collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Deutsche Kriegsmarine - Schiffe / Re: Identifizierung
« Letzter Beitrag von HJH am Heute um 14:58:44 »
Moin Vladislav,
am Kai liegt ein Motorlogger, im Dienst der KM wahrscheinlich als Vorpostensicherungsboot (Vs).
Gruß Hans
2
Binnenschifffahrt / Austausch der Festmacherleinen
« Letzter Beitrag von beowulf am Heute um 14:29:03 »
Hallo in die Runde,

wieder einmal Fragen an die alten Fahrensleute...

Bei unserer Fahrt im Winter rund um Südamerika habe ich gesehen, dass auf unserem Schiff, der MS Albatros, alle Leinen auf der Back ausgetauscht wurden. Das habe ich bisher auf keiner der anderen 14 Hochseekreuzfahrten, die wir gemacht haben, beobachtet.

Dazu 2 Fragen:
1. Gibt es eigentlich für den Austausch der Festmacherleinen irgendwelche Fristen, die den Zeitpunkt des Tausches vorschreiben, oder wird das je nach Gusto der Reederei gemacht?

2. Was geschieht mit den alten Leinen? Wie werden die entsorgt (sind ja doch ziemlich dick)?

Würde mich freuen, wenn mir da jemand was dazu sagen könnte (schließlich will ich doch dann beim Bildervortrag zu Hause auch mit etwas maritimem Spezialwissen glänzen können :-D)....

Servus
beowulf
3
Simulation / Re: CommandofTheSea - Vorstellungs Thread
« Letzter Beitrag von CommandOfTheSea am Heute um 13:35:53 »
Apropos, unsere Finanzierung läuft als "Crowdfunding"-Projekt derzeit über Patreon, wir wären natürlich dankbar für jede Spende, selbst €1 hilft uns weiter :)



Ansonsten sind wir natürlich auch auf Facebook, Twitter, Instagram und auf unserer Webseite CommandOfTheSea.com zu finden! :)
4
Simulation / Command Of The Sea - Vorstellungs Thread
« Letzter Beitrag von CommandOfTheSea am Heute um 13:32:28 »


Hallo zusammen!

nach 2 Jahren der Vorarbeit zur Bewältigung der gröbsten technischen Probleme sind wir nun endlich in der Lage mit unserem Spiel Command Of The Sea (CommandOfTheSea.com) an die Öffentlichkeit zu geh'n!

Command Of The Sea wird eine historisch korrekte Simulation der Seekriegsführung im 2. Weltkrieg, hierzu möchten wir sämtliche Ozeane & Küstenregionen dieser Welt mittels Satellitendaten möglichst korrekt abbilden (Gebiete um Nord-Deutschland, Dänemark, Norwegen bis Spitzbergen sind bereits geschafft).
Des weiteren wird unser Spiel großteils im "First Person" Modus spielbar sein, sprich man erhält einen Avatar, und kann je nach belieben an Deck schlendern bzw. sich frei auf dem Schiff bewegen (wer genau hinsieht kann auf dem Screenshot oberhalb den Avatar auf Turm Berta sehen :) ).

Details:

1.1 Globale Spielwelt:
Wie bereits erwähnt arbeiten wir daran die Küstenregionen & Ozeane dieser Welt digital abzubilden, insgesamt handelt es sich hierbei um ca. 360 Millionen Quadratkilometer. Die technischen Probleme hierfür sind bereits gelöst, jedoch ist der Prozess an sich sehr langwierig da es sich um gewaltige Datenmengen handelt welche immer und immer wieder "durchgekaut" werden müssen. Aber 100 000 Quadratkilometer sind bereits geschafft, und jedes Monat kommen mehr dazu :)
Der unterhalb befindliche Screenshot zeigt eine Landschaft in Süditalien, in der Nähe von Neapel.



1.2 First Person Modus:
Wir möchten den Schwerpunkt unseres Spiels auf den First Person Modus legen, d.h. man wird sich frei an Bord der Schiffe bewegen können. Längerfristig wäre sogar angedacht sich mittels VR-Brille an Bord der Schiffe bewegen zu können.
Unterstehend Turm Anton der Tirpitz aus Sicht des Spielers.



1.3 Dynamisches Wetter:
Ein realistisches & dynamisches Wettersystem ist ebenfalls ein sehr großer Punkt auf unserer Liste. Insbesondere da vor dem Aufkommen der Funkmeßortung die Sichtverhältnisse an sich ein entscheidendes taktisches Element waren. Vermutlich nur die wenigsten Durchbrüche der schweren deutschen Einheiten wären geglückt würden im Nordatlantik Sichtverhältnisse wie in der Karibik vorherrschen.
Untenstehend die Tirpitz bei mittlerem Nebel vor Gotenhafen.



1.4 Navigation:
Wie es sich für eine anständige Simulation gehört wird natürlich nach den Sternen navigiert. Aktuell gelingt es uns die Bewegung der Gestirne für die Zeit von 1939-1945 bis auf 30 Winkelsekunden genau zu simulieren. Falls sich jemand nicht mit der Navigation befassen möchte kann dies natürlich auch einer der Offiziere übernehmen.
Unterstehend das Sternbild Orion bei klarer Nacht, auf Höhe der Bäreninsel aufgenommen.




2. Entwicklungsstand:
Unsere Entwicklungsarbeit begann im Frühjahr 2016, seither haben wir dir gröbsten technischen Probleme bewältigt. Wir haben ca. 100 000 Quadratkilometer bespielbare Welt, wir haben ein einfaches Wettersystem mit einer akkuraten Simulation der Himmelskörper, wir haben eine steuerbare und teilweise begehbare Tirpitz, wir haben primitive & selbst steuernde KI-Schiffe und einen dem menschlichen Auge nachempfundenen Sehsinn für unsere KI.

3. Die nächsten Ziele - Tech Demo:
Als nächsten Schritt planen wir die Veröffentlichung einer spielbaren Tech-Demo. Hierfür möchten wir auf ein detaillierteres Modell der Bismarck (anstatt der Tirpitz) zurückgreifen, und diese zumindest teilweise begehbar machen.
Des weiteren möchten wir einen konkurrenzfähigen KI-Gegner für die Bismarck ins Spiel bringen, um die Tech-Demo auch spielerisch zumindest schon mal etwas spannender zu gestalten.

4. Weitere Entwicklungsschritte:

4.1 Pre-Alpha:
- Ausbau der spielbaren Welt
- weitere KI Kriegsschiffe
- zivile KI Schiffe
- KI Flugzeuge (Aufklärer & Jäger)
- Verbesserungen am Wettersystem
- einfache NPCs (Non Playable Characters) an Bord des Spieler-Schiffes als Mannschaft / Offiziere
- erste Hafengebäude

4.2 Alpha & Beta:
- Ausbau der spielbaren Welt
- mehr KI Schiffe & Flugzeuge
- mehr Hafengebäude

4.3 Veröffentlichung:
Die erste Veröffentlichung des Spiels nach den Testphasen sollte einen komplett spielbaren Nord- & Südatlantik beinhalten. Und eine sinnvolle Variation von KI Kriegs- und Handelsschiffen bzw. KI Flugzeugen um ein unterhaltsames Spiel zu gewährleisten.

4.4 Weitere Entwicklung:
Mit weiteren Entwicklungen möchten wir bestehendes ausbauen und auch in den Pazifik vorstoßen, inklusive US Navy und der kaiserlichen japanischen Marine. Dies beinhaltet auch Flugzeugträger.
Des weiteren möchten wir in Zukunft auch Uboote, Handelsstörer (Atlantis, Thor, etc.), einen VR Modus und Multiplayer/CoOp Optionen aufnehmen.
Wir möchten die Entwicklung dieses Projekt auf unbestimmte Zeit weiterführen, und wenn die Unterstützung unserer Community ausreichend ist dann folgen hoffentlich noch viele Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit :)
5
Fußball-Wette / Re: Saison 2017/2018 - 32. Spieltag
« Letzter Beitrag von Rast am Heute um 12:55:06 »
TSG Hoffenheim      -      Hannover 96     3 : 1
Hertha BSC             -      FC Augsburg     2 : 1
Freiburg                 -      1. FC Köln         2 : 1
Schalke 04             -      Gladbach           2 : 0
Bayern München     -      Frankfurt           3 : 0  :x
VFL Wolfsburg        -      HSV                  1 : 2
Leverkusen            -      Stuttgart           2 : 1   
Mainz 05               -       Leipzig              1 : 3
Werder Bremen      _     Dortmund          1 : 2  :cry:

 :MG: Rast
6
Deutsche Kriegsmarine - Schiffe / Re: Identifizierung
« Letzter Beitrag von Muchibushi am Heute um 11:24:52 »
Hallo! Welches Motorschiff auf dem Foto? Ein Tanker? Mit freundlichen Grüßen, Vladislav.
7
Motoren & Dampf / Re: Kleinstadt auf hoher See
« Letzter Beitrag von t-geronimo am Heute um 11:00:43 »
40.000 € Liegeplatzgebühr pro Tag - beachtlich.  :-o
8
@#26: Es sind ja genau genommen nicht 3 , sondern 6 schwere britische Einheiten in der Jütlandschlacht gesunken, denn die 3 Panzerkreuzer hatten alle eine höhere Verdrängung und einen höheren Kampfwert als z.B. SMS Pommern. Diese Schiffe waren zwar ähnlich wie Pommern veraltet (obwohl keine 10 Jahre alt), aber sie waren von ihren Dimensionen her massiv und die durch die Versenkung eingetretenen Personalverluste auf 2 von den 3 Schiffen erheblich.

Urs, "battle" kann gelten, weil die Emden sozusagen das deutsche "Indischer-Ozean-Geschwader" darstellte, derweil Königsberg mit Kohlemangel im Rufiji-Delta festgenagelt war. Oder?
9
Fußball-Wette / Re: Saison 2017/2018 - 32. Spieltag
« Letzter Beitrag von Manfred Heinken am Heute um 09:01:53 »
TSG Hoffenheim      -      Hannover 96     2 : 1
Hertha BSC             -      FC Augsburg     3 : 1
Freiburg                 -      1. FC Köln         2 : 1
Schalke 04             -      Gladbach           2 : 1
Bayern München     -      Frankfurt           3 : 1
VFL Wolfsburg        -      HSV                  1 : 2
Leverkusen            -      Stuttgart           3 : 1   
Mainz 05               -       Leipzig              1 : 3
Werder Bremen      _     Dortmund          2 : 1
10
Danke Andreas ,
das war sicher ein hoher Aufwand , aber die hatten Material und Zeit an Bord .
Hier das wunderbar von Martin gebaute Modell von Emden :

http://www.marine-modellbau-und-mehr.de/t7f76-SMS-Emden-31.html#msg7308

VG   Jürgen

Seiten: [1] 2 ... 10