collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Dienstauszeichnung III. Klasse  (Gelesen 367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas A

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Dienstauszeichnung III. Klasse
« am: 09 Februar 2018, 09:59:09 »
Hallo !

Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Für die Dienstauszeichnung III. Klasse habe ich mehrere Angaben gefunden:

1.) für 8 Jahre Dienst

2.) für 12 Jahre Dienst

Habe auch Urkunden gesehen, die für 8 Jahre ausgestellt waren, aber die meisten Angaben im Netz geben 12 Jahre an.

Grüße Andreas

Offline harbec

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #1 am: 09 Februar 2018, 15:10:25 »
... ich gehe mal nach dem Nimmergut, Band IV, S. 2238 ff:

Für Heer und Marine mit Bandauflage Wehrmachtsadler
- DA 1. Klasse (Kreuz m. Ziff. 25) zusätzlich mit Bandauflage EL für 40 Dienstjahre
- DA 1. Klasse (Kreuz m. Ziff. 25) für 25 Dienstjahr
- DA 2. Klasse (Kreuz m. Ziff. 18) für 18 Dienstjahre
- DA 3. Klasse (Medaille m. Ziff. 12) für 12 Dienstjahre
- DA 4. Klasse (Medaille m. Ziff. 4) für 4 Dienstjahre

Für Luftwaffe DA 1.-4. Klasse mit Bandauflage Luftwaffenadler
« Letzte Änderung: 09 Februar 2018, 15:25:51 von harbec »
Gruß Hartmut

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 557
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #2 am: 09 Februar 2018, 16:41:24 »
Hallo Andreas, hallo Hartmut,

nur zur Ergänzung:

Die Festlegung der ursprünglichen vier Klassen (4-, 12-, 18- und 25jährige Dienstzeit) erfolgte durch § 3 der Verordnung des Führers und Reichskanzlers über die Stiftung von Dienstauszeichnungen vom 16. März 1936 (RGBl. I S. 165, HVBl. S. 78). 

Die Ergänzung für die 40jährige Dienstzeit erfolgte durch Verordnung vom 10. März 1939 (RGBl. I S. 705).

Viele Grüße

Violoncello


Offline harbec

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #3 am: 09 Februar 2018, 16:56:53 »
... noch Nimmergut:
- Zu Beginn des Krieges wurden die Verleihungen der DA ausgesetzt.
- Die Durchführungsbestimmungen vom 16.03.1936 schreiben ein Medaillon
aus Eisen vor. Alle unstrittigen Exemplare, bis auf die 4. Klasse, sind jedoch
aus Tombak; ebenso sind Exemplare aus Feinzink bekannt.
Gruß Hartmut

Offline joern

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 980
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #4 am: 09 Februar 2018, 17:11:42 »
Hallo ,
mein Großonkel trat am 1.10.1925 als Freiwilliger mit 12-jähriger Dienstverpflichtung in die Reichsmarine ein.
Am  1.10.1937 erhielt er die Dienstauszeichnung 4. Klasse.
Am 1.4.1938  die DA 3. Klasse.
Hätte er nicht schon 1937 die DA 3. Klasse erhalten müssen ?
Grüße Joern
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline Andreas A

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #5 am: 09 Februar 2018, 18:10:40 »
Hallo !

Ich habe hier mal einen Link zum Antiquariat Weitze mit einer Urkunde als Dienstauszeichnung 3. Klasse für 8. Jahre. Das hat mich irgendwie verwirrt.

https://www.weitze.net/militaria/74/Wehrmacht_Dienstauszeichnung_3_Klasse_Verleihungsurkunde__146374.html

Andreas

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 557
Re: Dienstauszeichnung III. Klasse
« Antwort #6 am: 09 Februar 2018, 22:44:44 »
Hallo Andreas,

deine Irritation kann ich nachvollziehen! Ich habe allerings keine entsprechende Änderung der Verordnung gefunden. Vielleicht kann jemand "nachlegen". Eine Änderung durch Ausführungsbestimmungen erscheint mir schwer nachvollziehbar, da die Verordnung - soweit ich es übersehen kann - keine entsprechende Ermächtigung enthält... und die Verordnung selbst wohl zumindest in dem interessierenden Zeitraum wohl auch nicht geändert wurde.

Viele Grüße

Violoncello