collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

* Links

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Royal Navy - Allgemein / Re: Der Fluch der großen Schiffe...
« Letzter Beitrag von lafet944 am Heute um 10:03:57 »
Die beiden Großkampfschiffe QUEEN ELIZABETH und PRINCE OF WALES verstärken die finanzielle und personelle Schieflage der Royal Navy. Unter anderem diese Prestigebauten einschließlich deren Folgekosten für das Fluggerät  haben zur Folge, dass mit den derzeitigen Mitteln der Unterhalt einer ausgewogenen Marine nicht (mehr) möglich ist. Ob sich das Land angesichts der ungeklärten Brexit-Folgen größere "Anstrengungen" auferlegen kann, ist völlig offen.

Der Standard

Es scheint, als ob sich bald nur noch die USA und China eine "richtige" Flotte leisten können.
Und ist vielleicht jemand im Forum, der einen der beiden Pötte leasen will?  :-D


Viele Grüße
2
Binnenschifffahrt / 1902 Bau Nr.22 NORDSTERN
« Letzter Beitrag von VINI am Heute um 09:30:00 »
 Moin, Moin,

 habe die Info erhalten, das der Schlepp- und Personen- Dampfer NORDSTERN verkauft wurde.

 LG
 VINI

3
Von Modellbauer zu Modellbauer / Re: Schnellboot Dachs
« Letzter Beitrag von Fuzzy am Heute um 09:12:15 »
Von 2 Fahrtreglern muß ich dringend abraten.Auf diese Art lässt sich ein Modell sehr schwer steuern,wie ich erst kürzlich feststellen musste.
Kaufe dir lieber einen der den Strom deiner Rennmotore ab kann.
4
Kleinkampfmittel / Re: Unbekannte Klein-U-Boote
« Letzter Beitrag von TW am Heute um 09:12:06 »
Vielen Dank, Schorsch.
Und schönen Tag noch ...
Thomas
5
Von Modellbauer zu Modellbauer / Re: Schnellboot Dachs
« Letzter Beitrag von xrz100 am Heute um 08:05:16 »
Hallo Ralf,

Kann die Antwort von Peter unterstützen. Propeller mit Linksgewinde wären mir neu, Soferen die Welle Tatsächlich Linksgweinde hatt, dann einfach bei Steba oder Grundert eine oder 2 neue Welle im richtigen Durchmesser bestellen und dann ablängen und verbauen - das sollte funktionieren. Nicht vergessen die Welle an der Kupplung anzufasen damit die Madenschraube auf einer Fläche sitzt und nicht auf einer runden Welle.
Ich verschraube die Propeller immer wenn ich die Welle aus dem Boot habe, dann kann mann die Raboesch richtig anfassen und mit dem Maulschlüssel die Mutter richtig kontern, das hält dann.

Bei der Verwendung von 2 Fahrtreglener entweder welche verwenden bei denen man den BEC ausschalten kann oder wenn nicht dann bei einem der beiden  Fahrtregler die rote Litze aus den Empfängerstecker entfernen. Dein Empfänger braucht nur einmal 5 V von einem Fahrtregler, wenn Du bei beiden Fahrtreglern das rote Kabel drinlässt bekommt Dein Empfänger 10 V, die brauch der nicht von daher einen roten aus dem Stecker lösen.

bis denne

Christian
6

Desweiteren interessiert mich die Sprengung der "Vandalia"
Hallo,
Gert-Uwe Detlefsen und Uwe Baltes haben über Untergang und Bergung der VANDALIA ein Buch geschrieben
https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/als-die-fsg-zwei-hapag-dampfer-versenkte-id18088886.html
Zitat
Schatzdampfer Vandalia“ ist die Geschichte einer Havarie auf der Oberelbe mit einem Flensburger Schwimmdock, zwei Hamburger Hapag-Dampfern und der Harms Bergungs-Reederei in den Hauptrollen. Der Seeunfall, der zwei Menschenleben forderte, ereignete sich vor 105 Jahren, am 27. September 1912. Seine Folgen brachten im Zuge drei Jahre währender gerichtlicher Auseinandersetzungen erst die Flensburger Schiffbau Gesellschaft und 65 Jahre später das traditionsreiche Hamburger Bergungsunternehmen Harms in finanzielle Nöte. Detlefsen hat akribisch die Umstände der Havarie und der Bergun, die wegen der Elbvertiefung erst 1977 in Angriff genommen wurde, aufgearbeitet und mit vielen Fotos illustriert. – Quelle: https://www.shz.de/18088886 ©2017
Dock mit Schlepper DONAU und SCHELDE vor Langballigau
https://img.shz.de/img/flensburger-tageblatt/crop18088876/2136398202-cv16_9-w596/23-92544023-23-92544024-1508175051.jpg

Hat noch jemand Fotos der VANDALIA-Ecke im ehem.  Wrackmuseum ?
7
Vielleicht hilft das hier weiter

Grüße vom Desertfox
8
Die italienische Marine / Re: Cherso ex Amalfi am 8.9.43
« Letzter Beitrag von gjs am 16 Oktober 2017, 23:04:02 »
Thank you very much. Yes, it is very likely she was in Taranto or in Brindisi.
9
Fußball-Wette / Re: Saison 2017/2018 - 8. Spieltag
« Letzter Beitrag von Benjamin am 16 Oktober 2017, 22:52:12 »
Herzlichen Glückwunsch!  :MG:
10
Moin, moin,

mal wieder hochhohlen,

wenn wir glück haben, gibs noch die 2 Minensucher vom Typ M16 in Argentinien, beide wurden 1918 Indienstgestellt:

1.) A5 Cormoran, ex M5 Murature, ex M5 Meta, ex M74, seid 1940 Museumsschiff, hab nur noch nicht gefunden wo es und in welchen Museum in Argentinien liegt, soll aber auch schon mehr ein Wrack sein, letzte Infos im Net,
Hallo,
der Liegeplatz des Wracks  soll Yacht Club de Berisso sein
http://www.histarmar.com.ar/Armada%20Argentina/Buques1900a1970/Avisos/Rastreador-A5-Murature.htm
dieser Club http://clubnauticoberisso.com.ar/
auch dieses Wrack ?
Seiten: [1] 2 ... 10