collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Ein "Molch" mit Rätsel  (Gelesen 7321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline K.d.K.

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Ein "Molch" mit Rätsel
« Antwort #30 am: 06 Januar 2018, 23:19:10 »
Ich habe dort in 2000 Foto's gemacht auch getaucht nach der Molch, aber das Sicht war damals zu schlecht. Ich habe es nur betastet. In Sistiana wonhte die Manschaften von K- Flottille 411 in das alte grosse Hotel, in 2000 eine Ruine.
Der Molch Sistiana wurde dort versenkt nach der Kapitulation. Der Gesprengte Molch von Museum lag Jaren nach den Krieg Oberhalb Sistiana.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3630
Re: Ein "Molch" mit Rätsel
« Antwort #31 am: 12 Januar 2018, 12:35:07 »

Über den "Molch"
http://bora.la/2010/09/15/scampoli-di-storia-la-base-dei-sommergibili-a-sistiana-durante-la-seconda-guerra-mondiale-1943-1945/
übersetzt


Aus dem o.g. Text ergeben sich Hinweise auf die Herkunft der "Molche" aus Sistiana in den Museen :
"Diego De Henriquez " in Triest, Marinemuseum La Spezia und im Militärmuseum in Dresden.
Hallo,
Militärmuseum Dresden zweifel ich als Herkunft Sistiana zumindest an.
 Der MOLCH in Dresden stand vorher im Marinestützpunkt Flensburg.
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10147.90.html #98
Nach alten Zeitungsartikeln (Dank an Andre  :MG:) soll er vor 1969 in Wilhelmshaven
"Kasernenanlagen Ebkeriege" verrostet gelegen haben.

 
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana