collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

* Links

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Moin,
nein, 2 Kennungen gab und gibt es nicht.
Alle Fischereifahrzeuge mit Heimathafen Bremerhaven tragen das Kennzeichen  "BX" für Bremerhaven
Alle Fischereifahrzeuge mit Heimathafen Schulau tragen das Fischereikennzeichen "SS".
Ein Mischmasch gab und gibt es da absolut nicht.
Der Kutter aus Schulau hat in BHV wohl nur seinen Fang gelöscht.

Beste Grüße
Manfred Heinken
2
Erhaltene Schiffe deutscher Marinen / Re: Tonnenleger Bussard
« Letzter Beitrag von beck.Schulte am Heute um 15:39:17 »
so ist es. War von mir nur ein Hinweis, das ein Nichteintag bei Gröner nicht immer bedeutet, dass das Fahrzeug nicht in der Kaiserlichen Marine gedient hat. So, ist der General belegbar als Hilfskreuzer i.D. gestellt, aber Tage später wieder gestrichen. Ein Überraschung waren für mich die Tenderlisten. Wenn im Gröner z.B. steht  "Tender Emden", so war das Ding nicht als "Tender" in oder für Stutzpunkt Emden in Fahrt, ( wie dies z.b. bei Tender für die Geschwader oder Flottillen der Fall war) sondern wurde für den Stützpunkt Emden als Auflieger in einer sogen. "Tenderliste" geführt. Dafür gabs auch Geld. Man lernt halt dazu.
3
Fußball-Wette / Re: Saison 2017/2018 - 9. Spieltag
« Letzter Beitrag von Rast am Heute um 15:37:02 »
Köln : Werder 0:0

Ich bin seid über 40 Jahren Werderfan.
Aber selbst gegen Köln erreicht die Manschaft nur ein 0:0. :BangHead:
Wie soll das weitergehen? :?
Ist hier noch jemand der mir noch Mut machen kann (will)?

Rast
4
Hallo Schorsch - sehr überzeugend - haben denn Schiffe auch zwei Kennungen getragen? Ich frage deshalb, weil auf f80 alle Schiffe eine kleine BX Kennung haben.

LG
Nick
5
Erhaltene Schiffe deutscher Marinen / Re: Tonnenleger Bussard
« Letzter Beitrag von Urs Heßling am Heute um 15:25:31 »
moin, Bernd,

Stimmt. Ich habe ja auch nur die Frage beantwortet.

Gruß, Urs
6
Hallo Nick,

(...)
Steht dann BX für Bremerhaven? Das zur Rechereche von Jockel passen würde? Hätte nie gedacht, dass 79 und 80 an zwei verschiedenen Orten aufgenommen wurden.
(...)
...imho gehören die Aufnahmen f79 und f80 zum gleichen Hafen, zeigen ihn aber in unterschiedlichen Perspektiven. Ich habe mal versucht, übereinstimmende Bildelemente, anhand derer zu meiner Überzeugung gelangt bin, mit gleichen Farben zu kennzeichnen. Tja, und Schiffe können sich bewegen, das ist ihnen wesenseigen, z.B. von Schulau nach Bremerhaven und/oder umgekehrt.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
7
Erhaltene Schiffe deutscher Marinen / Re: Tonnenleger Bussard
« Letzter Beitrag von beck.Schulte am Heute um 15:01:11 »
Urs, bei den Behördendampfern, kleinen Schleppern usw. sind im Gröner betr. 14-18 reichlich  Lücken. Entweder fehlen die Fahrzeuge ganz oder aber ihre Zuteilung zu den Verbänden ist unvollständig. Ursache auch, das die Akten der S.B.K. nicht mehr vorhanden sind.Ich sehe das z.Z bei der H.M.S.D. Geestemünde und dem Sperrf. Div. der Weser, deren Akten überlebt haben. Allein die Tenderliste Geestemüdne fehlt im Gröner komplett.  So kann Bussard dennoch kurzzeitig angemietet worden sein. Es gab auf der Weser reichlich Dampfer, die nur für Wochen im Marinedienst standen.
Das ist  ein so umfangreiches, quasi aus dem Nichts entstandenes Werk wie der Gröner  Lücken aufweist ist unausweichlich.
8
Wobei laut Graumann T6 am 2.8.40 nach Frederkshavn gelaufen ist - aber ich finde nirgendwo so eine Art Fähre, wie die im Hintergrund.
Als weitere Orte in Norwegen kämen dann noch Oslofjord, Horten und Löperenfjord in Frage - alles laut Graumann.

LG
Nick
9
Urs - genau den Rechercheweg meine ich - ich hab die Bordkommandos des Fotografen - da würde aber für "Kriegszeit" nur T6 und 1940 zutreffen - daher meine Frage, ob das auch irgendwo Kanal / Cherbourg Gebiet sein könnte. Ich hab auch schon versucht den Turm auf Bild f10 oben in der Mitte zu finden - leider vergebens.
10
moin,

Was ich versuchen will, ist eine zeitliche Einkreisung - daher meine Frage.
WENN (!)
- die Lokalisierung "Norwegen und
- die Identifizierung als Torpedoboot 1935
zuträfe ...
... begänne der Zeitraum mit Ende Juni 1940, einer ersten Geleitfahrt der Boote T 1, T 5 und T 8 von Frederikshavn nach Horten.

Gruß, Urs
Seiten: [1] 2 ... 10