collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Dummy PRINZ EUGEN?  (Gelesen 712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Dummy PRINZ EUGEN?
« am: 27 Oktober 2017, 13:01:22 »
Liebe Spezialisten

Die angehängte Aufnahme ist in der zweiten Hälfte 1941 in Brest entstanden, Blick etwa nach Südwest über die Innenrede zur langen Seemole.
Der Zerstörer dürfte nach den schwach erkennbaren Merkmalen Z5 sein.

Meine Frage ist, ob die schräge, anscheinend leicht gebogene Kante oberhalb des Matrosenkopfes zu einer der Einheiten gehört, die man zu dem Täuschungskreuzer zusammenfasste und aufbaute? Könnte es sich um einen Rammsteven handeln?
Oder ist es doch eher die Vorderkante eines Hebewerks?

Gruß - Hägar

Offline Seelöwe

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 74
Re: Dummy PRINZ EUGEN?
« Antwort #1 am: 29 Oktober 2017, 07:51:43 »
Nein, die GUEYDON hatte nicht so einen ausfallenden Rammsporn. Ich sehe das Bild anders. Ich sehe in dem dunklen Schatten rechts einen Schiffskörper mit Heck.
Gruß
Peter

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13793
  • Always look on the bright side of Life
Re: Dummy PRINZ EUGEN?
« Antwort #2 am: 29 Oktober 2017, 19:50:59 »
moin, Reinhard,

Die angehängte Aufnahme ist in der zweiten Hälfte 1941 in Brest entstanden, Blick etwa nach Südwest über die Innenrede zur langen Seemole.
Der Zerstörer dürfte nach den schwach erkennbaren Merkmalen Z5 sein.
Du bist da unser Fachmann top :MG: aber ich meine mich zu erinnern, daß Paul Jacobi zwischen Herbst 1940 und Januar 1942, also während des ganzen Jahres 1941, nicht in (West-)Frankreich war.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Dummy PRINZ EUGEN?
« Antwort #3 am: 06 November 2017, 18:08:52 »
Hallo, Urs

Wieder mit Zugriff auf meine Unterlagen, gebe ich dir recht: Z5 war 1941 nicht in Brest.
Man sollte halt nicht nur aus dem Gedächtnis heraus etwas feststellen.

An der Außenmole, wie auf dem Bild zu sehen, machte JACOBI erst am 28.01.42, abends, fest.
Da SCHARNHORST außerhalb des Ausschnitts zu erkennen ist, kann die Aufnahme erst ab dem Nachmittag des 30.01. gemacht worden sein, da sie vorher nicht dort, sondern am Dalbenplatz vor Lanvéoc lag.
Dies trifft sich auch mit dem Hinweis Seelöwes, dass die in Frage stehende Struktur/Textur nichts mit der GUEYDON zu tun hat.

Gruß - Hägar