collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Friendly Fire in WW2  (Gelesen 35716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12331
  • Always look on the bright side of Life
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #165 am: 24 Mai 2015, 23:38:20 »
KTB Skl:
Kanal: Nacht zum 28/5. 1. Gruppe 9. S-Flottille sichtete nach planmäßiger Versuchung in BF 3258
Wenn das wirklich so dasteht, ist der Gag gut  :ML: :MLL:

korrekt ist natürlich: Verseuchung (eines Seegebiets durch Minen)

Die "1. Gruppe" der 9. S-Fltl umfaßte in der 2. Maihälfte die Boote S 130 (OLtzS Rabe), S 168 (OLtzS Dau) und S 145 (OLtzS Schirren) unter Führung des Flo-Chefs, KptLt Frhr. v. Mirbach.

Genaueres auch im KTB 9. S-Flottille, PG-71724.
Ja ...von einem MGB ist dort allerdings nicht die Rede !

Es heißt dort "Typ ist nicht auszumachen. Ein Kommandant meldet nachträglich, einen Schornstein und Mast gesehen zu haben. ... Nach Auswertung nachträglicher Feststellung halte ich es für ein mittleres Landungs-Unterstützungsfahrzeug, das nur mit leichten Flakwaffen ausgerüstet war."

Übrigens fand die "Verseuchung" gem. KTB 9. SFltl im Quadrat BF 3253 statt.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 25 Mai 2015, 00:07:05 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4449
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #166 am: 25 Mai 2015, 22:25:05 »
Hallo Urs,

keine Ahnung - Buch ist im Keller. :wink:

Ich gehe davon aus, dass es gem. Deiner Korrektur richtig ist.

 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4449
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #167 am: 03 Juli 2015, 21:52:38 »
Hallo zusammen,

in den letzte Wochen ist hier in der Sammlung Friend or Foe eingetroffen.

Schönes Buch zum Thema.

 :MG:

Darius

Online TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1650
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #168 am: 06 März 2016, 19:42:36 »
Der "thread" wird leider unübersichtlich. Ich weiß daher nicht, ob dieses Ereignis schon festgehalten wurde:

3.– 4.12.1944
Mittelmeer / Adria

In der Nacht vom 3./4.12. unternimmt die 3. S-Bootsflottille (Kptlt. G. Schulz) vor Lussin einen Angriff auf dort vermutete gegnerische Seestreikräfte. Gleichzeitig stößt die 2. Sturmboot-Flottille mit allen verfügbaren Kräften zur Abwehr eines vermeintlich alliierten Landungsversuchs gegen die deutschen Schnellboote vor. Diese weichen dem Angriff allerdings aus und vermeiden damit ein deutsches Desaster (Kobelt, Sturmboote im Kommando der KK-Verbände, 2016, S. 230).

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12331
  • Always look on the bright side of Life
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #169 am: 06 März 2016, 22:09:44 »
moin,

Da gibt es anscheinend unterschiedliche Sichtweisen

Folgendes aus dem KTB der 1. Schnellbootsdivision

03.12.44

15:30 - Einsatzbefehl des Chefs der 1. S-Div an die 1. Gruppe (Typ S 30-Boote) und die 2. Gruppe (Typ S 151-Boote) der 3. SFltl mit letztem Satz "Absprache vorher mit Sturmbootsflottille."

20:25 - Meldung Gru[ppen]fü[hrers] der 1. Gruppe "Absicht 1.- 2. Grp 3. SFltl 20:30 Pola mit 8 Booten aus nach Rücksprache mit Chef 2. Sturmbootsfl[ottille]"

04.12.44

05:17 - Kurzbericht Grufü 1. Grp 3. SFltl für  1.- 2. Grp 3. SFltl "Mit 8 Booten 04:50 Pola fest. 3 sm ostwärts Asinello von eigenen Sprengbooten angegriffen. 2 Sprengboote detoniert. Keine Sichtungen, keine Ortungen".

Demnach
- gab es eine vorherige Absprache mit der 2. Sturmbootsflottille
- gelang das "Ausweichen" nicht ganz.

Erklärung dazu gibt das KTB im Weiteren wie folgt:
"Die Absprache fand mit dem Flo.Chef der Sturmbootflottille in Pola statt. Die bereits auf Lussin stationierte Einsatzgruppe der Sturmflott. wurde davon jedoch nicht mehr erfaßt. Sie war bereits vorzeitig ausgelaufen."

Gruß, Urs

« Letzte Änderung: 06 März 2016, 22:34:19 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4449
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #170 am: 10 Mai 2016, 11:22:06 »
Hallo Thomas, hallo Urs,

danke für die Ergänzung.

Ich habe hier einen neuen Fall/Hinweis. Diesmal wohl bei den Briten.
Kann mir evtl. jemand etwas mehr liefern?

Bonatz, Seekrieg im Äther, S. 108:
22.06.1940
Zitat
"Am 22. kam es zu einem Gefecht zwischen br Schiffen: um 1550 meldete eine Einheit: „5632 N 0245 O bin im Gefecht mit 1 Kriegsschiff und 4 Z.“ Da keine Meldung hierüber erfaßt wurde, war vmtl die Verwechslung bald erkannt worden. Nach dem Standort zu urteilen, konnte es sich nicht um eine Übung gehandelt haben.“

Danke &  :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4449
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #171 am: 10 Mai 2016, 11:32:42 »
...und noch etwas für die S-Boot-Experten:

Bonatz, Seekrieg im Äther, S. 115:
25.05.1940
Zitat
Der U-Jäger CH 42 gab um 1325 SOS ohne Standort, wahrsch vor Dünkirchen, aus dem 1 br Einheit Versenkung eines dt S-Bootes meldete (kein S-Boot verloren; CH 42 irrtümlich versenkt (?); keine Bestätigung).

CH 42 wurde nicht versenkt, sondern später von den Briten besetzt und an die Frei-Franzosen übergeben.
Gibt es aber Hinweise, warum CH 42 den Funkspruch abgab? War Friendly Fire im Spiel?
Am 24.05. retteten CH 5 und CH 42 wohl Überlebende des versenkten franz. Zerstörers CHACAL.

Danke &  :MG:

Darius




Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12331
  • Always look on the bright side of Life
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #172 am: 10 Mai 2016, 12:17:15 »
moin,

Vielleicht hat Ch 42 das Notsignal abgegeben, weil seine eigenen Rettungsmöglichkeiten erschöpft waren, oder "in Vertretung" für eine andere Einheit, die nicht mehr funken konnte ?

Die deutschen Schnellboote waren vor Dünkirchen nur nachts im Einsatz, eine direkter Gefechts-Bezug der 13:25-Meldung ist also sehr unwahrscheinlich.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12331
  • Always look on the bright side of Life
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #173 am: 29 Juni 2016, 22:15:57 »
moin,

Gefunden :
Am 25.10.44 bringen die Schnellboote S 67 und S 110 den OB der Heeresgruppe Nord und den Admiral Östliche Ostsee von Windau nach Sworbe und zurück. Auf dem Hinmarsch wird irrtümlich ein eigenes Jagdflugzeug abgeschossen, ob bei einem irrtümlichem Angriff seitens des Flugzeugs, ist nicht belegt.

Quelle : KTB 5. SFltl (handschriftl. Auszug)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ede Kowalski

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #174 am: 31 Dezember 2016, 21:54:02 »
Hallo,
wenn möglich hätte ich auch gerne eine aktuelle Version der Liste.
Danke