collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: ID of ships  (Gelesen 2984 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 383
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: ID of ships
« Antwort #1 am: 14 Dezember 2017, 08:22:07 »
Für die Eisbrecher-Spezialisten vielleicht die Flanken-Information, dass die Aufnahme gegen Ende Januar 1942 in der Ostsee zwischen Gotenhafen und Rügen entstanden ist. Das Linieneschiff im Hintergrund ist die SCHLESIEN.

Gruß - Hägar

Offline SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1488
Re: ID of ships
« Antwort #2 am: 14 Dezember 2017, 09:33:30 »
Hallo,
Eisbrecher = STETTIN
REINHARD

Offline Muchibushi

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 418
Re: ID of ships
« Antwort #3 am: 14 Dezember 2017, 09:38:03 »
Hallo Zielschiffe! In Foto 1 - Wohnschiff. Dies ist ein umgebautes Seeleichter. Ich kann den Namen nicht sagen. Mit freundlichen Grüßen Vladislav.   

Offline zielschiffe

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 185
Re: ID of ships
« Antwort #4 am: 15 Dezember 2017, 00:10:00 »
Thank u all for the quick ID and info :MG:


Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14329
  • Always look on the bright side of Life
Re: ID of ships
« Antwort #6 am: 15 Dezember 2017, 10:56:46 »
moin,

4 more vessels, any idea?
Das Flugzeug ist keine Hs 123, sondern eine Arado 196 der Seeaufklärungsgruppe 125 (Code 7R)
Das Schiff ?
Die Schnellboote auf den weiteren Bildern gehören zum Typ S 151, das Boot mit dem "K" ist S 156

Das "Militär-Wasserflugzeug mit Schiffsbilanz" :sonstige_154: ist eine He 115 der Kü.Fl.Grp 506 (Code S4)

"USNAB", torpedofangboot?
TF-Boot ja, daneben 2 Kalotten-S-Boote, daß äußere mit Abzeichen (Karten-Karo) der 2. S-Fltl

TA34 II?
ich tippe auf ein altes norwegisches Torpedoboot der Kjell-Klasse

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 15 Dezember 2017, 11:17:12 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Henrio

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: ID of ships
« Antwort #7 am: 15 Dezember 2017, 17:42:04 »
Moin, Moin,

....bei dem Schiff im Hintergrund dürfte es sich eher um Prinz Eugen, als
um Bismarck handeln.

Gruß Heinz

Offline Muchibushi

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 418
Re: ID of ships
« Antwort #8 am: 16 Dezember 2017, 11:44:56 »
Hello Zielschiffe! Black boat. Perhaps it is Barbara-barkas for towing targets. Yours faithfully Muchibushi

Offline zielschiffe

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 185
Re: ID of ships
« Antwort #9 am: 16 Dezember 2017, 23:56:15 »
moin,

4 more vessels, any idea?
Das Flugzeug ist keine Hs 123, sondern eine Arado 196 der Seeaufklärungsgruppe 125 (Code 7R)
Das Schiff ?
Die Schnellboote auf den weiteren Bildern gehören zum Typ S 151, das Boot mit dem "K" ist S 156

Das "Militär-Wasserflugzeug mit Schiffsbilanz" :sonstige_154: ist eine He 115 der Kü.Fl.Grp 506 (Code S4)

"USNAB", torpedofangboot?
TF-Boot ja, daneben 2 Kalotten-S-Boote, daß äußere mit Abzeichen (Karten-Karo) der 2. S-Fltl

TA34 II?
ich tippe auf ein altes norwegisches Torpedoboot der Kjell-Klasse

Gruß, Urs

Thanks a lot for the help!The original caption for the TB must be wrong as it says the photo is taken in the Adriatic. But the boat does resemble the Kjell-class which are much smaller than the TA34 II. Great top

Offline zielschiffe

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 185
Re: ID of ships
« Antwort #10 am: 16 Dezember 2017, 23:57:26 »
Moin, Moin,

....bei dem Schiff im Hintergrund dürfte es sich eher um Prinz Eugen, als
um Bismarck handeln.

Gruß Heinz

Thanks for the ID :-)

Offline zielschiffe

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 185
Re: ID of ships
« Antwort #11 am: 16 Dezember 2017, 23:58:48 »
Hello Zielschiffe! Black boat. Perhaps it is Barbara-barkas for towing targets. Yours faithfully Muchibushi

Thanks for ID, quite interesting boat, never heard of it before! So, even such a small boat is no problem to you :TU:) :biggre:

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1008
Re: ID of ships
« Antwort #12 am: 17 Dezember 2017, 01:59:30 »
...bei dem Schiff im Hintergrund dürfte es sich eher um Prinz Eugen, als
um Bismarck handeln.

Dürfte Blücher sein.
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14329
  • Always look on the bright side of Life
Re: ID of ships
« Antwort #13 am: 17 Dezember 2017, 12:39:23 »
moin,

...bei dem Schiff im Hintergrund dürfte es sich eher um Prinz Eugen, als
um Bismarck handeln.

Dürfte Blücher sein.
Ich denke, Thomas hat Recht.

Wenn man sich das Foto ansieht, stellt man fest, daß es nicht in Wilhelmshaven aufgenommen sein kann (Küstenform), sondern in Kiel.
Die Vermutung liegt nahe, daß es sich (mit an Oberdeck angetretener Besatzung) um das Einlaufen in Kiel am 21.10.1939 handelt, nachdem das Boot - nach dem Erfolg von Scapa Flow - wohl aus reinen Propagandazwecken dorthin verlegt hatte.
https://www.uboat.net/boats/patrols/u47.html

Blücher (mit Atlantiksteven) hatte dort erst einen Monat zuvor in Dienst gestellt.

Interessant wäre es, das an der Pier liegende helle Schiff links am Bildrand zu identifizieren.
Es Könnte das Schnellbootsbegleitschiff Tsingtau sein.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 17 Dezember 2017, 12:58:26 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3573
  • Jörg K.
Re: ID of ships
« Antwort #14 am: 17 Dezember 2017, 13:10:52 »
Prinz Eugen hatte bis Brest keine "Wackeltöpfe" für die vorderen EMesser.