collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse  (Gelesen 36038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AndreasB

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
    • The CRUSADER Project
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #135 am: 07 September 2017, 16:53:50 »
Macht ja alles nix weil man bis 2022 eh keine FAA F35 hat.

Alles Gute

Andreas

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5205
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #136 am: 20 Dezember 2017, 15:55:19 »
Britain’s New £3 Billion Warship Has Sprung a Leak

Großbritanniens neues 3-Milliarden-Pfund-Kriegsschiff hat ein Leck.  Eine typische Entschudigung: „Erprobungsfahrten sind gerade dazu da um machbare Zahnen-Probleme wie diese zu finden und sie zu beheben,“ sagte ein Royal Navy-Sprecher.
https://www.reuters.com/article/us-britain-aircraftcarrier-leak/britains-new-3-billion-pound-warship-has-a-leak-idUSKBN1ED0OZ
Ulrich Rudofsky

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17703
  • Carpe Diem!
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #137 am: 20 Dezember 2017, 16:12:59 »
"The Sun newspaper reported that the 280-metre (920-foot) warship, the nation’s future flagship vessel, was letting in 200 liters of water every hour and the fix would cost millions of pounds. "

Wenn die letzte beiden Zahlen stimmen, würde ich als blutiger Laie ja sagen: Jede Pumpe aus dem Baumarkt für unter hundert Euro schafft locker 200 Liter pro Minute8-) :-D  :angel:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14130
  • Always look on the bright side of Life
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #138 am: 20 Dezember 2017, 16:26:03 »
moin,

nur keine Aufregung, Ruhe ist die erste Bürgerpflicht :O/Y

Bei den Probefahrten des französischen Trägers Charles de Gaulle im Jahre 2000 zerbrach ein Propeller und die anderen wurden für fehlerhaft befunden ..  :roll: :sonstige_154:

Das führte zu dieser schönen Karikatur .. "Bremsen, Arbeiten im Gange"
Karikatur

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 984
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #139 am: 20 Dezember 2017, 17:31:04 »
Ach, was haben die Engeländer sich doch letztes Jahr lustig gemacht, als die Admiral Kusnezow mit beachtlicher Rauchfahne zweimal durch den "English Channel"  qualmte... :biggre:
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 992
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #140 am: 20 Dezember 2017, 23:28:19 »
War vor einigen Tagen auch Thema irgendwo anders im Netz, ich hatte verzichtet das hier zu posten. Weil da weder eine Leckrate angegeben war, noch wo das Wasser her kommen sollte. Leck im Rumpf, Stopfbuchse einer Schraubenwelle, oder ein nicht näher spezifierter Dichtring sonstwo    :?


Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5205
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #141 am: 20 Dezember 2017, 23:37:05 »
Die Reparatur vom Leck soll angeblich Millionen kosten.  :/DK:
Zitat
The Sun newspaper reported that the 280-metre (920-foot) warship, the nation’s future flagship vessel, was letting in 200 liters of water every hour and the fix would cost millions of pounds.
:
Ulrich Rudofsky

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14130
  • Always look on the bright side of Life
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 992
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #143 am: 21 Dezember 2017, 22:55:30 »
Die Reparatur vom Leck soll angeblich Millionen kosten.  :/DK:
Zitat
The Sun newspaper reported that the 280-metre (920-foot) warship, the nation’s future flagship vessel, was letting in 200 liters of water every hour and the fix would cost millions of pounds.
:
Hm...  :?
"Verteidigungsminister Gavon Williamson wollte sich die Freude an dem Schiff durch die Panne nicht nehmen lassen. Die "HMS Queen Elizabeth" sei "der prächtigste Flugzeugträger der Welt", sagte er. Es sei der Sinn der Testfahrten im Meer, solche Lecks festzustellen. "Es wird den britischen Steuerzahler keinen Penny kosten", sagte er der Nachrichtenagentur Press Association."
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/hms-queen-elizabeth-neuer-britischer-flugzeugtraeger-hat-leck-a-1184129.html

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5205
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #144 am: 21 Dezember 2017, 23:02:14 »
Zitat
"Es wird den britischen Steuerzahler keinen Penny kosten"

Don't hold your breath!  Halte nicht deinen Atem an!  :MLL:
Ulrich Rudofsky

Offline OWW

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Flugzeugträger der "Queen-Elizabeth"-Klasse
« Antwort #145 am: 22 Dezember 2017, 16:12:03 »
Moin,
am 23.10. lag sie noch ganz "unschuldig" in Portsmouth.
Gruß
Oliver