collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Bau der 5. Schleusenkammer Brunsbüttel - natürlich mit Verzögerung...  (Gelesen 460 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3622
Moin,

die Fertigstellung 2021 bleibt ein unerfüllter Wunsch. Einer der Gründe sind die Spundwände der 330 m lamgen und 44 m breiten Schleusenkammer, die nicht gerammt werden könnern, weil das die alten Schleusenkammern beschädigen können. Da nicht gerammt werden darf, müssen die Spundweände einzeln aufwändig eingebaut werden, was die ganze Sache erheblich verzögert. Das wusste man natürlich bei der Planung noch nicht. :angel: Daher, Stuttgart 21 und BER lassen grüßen.

Experten halten den Teremin 2025 als realistisch. Die in Schlitzbauweise eingestellten Spundwände wird jede Spundwand in einem 40 m tiefes Loch eingelassen. Diese vergleichswerise langsame aber erschütterungsarme Bauweise kostet Jahre an zusätzlicher Bauzeit. Hinzu kommt noch ein Streit der beteiligten Firmen, die das Projekt verzögern. Dere Grund waren einige Passagen im Bauvertrag, die von den Vertragspartnern unterschiedlich ausgelegt wurden. Auch die Kampfmittelräumung dauerte länger als erwartet.

Also, abwarten und Tee trinken...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Rast

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 168
Ich fürchte da fließt noch sehr viel Tee. :x
wie schon gesagt BER, Stuttgart 21 usw lassen grüßen. :BangHead:

 :MG: Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1537
Moin Ronny, moin Rast,
die Friesenbrücke dürft ihr nicht vergessen.
2024 soll sie aber schon fertig sein.

Manfred Heinken