collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: SCHEER - Fleckerstand  (Gelesen 565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
SCHEER - Fleckerstand
« am: 07 November 2017, 12:24:39 »
SCHEER erhielt in der letzten Friedensphase noch einen Fleckerstand auf dem Vormars.

Wer der Foristen
>> verfügt über Fotos, die das Schiff mit dieser Struktur zeigen?
>> kann ein Datum nennen, ab wann das Panzerschiff damit ausgerüstet war?
Gibt es irgendwo Belege dafür, dass die Ausrüstung mit Blick auf einen Handelskriegseinsatz erfolgte?

Das beigegebene Bild zeigt das abgebaute Vormars-BG mit Fleckerstand während der Ausrüstung mit dem Röhrenmast im Frühjahr 1940 in Wilhelmshaven.

Gruß - Hägar

Offline Junker

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 48
Re: SCHEER - Fleckerstand
« Antwort #1 am: 07 November 2017, 20:15:28 »
Hallo Häger
versuche mal die Internetseite sophie-caesar.de
Gruß Frank

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: SCHEER - Fleckerstand
« Antwort #2 am: 08 November 2017, 10:33:53 »
Danke, Frank, für den Hinweis.
Leider konnte ich bei der Durchsicht der verschiedenen Lebenslauf-Abschnitte kein Bild entdecken, auf dem auf der Vormars-Drehhaube das Schanzkleid des Fleckerstandes zu erkennen wäre.
Gruß - Hägar

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1514
Re: SCHEER - Fleckerstand
« Antwort #3 am: 08 November 2017, 12:18:09 »
Fleckerstand nur sehe schwach zu sehen .





LG  Jürgen

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: SCHEER - Fleckerstand
« Antwort #4 am: 08 November 2017, 12:34:12 »
Danke für die Einstellung der beiden Fotos, Jürgen.
Sie zeigen allerdings SCHEER nach dem Umbau, also bereits mit Röhrenmast.
Da war auf dem Vormars ein eigenes Funkmesshaus aufgesetzt.

Meine Frage bezieht sich aber auf die Zeit, als sie noch den Turmmast fuhr, also bis Frühjahr 1940.
Da es kaum einen Bildbeleg für diese Phase gibt, also Turmmast und gleichzeitig Fleckerstand, nehme ich an, dass es nur eine vergleichsweise kurze Zeitspanne gewesen sein kann, also vielleicht ab Sommer 1939.

Dies verleitet mich zu der Vermutung, dass SCHEER wie SPEE und DEUTSCHLAND ebenfalls für einen ozeanischen Einsatz bei Kriegsbeginn vorgesehen war und dafür diese Ausguckkanzel erhalten hat (vielleicht als Ersatz für nicht zur Verfügung stehende Funkmessgeräte - aber das ist reine Spekulation).

Gruß - Hägar