collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Unbekanntes Motorboot des MEK 20 im KdK  (Gelesen 238 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 566
Unbekanntes Motorboot des MEK 20 im KdK
« am: 21 Dezember 2017, 15:18:06 »
Hallo zusammen,

aller guten Dinge sind drei.

Zum KTB der Küstenschutzflottille Nordgriechenland für Dezember 1943 nahm der Kommandant der Seeverteidigung von Saloniki u.a. wie folgt Stellung:

 "Auch nach Kawala müssten zusätzlich Boote verlegt werden, wodie drei dort stationierten Motorboote des M.E.K. (Marineeinsatzkommando wohl in höchstem Grade Anerkennenswertes leisten, jedoch zugleich unter ihrer eigenen Schwäche und Unzulänglichkeit leiden."

Neben den Motorbooten "Alster" und "Bille" verfügte das MEK Kawalla (ab 18. November 1943 als MEK 20 in das KdK eingegliedert) über ein drittes Motorboot.

Meine Fragen:

1.  Kann jemand weitere Informationen zu diesem unbekannten Fahrzeug zur Verfügung stellen?

2.  Die Namen der Motorboote "Alster" und "Bille", die - Zufall oder nicht - einer von der Abwehrstelle Hamburg aufgestellten Einheit zugewiesen wurden, könnten einen Hinweis darauf bieten, dass auch das dritte Motorboot den Namen eines Gewässers mit Bezug zu Hamburg getragen haben könnte. Hat hierzu jemand Informationen, die diese Überlegung stützen könnten?

Viele Grüße

Violoncello

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3375
Re: Unbekanntes Motorboot des MEK 20 im KdK
« Antwort #1 am: 21 Dezember 2017, 19:34:04 »
Moin moin,

nur als Hinweis, evtl. besteht ja ein Zusammenhang:
Im Okt. 1943 waren bei der Küstenüberwachungsstelle Saloniki die Motorboote Themis, Hansa und Bute  im Einsatz.
Ansonsten wäre in dem Raum noch Motorboot Peute im Einsatz gewesen, welches deiner Theorie entgegenkommen würde.

Grüße
René

Offline Violoncello

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 566
Re: Unbekanntes Motorboot des MEK 20 im KdK
« Antwort #2 am: 22 Dezember 2017, 14:05:35 »
Hallo René,

danke für den Hinweis auf die "Peute". Ich hatte zunächst Zweifel, da die Yacht nach Gröner DDK Band 8/2 S. 406, 510 die Kennung "GD 08" trug und damit der Küstenschutzflottille Dodekanes angehörte. Aber eine Verschleierung der eigentlichen Zugehörigkeit musste es ja geben. Ich habe noch einen Hinweis in der Fernschreib- und Funkspruchsammlung der Seekriegsleitung gefunden, der die Annahme stützt, dass die "Peute" tatsächlich das dritte Boot desm MEK 20 gewesen sein dürfte. Danach trafen die Angehörigen des Meldekopfes des MEK 20 auf der Insel Samos am 26. September 1944 mit den letzten auf der Insel Samos befindlichen deutschen Soldaten an Bord der "Peute" auf der Insel Leros ein.
(BArch RM 7/651, S. 213)

Die drei Boote des MEK 20 dürften damit die "Alster", die "Bille" und die "Peute" gewesen sein.

Viele Grüße

Violoncello