collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: USS Iowa - BB61  (Gelesen 833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolfo

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 168
USS Iowa - BB61
« am: 16 November 2017, 19:44:00 »
Die USS Iowa (BB-61) war ein Schlachtschiff der United States Navy und Typschiff der Iowa-Klasse.
Sie wurde 1943 in Dienst gestellt und fuhr noch im selben Jahr im Atlantischen Ozean Einsätze im Zweiten Weltkrieg. 1944 wechselte sie in den Pazifik und nahm am Pazifikkrieg teil, wo sie die Luftverteidigung für Flugzeugträger übernahm und später die japanischen Hauptinseln beschoss. Im Rahmen der Verkleinerung der US-Streitkräfte nach Ende des Krieges wurde sie 1949 erstmals außer Dienst gestellt, aber in Reserve gehalten.
Zwei Jahre später wurde die Iowa reaktiviert, um im Koreakrieg ihre 40,6-Zentimeter-Munition gegen nordkoreanische Ziele abzufeuern. Nach der Waffenstillstandserklärung 1953 blieb das Schlachtschiff vier Jahre in Dienst und ging dann wiederum in Reserve. Dort verblieb die Iowa auch während des Vietnamkrieges. Erst 1982 begann eine Modernisierung, die Iowa wurde als Teil der Marine der 600 Schiffe auf Befehl von US-Präsident Ronald Reagan reaktiviert. 1989 explodierte im Turm #2 die Treibladung für das mittlere Geschütz, wobei 47 Besatzungsmitglieder ums Leben kamen. Der Schaden wurde nicht mehr repariert, 1990 wurde das Schlachtschiff letztmals außer Dienst gestellt, aber noch in der Reserveflotte geführt. 2006 wurde sie endgültig aus dem Naval Vessel Register gestrichen. Damit stand die Iowa zwischen 1943 und 1990 insgesamt weniger als 19 Jahre in Dienst.
Im April 2012 übergab die Navy das Schiff offiziell dem Pacific Battleship Center, das die Iowa am 7. Juli 2012 im Hafen von Los Angeles als Museumsschiff öffnete.

Die Iowa ist das Typschiff der Iowa-Klasse.
Diese Schiffsklasse hatte eine Länge von rund 270 Meter und eine Breite von 33 Meter. Diese Ausmaße wurden nach der Panamax-Spezifikation gewählt, damit solche Schlachtschiffe in die Schleusen des Panamakanals passten und somit schnell zwischen Pazifik und Atlantik wechseln konnten. Die Wasserverdrängung der Iowa entsprach nur auf dem Papier der auf der Londoner Flottenkonferenz von 1936 festgelegten Obergrenze von 35.000 ts. Bei voller Zuladung lag sie tatsächlich bei etwa 58.000 ts. Angetrieben wurde die Iowa von vier Schrauben, die ihre Energie von je einer Hoch- und einer Niederdruckdampfturbine erhielten. Mit ihren 33 Knoten waren die Schiffe der Iowa-Klasse die schnellsten Schlachtschiffe überhaupt. Erkauft wurde dies allerdings mit dem Verzicht auf einen weiteren Ausbau der Panzerung im Vergleich zur Vorgängerklasse, dem andere Marinen hingegen den Vorzug gaben.
Die Hauptartillerie des Schlachtschiffs bestand aus neun Geschützen vom Kaliber 16 Zoll (40,6 Zentimeter), die in zwei Drillingstürmen auf dem Vorschiff und einem weiteren auf dem Achterschiff zusammengefasst waren. Mit einer Reichweite von bis zu 40 Kilometern konnten diese Waffen gegen See- und Landziele eingesetzt werden. Zusätzlich besaß die Iowa zunächst seitlich der Decksaufbauten je fünf Mehrzweck-Zwillingsgeschütze vom Kaliber 5 Zoll (12,7 Zentimeter) und zahlreiche kleinere Flugabwehrkanonen der Kaliber 40 und 20 Millimeter. Da die sich teilweise schon im Zweiten Weltkrieg wegen ihrer geringen Reichweite und Durchschlagskraft als ineffizient gegen schnell anfliegende gegnerische Flugzeuge erwiesen hatten, wurde diese Sekundärbewaffnung im Laufe der Jahre entfernt. Bei der Modernisierung ab 1982 erhielt die Iowa mehrere Arten moderner Lenkwaffen: 32 Marschflugkörper BGM-109 Tomahawk in acht Armored Box Launchers, 16 Seezielflugkörper AGM-84 Harpoon und vier Nahbereichsverteidigungssysteme Phalanx CIWS wurden um die Aufbauten verteilt. Die beiden Bordflugzeuge waren bereits nach dem Zweiten Weltkrieg durch Bordhubschrauber ersetzt worden.

Mein Besuch der USS Iowa in Port Everglades - Fort Lauderdale, 1980

Bilder vom Besuch folgen
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Rolfo

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 168
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #1 am: 16 November 2017, 20:02:52 »
USS Iowa in Port Everglades 1980 - Bilder

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Offline Seefuchs

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 214
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #2 am: 17 November 2017, 00:55:40 »
Tolle Bilder, Danke Schön!!!! :-)
In der Werft: SMS König; KM Lützow

Offline Leipzig

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 149
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #3 am: 17 November 2017, 09:39:03 »
Sehr schöne Bilder, vielen Dank auch von mir. Ich habe "Iowa" 1985 und 1989 in Kiel besichtigt, aber so in die Innenräume bin ich da nicht gekommen.
Nur eine kleine Korrektur: die Fotos zeigen das Schiff eindeutig in Dienst nach der Modernisierung mit Tomahawk, Phalanx usw. und können deshalb nicht 1980, sondern frühestens 1984 entstanden sein (und spätestens 1986/87, denn dann bekam "Iowa" das kugelförmige Radar für die "Pioneer"-Drohnen am achteren Schornstein).

Viele Grüße
Leipzig

Offline harbec

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 94
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #4 am: 17 November 2017, 13:16:15 »
... herzlichen Dank für die vielen schönen und
eindrucksvollen Aufnahmen!
« Letzte Änderung: 17 November 2017, 14:21:02 von harbec »
Gruß Hartmut

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3012
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #5 am: 17 November 2017, 14:16:30 »
Hallo Rolfo danke für die schönen Bilder  :TU:)

Offline didi1

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 444
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #6 am: 17 November 2017, 14:18:32 »
Wie immer tolle Bilder.

Danke Rolfo

Offline Rolfo

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 168
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #7 am: 17 November 2017, 16:08:49 »
... herzlichen Dank für die vielen schönen und
eindrucksvollen Aufnahmen!
Ich bedanke mich fuer die vielen:"Danke fuer die Bilder" Anworten.  Nun zur Korrektur, nachdem mich Leipzig (mit dem Adlerauge)  auf das Datum aufmerksam gemacht hat,habe ich nochmal nachgeprueft. Da mein Sohn mit auf dem Bild ist habe ich mich mit dem Jahr des Besuches versehen, ich glaube er war 16 Jahre alt damals, dann wuerde das 1984 Datum wieder stimmen.

 
It's nice to be important, but it's more important to be nice.

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4954
    • Chronik des Seekrieges
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #8 am: 17 November 2017, 21:21:51 »
Hallo Rolfo,

danke für die schönen Bilder zum Wochenende.

 :MG:

Darius

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 603
Re: USS Iowa - BB61
« Antwort #9 am: 17 November 2017, 22:01:00 »
Moin,

Vielen Dank für die Bilder, ein Schiff der Iowa Klasse ist noch eines meiner Modellbauprojekte der Zukunft, der Bausatz liegt schon in meinem Keller.......
Viele Grüße nach meinem Lieblingsurlaubsland!

 :MG: