collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Der geschützte Gang zum Dampfer...  (Gelesen 766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3622
Der geschützte Gang zum Dampfer...
« am: 13 Februar 2018, 11:12:59 »
Keine Ahnung, warum kaimarex den Fiete benutzt, den lustig ist was anneres...

Da sich meine schlaflosen Nächte häufen, kann ich mal in aller Ruhe Rückschau halten.
Es war Anfang Februar 1964, als wir aus der Werft (Stülcken) zurück nach Cuxhaven fuhren wo das 2. Geleitgeschwader seinerzeit stationiert war. Dort hielt der Alte es aber nicht lange und so liefen  wir einen Tag später durch den NO-Kanal nach Kiel aus.

Der tatsächliche Grund aber war, dass der Schwiegervater, Konteradmiral a. D. Karl E. Smidt seinen Ruhesitz am Kanal in der Nähe von Rendsburg hatte. Eine der Töchter des Admirals hatte den FK Lawrence von der LÜBECK geheiratet. Diesem Admiral habe ich auch meinen ersten und letzten Großen Zapfenstreich zu verdanken. Denn am 30.09.1963 wurden wir (Grundausbildung Eckernförde) mit dem Bus nach Kiel zum Zapfenstreich gekarrt.

Wie gesagt, wir kamen aus der Werft und unsere Bunkervorräte waren erschöpft. :cry: Keine Chance, die Zolllast zu öffnen. Zu der Zeit gabs auch noch keine Beschränkung in der Beschaffung von Alk so lange man DM-mäßig flüssig war. :-D

Wir lagen in Kiel am Ende der Scheermole (Tirpitzmole war alles belegt). Am Abend wurde daher Landgang beschlossen. Scharfer Ostenwind bei -18°, gefühlte - 28°. Eine Kneipe in der Wiek aufgesucht und die V NULL zum Laufen gebracht. :wink: Gegen Mitternacht ging es gewärmt und gestärkt zurück zum Dampfer.

Wie bekannt, ist die Scheer Mole in L-Form erbaut. Beim Rückmarsch waren wir 8 Mann, darunter einer von der Schiffsicherung. Der kannte sich aus. "Jungs, wollt`ihr euch durchblasen lassen oder geschützt zurück an Bord"? Einstimmig wurde "geschützt" gewählt.

Er also am Anfang der Mole eine Eisenklappe geöffnet und wir nacheinander die Eisenleiter runter in einem hell erleuchteten Gang. Klappe dicht und los gings. Im Gänsemarsch mit einem "Oh du schöner Westerwald" auf den Lippen marschierten wir in Richtung Koje. Am Ende der Mole dann in die Kälte zurück. Der Posten war total verdattert wo wir auf einmal hergekommen sind. "Weißt du nicht, dass am Ende der Mole ne`Kellerbar ist"?  Ein nachdenklicher Posten blieb zurück. Herrlich, die Koje wartete...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1538
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #1 am: 13 Februar 2018, 11:25:50 »
Hallo Ronny,
tolle Geschichte, gefällt  mir.

Für Dich nur das Beste
Manfred Heinken

Offline harbec

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 140
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #2 am: 13 Februar 2018, 14:51:32 »

... die Geschichte hört sich gut an!
Gruß Hartmut

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3217
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #3 am: 13 Februar 2018, 14:58:35 »
Hallo Ronny tolles Erlebnis  :TU:)

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1036
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #4 am: 13 Februar 2018, 15:17:23 »
Moin, moin, Ronny,
super Geschichte, welche Du da erzählt hast,  :TU:)
 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14352
  • Always look on the bright side of Life
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #5 am: 13 Februar 2018, 15:50:12 »
moin, Ronny,

etwas klingelte in meiner Erinnerung, daß wir einen Teil davon vor langer Zeit schon einmal hatten ..  :O/Y
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18625.msg206871.html#msg206871

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3811
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #6 am: 13 Februar 2018, 16:42:25 »
Hallo Ronny,
kann ich bestätigen ,dient  der Versorgung der Schiffe mit allen nötigen hauptsächlich  "flüssigen, Medien"  8-)
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3622
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #7 am: 13 Februar 2018, 19:09:14 »
...danke Urs, ja ja, die langen Nächte...

Genau Beate, hell und trocken... Danke. top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline MCH

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #8 am: 13 Februar 2018, 20:15:10 »
Hi..............

 Am Ende der Mole dann in die Kälte zurück. Der Posten war total verdattert wo wir auf einmal hergekommen sind

Das kann ich nur bestätigen,allerdings hatten wir keine Beleuchtung,nur  Feuerzeuge. Und danach angeschlagene Schienenbeine weil " Sicht fast null" war.Der Posten Stelling ist (Es war frostig) hat in seinem schweren Wachmantel mehr oder weniger gedöst und ist danach mit einem kräftigen Luftschnapper wieder wach geworden. :? :TU:) MdW und beide Posten haben nie was erzählt.(Ausser den dabei gewesenen.) :TU:) :MLL:


     MCH   1ZG
« Letzte Änderung: 14 Februar 2018, 09:50:27 von kalli »

Offline MCH

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #9 am: 13 Februar 2018, 20:29:21 »
Hi.

Bitte den Fragezeichensmilie löschen. Das war ein Tribfeihler...Tippmurks oder Tippfehler.
Ich weiß natürich wo ich lange genug war. :O/Y

Online kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7345
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #10 am: 14 Februar 2018, 09:50:46 »
 :MG:

Offline MCH

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Der geschützte Gang zum Dampfer...
« Antwort #11 am: 15 Februar 2018, 18:26:24 »
hi...........  Danke   top