gestorben/ 26 Behandlungstage/ Am 2.10. war bereits eine Punktion gemacht(1 l Eiter entleert)Anlegen einer Saugdrainage. Sektion vom Kommando verweigert.

Daraus kann man viel erkennen. An ärztlicher Sorgfalt und an mangelnder Vorsorge auf dem Schiff. Mitte September schwer erkältet, tödlich in der Folge.
Tja, wer war da schuld ??
Darf sich der Matrose wärmer anziehen ??
Oder ist 1 Offizier der einzige Kälte- Beurteiler ??

Wenn für jedes Jahr 200 Seiten Bericht geschrieben wurden, dann stünden 40 x 200 = 8000 Seiten zur Nachforschung bereit.
Mit Unmengen Erfahrungen über Leben, Leiden, Behandlungsmethoden, Erfolge, Mängel, Unwissen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 05 November 2013, 20:16:33
... heute angekommen und macht bereits einen guten Eindruck:

GEIRR H. HAARR
The Gathering Storm - The Naval War in Northern Europe
September 1939 - April 1940
ISBN 978-1-59114-331-4
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 05 November 2013, 20:34:11
Aaargh. Da kommt man ja kaum dran vorbei, wenn man die anderen Werke von ihm auch schon hat und schätzen gelernt hat.  :-o
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 05 November 2013, 20:57:39
Hallo Peter,

dieser Band und die Fortsetzung stehen auch schon länger auf meiner Liste.

Aktuell lese ich  --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,19365.msg215917.html#msg215917

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 05 November 2013, 22:05:39
Zitat
Da kommt man ja kaum dran vorbei, wenn man die anderen Werke von ihm auch schon hat und schätzen gelernt hat.
... stimmt! Auch ein Grund, wieso ich´s haben musste ...  :wink:

Zitat
Aktuell lese ich  --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,19365.msg215917.html#msg215917
... eine ganz feine Sache!
... und ASAHI3 ist ja mittlerweile von Manila wieder zurück in Österreich, noch dazu nicht weit von mir!  :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 09 November 2013, 18:58:22
Hallo zusammen,

aktuell ist die Broschüre „Die Peterhofer Landung“ dran.

 --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18754.msg208397.html#msg208397

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 09 November 2013, 20:25:18
Ich lese aktuell U-Boote vor Murmansk von Wetzel.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 November 2013, 21:43:32
Ich habe Hasteis Tipp aufgegriffen und "41 Sekunden bis zum Einschlag" von Klaus Deumling gelesen. Da der Angriff auf Roma sehr schnell ging, wird ihm naturgemäß auch nur ein kleiner Teil im Buch gewidmet.

Lesenswert war es trotzdem aufgrund der vielen persönlichen Erinnerungen!


Vor dem Urlaub werde ich wohl kein Buch mehr beginnen. Ins Reisegepäck kommt dann "Neptune's Inferno" von Hornfisher.  :-)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 November 2013, 23:26:23
Hallo zusammen,

aktuell: "Operationsgebiet Östliche Ostsee und der Finnisch-Baltische Raum 1944"

 --/>/> http://www.booklooker.de/B%FCcher/Angebote/titel=Operationsgebiet+%F6stliche+Ostsee+und+der+Finnisch-Baltische+Raum+1944.&sortOrder=preis_total (gibt es auch noch aber billiger zu haben)

Hatten wir mal u.a. hier:  --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5570.msg72427.html#msg72427

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: edmondo am 12 November 2013, 15:21:15
KRIEG AUF SIEBEN OCEANEN von Fritz Otto Busch und Günther Frh.v.Forstner

541 Seiten mit 121 Bildern und 26 Karten im Text laden immer wieder zum Lesen ein.
Die erste Auflage von 1935 zeigt eindrucksvoll einen Querschnitt "Unserer Marine im Weltkrieg".

Ich besitze das Buch schon länger und entdecke immer wieder interessante Kapitel.

edmondo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 12 November 2013, 18:28:36
Die Biberfahrer - Einzelkämpfer im U-Boot-Krieg von E. Döring.
Ein sehr lesenswertes Buch über die Technik des Bibers, die Flottillen und die Fahrer.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 12 November 2013, 18:39:08
moin,

KRIEG AUF SIEBEN OCEANEN von Fritz Otto Busch und Günther Frh.v.Forstner
ist er http://www.uboat.net/wwi/men/commanders/76.html  das ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 17 November 2013, 17:31:41
moin,

http://www.dtv.de/special/nicolas_wolz_und_wir_verrosten_im_hafen/1697/

Erster Eindruck: Nicht sehr viel Neues, viele Zitate aus Primärquellen (Tagebücher, Briefe), einige kleine, aber überraschende Detailfehler.

Bemerkenswert sind die beschriebenen Unterschiede in der Dienst- und Freizeitgestaltung der Schlachtflotten und der Menschenführung an Bord; in diesem Vergleich gewinnt die Royal Navy klar.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 18 November 2013, 08:23:47
moin,

http://www.dtv.de/special/nicolas_wolz_und_wir_verrosten_im_hafen/1697/

Erster Eindruck: Nicht sehr viel Neues, viele Zitate aus Primärquellen (Tagebücher, Briefe), einige kleine, aber überraschende Detailfehler.

Bemerkenswert sind die beschriebenen Unterschiede in der Dienst- und Freizeitgestaltung der Schlachtflotten und der Menschenführung an Bord; in diesem Vergleich gewinnt die Royal Navy klar.

Gruß, Urs

Urs, magst Du was zu diesen Detailfehlern sagen? Die dem Buch zugrundeliegende Dissertation steht auch auf meiner Lese-Liste.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 18 November 2013, 11:24:59
moin, Karsten,

Kopie des Entwurfs eines Leserbriefs an Herrn Wolz

Kapitel 1 – Der deutsche Traum von der Seemacht

Seite 36

"Schlachtkreuzer waren noch einmal 20 bis 30 Meter länger und einige Meter breiter als Linienschiffe"

Kein Schlachtkreuzer, wegen in Großbritannien noch im Deutschen Reich, war mehr als 0,5 Meter breiter als ein zeitgleich in Dienst gestelltes Schlachtschiff.
Die ersten Schlachtkreuzer waren sogar schmaler als die vergleichbaren Schlachtschiffe.
Als Textvorschlag für die 2. Auflage :
Schlachtkreuzer hatten einen um 20 bis 30 Meter längeren und schlankeren Rumpf sowie erheblich stärkere Antriebsanlagen als Schlachtschiffe und waren damit ca. 5-6 Knoten schneller.

[Indienststellung Dreadnought] "Angetrieben wurden die meisten Überwasserkriegsschiffe der damaligen Zeit mit Dampfturbinen."

Auch hier war die "Dreadnought" ein Entwicklungssprung. Bis dahin hatte kein Schlachtschiff Turbinenantrieb, sondern Antrieb mit Expansionsmaschinen.
Die Kreuzer und Zerstörer/Torpedoboote, die bereits Turbinenantrieb hatten, waren zu diesem Zeitpunkt (1906/07) in ihren Klassen noch in der Minderzahl.

Seite 41
"Der britischen Regierung unter dem seit 1906 amtierenden liberalen Premierminister H.H. Asquith .."
Die Liberalen stellten seit 1906 die Regierung, aber der Premierminister war von 1906 bis zum Frühjahr 1908 Henry Campbell-Bannerman; sein Nachfolger war Asquith.


Kapitel 6 - Skagerrak

Seite 145 [Barham / 5th Battle Squadron ..] Jedes dieser Schiffe ... lief 25 Knoten, rund 5 Knoten mehr als die schnellsten deutschen Linienschiffe
Eine scheinbar nicht auszurottende Feststellung: Weder konnten diese Schiffe 25 Knoten laufen, noch waren die schnellsten deutschen Schiffe nur zu einer Geschwindigkeit von 20 Knoten fähig. Der Unterschied bei Volllast unter Gefechtsbedingungen (im Vergleich "Queen-Elizabeth"-Klasse gegen "König"-Klasse) mag etwa 2 Knoten betragen haben.

Text Ende.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Götz von Berlichingen am 18 November 2013, 17:41:07
Ein klitzekleiner "Urs"©:

Kein Schlachtkreuzer, wegen in Großbritannien noch im Deutschen Reich, war mehr als 0,5 Meter breiter als ein zeitgleich in Dienst gestelltes Schlachtschiff.

...weder...   :-D

Gruß Thomas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 18 November 2013, 18:25:52
@T-G

könnten wir Urs© bei den Smilies unterbringen?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 18 November 2013, 23:17:49
Ich denke ja. Nach dem Urlaub erinner mich bitte nochmal dran.  :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 20 November 2013, 12:50:08
moin,

Ein klitzekleiner "Urs"©:
Nö. Wenn ich mich mit Schreibfehlern abgäbe, hätte ich schon 9K Beiträge.

könnten wir Urs© bei den Smilies unterbringen?
:SO/(  Mensch, Thomas ! Da wäre es doch wohl selbstverständlich und kameradschaftlich gewesen, erst einmal mich zu fragen.

Ich denke ja.
schlicht und einfach: nein. :SO/(  Wo ist der "Wächter des ©" ?  :wink:

Es wird hier im Forum - zu recht - sehr viel Wert auf das Copyright von Fotos gelegt.
Dasselbe gilt auch für Namen.
Ich habe bisher mit einem Lächeln einen Gebrauch des "Urs" als Metapher toleriert.
Ich denke, mein Name sollte ab jetzt wieder mir (allein) gehören.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 07 Dezember 2013, 00:32:28
Ich lese derzeit Hans-Gottfried Schütze "Operation unter Wasser".
Der Autor, Marine-Stabsarzt d. R., beschreibt seinen Werdegang von der SStA in Varelbusch über die U.L.A. in Glücksburg sowie den Einsatz als Batteriearzt der Marine-Flak-Abteilung Brunsbüttelkoog. 1943 erfolgte die Kommandierung zur U-Boot-Waffe. Dort war Schütze als Bordarzt auf U 382, U 221 und U 358 tätig. Er berichtet über seine Erlebnisse auf den Unternehmungen mit diesen Booten.
Später war der Autor Flottillenarzt in der 29. U-Flottille in Toulon und in der 31. U-Flottille Hamburg-Finkenwerder. Hier erlebte er das Kriegsende.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 07 Dezember 2013, 10:35:05
Hallo M-54842,

mich würde die Zeit bei der 29. U-Fl. interessieren. Wie umfangreich ist dieses Kapitel?

Danke &  :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 07 Dezember 2013, 10:37:39
Hallo,

ich lese gerade Großadmiral Karl Dönitz - Legende und Wirklichkeit von Dr. Dieter Hartwig
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13047.msg149349.html#msg149349
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,14413.msg162764.html#msg162764

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 07 Dezember 2013, 18:53:02
Hallo M-54842,

mich würde die Zeit bei der 29. U-Fl. interessieren. Wie umfangreich ist dieses Kapitel?

Danke &  :MG:

Darius

Es sind leider nur 15 Seiten in diesem Kapitel. Aber insgesamt ist das Buch, aus der Sicht eines Marinearztes geschrieben, lesenswert.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 07 Dezember 2013, 22:09:52
Danke

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 08 Dezember 2013, 10:50:45
Hallo ...vorige Woche zugelegt..
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: RUDIGERA am 10 Dezember 2013, 17:58:28
Hallo!
Mir ist vor kurzem das Buch "Schnellboote" Ausgabe 1943! beim Umräumen in die Hände gefallen. Ist ganz eigenartig in der damaligen Ausdrucksweise und dem "Hurra-Patriotismus" zu lesen...aber ganz interessante Schilderungen.

 :MG:Gera
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 11 Januar 2014, 10:40:18
Hallo zusammen,

ich lese gerade "Deutsche Marinetechnik zwischen gestern und morgen" von Jürgen Wessel.

 --/>/> http://www.amazon.de/Deutsche-Marinetechnik-zwischen-gestern-morgen/dp/3613029561

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: RUDIGERA am 11 Januar 2014, 18:02:07
Hallo !

Ich bin gerade in "Ostsee 45" von Heinz Schön vertieft !

Gruß Gera
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutjekalisch am 11 Januar 2014, 18:13:56
Moin,
habe von Dieter das Buch 100 Jahre Krieg zur See von Ireland und Grove, erschienen im Motor Buch Verlag, bekommen.
Ich muss es Euch unbedingt empfehlen. sehr Lesenswert.  top
Smutje
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Friedrich IHN am 16 Januar 2014, 00:19:11
Hallo zusammen,

lese gerade " Die russische Flotte im ersten Weltkrieg 1914 - 1917 "
von Rene Greger im J.F. Lehmanns Verlag erschienen.

Sehr interressant finde ich die detaillierte Schilderung des massiven
Mineneinsatzes der russ. Marine.

Grüße aus dem wilden Süden
I.K.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 18 Januar 2014, 14:42:06
Hallo zusammen,

das Buch von Sir Brooks Richards: Secret Flotillas. Clandestine sea operations in the Western Mediterranean, North African & the Adriatic 1940-1944 Volume 2 (Pen and Sword Books, 2013, ISBN 978 1 78159 303 5, Preis etwa EUR 25,-), erstmals 1996 als Teil eines einbändigen Buches erschienen, dass zusätzlich auch Geheimeinsätze von Großbritannien aus zum Gegenstand hatte, ist ausgesprochen lesenswert. Die Geheimeinsätze im Mittelmeer unter britischer Regie nahmen ihren Ausgang nach der Niederlage Frankreichs 1940. Zunächst ging es vor allem darum, polnische Staatsangehörige, die sich in das vom Deutschen Reich nicht besetzte Südfrankreich flüchten konnten, nach Nordafrika und später Gibraltar zu evakuieren. Sie bildeten den Kern der polnischen Exiltruppen.

In den letzten beiden Kriegsjahren standen nach dem Ausscheiden Italiens als "Achsenpartner" Einsätze an der italienischen Westküste wie in der Adria im Vordergrund. Insgesamt wurden hier 390 Unternehmen durchgeführt. Mehr als die Hälfte davon durch italienische Schiffe mit italienischen Besatzungen. Diese Einsätze bildeten sozusagen das Gegenstück zu den Unternehmen des Kommandos der Kleinkampfverbände der Kriegsmarine, nämlich des Marine-Einsatz-Kommandos 80 und der K-Flottille 611 an der westitalienischen und südfransösischen Küste bzw. des Marine-Einsatz-Kommandos 71 und der K-Flottille 612 in der Adria.

Ein schweres Manko des Buches liegt darin, dass der Index offensichtlich leider aus der einbändigen Ausgabe übernommen worden und damit völlig unbrauchbar ist.

Viele Grüße

Violoncello 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 18 Januar 2014, 19:06:31
Hallo Hartwig,

genau das gleiche Buch habe ich mir vor einigen Monaten zugelegt.

Jetzt habe ich es seit Wochen für Wartezeiten im Auto lesen.

Etliche der Aktionen waren mir bekannt, aber besonders die Fahrten mit den kleinen polnisch besetzten Fischkuttern, einst belgische Fischkutter welche in England nach Mi 1940 strandeten, sind doch sehr ausführlich beschrieben.

Mangels weniger Vergleichsmöglichkeiten finde ich das Bauch gut.
Vor allen Dingen auch die Fotos zu Zeichnungen zu den kleinen Schiffen !

Bis dann

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 22 Januar 2014, 21:20:12
Hi,

Weserübung - Die deutsche Besetzung von Dänemark und Norwegen 1940 - Nach amtlichen Unterlagen dargestellt, mit einem Anhang: Dokumente zum Norwegenfeldzug 1940

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: valinta am 23 Januar 2014, 16:23:55
Hat hier jemand zufällig auch E-book empfehlungen?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 25 Januar 2014, 19:44:46
Ich lese gerade "Bollo auf U 4706" - Logbuch des LI Heinrich Trull 1941-1945 von Inge Ursula Trull. Das Buch hat 233 Seiten und ist empfehlenswert.
Heinrich Trull war LI auf U 4706 einem Boot des Typs XXIII. Nach dessen Tod fand Inge Ursula Trull die Kriegstagebücher, Aufzeichnungen und interessante Fotos ihres Vaters und veröffentlichte diese Dokumente. 
Das Buch umfasst viele Stationen der Marinezeit von Heinrich Trull, beginnend auf dem Dähnholm und endend 1945 in Norwegen.
U 4706 fuhr nach dem Krieg als KMN Knerten für dir norwegische Marine.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 04 Februar 2014, 20:12:21
Olaf MERTELSMANN
Zwischen Krieg, Revolution und Inflation - Die Werft Blohm & Voss 1914 - 1923
Band 11 der Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte
2003 erschienen im Verlag C. H. Beck, München
ISBN 3-406-51060-4

272 Seiten mit 16 Abbildungen und 38 Tabellen

... die überarbeitete Fassung einer Dissertation aus dem Jahre 2000

Details sind hier (http://books.google.at/books?id=FSM6qgNXr-cC&pg=PA13&lpg=PA13&dq=Zwischen+Krieg,+Revolution+und+Inflation&source=bl&ots=c8SCAdxYhU&sig=PxPO4Z5E5JSxsAonJ5BLkvDQYPc&hl=de&sa=X&ei=STvxUsHYH-jB7Ab9uoCwAQ&ved=0CDYQ6AEwAg#v=onepage&q=Zwischen%20Krieg%2C%20Revolution%20und%20Inflation&f=false) zu finden ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Bugsierstefan am 05 Februar 2014, 09:39:29
Moin Forum,

das Buch was ich gerade lese, hat zwar nichts mit der "grauen" Flotte zu tun, aber mit der christlichen Seefahrt. Es ist ein Buch von Norbert Clasen, es heißt "Orkan, Feuer und Eis" und hat zum Inhalt den Einsatz deutscher Hochseebergungsschlepper.
Der Autor ist als Matrose bis hin zum Kapitän und Bergungsinspektor auf Schleppern der Bugsierreederei gefahren und hat seine Erlebnisse in mehreren Büchern dargebracht. Es ist das zweite Buch von ihm, was ich lese und ich muss sagen, diese Bücher sind Klasse!
Schiffsbergungen und Verschleppungen aus erster Hand beschrieben, das Ganze auch mit einer Prise Humor! Kann ich sehr empfehlen! Wirklich lesenswert! top

Viele Grüße!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 05 Februar 2014, 10:19:49
"Ship Busters - A classic account of RAF torpedo-bombers in WWII" von Ralph Barker.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Seesoldat am 05 Februar 2014, 16:41:22
Meine derzeitige Bettlektüre ist etwas exotischer:

Von GOETZEN bis LIEMBA: Auf Reisen mit einem Jahrhundertschiff;  Sarah Paulus und Rolf G. Wackenberg

Zwar ist mir das Thema seit meinen Recherchen zu den Vorträgen über den "I. Weltkrieg auf den Seen von Deutsch-Ostafrika" bestens vertraut, aber ein Hauch Abenteuer weht da immer mit. Vor allem die Verknüpfung von gestern und heute intertessiert mich an dem Buch.

VG
Markus
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 05 Februar 2014, 20:41:43
Kriegs-Nachrichten für Seefahrer (Kriegs-N.f.S) 1941

VG Gerhard
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 05 Februar 2014, 20:57:28
Zitat
Kriegs-Nachrichten für Seefahrer (Kriegs-N.f.S) 1941

... das ist aber schön!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hurvinek am 05 Februar 2014, 22:12:03
Hallo,
seit vielen, vielen Jahren habe ich das Buch "PORT ARTHUR" (http://www.buchfreund.de/covers/12875/51900.jpg) von A. Stepanov, Ausgabe 1948, wieder in die Hand genommen und das zu meiner Lektüre an den noch kühlen Wochenenden gemacht ...  spannend und unterhaltsam ... die Ereignisse in und um die Seefestung 1905/05 (http://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Port_Arthur) (aus russischer Sicht) sprechen für sich ...
Grüsse
OLPE

Späte Antwort, ja ich weiss, hab's aber eben erst entdeckt.

Du nimmst also auch teil an den Erlebnissen des Artillerie-Leutnants Swonarew... ;-) Hast Recht, kann man immer wieder mal lesen... Obwohl eine belletristische Erzählung, hab' ich doch viel daraus gelernt, vor allem über die damalige Infrastruktur in Port Arthur und auch so banale Sachen wie z.B. wie der "Elektrische Felsen" zu seinem Namen gekommen ist. Das wusste ich vorher nämlich nicht.

Aber als Nächstes werd' ich wohl Reventlow: "Der russisch-japanische Krieg" lesen.
Gruss, Hurvinek
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 05 Februar 2014, 22:55:27
Hallo Peter dieses Buch finde ich auch sehr schön
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 05 Februar 2014, 23:05:52
Wie bist du da ran gekommen?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 06 Februar 2014, 10:48:08
Hallo Peter - wenn Du das Buch " Der russisch-japanische Krieg " von  Reventlow meinst - bitte sieh mal unter  www.AbeBooks.de  nach. Dort wird es für 14 Euro angeboten

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Herr Nilsson am 06 Februar 2014, 12:20:44
Kriegs-Nachrichten für Seefahrer (Kriegs-N.f.S) 1941

VG Gerhard

Hallo Gerhard,

ich könnte ja fast schwören, dass Du der "bernd" bist.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 06 Februar 2014, 13:18:02
 :-D
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 06 Februar 2014, 19:06:41
Aktuelles Interesse an der Volksmarine und Bundesmarine:


Habt Ihr noch Tipps für gute Literatur zu dem Thema?

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 06 Februar 2014, 22:14:29
Kriegs-Nachrichten für Seefahrer (Kriegs-N.f.S) 1941

VG Gerhard

Hallo Gerhard,

ich könnte ja fast schwören, dass Du der "bernd" bist.

Ja.
Soviel zum Thema "ich habe fertig, das Forum kann mich mal".....  :roll:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 07 Februar 2014, 12:58:40
Hallo

von Euch beiden hätte ich mehr Diplomatie erwartet!

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 07 Februar 2014, 13:01:15
Hallo Peter

Quelle Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 07 Februar 2014, 17:39:34
Danke!  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Harry64 am 07 Februar 2014, 19:47:23
POLA – Verlorene Heimat. Arbeit und Leben im K.u.K. Kriegshafen von Jaro Zeman.

Beschreibt ausführlich den Bau des Kriegshafens der K.u.K. Monarchie, die Anlagen, Kriegsschiffe, Bau und Entwicklung der Bahnlinien, bautechnische Herausforderungen bei der Stadt- und Militäranlagenplanung.

Nicht nur für Österreicher  :wink:  interessant wie ich finde. Sehr informativ und gut geschrieben.

Harry
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 11 Februar 2014, 18:01:58
Nachdem ich vor längerer Zeit die Bücher von Karl Dönitz gelesen habe, lese ich nun ein Buch über ihn - Großadmiral Karl Dönitz, Legende und Wirklichkeit - .
Der Autor, FK a. D. Dr. Dieter Hartwig, war über viele Jahre Dozent für Marinegeschichte an der OSM in Mürwik und an der FüAk der BW.
Hartwig, der sich über viele Jahre mit der Person Dönitz beschäftigt hat, untersucht das Leben und Wirken des letzten deutschen Großadmirals kritisch und hat dazu umfangreiches Schriftgut gesichtet, ausgewertet und verarbeitet. Auch wenn das Buch nicht fehlerfrei ist, beispielsweise wird auf der Seite 41 der KzS und Brillantenträger, Wolfgang Lüth, fälschlicherweise als "Erich Lüth" bezeichnet, ist es eine gut zu lesende, breit angelegte und wissenserweiternde Quellenpublikation, die zu empfehlen ist.     
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 16 Februar 2014, 16:18:48
Meine neueste Erungenschaft..
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: suhren564 am 16 Februar 2014, 16:34:09
Meine neueste Erungenschaft..

Habe ich auch, war aber etwas enttäuscht. Habe evtl. zu hohe Vorstellungen vom Inhalt gehabt, obwohl das Buch an sich gut ist.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 16 Februar 2014, 16:50:47
Habe ich vor einiger Zeit auch gelesen..

Hatte erwartet da dort viele  sowj. Quellen ausgewertet wären, Text las sich oftmals als sei er vor 1990 geschrieben und nur grob geändert worden.

Ich hatte auf jeden fall viel mehr erwartet, vielleicht waren allerdings auch meine Erwartungen zu hoch !

Gruß

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 18 März 2014, 12:14:50
Gestern erhalten ... und gestern Abend angefangen

M. Ernest Marshall: "That Night at Surigao"; Life on a battleship at war"

Basierend auf den Tagbuchaufzeichnungen von Ltn. Baumrucker USN, wird das Einsatzleben
der drei BB's USS Mississipppi, USS West Virginia und USS Tennessee zwischen Pearl Harbour und Okinawa geschildert.
Beste Grüße
Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 18 März 2014, 15:56:11
Oh. Da würde mich mal eine Kurz-Kritik interessieren, wenn Du es gelesen hast.  :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 18 März 2014, 17:39:47
Douglas H. Robinson: Deutsche Marineluftschiffe 1912-1918.

sehr gutes Buch, viele Bilder, alles ordentlich mit Quellennachweis und vor allem nüchtern geschrieben... schade, das es keine Luftschifferabteilung mehr gibt  :MZ:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Steuermannsmaat am 18 März 2014, 18:30:27
Moin,
lese zur Zeit:  ursprünglich wollte ich die Welt seh´n.....   von Lothar Witte über seinen Vater Helmut Witte,
Kdt von U159. Sehr schön gemacht, in Interwievform mit Helmut Witte entstanden und geschrieben.

Eine Frage kurz an alle:
Ich habe die beiden Bände von Gröner -die deutschen Kriegsschiffe von 1815-1945.
Lohnt es sich die 9-bändige neuere Ausgabe zu besorgen oder reicht das aus wenn man die beiden älteren hat?

Gruß Frank
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 18 März 2014, 18:31:01
Zitat
Douglas H. Robinson: Deutsche Marineluftschiffe 1912-1918
... das Beste, das es meiner Meinung nach zum Thema gibt!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 18 März 2014, 18:32:00
Zitat
Lohnt es sich die 9-bändige neuere Ausgabe zu besorgen oder reicht das aus wenn man die beiden älteren hat?
Ja, das lohnt sich auf jeden Fall!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Steuermannsmaat am 18 März 2014, 19:18:26
Moin Peter,
danke, dann muß ich mal die Augen aufhalten.
Für alle 9-Bände kommt ja auch ein hübsches sümmchen zusammen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 18 März 2014, 22:48:11
Immer wieder hier reinschauen:
http://www.bookfinder.com/

So habe ich meine 9 Bände auch recht preiswert zusammen bekommen. Hat allerdings auch länger als eine Woche gedauert.  8-)
Und immer aufpassen, auch die aktuellste Auflage zu bekommen, da es von einem oder mehreren Bänden verschiedene Ausgaben gibt (müßte ich jetzt nachschauen, von welchen).
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 19 März 2014, 00:27:27
Nur vom Band 2 gibt es meines Wissens einstweilen eine verbesserte zweite Auflage! Ich würde auch unbedingt darauf achten, ein Gesamtregister zu bekommen - erleichtert Suchaufgaben ungemein!  :wink:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Steuermannsmaat am 19 März 2014, 06:58:15
Moin,
vielen Dank für die Hinweise.
Naja, auch wenn es einige Zeit in Anspruch nimmt, macht gar nichts.
Am Kölner Dom bauen sie ja heute noch.  :lol:
Gruß Frank
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rheinmetall am 19 März 2014, 11:46:26
Moin, moin !

Zur Zeit ist "Schiff 16 - Kaperfahrt des schweren Hilfskreuzers Atlantis in den sieben Weltmeeren" von Wolfgang Frank / Vizeadmiral Rogge meine Lektüre.
Ist zwar kein Brennecke, läßt sich aber dennoch gut und bündig lesen.  :-D

Rheinmetall
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 19 März 2014, 19:55:47
Ich lese gerade die Lebenserinnerungen "Eigentlich dürfte von mir kein Trumm mehr da sein" von Alfons Zöllner (U 569 und U424).   
Das Buch hat zwar ein paar unbedeutende Ungenauigkeiten ist aber zu empfehlen. Vor allem liest es sich flüssig und verliert sich nicht in seitenlangen Darstellungen von Wasserbombenverfolgungen. Der Leser erfährt viel Wissenswertes über die Ausbildung und das Leben an Bord.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 22 März 2014, 21:08:55
Tom Clancy schildert in seinem Roman “Command Authority” schon auf Seite 57 (739 Seiten!) die heutige Lage des Russland-Ukraine Konflikts.    „Russia will invade the Ukraine, probably within the next few weeks.  They will annex the Crimea.  From there, if they meet no resistance from the West, they will take more of the country, all the way to the Dnieper River.  ….”   ["Russland wird die Ukraine überfallen, wahrscheinlich innerhalb der nächsten paar Wochen. Sie werden die Krim annektieren.  Von dort aus, wenn sie keinen Widerstand aus dem Westen treffen, werden sie mehr von dem Land einnehmen, den ganzen Weg bis zum Dnjepr-Fluss. .... "] http://www.tomclancy.com/book_display.php?isbn13=9780399160479

Tom Clancy starb am 1. Oktober 2013.  http://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-10/tom-clancy-gestorben
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SeppU552 am 22 März 2014, 21:33:12
Ich lese nun das neue U-Boot im Focus Heft (Nummer 10) und dazu QXP von Ernst Kaiser.
Sehr lesbar und empfehlenswert.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 25 März 2014, 18:23:56
Habe gerade mit Melanie Wiggins "Davongekommen-Schicksale deutscher U-Boot-Fahrer im Zweiten Weltkrieg" begonnen.
Das Buch bietet einen Einblick in die Unterwasserkriegsführung, wie sie von Funkern, Steuermännern, Wachoffizieren und Maschinisten erlebt wurde. Auch fünf Kommandanten (Wattenberg, Kretschmer, Koitschka, Hess und Heibges) sind unter den 21 Männern, die hier in Tagebüchern, Briefen, auf Fotos und in Interviews ihren ganz persönlichen Blick auf die Schrecken des U-Boot-Krieges wiedergeben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 25 März 2014, 18:32:12
John H. MAURER, Christopher M. BELL
At the crossroads between peace and war (http://www.usni.org/store/books/forthcoming/crossroads-between-peace-and-war)
The London Naval Conference of 1930
ISBN 978-1-61251-326-3
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: GeneralPauke am 01 Mai 2014, 15:23:14
@t-geronimo: Super Seiten-Empfehlung! Daran könnte man leicht vorbeigehen, aber die Seite entpuppt sich beim näheren Hinschauen als äußerst wertvoll. Bei der Abwicklung usw. auch keine Probleme gehabt?

Komme zurzeit leider fast gar nicht zum Lesen. Aber wenigstens weiß ich, wohin ich mich für das nächste Buch wenden kann.

Gruß.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: RUDIGERA am 01 Mai 2014, 23:23:12
Servus !

Ich hab grad "Vom Kanal zum Kaukasus" von Gerd Dietrich Schneider über die 3.R-Flottille reingesaugt und bin mit "Minenschiffe 1939-1945" und zum Vergleichen Gröner´s "die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945 Band 2"voll beschäftigt!
Wenn man sich selber ein Bild machen will schätzt man umso mehr die Arbeit der "Profis"und der sachkundigen Forenmitglieder !
Ein erholsames und "lesefreudiges"verlängertes Wochenende wünscht euch

Gera  :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 02 Mai 2014, 15:56:23
Hallo zusammen,

für alle, die sich für die Geschichte maritimer Kommandoeinheiten interessieren, ist das Buch von Gavin Mortimer: The SBS in World War II (Osprey Publishing 2013, ISBN 978 1 78200 189 8) sehr zu empfehlen.

Gestützt auf das Kriegstagebuch der SBS (Special Boat Squadron) (PRO WO 218/98) sowie zwischen 1998 und 2012 mit Zeitzeugen geführten Interviews und Tonarchivalien des Imperial War Museum wird eine sehr lebendige, gut bebilderte Darstellung der Aufstellung der SBS in Palästina und ihrer Einsätze z. B. vor der alliierten Landung in Italien auf der Insel Sardinien im Juli 1943, gegen deutsche Flugplätze auf der Insel Kreta ebenfalls im Juli 1943 oder im Verlauf der Rückeroberung der Insel Kos durch deutsche Truppen im Oktober 1943 gegeben.

Es wird ein guter Vergleich mit den Einsätzen der Küstenjäger-Abteilung "Brandenburg" und ab November 1944 des Marine-Einsatz-Kommandos 71 in der nördlichen Adria ermöglicht.

Bei einem Preis von etwa EUR 25,- stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis!

Viele Grüße

Violoncello
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ARANTALES am 07 Mai 2014, 21:06:14
Hallo,

Sie haben ein Interesse an die deutsche Uboote aus dem 1.WK?
Sie haben keine Angst für die niederländische Sprache?
Dann sehen Sie sich das Buch von Tomas Termote "Oorlog onder water: Unterseebootsflottille Flandern 1915-1918" mal an. Verlag: Davidsfonds. ISBN: 978-90-5908-526-8. 37,5€.

Auf 352 Seiten erzählt der Autor die Geschichte der Uboote der Flottille Flandern (inklusiv Material i.B. Unterkünfte, U- Torpedo- und Minen-Bunker,...). Hunderte von Bilder der Boote aber auch ganz viele von Stutzpunkte, Werften, Wracks, ... ).

Die erste 100 Seiten handeln über die Typ UB und UC Uboote im allgemeinem.
Folgen etwa 100 Seiten zur Unterseebootsflottille Flandern.
Alliierte Uboot-Abwehr ist gut für 17 Seiten.
Und die Operationen/dem Lebenslauf der Uboote der U-Flottille Flandern nehmen die Seiten 219-342.

1.WK-Uboote sind nicht mein Ding (die niederländische Sprache schon  :-D), aber denke jemand der daran Interesse hat sollte sich dieses Buch wenn möglich mal anschauen. Bereits nur wegen die viele Bilder und Zeichnungen.

Und was mich stört an diesem Buch? Die blaue Bildzuschriften!!! Einfach schwarz wäre besser leserlich. Für mich.

Met vriendelijke groeten,
Walter

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Friedrich IHN am 23 Mai 2014, 23:50:12
Hi,
vielen Dank für den Hinweis auf das Flandern U-Bootbuch - habe ich mir gleich bestellt. Werde dann
berichten.
Grüße
Titel: James Henderson, "The Frigates" und "Sloops and Brigs"
Beitrag von: Richard Aigner am 28 Mai 2014, 20:36:21
ein Bericht über die kleineren Schiffe der Royal Navy während der Napoleonischen Kriege in zwei Bänden. Habe erst begonnen, erster Eindruck sehr positiv.
Gruß, Richard
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 29 Mai 2014, 08:19:57
ULTRA - Fine di un Mito, von Enrico Cernuschi.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 13 Juni 2014, 09:30:09
Ich lese gerade "Hingerichtet nach Pflichterfüllung-Tatsachenroman über einen U-Boot-Kommandanten" von Peter C Hansen. Ich bin im Zusammenhang mit dem Fall Oskar Kusch auf dieses Buch gestoßen.
Das Buch ist eine Mischung aus Tatsachen-Roman, Dokumentation und Berichterstattung. Hansen berichtet mit Detailkenntnis über den U-Boot-Krieg und über Verbrechen der Nazis gegen "Verschwörer" in der Kriegsmarine.
Peter C Hansen war Offizier der Kriegsmarine.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 13 Juni 2014, 11:42:24
Spannend!

Selbst mit wenig Zeit fuer mein maritimes Hobby wuerd ich jederzeit verstehen, wenn Dir das zu aufwaendig ist ... aber falls Du Zeit und Lust hast wuerde ich mich riesig freuen, wenn Du nach dem Lesen vielleicht in dem Thread zu Oskar Kusch einige Zeiten ueber das Buch schreiben koenntest?

Eines der Themen, die ich mit Neugier begucke, ist wie sich Marinegeschichte wandelt. Was einem in den 50er Jahren einen Doktorhut gebracht haette ist Heutzutage schlicht ‚falsch’. Eine Promotionsarbeit in Geschichte aus 2004 haette bei einer Pruefungskommission von 1958 nur Kopfschuetteln hervorgerufen.

Und Buecher, die auf dem Rand zwischen Tatsachenroman und Geschichte dahintaenzeln, spielen sicher auch ihre Rolle dabei. Zu Hause sehe ich das grad mit Schmunzeln an einem Thema, wo ich und ein Freund gern rausfizzeln wuerden ob und welches Kaiserliche U-Boot einen Schlupfwinkel auf Islay angelaufen hat. Das Thema ist inzwischen in eine ein klein wenig kitschige, historisch gar nicht schlecht gemachte Liebesromanze verarbeitet worden. Noch 20 Jahre und wir sehen eine Dokumentation zu dem Thema im Fernsehn. So wird 'echte' Geschichte halt auch von Unterhaltungsgeschichte beeinflusst.

Na, und da waere ich bei dem Buch zu Oskar Kuschs Schicksal schon sehr gepsannt zu hoeren wie die Kriegsmarine dargestellt wird – Weisser Schild und reine Flagge - bloss nicht umgekehrt  :-D - oder doch eine Nationalsozialistische Marine; und Oskar Kusch selbst ... Widerstandskaempfer oder tragischer, junger Mann?

Waer toll, wenn Du einige Zeilen zu Deinem Eindruck von dem Buch schreiben koenntest.

Ufo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 13 Juni 2014, 11:56:13

Na, und da waere ich bei dem Buch zu Oskar Kuschs Schicksal schon sehr gepsannt zu hoeren wie die Kriegsmarine dargestellt wird – Weisser Schild und reine Flagge - bloss nicht umgekehrt  :-D - oder doch eine Nationalsozialistische Marine; und Oskar Kusch selbst ... Widerstandskaempfer oder tragischer, junger Mann?

Waer toll, wenn Du einige Zeilen zu Deinem Eindruck von dem Buch schreiben koenntest.

Ufo

Wenn ich das Buch ausgelesen habe, werde ich dazu ausführlich berichten. Erwähnenswerte Passagen habe ich mir bereits markiert.
Ich kann Dir aber schon jetzt sagen, dass Hansen kritisch über die Kriegsmarine und einen Teil der militärisch Verantwortlichen schreibt (Dönitz, Rösing, Sohler u. a.), ohne Kusch zum Helden zu machen. 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Münchner am 13 Juni 2014, 14:46:10
Ist zwar kein Brennecke, läßt sich aber dennoch gut und bündig lesen.  :-D

Über J. Brennecke kann man geteilter Ansicht sein, aber das ist ja menschlich.
 
Ich würde Dir Paul Schmalenbach, Die Deutschen Hilfskreuzer 1895 - 1945 empfehlen.

Grund: Im Anhang III findet sich eine Übersicht über alle Erfolge der Hilfskreuzerkriegführung, die ich so zusammengefasst noch nirgends gefunden habe.
 
Und natürlich G. Hümmelchen, Handelsstörer.
Handelskriegführung der KM (also nicht nur Hilfskreuzer).
 
Grüße
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Münchner am 13 Juni 2014, 14:51:21
 
Habe nach einigen Jahren mal wieder

Siegfried Breyer: Schlachtschiffe und Schlachtkreuzer 1905 - 1970

aus einer Kiste gezogen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 26 Juni 2014, 19:02:14
... eben eingetroffen und daher bisher nur ein wenig darin geblättert:

David HOBBS
British Aircraft Carriers - Design, Development and Service Histories (http://www.amazon.de/British-Aircraft-Carriers-Development-Histories/dp/1591140749%3FSubscriptionId%3DAKIAI62UFGM6SSSKNQIQ%26tag%3Dsfb%26linkCode%3Dxm2%26camp%3D2025%26creative%3D165953%26creativeASIN%3D1591140749)
ISBN 978-1-84832-138-0

... erster Eindruck:  top
(besonders die Pläne von HMS ARGUS, HERMES, MAGNIFICENT, ARK ROYAL, VICTORIOUS, UNICORN und CVA 01)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 26 Juni 2014, 21:01:30
Unterrichtsheft für die Segelschulschiffe der Kriegsmarine.

Schiffskunde der Segelschulschiffe:

Gorch Fock, Horst Wessel, Albert Leo Schlagetter.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 26 Juni 2014, 21:25:40
... eben eingetroffen und daher bisher nur ein wenig darin geblättert:

David HOBBS
British Aircraft Carriers - Design, Development and Service Histories (http://www.amazon.de/British-Aircraft-Carriers-Development-Histories/dp/1591140749%3FSubscriptionId%3DAKIAI62UFGM6SSSKNQIQ%26tag%3Dsfb%26linkCode%3Dxm2%26camp%3D2025%26creative%3D165953%26creativeASIN%3D1591140749)
ISBN 978-1-84832-138-0

... erster Eindruck:  top
(besonders die Pläne von HMS ARGUS, HERMES, MAGNIFICENT, ARK ROYAL, VICTORIOUS, UNICORN und CVA 01)

Ja, Hobbs hört zum Glück nicht auf mit dem Schreiben. :)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: atlantis am 26 Juni 2014, 22:59:34
Hallo,
So ein Zufall! Auch bei mir kam heute Nachmittag der Hobbs an! Zusammen mit William Youngbloods " Hunter - Killer" und " the Little Giants".
Im Hobbs konnte ich nur kurz lesen so z.B zur "Malta-Class".
Sehr gut gefallen mir die farbigen Skizzen.
Gruß
Ingo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 07 Juli 2014, 19:12:47
Ich lese gerade von Oliver Zimmermann: "Auf den Spuren der deutschen Kriegsmarine - Torpedoversuchsanstalt Eckernförde Abt. Neubrandenburg."
Die Spuren der Kriegsmarine führen bis nach Neubrandenburg. Am/im dortigen Tollensesee wurde während des Krieges die TVA Eckernförde Abt. Neubrandenburg errichtet.
Umfangreiches Bildmaterial, geschichtliche Dokumente, Skizzen, Karten, Lagepläne und Unterwasserfotos dokumentieren die damalige und heutige Situation.
 
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ZwiWo am 07 Juli 2014, 19:33:10
... lese gerade parallel Roskill, Royal Navy (1961) und zur Entspannung C.S. Forester, Fähnrich Hornblower, ich muss nämlich zu meiner Schande eingestehen, dass ich die Hornblower-Reihe noch nie gelesen habe.  :MV:

 :O/Y

Andreas
(ZwiWo)

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 13 Juli 2014, 17:50:03
Hallo zusammen,

dank Theo bin ich auf ein spannendes Buch - in niederländischer Sprache - gestoßen, das außerordentlich lesenswert und mit zum Teil zumindest nach meiner Kenntnis erstmals veröffentlichten Fotos und Skizzen bebildert ist:

Cor Heijkoop: Klein Venijn. Kleinkampfmittel en de konvooivaart op Antwerpen 1944-1945, Vlissingen 2009, 128 S., ISBN 978-90-72838-47-6, Preis EUR 19,95

Heijkoop hat sich in seinem Buch intensiv nach vierzehnjähriger Recherchearbeit mit den Anstrengungen des Kommandos der Kleinkampfverbände zur Unterbrechung des alliierten Nachschubverkehrs von Großbritannien nach Antwerpen, das am 4. September 1944 von den Alliierten erobert wurde, auseinandergesetzt.  Seine Recherchen fielen noch in eine Zeit, als es möglich war, Zeitzeugen auszuspüren und zu interviewen, so dass das Schicksal des einen oder anderen Kleinkampfmittels und seiner Besatzung geklärt werden konnte. Abgesichert werden die Informationen durch eine umfassende Auswertung schriftlicher Primär- und Sekundärquellen.

Ein lohnenswerter Kauf für alle, die sich nicht scheuen, sich mit etwas Anlauf und Übung in das Niederländische einzulesen.

Viele Grüße

Violoncello
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: longwood am 14 Juli 2014, 15:12:03
Hallo Violoncello,

vielen Dank für Deinen Hinweis zum Buch "Klein Venijn".

Ich bin an einem Erwerb sehr interessiert; nach meinen bisherigen Recherchen ist es jedoch  bei den bekannten (Versand-) Buchhändlern nicht bzw. nicht mehr gelistet.

Kannst du mir evtl. eine Bezugsquelle nennen?

Ich danke für eine Antwort im Voraus und grüße aus Kronshagen bei der Marinestadt Kiel

Hans-Hermann H. alias longwood
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: ZwiWo am 14 Juli 2014, 16:27:34
... hallo, ich hatte gerade 'mal auf ZVAB.de nachgeschaut, leider ist dort "Klein Venijn" nicht gelistet; sonst eigentlich immer ein wahrer Quell' an Büchern. - Gibt es evtl. in den Niederlanden etwas Vergleichbares "Verzeichnis niederländischer antiquarischer Bücher"?

 :O/Y

Andreas
(ZwiWo)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 14 Juli 2014, 21:19:35
Hallo Longwood,

ich habe das Buch am letzten Donnerstag schnell und zuverlässig etwa eine Woche nach der Bestellung über das Antiquariaat Sidonius Ettema, Heiloo in den Niederlanden (info@nautiek.nl) erhalten (Versandkosten EUR 9,45). Da das Buch noch in der Originalverpackung war, müsste es eigentlich noch erhältlich sein, wenn es nicht ausgerechnet das letzte Buch eines Restpostens gewesen sein sollte.

Viele Grüße

Violoncello

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 14 Juli 2014, 21:29:02
Hallo Hans-Hermann,
hier gibt es die Möglichkeit des online-Kauf http://www.bunkerbehoud.com/geversie/boeken-ge.php

Hier gibt es ein Angebot zum reduzierten Preis http://webshop.polderhuiswestkapelle.nl/Webwinkel-Product-10830189/Klein-Venijn.html .
Ob ein Lieferung nach Deutschland möglich ist, habe ich angefragt .

Grüsse nach Langholz
Beate
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 16 Juli 2014, 19:52:06
Hier gibt es ein Angebot zum reduzierten Preis http://webshop.polderhuiswestkapelle.nl/Webwinkel-Product-10830189/Klein-Venijn.html .
Ob ein Lieferung nach Deutschland möglich ist, habe ich angefragt .
Hallo,
das Museum Polderhuis Westkapelle hat schnell geantwortet  top,
eine Lieferung nach Deutschland ist möglich:
Versand € 9,45 , das Buch "Cor Heijkoop: Klein Venijn" kostet 5€

Grüsse
Beate
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juli 2014, 23:30:24
moin,

Ich lese gerade "Hingerichtet nach Pflichterfüllung-Tatsachenroman über einen U-Boot-Kommandanten" von Peter C Hansen. Ich bin im Zusammenhang mit dem Fall Oskar Kusch auf dieses Buch gestoßen.
Das Buch ist eine Mischung aus Tatsachen-Roman, Dokumentation und Berichterstattung.
Ich bekam heute über e-mail von AMAZON ein Angebot für dieses Buch und andere U-Boot-Bücher (unter anderem von F. Kurowski  :SO/( ).
Ich hatte zu diesem Thema nicht weiter im Netz gesucht.
Es interessierte mich, ob auch andere diese Erfahrung machten, um einen Einblick zu gewinnen, wie das Netz gescannt wird, um potentielle Kunden zu identifizieren.

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 17 Juli 2014, 09:07:29
Ich habe schon viel bei Amazon gekauft (DE & UK & US), aber noch nie solche Mails erhalten.
Die einzige Werbung, die cookie-basiert läuft, habe ich nach dem einloggen. Dann sehe ich, was ich zuletzt angesehen habe und Vorschläge, was andere zu bestimmten Büchern auch noch gekauft haben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 17 Juli 2014, 14:32:49
moin,

Ich lese gerade "Hingerichtet nach Pflichterfüllung-Tatsachenroman über einen U-Boot-Kommandanten" von Peter C Hansen. Ich bin im Zusammenhang mit dem Fall Oskar Kusch auf dieses Buch gestoßen.
Das Buch ist eine Mischung aus Tatsachen-Roman, Dokumentation und Berichterstattung.
Ich bekam heute über e-mail von AMAZON ein Angebot für dieses Buch und andere U-Boot-Bücher (unter anderem von F. Kurowski  :SO/( ).
Ich hatte zu diesem Thema nicht weiter im Netz gesucht.
Es interessierte mich, ob auch andere diese Erfahrung machten, um einen Einblick zu gewinnen, wie das Netz gescannt wird, um potentielle Kunden zu identifizieren.

Gruß, Urs

Moin Urs,
ich weiss zwar nicht welchen Browers du fährst, aber würde mal im Hintergrund die Mitteilung über Nutzeraktivitäten deaktivieren.
Beim FF unter Extras -> Datenschutz.  ;)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Benjamin am 17 Juli 2014, 16:35:14
Data-Mining und Nutzeranalyse ist sowieso ein unglaublich spannendes Feld. Wenn wir hier das Verhalten der Nutzer mal aufzeichnen und analysieren würden, kommt dabei sicher auch eine Menge interessantes Zeugs raus.

Um zurück zum Thema zu kommen, ich lese derzeit abends kurz vorm Schlafengehen ein paar Seiten von Robert Ballards

"Das Geheimnis der Titanic" sowie "Die Entdeckung der Bismarck".
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Eddy am 17 Juli 2014, 18:54:56
Ich habe es schon sehr lange stehen aber nun habe ich mich entschlossen und bin mitten drin:
Lothar-Günther Buchheim "Die Festung".
Etwas gewöhnungsbedürftig aber interessant. Lenkt etwas von der historischen Recherchearbeit ab.
Eddy
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 18 Juli 2014, 16:01:57
Nun vielleicht auch mal ganz interessant zu lesen " Verrat in der Normandie " - von Friedrich Georg
Er beschäftigt sich sehr ausführlich warum die Landung damals in der Normandie gelungen ist und schreibt dabei über Dinge die zumindest ich noch nie so gelesen habe.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 18 Juli 2014, 21:26:03
Habe zur Zeit von Eric Bergerud "Touched with fire", The land war in the South Pacific.
Ist zwar etwas Heereslastig und für meinen Geschmack zu sehr auf MacArthur ausgerichtet, hat aber durchaus interessante Aspekte zur "vergessenen" 7. Flotte unter Kinkaid sowie einige Aspekte zum Verhältnis Army vs Navy/Marines ganz gut ausgearbeitet. Ist außerdem schön "leserlich" und trotzdem ein gutes Sachbuch. Findet man so im Deutschen selten.

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 02 August 2014, 21:40:33
Hallo zusammen,

ich halte nach einem Besuch auf dem Erfurter Nachtflohmarkt gerade ein Buch über die "Erste Auslandsreise des Linienschiffes SCHLESWIG-HOLSTEIN als Kadettenschulschiff vom 12. Oktober 1936 bis 22.April 1937" in den Händen. Interessant, wenn man als U-Boot-Interessierter unter den 170 Angehörigen der damaligen Koporalschaften der Kadettendivision des Schiffes Namen wie Peter Zschesch, Ernst Cordes, Hans Trojer oder Kurt Baberg findet.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 24 August 2014, 01:06:02
Hi,

ich habe hier als Geschenk dieses schöne Werk United States Submarines von der Naval Submarine League bekommen (2013er Ausgabe):
 --/>/> http://www.gjenvick.com/Military/NavyArchives/Books/UnitedStatesSubmarines.html#axzz3BG8Q5ZRD

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Alte Fritz am 27 August 2014, 14:01:41
Ahoi Trimmer,

von gleichnamigen Autor: Verrat an der Ostfront Bd1+Bd2
Sehr interessant!

Grüße
Fritz
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 27 August 2014, 19:31:30
Habe heute Nachschub erhalten:
"No Ordinary War- The Eventful Career of U 604" von Christian Prag und "Black Flag The Surrender of Germanys U-Boat Forces 1945" von Lawrence Paterson.
Beide Bücher machen beim ersten durchblättern einen guten Eindruck und sind interessant bebildert.

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 04 September 2014, 23:57:23
Enrico Cernuschi's neues Buch ueber ULTRA.

http://www.altomareblu.com/ultra-mito-enrico-cernuschi/

Informative, aber harte Arbeit das zu lesen.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: EnigmaM4 am 05 September 2014, 23:08:45
Hallo Leute,

ich lese z.Zt. die Biographie von Heinrich Kübler - BISAKAYA Kreuz - . In dem Buch wird der Werdegang von Heinrich Kübler beschrieben. Heinrich Kübler war ein Spezialist für Hochfrequenztechnik besonders bei den U-Booten. Laut seiner Biographie war er an der Entwicklung des dt. Funkortungsgerätes mit der recht primitiven Antenne dem sogenannten Biskaya Kreuz beteiligt. Er war aber auch in Lorient und später in Norwegen bei vielen U-Booten (U-99 Kretschmer, U-2511 Schnee, U-2513 Topp, U-861 Oesten) an Bord, um die Funkgeräte und andere Messgeräte zu prüfen und auch zu reparieren. Besonders interessant ist z.B. der kurze Bericht über die Arbeit an Bord von Kretschmers U-99.

Das Buch ist vom Autor in Eigenregie erschienen und hat 216 Seiten. Die 1. Auflage von 1991 hatte eine Auflagenhöhe von 1.500 Stück.
Das Buch ist sehr zu empfehlen.

Gruß

Marcus 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: U 48 am 05 September 2014, 23:27:56
Moin,Moin,

Ja das Buch in in der tat sehr Interessant, hat aber leider auch ein paar Aussagen die man nicht so ganz glauben kann.

Gruß
U 48
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: EnigmaM4 am 05 September 2014, 23:32:25
Moin U 48,

welche Aussagen meinst du speziell?

Gruß

Marcus
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: U 48 am 06 September 2014, 15:08:49
Moin,moin

nun es ist schon länger her, wo ich das Buch gelesen habe, aber das da jemand mit Göbbels Verwandt ist, wirkt nicht ganz glaubwürdig und so Kleinigkeiten zu den U-Booten stimmen auch nicht immer aber wenn man sich mit der U-Boot Geschichte einwenig auskennt dann merkt man die Fehler auch.
Gruß
U 48
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Ferenc am 17 September 2014, 20:15:59
Hallo,
Ich denke, das kam hier noch nicht.
Zwei Neuerwerbungen aus Triest:

"Trieste e il Porto" "Una Storia per immagini", 2 Bände 1870-1935 und 1936-2007.
Mit der italienischen Sprache habe ichs nicht so gut drauf aber das Bildmaterial ist Spitze.

und

I mezzi D'Assalto della Xa Flottiglia MAS 1940-1945 vom Marco Spewrtini und Erminio Bagnasco


Ferenc
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 07 Oktober 2014, 18:59:12
Nachdem ich die Memoiren "Mein Leben" des Oberbefehlshabers der KM, Großadmiral Erich Raeder, gelesen habe, widme ich mich nun mal den Minensuchern der KM.
Dazu habe ich folgende Bücher erworben:
Johannes W. Studt "Als Matrose auf einem Minensucher 1940-1945"  und
Georg Stellmann "Tagebuch und Briefe eines Minensuchers 1939-1946".

Bin gespannt, was die Minensucher zu berichten haben.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 28 Juli 2015, 17:01:57
Ich lese gerade "1x Gibraltar hin und zurück - Schnorchelfahrt von U 1227" von Werner Pledath.
Werner Pledath, ehemaliger Funkmaat von U 1227, beschreibt die Fahrt des Bootes vom 12.09.1944 bis zum 27.12.1944. In dieser verlustreichen Zeit ist U 1227 WaBo-Verfolgungen ausgesetzt, es gelingt aber auch, HMCS "Chebogue" zu torpedieren. Die "Chebogue" konnte nach der Torpedierung durch U 1227 nach Port Talbot eingeschleppt werden, galt aber als Totalverlust. U 1227 verlor am 08.12.1944 bei der Reparatur des Schnorchels den Bootsmaaten Harry Binz. Er wurde von der See erfasst und über Bord gespült.
Von Werner Pledath stammt auch das Buch "Dokumentation über U 106, U 1227, U 155 mit Hintergrundinformationen".
Beide Bücher enthalten auch Besatzungslisten sowie Kartenmaterial und Fotos. Die Bücher sind nicht offiziell erschienen und für ehemalige Besatzungsangehörige bestimmt.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 01 August 2015, 09:43:37
Servus,

John Jordan, Jean Moulin: French Destroyers 1922-1956

Da ich die beiden Vorgänger (Schlachtschiffe bzw. Kreuzer) habe, ein must have. Nach dem ersten Durchblättern, viele tolle Bilder und interessante Zeichnungen. Ich hoffe auf reichlich Informationen im Text  :-) .
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: AndreasB am 03 September 2015, 16:13:57
Maritime Supremacy and the Opening of the Western Mind

http://www.amazon.co.uk/Maritime-Supremacy-Opening-Western-Mind/dp/0712664629/ref=sr_1_10?s=books&ie=UTF8&qid=1441289573&sr=1-10&keywords=naval+supremacy

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 04 Oktober 2015, 16:23:49
„U 565 – Das Boot und seine Menschen“ heißt die Chronik zum gleichnamigen VII C – Boot, die der ehemalige Funkgast, Helmut Jacksch, zusammengetragen hat und die von Jürgen A. Kraxenberger herausgegeben wurde. Beiden und den ehemaligen Besatzungsangehörigen ist zu danken, dass diese herausragende Chronik entstanden ist und der U-Boot-interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte. Die Besatzungsmitglieder hatten seinerzeit einer Veröffentlichung zugestimmt.
Der Schwerpunkt dieser Chronik liegt bei den Menschen, die einst dieses Boot mit Leben erfüllten und die hier umfangreich zu Wort kommen. Das Mittelmeerboot U 565 hatte eine vergleichbar lange Lebensdauer. Im April 1941 in Dienst gestellt, wurde das beschädigte Boot im September 1944 vor Salamis selbst versenkt. Insgesamt versahen ca. 160 Besatzungsangehörige auf diesem Boot wechselnd Dienst. U 565 unternahm 20 Feindfahrten und den Kommandanten Johann Jebsen, Wilhelm Franken und Fritz Henning gelang es, dieses glückliche Boot immer wieder in den Heimathafen zurückzubringen. Auf den Feindfahrten erlangte U 565 beachtliche Versenkungserfolge. Aber auch ein Flugzeug wurde über dem Mittelmeer abgeschossen. Der erfolgreiche Schütze, Helmut Pruss, beschreibt den Abschuss, der auch bildlich hinterlegt ist.
Nachdem das Boot selbst versenkt worden war, musste sich die Besatzung in Gruppen unter abenteuerlichen Bedingungen nach Deutschland durchschlagen. Dabei kam es auf dem Balkan zu Gefechten mit Partisanen, wobei am 01. November 1944 fünf U-Boot-Männer bei Prije Polje fielen. 
Das Buch beschreibt kurzweilig und interessant Episoden auf See und im Hafenleben, wo mancher Bolzen gedreht wurde. Auch der für eine U-Boot-Besatzung ungewöhnliche Partisanenkampf auf dem Balkan ist von mehreren Besatzungsangehörigen gut beschrieben und bildlich dargestellt worden. Aber auch ein lesenswertes Kapitel über „die schwierigen Lebensverhältnisse auf einem U-Boot“ enthält die Chronik.
Besonders beeindruckt haben mich die veröffentlichten Briefe des Kommandanten Wilhelm Franken an seine Familie. Sie geben einen tiefen Einblick in die Gedankenwelt des beliebten Offiziers.
Letztlich bleibt festzustellen, dass die ausgeprägte Kameradschaft die Kriegszeit überdauerte und sich die Besatzung nach langen Jahren zu den Treffen wiederfand. Alle sind nach Krieg und Gefangenschaft ihren Weg gegangen und haben erfolgreich bis zum Eintritt in den Ruhestand als selbstständige Unternehmer, Führungskräfte in der Wirtschaft, als Polizei- Post-oder  Bahnbeamte bzw. als Angestellte in verschiedenen Bereichen gewirkt. Einige sind der Seefahrt im militärischen oder zivilen Bereich treu geblieben. Und so erreichten zwei Besatzungsangehörige von U 565, Helmut Dietze und Rudolf Weinrich, nach dem Krieg den Dienstgrad des Kapitänleutnants. Der Eine in der Bundesmarine und der Andere in der Volksmarine. Der ehemalige WO und spätere Kommandant von U 121, Friedrich Horst, befuhr als Kapitän auf großer Fahrt die Weltmeere.       
Die Chronik, für die Fachmänner wie Hans-Georg Hess und Horst Bredow, lobende Worte fanden, ist bisher relativ unbekannt. Sie ist nicht im Buchhandel erhältlich, kann aber beim Herausgeber, Jürgen A. Kraxenberger, unter folgenden Kontaktdaten zum Preis von 20 Euro unkompliziert bestellt werden:
Tel.: 08731 392970 oder
info@carhistory.de
Jedem Buch liegt ein signiertes Foto des Funkgasten Helmut Jacksch bei.   
 
 
 
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 30 Oktober 2015, 19:47:59
Habe mir gerade ein vor kurzem erschienenes U-Boot-Buch zugelegt: "Rohre klar-Torpedo los !" von Fritz Gundel. Herausgegeben hat das Buch sein Sohn, Falk Gundel, denn Fritz Gundel ist bereits 1992 verstorben.
Das Buch schildert den maritimen Werdegang Gundels von 1937 bis 1948, der auf dem Panzerschiff Deutschland, U 512, U 655, U 380, U 967 und U 230 eingesetzt war, sowie seine Erlebnisse in der Gefangenschaft.
Besonders ist die Entstehungsgeschichte des Buches, denn es entstand im Zeitraum 1970 bis 1974, während einer langen Krankheit Gundels. Dort hat er, in der DDR lebend, seine Erlebnisse in die Schreibmaschine getippt. Diese konnte er damals natürlich nicht veröffentlichen. 40 Jahre nach Fertigstellung hat der Sohn die getippten Bände des Vaters wiederentdeckt und veröffentlicht. Er hat damit einen kleinen Schatz ans Licht gebracht. Falk Gundel schreibt im Vorwort:
"Ich bin glücklich, die Aufzeichnungen meines Vaters der Nachwelt erhalten zu können."
Dem kann ich mich nur anschließen.     
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: GordonR am 02 November 2015, 08:27:07
Aktuell arbeite ich mich durch folgendes Werk.....
(http://i684.photobucket.com/albums/vv207/Buldogge/Neu_10_15_1_zpsive7ze7b.jpg)

Schönes Werk, genau wie Band I
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 05 Dezember 2015, 12:47:27
Ich habe gerade das Heft "Die Ritterkreuzträger der DDR-Handelsflotte" von Gerd Peters gelesen.
Es geht inhaltlich um die beiden Ritterkreuzträger Rudolf Porath und Heinz Praßdorf. Rudolf Porath erhielt das RK am 08.10.1941 als Kommandant des Vorpostenbootes VP 1806, weil er 41 Geleitzüge sicher durch den Kanal bringen konnte. Bei zahlreichen Schnellboots- und Flugzeugangriffen hatte er mit seinem Boot zwei Flugzeuge abgeschossen und fünf Schnellboote versenkt. Nach dem Krieg fuhr er als Kapitän bei der DSR. 1975 wurde er Invalidenrentner. Er verstarb am 09.09.1995 an den Spätfolgen einer Kriegsverletzung.
Heinz Praßdorf erhielt das RK als E-Obermaschinist von U 1203 am 21.04.1945, weil er das im Sinken befindliche Boot durch Beherrschung der technischen Anlage nach schwerer Wasserbombenverfolgung wieder an die Oberfläche brachte und so Boot und Besatzung rettete. Nach dem Krieg fuhr er zunächst beim Fischkombinat Rostock als Wachingenieur und dann bei der DSR als Leitender Ingenieur. Nach seiner Fahrenszeit arbeitete Praßdorf bis zum 70. Lebensjahr (1988) in einem technischen Verantwortungsbereich der Stadtreinigung Rostock. Heinz Praßdorf verstarb am 08.11.1993 in Rostock.

Autor Gerd Peters schuf ein lesenswertes und interessantes Heft zu einem speziellen Thema, das bisher keine Beachtung fand.
       
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Steffen1 am 05 Dezember 2015, 14:41:54
Ich hab alle einschlägigen Buchhandlungen und auch alle Veröffentlichungen von Gerd Peters durchforstet, aber nichts dazu gefunden.
Kannst Du nähere Angaben machen ( ISBN o.ä. ) ?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 05 Dezember 2015, 14:57:20
Ich hab alle einschlägigen Buchhandlungen und auch alle Veröffentlichungen von Gerd Peters durchforstet, aber nichts dazu gefunden.
Kannst Du nähere Angaben machen ( ISBN o.ä. ) ?
http://www.sundwerbung.de/shop/VERLAG/Broschuerenreihe-zur-deutschen-Geschichte/Heft-Nr-39-Die-Ritterkreuztraeger-der-DDR-Handelsflotte.html
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 05 Dezember 2015, 19:17:38
Hallo zusammen!

Ich komme gerade vom Nachtflohmarkt und kann jetzt  ein Exemplar von Arno Spindlers: "Der Handelskrieg mit U-Booten, Band 5" in Topzustand in mein Bücherregal einreihen. Die beiliegenden Karten scheinen noch nie auseinandergefaltet gewesen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Steffen1 am 06 Dezember 2015, 19:03:06
Ich hab alle einschlägigen Buchhandlungen und auch alle Veröffentlichungen von Gerd Peters durchforstet, aber nichts dazu gefunden.
Kannst Du nähere Angaben machen ( ISBN o.ä. ) ?
http://www.sundwerbung.de/shop/VERLAG/Broschuerenreihe-zur-deutschen-Geschichte/Heft-Nr-39-Die-Ritterkreuztraeger-der-DDR-Handelsflotte.html

Hat bestens geklappt, Danke schön
Steffen
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Fanny am 09 Dezember 2015, 20:36:29
Hallo,
damit mir über die Feiertage nicht die Decke auf den Kopf fällt,habe ich mir schon mal die passende Literatur besorgt.
Grüße Fanny
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 09 Dezember 2015, 23:08:29
Nicht ganz ausschließlich Marinebuch, aber Steffen Kopetzky "Risiko" über die Erlebnisse eines Funkers, der 1914 f mit einem gewissen Leutnant Dönitz nach Afghanistan aufbricht um den Herrscher dort auf Deutschlands Seite gegen England in den WK I zu ziehen. Kann man ganz gut lesen

Daneben z.Zt. in Arbeit: Edward Layton "And I was there", (Kriegserinnerungen des Intel - Offiziers in Pearl Harbor) und Arnold C. Brackman "The other Nuremberg" (Hauptkriegsverbrecherprozeß in Tokyo)

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 26 Dezember 2015, 12:44:00
Ich habe gerade "Feind im Fadenkreuz" von Werner Hartmann, Verlag "Die Heimbücherei", Berlin 1942, gelesen. Das Buch berichtet über die Vorkriegszeit und die Feindfahrten Hartmanns mit U 37 bis Frühjahr 1940.
Der Zweck des Buches wird vom BdU schon im Vorwort deutlich gemacht:
"Möchte das Buch uns den richtigen Nachwuchs werben: Zähe, harte Kerle mit standhaftem Herzen."
Hartmann positioniert sich dazu wie folgt:
"Dieses Buch soll weniger militärisch als menschlich fesseln. Es soll einen Einblick geben in das Leben bei der U-Boot-Waffe, in seinen Alltag, seine Romantik und seine Höhepunkte. Der schönste Erfolg dieses Buches wäre es, wenn junge Männer es lesen, die Lust an der Seefahrt und am Soldatentum haben und durch unser Erlebnis mit veranlaßt werden, sich der Kriegsmarine zu verpflichten."
Auch das Thema Tod im U-Boot wird nicht ausgespart. Hartmann beschreibt eine lange Wasserbombenverfolgung und die Nutzung von Kalipatronen zur Absorbierung von Stickstoff mit folgendem Ergebnis:
"In diesen Stunden hatte sich unser eine sehr merkwürdige, leichte fast trunkene Fröhlichkeit bemächtigt. Wir taumelten im Boot, als ob wir Rum in starken Portionen getrunken hätten, die Witzbolde fingen an, komische Geschichten zu erzählen, und jeder Gedanke, der geäußert wurde, war irgendwie zum Lachen. Dabei war die Stimmung alles andere als heiter.(...)
An Land sprach ich mit einem Arzt über die eigenartige und mir damals unerklärliche Erscheinung. Er sagte, diese Heiterkeit sei das Symptom des beginnenden Sauerstoffmangels und sozusagen - wenn auch im sehr frühen Stadium - des Erstickens gewesen. Daraus schloß ich, daß der Tod im unverletzten U-Boot keineswegs heimtückisch, würgend und quälend sein könne, wie man ihn sich allgemein vorstellt. Der Arzt bestätigte an Hand der beschriebenen Erscheinungen und von Experimenten in Versuchszellen, daß der Tod im Unterseeboot tatsächlich ein - körperlich bedingtes - frohes und traumhaftes Einschlafen sein müsse. Man nimmt es, da man Optimist ist, nicht sehr wichtig; aber es ist ganz beruhigend, das einmal zu hören."

Ich lasse das mal unkommentiert.
Hartmanns Buch vermittelt keine Neuigkeiten für Insider. Für mich bot das Buch, wie auch andere Bücher aus dieser Zeit, die Möglichkeit, mich etwas in die damalige Situation der Jugend zu versetzen. Und das ist für mich immer wichtig, wenn ich mir mit dem Wissen von heute Gedanken über die Generation der Großväter mache.         
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: vader01 am 27 Dezember 2015, 18:22:30
Hallo,
damit mir über die Feiertage nicht die Decke auf den Kopf fällt,habe ich mir schon mal die passende Literatur besorgt.
Grüße Fanny


...Paperback oder lieber Hardcover?

Gruß
vader01 :MG:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 31 Dezember 2015, 14:09:45
Hallo,
damit mir über die Feiertage nicht die Decke auf den Kopf fällt,habe ich mir schon mal die passende Literatur besorgt.
Grüße Fanny

Vielen Dank für den Hinweis, ich habe ihn befolgt und beide Bücher bestellt. Bei U-Seewolf scheint es Lieferschwierigkeiten zu geben, da die Bestellung seit über 14 Tagen nicht realisiert werden konnte.
Über die Feiertage konnte ich aber den Band 2 "Der Stier von Scapa Flow" lesen.
Mit der Bewertung des Bandes 2 ist es nicht ganz so einfach. Einerseits hat der Autor eine große Fleißarbeit bewerkstelligt und alle von U 47 versenkten/torpedierten Schiffe mit Foto und Daten aufgelistet. Andererseits ist der textliche Inhalt des Buches zum Scapa-Flow-Unternehmen bekannt. Der Autor bezieht sich insbesondere auf das KTB, Priens propagandistisches Buch "Mein Weg nach Scapa Flow" und im Verlaufe des Buches auch auf Wolfgang Franks Werk "Der Stier von Scapa Flow". Weiterhin finden auch Presseartikel der damaligen Zeit Verwendung. Vermisst habe ich insbesondere die Richtigstellung im Bezug auf die angebliche Torpedierung der "Repulse", die propagandistisch vermeldet wurde, wobei das Schiff zu diesem Zeitpunkt gar nicht in Scapa Flow war. Aber okay, der Autor ist kein Militärhistoriker. Auch hat das Buch ein paar (unbedeutende)Zahlendreher und andere Fehler. Diese sind aber bei genauer Betrachtung und Überlegung nachvollziehbar. Und wer schreibt, macht natürlich auch Fehler, die Andere hinterher finden. Ich hätte mir im Buch mehr individuelles über Willy Meyer gewünscht. Da hoffe ich auf die anderen Bände.
Das Buch enthält reichlich Fotos, die mir bisher nicht bekannt waren. Besonders hervorzuheben sind die Fotos aus dem Nachlass von Willy Meyer sowie die Bilder mit Urkunden, Ehrengeschenken und Devotionalien (Bierkrug, Bildkassette, Füllfederhalter und ein Stück Torpedoflaschenzugkette von U 47, aufgearbeitet von der Krupp-Germaniawerft). Diese Stücke erhielt die Besatzung nach dem Scapa-Flow-Unternehmen und sie sind absolute Raritäten. Wolfgang Meyer hat sie erhalten und öffentlich gemacht!
Ich bin gespannt auf die anderen beiden Bände und Meinungen zum Buch
   

   
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 31 Dezember 2015, 14:42:52
Derzeit lese ich das Werk von Michael Böcker: "Admiral Otto von Schrader (1888-1945) Marineoffizier in der Zeit der Weltkriege". Das Buch ist die Doktorarbeit von Michael Böcker.
Ich habe das Buch mit großem Interesse bestellt. In einem Brief des Flottillenchefs der 17. U-Jagdflottille, Kapitänleutnant Max Immich, vom 14.08.1941, an meinen Großvater beglückwünscht er diesen zur Verleihung des EK I. Immich schreibt: "Leider konnten wir gestern nicht zugegen sein, als der Befehlshaber, Vizeadmiral von Schrader, Ihre tapfere Haltung würdigte."
Von daher war schon seit längerem mein Interesse geweckt, mehr über Otto von Schrader zu erfahren. Das hat sich nun erfüllt.
Die chronologisch aufgebaute Biografie zeichnet den Werdegang des Seeoffiziers von der Marineschule an über sämtliche Land- und Bordverwendungen (u.a. Kommandant verschiedener U-Boote im 1. WK, Kommandant des Kreuzers "Königsberg", Festungskommandant Wilhelmshaven bis zum Kommandierenden Admiral der norwegischen Westküste) nach. Hierbei werden auch sozikulturelle Besonderheiten im Lebensweg von Schraders berücksichtigt. Das Buch ist gut bebildert und stützt sich auf den Nachlass des Admirals sowie Quellen im Bundesarchiv-Militärarchiv und im U-Boot-Archiv Altenbruch. Auch norwegische Archive und Zeitzeugen (u. a. Hans Kohl) waren beteiligt. Unterstützt wurde Böcker auch durch die Söhne von Schraders.
Inhaltlich später mehr.         
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 22 März 2016, 19:23:14
Liest hier außer mir keiner zur Thematik ? :MLL:
Habe inzwischen folgende Bücher gelesen:
1. Friedrich Ruge:"In vier Marinen-Lebenserinnerungen als Beitrag zur Zeitgeschichte" und
2. Jens Grützner:"Kapitän zur See Ernst Lindemann-der Bismarck Kommandant.

Während Ruge lebendig, interessant und nachvollziehbar aus seinem Leben berichtet, schreibt Grützner als Dokumentarist über das Leben Lindemanns mit Schwerpunkt der Kommandantenzeit auf Bismarck.Beide Bücher sind lesenswert.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 22 März 2016, 19:46:10
Liest hier außer mir keiner zur Thematik ? :MLL:

Da hast Du Recht. Man ist da manchmal etwas faul über Gelesenes zu schreiben. Eigentlich lese ich (besser schlage nach) fast täglich irgendwas zu maritimen Themen. Aktuell das Buch von Valeriy Spichakov über die Pinsker Flottille und dann blättere ich noch im aktuellen Gangutheft (91/2016).
In einem Ritt las ich in der vorletzten Woche auch mal etwas anderes: Remo Kroll und Frank-Rainer Schurich: Die Tote von Wandlitz :-D Sehr lesenswert top

Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 23 März 2016, 10:13:33
[...]schreibt Grützner als Dokumentarist über das Leben Lindemanns mit Schwerpunkt der Kommandantenzeit auf Bismarck.[...]

Ich finde die Beschreibung etwas irreführend, denn dem sonstigen Leben und Wirken Lindemanns werden knapp 140 Seiten gewidmet, seiner Zeit auf der Bismarck aber "nur" etwa 70 (wenn man die dazugehörigen Anhänge außer Acht läßt).
Auf alle Fälle aber ein sehr lesenswertes Buch, dass dem Menschen Lindemann gut gerecht zu werden scheint. :TU:)


Ich werde wohl auf meinen nächsten Afrika-Urlaub warten müssen, bis ich mal wieder Zeit für Bücher habe.  :|
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: suhren564 am 23 März 2016, 10:31:16
Die Tote von Wandlitz :-D

Du wohnst aber auch in einer unsicheren Gegend!  :MV: :ML:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 23 März 2016, 20:59:19
Michele COSENTINO und Ruggero STANGLINI
British & German Battlecruisers - Their Development and Operations
ISBN 978 1 84832 184 7

Der Titel ist ein klein wenig irreführend, kommen doch im Anhang auch die KONGO-, BORODINO- und LEXINGTON-Klasse, sowie französische und österreichisch-ungarische Projekte kurz zur Sprache.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Zwaardvis am 23 März 2016, 22:30:31
Zitat
Liest hier außer mir keiner zur Thematik ?

Doch, und gar nicht wenig. Problem ist nur das ich einiges in der letzten Zeit von hier habe und die Bücher somit schon vorgestellt sind (Danke an dieser Stelle dafür!). Aktuell lese ich "Walter U-Boote" von Kruska/Rössler (Wehrwissenschaftlicher Bericht) und "U-977" 66 Tage unter Wasser von Heinz Schäffer.

Sascha 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 02 April 2016, 17:04:20
Bin zwar nicht am Lesen, habe von meinem letzten Aufenthalt, neben "Okrety Wojenne" Heften, in OS mitgebracht:

 --/>/> Ścigacze Polskiej Marynarki Wojennej w II wojnie światowej (http://almapress.com.pl/nieznane-oblicza-historii-marynarka-wojenna/903-scigacze-polskiej-marynarki-wojennej-w-ii-wojnie-swiatowej.html) --> Polnische Schnellboote im 2. WK (S 1 - S 10)
 --/>/> Niszczyciele Polskiej Marynarki Wojennej (http://almapress.com.pl/panorama-techniki-wojskowej/863-niszczyciele-polskiej-marynarki-wojennej.html) --> Polnische Zerstörer
 --/>/> Polskie Holowniki Morskie 1920-2015 (http://www.powr.pl/index.php?p=11,27,195) --> Polnische Schlepper (ca. 300 Kurzbeschriebungen, u.a. zahlreiche ehem. deutsche dabei)

Bei Fragen - bitte fragen

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Rheinmetall am 26 April 2016, 00:32:09
"U-977" 66 Tage unter Wasser von Heinz Schäffer.

@  Zwaardvis:
Wie findest Du das Buch ?
Ich war seiner Zeit enttäuscht.
Hier meine Rezession wie ich sie damals bei Amazon verfasst habe.

Das Buch habe ich mit weitaus großen Erwartungen gekauft, da es vom Kommandanten des deutschen U-Bootes U 977 selbst verfaßt wurde.

Es ist in 16 Kapitel unterteilt und beginnt mit den Beweggründen, weshalb der ehemalige Oberleutnant zur See sich zur Wort meldet.
Anschließend wird der Weg des Autors zur Kriegsmarine als Offiziersanwärter geschildert.
Dort wird er als Seekadett nacheinander auf zwei Frontboote kommandiert, bevor er dann das Kommando über sein eigenes Schul- und anschließend Frontboot bekommt.
Mit dem letzteren verlegt er von Kiel nach Norwegen um von dort seine erste Feindfahrt anzutreten.

Auf See bekommt er dann die Meldung über die Kapitulation und entschließt sich nach dem Absetzten von mehreren Besatzungsmitgliedern, welche sich nicht auf das geplante abenteuerliche Wagnis einlassen möchten seine Reise in eine vermeintliche Freiheit ----- die Flucht über den Atlantik nach Argentinien !
Nach dieser bis dahin längsten Unterwasserfahrt der Geschichte erreicht Schäffer und seine Besatzung nach mehreren Zwischenfällen ihr Ziel, wo sie mit unglaublichen Vorwürfen konfrontiert werden.

Fazit:
Was mich beim lesen dieses Buches sehr störte, war die ziemliche Oberflächlichkeit, die sich fast über das gesamte Werk erstreckt.
Namen von Personen oder Bezeichnungen erscheinen eigentlich nie, so wird man öfters, wenn überhaupt nur die Bezeichnung "U X" lesen, oder selbst der Bordarzt welcher auf dem eigenen Boot stirbt oder der Name des später meuternden 1. Wachoffiziers werden nicht genannt.
Technische Daten werden nur gerundet oder sind falsch, auch fehlen viele unterschiedliche Einzelheiten, die nicht vergessen hätten dürfen, vorallem weil der Autor vom Fach war.
Was ich auch etwas dubios finde ist, dass das Buch erst 29 Jahre nach dem Tod des Verfassers veröffentlicht wurde.

Lediglich die letzten 3 Kapitel, wo unter anderem die Überfahrt und Ankunft in Argentinien beschrieben werden, retten dem Buch gerade noch so die 3 Sterne Beurteilung.


Viele Bücherwurmgrüße von,

Rheinmetall
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: FAUN am 26 April 2016, 10:17:25
Interessant, daß bei Amazon der Autor 1913 in Riga und bei Wikipedia 1921 in Berlin geboren wurde. Auch ist die Schreibweise seines Nachnamens, mit ä oder ae, unklar. Deshalb sollte man die von Rheinmetall angesprochenen Ungenauigkeiten wohl hinnehmen müssem.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 02 Mai 2016, 19:55:52
Ich habe gerade das Buch "Die Fahrten von U 262 Helbra-Narvik-La Rochelle-Kanada" von Günter W. Buschendorf gelesen. Der Autor ist der Neffe des Obermaschinenmaaten Ernst Grunwald, U 262, U 3509, U 2502. Grunwald absolvierte zehn Feindfahrten und gehört damit zu den wenigen U-Bootfahrern, die eine hohe Zahl an Feindfahrten absolviert haben und letztlich überlebten.
Das Buch beschäftigt sich mit zwei Schwerpunkten. Einerseits geht es um die Person Ernst Grunwald von der Marine-HJ bis zum Kriegsende und zum anderen geht es um die Unternehmungen von U 262. Buschendorf bemerkt, dass Grunwald lange nicht über seine Erlebnisse gesprochen hat. Erst mit dem Spielfilm "Das Boot" berichtete der Onkel seinem Neffen über seine Kriegserlebnisse. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass leider viel von dem verlorengegangen ist. Ich hätte gern mehr und tiefergehend etwas über die Person Ernst Grunwald erfahren, insbesondere was er in konkreten Situationen empfunden und gedacht hat und was ihn persönlich motivierte, bis zum Kriegsende immer wieder hinauszufahren. Oder aber auch, wie er persönlich über die vielen Bootsverluste und gefallenen Kameraden gedacht hat.
Den größten Teil des Buches machen die geschilderten Feindfahrten von U 262 aus. Von Buschendorf und in der Anlage vom Kommandanten Karl-Heinz Franke, wird die bekannteste Feindfahrt von U 262 mit der Deckbezeichnung "Elster" beschrieben. Auf dieser Fahrt im Jahre 1943 sollten vor Kanada deutsche Kriegsgefangene, u. a. Otto Kretschmer, aufgenommen werden. Das Unternehmen scheiterte aber, da die Gefangenen nicht aus dem Lager entkamen. Um zum Aufnahmeort zu gelangen, durchfuhr U 262 in 18-stündiger Fahrt getaucht die mit dickem Eis bedeckte Cabot-Straße. Unverrichteter Dinge trat das Boot die Rückreise an. Ansonsten schildert Buschendorf die Versenkungserfolge, Flugzeugabschüsse und WaBo-Verfolgungen von U 262 kurz und knapp.
Einige Dinge sind allerdings unpräzise bzw. können so nicht stimmen. So berichtet der Autor, dass mit der Ritterkreuzverleihung an Franke am 30.11.1943 die Verleihung der U-Bootfrontspange an Grunwald und andere Besatzungsmitglieder erfolgt sei. Da die U-Bootfrontspange erst am 15.05.1944 gestiftet worden ist, kann dies so nicht gewesen sein. Auch hätte das Buch ein Lektorat verdient gehabt, dann wären diverse Rechtschreibfehler und Zahlendreher vermieden worden. Da Buschendorf Hobbyautor ist, seien diese Kleinigkeiten verziehen.
Resümierend lässt sich feststellen, dass Buschendorf insbesondere seinem Onkel Ernst Grunwald aber auch der Besatzung von U 262 ein Denkmal gesetzt hat. Er hat diesen kleinen Teil der Geschichte aufgearbeitet und den kommenden Generationen hinterlassen. Damit geraten sie nicht in Vergessenheit und das finde ich persönlich wichtig. Im Anhang findet sich auch eine Besatzungsliste. Das Buch ist empfehlenswert und ein kleiner Mosaikstein im Gesamtthemenkomplex U-Boot-Waffe.       

 
 
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 03 Mai 2016, 19:50:57
... gerade angekommen und mir bisher trotz des Erscheinungsjahres 1974 völlig unbekannt
... daher bin ich trotz der schlechten Kritik auf Amazon (http://www.amazon.com/Treaty-breakers-Realpolitiker-Anglo-German-naval-agreement/dp/3764615788) ziemlich gespannt auf

Eva H. HARASZTI
Treaty-Breakers or "Real-Politiker"? - The Anglo-German Naval Agreement of June 1935
ISBN 3-7646-1578-8
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 04 Mai 2016, 22:08:49
Seekrieg im Äther. Die Leistungen der Marine-Funkaufklärung 1939-1945 von Heinz Bonatz

z.B. http://www.amazon.de/Seekrieg-%C3%84ther-Leistungen-Marine-Funkaufkl%C3%A4rung-1939/dp/3813201201

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 05 Mai 2016, 21:31:00
Hallo zusammen,

ich würde gerne dieses Buch mal lesen:

Very Special Ships: Abdiel Class Fast Minelayers of World War Two
https://www.amazon.co.uk/Very-Special-Ships-Abdiel-Class-Minelayers/dp/1848322356

Hat es jemand bereits?

Der Einblick (https://books.google.de/books?id=vnwACwAAQBAJ&pg=PA199&lpg=PA199&dq=war+diary+u-boat+italy&source=bl&ots=qzQlC1r0IM&sig=LQlpCHPlZOCGsMSk6_J37bOnr9k&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjiy-e51MPMAhXnKMAKHfNyB8kQ6AEIVTAN#v=onepage&q=war%20diary%20u-boat%20italy&f=false) ist ja recht interessant.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 06 Mai 2016, 18:23:45
Ja, ich hab´s hier, aber bislang nur durchgeblättert und noch nicht gelesen.
Erster Eindruck war bei mir jedenfalls positiv ... fein z.B. die Plan-Seitenansicht von LATONA aus dem National Maritime Museum oder genaue Angaben zu den alliierten Minensperren in der Sizilien-Strasse ...
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 13 Mai 2016, 20:03:46
Bruce Taylor: "The end of Glory - War & Peace in HMS Hood, 1916-1941"

Der Titel ist wörtlich zu nehmen, denn es geht weniger um den Schlachtkreuzer an sich als vielmehr um die Menschen, die in ihm arbeiteten, lebten und somit auch das Schiff mit Leben erfüllten.
Wer hier den x. Aufguss des Gefechtes in der Dänemarkstraße erwartet, wird mehr oder weniger enttäuscht sein. Wer aber wissen möchte, was es heißt, ein Schiff dieser Größe mit Leben zu erfüllen, wie eine Besatzung tickt, was ihre Aufgaben sind, wie man sie bei Laune hält, wie der Zeitgeist sich im Laufe des Lebens des Schiffes änderte und welche Auswirkungen das an Bord hatte, der wird in den 244 Seiten eine Fülle an Informationen finden.
Die Meuterei von Invergordon nimmt z.B. viel Raum ein und die unterschiedlichen Schiffsführungen im Laufe der Jahre. Die Rolle als Stolz und Botschafter Großbritanniens in Europa und in Übersee wird beleuchtet und schließlich der Weg vom Frieden in den Krieg, wodurch der Wert als Gefechtsplattform auf einmal einen viel höheren Stellenwert einnahm als die repräsentative Rolle mit möglichst vielen Siegen in Sportwettbewerben etc.
Zum Schluß wird natürlich auch das letzte Gefecht geschildert und vor allem seine Auswirkungen: wie nahmen die die Nachricht vom Untergang auf, die einst auf der Hood fuhren? Wie diejenigen, die kurz vorm letzten Ablegen von Bord gingen, sei es durch Abkommandierung oder durch Krankheit?

Alles in allem mal wieder ein sehr menschelndes Buch und wer das mag, wird es jeden Penny und Cent wert finden.

 :O/Y
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 30 Mai 2016, 22:05:09
Die Luftwaffe und das Bismarck- Unternehmen im Mai 1941

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Halvar66 am 30 Mai 2016, 22:15:47
Admiral Scheer - Deutschlands Hochseeflotte im Weltkrieg

Original von 1921
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 30 Mai 2016, 22:45:46
... schöne Lektüre, BERND!  top

Ich blättere gerade im soeben erschienen

Aidan DODSON
The Kaiser´s Battlefleet - German Capital Ships 1871 - 1918
ISBN 978-1-84832-229-5
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 30 Mai 2016, 23:39:57
Iain Ballantyne: "Warspite - From Jutland Hero to Cold War Warrior"
Paperback: 224 pages
Publisher: Pen & Sword Maritime; Reprint edition (Aug. 2010)
Language: English
ISBN-10: 184884350X
ISBN-13: 978-1848843509
Product Dimensions: 17 x 1.5 x 23.5 cm

Natürlich spielt die Geschichte des Schlachtschiffes HMS Warspite die Hauptrolle des Buches, aber auch die Historien der Vorgänger und Nachfolger mit diesem Namen werden kurz geschildert.
Schöne und dank der vielen Interviews mit ehemaligen Besatzungsmitgliedern auch lebendige Zusammenfassung des Lebenslaufes der "Old Lady".
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 02 Juli 2016, 14:33:19
Ich lese gerade die beeindruckende Biografie von Karl Peter "Acht Glas-Erinnerungen eines Seeoffiziers der Crew 38".
Ein wirklich tolles und bewegendes aber auch nachdenklich machendes Buch, welches sich von der Handlung her vom Gymnasiasten bis zum Admiral in der BM bewegt. Die Kriegszeit erlebte Peter auf "Hipper", als Gruppenoffizier an der MKS und letztlich als R-Boot-Kommandant. Nach Kriegsende verblieb er beim Minenräumverband und trat dann in die BM ein.
Es macht wirklich Spaß dieses gut geschriebene Buch zu lesen. Auch seine Gedanken zu Vorgesetzten, beispielsweise Wilhelm Meisel als Kommandant der "Hipper" oder Wolfgang Lüth, als Kommandeur der MKS sind aufschlussreich. Insgesamt eine interessante Biografie eines belesenen Menschen, der viel erlebt hat und selbst ein gutes Talent zum Schreiben besaß. Das Buch umfasst 367 Seiten und hätte gern noch 200 mehr haben können.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Juli 2016, 16:39:49
moin,

.. eines belesenen Menschen, der viel erlebt hat und selbst ein gutes Talent zum Schreiben besaß.
Charly Peter war 1972 beim OL I an der MSM mein Kommandeur  :MG:  Da machte er eher den Eindruck eines fürsorlichen, älteren Lehrers top .
Er hat vor allem auch gute Bücher zum Thema "Navigation" verfaßt, u.a. "Wie Columbus navigierte" top
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_H._Peter (https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_H._Peter)

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 04 Juli 2016, 15:38:47
Habe derzeit zwei Bücher in Arbeit, einmal "A Sailor's Story", eine Graphic Novel des bkannte Comic-Zeichners Sam Glanzman. Hier verarbeitet der Autor seine Erlebnisse auf einem Fletcher-Zerstörer im Pazific mit äußerst präzise gezeichneten Bildern und hohem Sachverstand, was Bordleben und alles umzu betrifft. Sehr empfehlenswert.
Zum Zweiten lese ich den Roman "Ghost Fleet" von P.W. Singer und August Cole. Handlung ist ein Krieg zwischen China und den USA in der nicht allzu fernen Zukunft. Alle darin vorkommenden Geräte und Waffen gibt es bereits (Internet-Quellen der seriösen Art sind angegeben), bestimmte Handlungen sind der Tagespresse entnommen, sehr flüssig und spannend geschrieben, Handlung wird aber nicht weiter verraten.
Naja, und ein Stapel "must haves" für das Regal zum Nachschlagen oder als Referenz, sei es "At Dawn we slept", "And I was there", "The Man who broke Purple" etc. habe ich über den Marketplace bei Amazon günstigst erwerben können. Einzig ausreichend Zeit zum genauen Studium fehlt :wink:

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: SirElkon am 04 Juli 2016, 17:42:57
Hallo Zusammen !
Ich habe Heute "The Buckley-Class Destroyer Escorts" von Bruce Hampton Franklin bekommen .
Das Buch konnte ich gebraucht recht günstig bei Amazon ergattern.
Entwicklung , Technik , Bewaffnung und Taktiken sowie zu jedem der Schiffe der Klasse eine zumindest kurze Auflistung der chronologischen Daten.
Das wird mir eine Hilfe beim Bau meiner "Jenks" sein die in 1:72 und ferngesteuert noch dieses Jahr auf Kiel gelegt wird.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 17 Juli 2016, 14:58:55
Hallo zusammen,

das Buch von Monika Siedentopf: "Unternehmen Seelöwe. Widerstand im deutschen Geheimdienst" beleuchtet die vermeintlich dilettantischen Bemühungen der Abteilung I (Geheimer Meldedienst) des Amtes Ausland/Abwehr, im Vorfeld des Unternehmens "Seelöwe" durch Einschleusung von V-Leuten auf dem See- und Luftweg nach Großbritannien für die Landung bedeutsame Informationen zu erlangen.

Siedentopf kommt zu der Schlussfolgerung, dass die Abwehrstelle des Wehrkreises X Hamburg wesentlich und wohl vorsätzlich zum Scheitern aller Versuche in der genannten Richtung beigetragen hat.

Die Autorin stützt ihre Ausführungen weitestgehend auf Archivalien des britischen Nationalarchivs, wobei hierbei Akten der Signatur KV 2, also Dossiers des Security Service ("MI 5") u. a. zu Offizieren der deutschen Abwehr im Vordergrund stehen.

Die Ausführungen lassen auch erahnen, welche Schätze noch im britischen Nationalarchiv der Entdeckung harren! 

(Monika Siedentopf: Unternehmen Seelöwe. Widerstand im deutschen Geheimdienst, dtv ISBN 978-3-423-26029-9, München 2014, EUR 14,90)

Viele Grüße

Violoncello
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Bergedorf am 17 Juli 2016, 18:04:23
Hi,

@Violoncello: Mit Siedentopfs Schlussfolgerung wäre ich sehr vorsichtig. Sie stützt sich dabei eigentlich nur auf Spekulation. Mir persönlich fällt es auch schwer zu glauben, dass die Abwehrstelle (die im übrigen gar nicht federführend für den Einsatz der Agenten verantwortlich war) Agenten bewusst in den Tod schickt, gerade wo auch abzusehen war, dass Seelöwe wohl nicht zur Durchführung kommt.

Die KV-Akten sind z.T. übrigens wirklich ganz interessant. Man kann sie übrigens als Pdf runterladen (nach Bezahlung).

Viele Grüße

Dirk
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Violoncello am 18 Juli 2016, 19:17:31
Hallo Dirk,

ja, sicherlich ist Zurückhaltung angezeigt, wenn man bedenkt, dass

1. die Vorbereitung der V-Leute terminbedingt oberflächlich bleiben musste,
2. die Unterlagen des Secret Service Aussagen von Menschen umfassen, die bei der Vernehmung den wahrscheinlichen Tod vor Augen hatten,
3. der KV 2-Signatur zuzuordnende Akten noch immer nicht deklassifiziert und damit unzugänglich sind und
4. Quellen in deutschen Archiven nicht (?) und publizierte Erinnerungen auf deutscher Seite Beteiligter nur in bescheidenem Umfang zur Verfügung stehen (aus ersteren würde sich natürlich ohnehin keine Unterstützung der Schlussfolgerungen Siedentopfs ergeben können).

Gleichwohl bleibt die "Unbedarftheit", mit der V-Leute nach Großbritannien verbracht wurden, erschreckend und - auch wenn man Siedentopf nicht folgen mag - unfaßbar.

Und zu den Dossiers des MI 5:
Die erste Akte, die ich durchgeblättert habe, enthielt gleich zu Beginn zwei Fotos, die der Secret Service von dem betreffenden Offizer heimlich während dessen Badeurlaubs mit seiner Sekretärin als "Tarn-Ehefrau" aufgenommen hatte. Es kommt unweigerlich das Gedanke an James Bond auf ... Die Auswertung der Unterlagen ist zumindest nach meinen Erfahrungen aufwändig. Sie umfassen z T. ja hunderte von Seiten, ohne dass sich immer Sinnzusammenhänge herstellen lassen.

Viele Grüße

Violoncello
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 18 Juli 2016, 20:14:18
Ich lese gerade von Friedrich Kemnade: "Die Afrika-Flottille". Es ist die Chronik der 3. Schnellbootflottille. Das Buch behandelt den Zeitraum von der Aufstellung der Flottille im Jahre 1940 bis zu deren Ende 1945.
Die Flottille operierte im Englischen Kanal, in der östlichen Ostsee und verlegte dann auf abenteuerlichen Wegen 1941 ins Mittelmeer. Der Einsatz im Mittelmeer wird sehr ausführlich geschildert. Kemnade berichtet u.a. von diversen Minenoperationen vor Malta und den damit verbundenen Problemen der Detonation durch Selbstzündung.
Abgerundet wird das Buch von diversen Skizzen und Karten, der Besetzung der Schlüsselstellen sowie der Gesamtbilanz der 3. Schnellbootflottille.
Für mich gibt das Buch einen aufschlussreichen Einblick in die Taktik des Einsatzes der Deutschen Schnellboote. Das ganze werde ich dann noch mit Hümmelchens "Die Deutschen Schnellboote im Zweiten Weltkrieg" vertiefen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Bergedorf am 18 Juli 2016, 23:28:00
Hi,

@Violoncello: diese Akte kennst Du schon? Da steht auch einiges über den Agenteneinsatz für Seelöwe (Lena) drinnen:
http://wwii.germandocsinrussia.org/de/nodes/2186-akte-48-berichte-und-meldungen-des-amtes-ausland-abwehr-des-oberkommandos-der-wehrmacht-uber#page/1/mode/grid/zoom/1

War alles sehr improvisiert bei Seelöwe... der Agenteneinsatz augenscheinlich auch...

Gruß

Dirk
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 09 September 2016, 13:15:08
Ich habe gerade das Buch "Seekadetten - Die Jagd nach dem goldenen Stern 1944/1945" von Franz Wick gelesen. Der Autor, Schüler einer NS-Eliteschule und im Oktober 1944 zur Kriegsmarine als ROA einberufen, schildert seine Erlebnisse von der Bewerbung einschl. Einstellungsprozedur über die Grundausbildung an der Stralsunder Schwedenschanze (1944 3. SStA), die Bordausbildung auf Kreuzer "Lützow", den Einsatz als Marineinfanterist im Endkampf bis zur Entlassung aus der Gefangenschaft. Ergänzt wird der Bericht von Fotos und Dokumenten. Wick hatte, wie ersichtlich, nur eine kurze Dienstzeit bei der Kriegsmarine, sein Bericht schildert eine harte und entbehrungsreiche Zeit.
Der Autor beschreibt detailliert die Auswahl und Zulassung (schriftliche Prüfung, Konzentrationsprüfung, Sportprüfung, persönliche Vorstellung) zum ROA im Jahr 1944 an der 2. Annahmestelle für Offiziersbewerber der Kriegsmarine in Wien, Kaserne "Kuchelauer Hafen". Für mich war neu, dass es in Wien eine Annahmestelle der Kriegsmarine gab. Auch kurz vor Ende des Krieges, so wird deutlich hervorgehoben, gab es keine nennenswerten Qualitätsabstriche hinsichtlich der Auswahl der Offiziersanwärter.
Breiten Raum nimmt die Schilderung der harten und z. T. schikanösen Ausbildung der Kadetten-Aspiranten zu Beginn des Jahres 1945 auf der "Lützow" in der Ostsee ein. Wick beschreibt den Alltag an Bord (Ausbildung, Wache, Kriegsmarsch u.v.m.) eindrucksvoll und kurzweilig. Als "Lützow" am 16.04.1945 in der Swinemünder Kaiserfahrt bombardiert wurde, befanden sich die Kadetten zur Ausbildung im Wolliner Wald. Seine diesbezüglichen Erlebnisse und sein glückliches Überleben schildert Wick beeindruckend. Gleiches gilt für den Einsatz als Infanterist in den letzten Kriegstagen in Mecklenburg sowie seine kurze Gefangenschaft.
Zusammenfassend ist das Buch ein Dokument eines Zeitzeugen über die Leidensfähigkeit und Opferbereitschaft der damaligen Jugend am Beispiel der Ausbildung von Offiziersanwärtern der Kriegsmarine.

So und nun geht es an das Buch von Eberhard Kliem. Kliem ist der Verfasser des Buches "Generaladmiral Hermann Boehm - Ein deutscher Marineoffizier im 20. Jahrhundert". Das Buch macht nach erster Betrachtung einen vorzüglichen Eindruck.           


Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Friedrich IHN am 13 September 2016, 10:06:02
Hi,
Ich habe die letzten zwei Wochen endlich die fehlenden Bände 4 und 5 Handelskrieg mit U-Booten (Der Krieg zur See 1914 - 1918 ) vervollständigen können. Der Band 5 ist in Top-Zustand und der Band 4 hat ein paar "Macken" ist aber vollständig mit allen Karten. Die zwei Bände haben zwar eine Stange Geld gekostet, sind mir aber den jeden Euro wert. Vor allem den Band 4 hatte ich bisher noch nie bei Ebay oder einem Antiquariat gesehen und freue mich wie kleiner Junge beim Anblick seiner ersten Märklin Eisenbahn. :-D
Grüße aus dem wilden Süden
Ivo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Archer am 13 September 2016, 13:33:31

 Band 4 hat ein paar "Macken" ist aber vollständig mit allen Karten.


Moin,

ist irgendwie ersichtlich aus welchem Jahr der verkleinerte Nachdruck stammt und wo er erfolgte ?
Sind die Karten auch verkleinert oder in Originalgröße ?

Gruß
Archer
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Friedrich IHN am 13 September 2016, 20:32:46
Hi Archer,
Ich habe mal das Vorwort fotografiert und hier eingestellt. Denke das erklärt vor allem warum der Band 4 nur für den Dienstgebrauch und in einer sehr kleinen Auflage gedruckt worden ist.
Die Ausgabe hat alle 15 Karten in original Göße und Textskizzen. sowie alle Minenkarten (44x). Es ist ein Nachdruck von Mittler und Sohn aus dem Jahr 1964 in Kleinstauflage.

Grüße aus dem wilden Süden
Ivo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Richard Aigner am 30 Oktober 2016, 10:08:17
Geoffrey Brooke "Alarm Starboard!" (seine Dienstzeit in der RN: Prince of Whales (Bismarck-Gefecht, Churchill auf dem Weg zum Treffen mit Roosevelt in Placentia, Force Z), Flucht aus Singapore nach Ceylon, auf Flugzeugträgern mit der BPF 1945) und "Singapore's Dunkirk: The Aftermath of the Fall" (Zusammenstellung diverser Fluchtversuche aus Singapore)
Gruß aus Österreich, Richard
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: MarkusL am 30 Oktober 2016, 14:47:39
Hallo,
frisch am Wochenende erworben:
Chazette, Alain u.a.: Les défenses du port de Saint-Nazaire
Wunderbares Bildmaterial. Insbesondere tolle Luftbilder in exzellenter Qualität.
Insofern auch für nur rudimentär mit der französischen Sprache umgehenden Zeitgenossen, wie mich, hervorragend geeignet.
Gruß
Markus
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 05 November 2016, 18:26:17
Ścigacze Polskiej Marynarki Wojennej w II wojnie światowej --> Polnische Schnellboote im 2. WK (S 1 - S 10)

Bin gerade über die ersten Kapitel drüber. Gerade geht es um die Einsätze von S 1, S 2 und S 3 im Ärmelkanal - u.a. gegen die dt. Schnellboote.
U.a. Gefecht vom 21./22.06.1942. Die Chronik der Einsätze ist summarisch verfasst, nur wenige besondere Ereignisse werden ausführlicher geschildert.
V.a. geht es dem Autor auch darum, "Mythen" durch Materialien aus London auszuräumen. Dt. KTBs wurden nicht zur Hand genommen sondern v.a. mit Sekundärliteratur gearbeitet.

Interessant ist die kurze Beschreibung des Beschaffungsvorgangs der polnischen Marine für die S-Boote Ende der 1930er. U.a. beteiligten sich die dt. Werften Sachsenberg Dessalu-Rosslau mit dem Gleitbootentwurf sowie Lürssen 1937 an dem Prozess.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: der erste am 05 November 2016, 22:28:46
G.P. Below "Das atlantische Geschwader- 1968-2005". Es ist die Geschichte des 7. operativen Geschwaders der sowjetischen und russischen Seekriegsflotte. Beschrieben wird die Entstehung des Geschwaders, der Gefechtsdienst, die Erfahrungen, die man beim Erlernen neuer Technik machte, aber auch die Probleme des täglichen Dienstes. Für mich besonders interessant die Beschreibung der verschiedenen Raketenschießen mit den unterschiedlichsten Komplexen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: M-54842 am 18 Dezember 2016, 11:03:36
Von Wolfgang Meyer ist aktuell der vierte Band mit dem Titel "Das kurze Leben des Obersteuermanns Willy Meyer" erschienen. Es handelt sich bei diesem Band um eine umfangreiche Fotodokumentation von über 400 Seiten.
Erschienen ist aktuell auch die Darstellung zu Kommodore Rudolf Petersen, dem Führer der Schnellboote.

Mal eine Frage an Urs Heßling: Warum trägt Petersen auf dem Foto S. 44 (Übergabe der 2 SFltl) das 1940 verliehene Ritterkreuz nicht?

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder selbst zu Weihnachten lesen möchte, beide Bücher machen nach dem ersten Querlesen einen empfehlenswerten Eindruck.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 18 Dezember 2016, 11:35:05
hallo,
ist zwar kein Marinebuch, aber trotzdem sehr interessant. Kapitän Schwand erzählt sein bewegtes Leben vom Überlebenskampf nach Kriegsende, über seine Zeit als Matrose in der Nachkriegszeit bis zur Heut-Zeit als Kapitän.
Gruß Hastei
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Torpedo am 18 Dezember 2016, 11:58:55
Nach einem Hinweis hier habe ich Tameichi Hara's JAPANESE DESTROYER CAPTAIN ersteigert und lese es derzeit mit wachsendem Interesse. Sehr gut geschrieben und ein sehr guter Mann!
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 09 Januar 2017, 18:30:52
Stapelläufe auf deutschen Schiffswerften  1875-1939

Hexe
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 Januar 2017, 23:17:59
Geoffrey Brooke "Alarm Starboard!" (seine Dienstzeit in der RN: Prince of Wales (Bismarck-Gefecht, Churchill auf dem Weg zum Treffen mit Roosevelt in Placentia, Force Z), Flucht aus Singapore nach Ceylon, auf Flugzeugträgern mit der BPF 1945) ...

Das lese ich auch gerade. Kein leichtes Englisch, aber eine tolle Geschichte. Der Bursche hat einiges erlebt.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: TD am 10 Januar 2017, 11:05:15
Hallo Martin,


gibt es zu den Booten   S 4 bis S 10 neuere Hunweise in

Ścigacze Polskiej Marynarki Wojennej w II wojnie światowej --> Polnische Schnellboote im 2. WK (S 1 - S 10)

ggf. für uns noch neue Daten ?


Hallo Hexe,


ist mit dem Band Stapelläufe auf deutschen Schiffswerften  1875-1939


ein besonderes Buch gemeint oder die Neubaulisten usw. des GL ?
Gruß

Theo
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 10 Januar 2017, 13:09:12
Hallo Theo

es sind Schiffe von der Kaiserlichen Marine, Reichsmarine und Kriegsmarine.
Dieses Buch hat 87 Seiten und für einen Preis mit Porto von 7,24Euro kann man nichts verkehrt machen.

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 10 Januar 2017, 20:00:45
Du meinst bestimmt das  --/>/> Buch von Siegfried Breyer (https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=Breyer+Siegfried&tn=Stapell%E4ufe+deutschen+Schiffswerften+1875-1939&cm_sp=click-_-plp-_-tbc)?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 12 Januar 2017, 09:49:33
genau Thorsten

Gruß Bernd
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 12 Januar 2017, 09:53:25
Gerade eingetroffen:

Lewin: The American MAGIC; über Funkaufklärung im Pazifik und den Einfluss auf Entscheidungen

Wukovits: One Square Mile of Hell; die Landung auf Tarawa

Axel
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 26 Januar 2017, 21:35:22
Hallo zusammen,

eine interessante Ankündigung: Attack on the Scheldt - The Struggle for Antwerp 1944

http://www.pen-and-sword.co.uk/Attack-on-the-Scheldt-Hardback/p/12913

 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 09 Februar 2017, 19:30:43
Hallo

Das Kleine Buch der Marine 1902
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 09 Februar 2017, 19:37:26
In wenigen freien Minuten:

Mike Carlton: "Cruiser: The Life and Loss of HMAS Perth and Her Crew":

https://www.amazon.de/Cruiser-Life-Loss-HMAS-Perth/dp/1864711337/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1486665374&sr=8-2&keywords=mike+carlton
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Februar 2017, 20:23:36
moin,

gestern aus der ZMS-Kiste in Rostock :
https://winklerverlag.com/v88-4x/index.html

Sehr interessant betr.
- Seeoffiziere (besonders Tirpitz) gegen Ingenieuroffiziere, und deren "Minderstatus"
- problematischer Wahl des Flottenchefs 1913 (es wurde dann v. Ingenohl)

Gruß, Urs
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Hexe am 09 Februar 2017, 21:56:25
https://archive.org/stream/bub_gb_4V0MAQAAMAAJ#page/n87/mode/1up

etwas für Historiker
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Stephan1975 am 11 April 2017, 19:54:00
moin,
aktuell lese ich
"Augen durch Nacht und Nebel" von Cajus Bekker
"Die Deutsche Flotte in großer Zeit", Ausgabe von 1926
"Unsere Marine im Weltkrieg", Ausgabe von 1927

beste Lesegrüße aus Essen
Stephan :ML:
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: kalli am 11 April 2017, 20:11:49
Gerade gelesen Robert Gerwarth: „Die Besiegten: Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs“, ISBN 978-3-8275-0037-3

Aus dem Klappentext:

Die Brutalität des Ersten Weltkriegs ist in der kollektiven Erinnerung Europas fest verankert. Fast völlig vergessen ist hingegen das Leid, dass die zahlreichen (Bürger-)Kriege, Vertreibungen, Pogrome und gewaltsamen Auseinandersetzungen nach Ende des Ersten Weltkriegs über weite Teile des Kontinents brachten. Von Russland, der Ukraine und den Staaten Osteuropas, von Deutschland und Österreich bis zum Balkan und in den Mittleren Osten wurde um das Erbe der zerbrechenden Reiche gerungen und für eine neue Ordnung getötet. Die nicht enden wollenden Kämpfe der Zwischenkriegszeit, so zeigt Robert Gerwarth in seiner umfassenden Studie, kosteten nicht nur Millionen Menschenleben, sie hinterließen auch unter den Überlebenden ein explosives Erbe: schwache Staaten, traumatisierte und hasserfüllte Bevölkerungsgruppen sowie Politiker und Militärs, die nur auf die nächste Gelegenheit warteten, um Rache zu üben.

Ein m.E. gutes und wichtiges Buch, sehr gut geschrieben/übersetzt und mit einem ca 120 seitigen informativen Anhang versehen. Ich kann es nur empfehlen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 11 April 2017, 20:25:12
Wie ich zum Tode verurteilt wurde - Die Marinetragödie im Sommer 1917 von Hans Beckers
Aktuell zu 100 Jahre Meuterei in der Hochseeflotte.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 11 April 2017, 21:06:30
Gerade gelesen Robert Gerwarth: „Die Besiegten: Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs“, ISBN 978-3-8275-0037-3

Aus dem Klappentext:

Die Brutalität des Ersten Weltkriegs ist in der kollektiven Erinnerung Europas fest verankert. Fast völlig vergessen ist hingegen das Leid, dass die zahlreichen (Bürger-)Kriege, Vertreibungen, Pogrome und gewaltsamen Auseinandersetzungen nach Ende des Ersten Weltkriegs über weite Teile des Kontinents brachten. Von Russland, der Ukraine und den Staaten Osteuropas, von Deutschland und Österreich bis zum Balkan und in den Mittleren Osten wurde um das Erbe der zerbrechenden Reiche gerungen und für eine neue Ordnung getötet. Die nicht enden wollenden Kämpfe der Zwischenkriegszeit, so zeigt Robert Gerwarth in seiner umfassenden Studie, kosteten nicht nur Millionen Menschenleben, sie hinterließen auch unter den Überlebenden ein explosives Erbe: schwache Staaten, traumatisierte und hasserfüllte Bevölkerungsgruppen sowie Politiker und Militärs, die nur auf die nächste Gelegenheit warteten, um Rache zu üben.

Ein m.E. gutes und wichtiges Buch, sehr gut geschrieben/übersetzt und mit einem ca 120 seitigen informativen Anhang versehen. Ich kann es nur empfehlen.
Steht auf meiner Liste. Ich habe gerade gelesen: Ian Kershaw "Höllensturz". Auch sehr zu empfehlen.
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 11 April 2017, 21:27:37
Wie ich zum Tode verurteilt wurde - Die Marinetragödie im Sommer 1917 von Hans Beckers
Aktuell zu 100 Jahre Meuterei in der Hochseeflotte.

Ausgerechnet der, wo er doch seine Kameraden Reichpietsch und Köbis ans Messer geliefert hat... Der Herr Beckers hat seine Rolle eigenpublikatorisch sehr geschönt bei der Sache muss man sagen, wenn man seine Eigenaussagen dazu kennt
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 11 April 2017, 21:32:08
Wie ich zum Tode verurteilt wurde - Die Marinetragödie im Sommer 1917 von Hans Beckers
Aktuell zu 100 Jahre Meuterei in der Hochseeflotte.

Ausgerechnet der, wo er doch seine Kameraden Reichpietsch und Köbis ans Messer geliefert hat... Der Herr Beckers hat seine Rolle eigenpublikatorisch sehr geschönt bei der Sache muss man sagen, wenn man seine Eigenaussagen dazu kennt

Kennst du dazu auch andere Literatur? ggf. objektiver?
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 12 April 2017, 00:20:56
In wenigen freien Minuten:

Mike Carlton: "Cruiser: The Life and Loss of HMAS Perth and Her Crew":

https://www.amazon.de/Cruiser-Life-Loss-HMAS-Perth/dp/1864711337/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1486665374&sr=8-2&keywords=mike+carlton

Eine absolute Empfehlung!!
Das Buch kommt anfangs etwas langsam in Schwung, denn mit der Geschichte der Perth beginnt auch sowohl die der Besatzung als auch die Vorgeschichte des 2. Weltkriegs. Carlton nimmt sich für beides einige Zeit, und für den geschichtlich einigermaßen Informierten ist da nichts neues dabei.
Auch die Vorgeschichten der Besatzungsmitglieder, was sie vor der Marine gemacht haben und aus welchen familiären und gesellschaftlichen Verhältnissen sie kamen, ist manchmal etwas langatmig.
Doch zusammen mit der Perth nimmt auch das Buch immer mehr Fahrt auf. Der Autor versteht es sehr gut, ein Bild der Stimmung an Bord unter den unterschiedlichen Kommandanten zu zeichnen, sowohl vor als auch im Krieg. Besonders sticht dabei hervor, wie sich für das Schiff und seine Besatzung alle änderte, als es vom zähen Geleitdienst in den Hexenkessel Mittelmeer im Frühjahr 1941 kam. Man atmet quasi selber durch, als diese Zeit dann beendet war und der Kreuzer in seine Heimat zurückkehrte.
Nachdem dann das Schiff sein Schicksal in der Sunda-Straße ereilte, ist das Buch noch lange nicht zu Ende. Carlton versucht, den Werdegang vieler Überlebender nachzuzeichnen. Dabei bringt er dem Leser recht anschaulich die Schrecken und Gräuel der japanischen Gefangenen- und Arbeitslager nahe und wieder kann man förmlich die Erleichterung mitfühlen, als der Krieg endlich zu Ende war und die Befreiung für diejenigen nahte, die die Strapazen und Krankheiten der letzten Jahre überlebt hatten.

Vielleicht erfährt man über den eigentlichen Lebenslauf des Schiffes nicht viel neues, über das "Wesen Schiff" jedoch eine Menge. Ich freue mich daher jetzt schon auf das neue Buch von Mike Carlton, "Flagship":
 --/>/> https://www.amazon.de/FLAGSHIP-Mike-Carlton/dp/0857987771/ref=sr_1_11?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1491949218&sr=1-11&keywords=flagship
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Darius am 17 April 2017, 22:37:17
Hallo zusammen,

aktuell habe ich "Marine-Einsatz-Kommandos im Kommando der Kleinkampfverbände der Kriegsmarine 1944-1945" durch und mit dem Nachfolger "Sturmboote im Kommando der Kleinkampfverbände der Kriegsmarine und ihre italienischen Vorbilder" habe ich begonnen. Kann beide Werke unseres HMA-Mitstreiters wirklich weiterempfehlen  :TU:)

In der Vorschau evtl. von Interesse:
 --/>/> Wiederauflage von Unbroken - The Story of a Submarine (https://www.pen-and-sword.co.uk/Unbroken-Paperback/p/1749)
 --/>/> The British Pacific Fleet - The Royal Navy's Most Powerful Strike Force (https://www.pen-and-sword.co.uk/The-British-Pacific-Fleet-Paperback/p/13336)
 --/>/> Revised edition von Seizing the Enigma - The Race to Break the German U-Boat Codes, 1933-1945 (https://www.pen-and-sword.co.uk/Seizing-the-Enigma-Paperback/p/13318)
 --/>/> Wiederauflage von British Cruisers of the Victorian Era (https://www.pen-and-sword.co.uk/British-Cruisers-Hardback/p/3608)
 --/>/> A Dictionary of Coastal Command 1939 - 1945 (https://www.pen-and-sword.co.uk/A-Dictionary-of-Coastal-Command-1939-1945-Hardback/p/12165)
 --/>/> Attack on the Scheldt: The Struggle for Antwerp 1944 (https://www.amazon.com/Attack-Scheldt-Struggle-Antwerp-1944/dp/1473850673)  --> Veröffentlichung verzögert sich


 :MG:

Darius
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 18 April 2017, 00:19:25
--/>/> The British Pacific Fleet - The Royal Navy's Most Powerful Strike Force (https://www.pen-and-sword.co.uk/The-British-Pacific-Fleet-Paperback/p/13336)

Das kann ich sehr empfehlen!  :TU:)
Titel: Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
Beitrag von: Richard Aigner am 21 April 2017, 07:38:00
"Georg Langheld, ein jüdischer Marineoffizier in der deutschen Wehrmacht", Autor dessen Sohn Georg F. Langheld.
sehr empfehlenswert
Richard Aigner