collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Die nicht-so-allmächtige Bismarck  (Gelesen 1965 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5169
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« am: 04 Oktober 2017, 19:05:26 »
Die nicht-so-allmächtige Bismarck
Angeblich wird in der Dezember 2017 Ausgabe vom Naval Institute Magazine dieser Artikel von Robert Winklareth erscheinen.  https://drive.google.com/file/d/0B9QzbT15PL_FbmZqNUF4bW5MbzQ/view?usp=sharing 
Ulrich Rudofsky

Offline Mark Alt

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #1 am: 10 November 2017, 22:02:17 »
Danke Ulrich für den interessanten Artikel. Nun hat keiner mehr Lust auf eine Bismarck-Debatte?
Oder sind die Argumentationen des Autors so vernichtend, daß sich damit niemand anlegen möchte?  :-)

---
Ich hätte einige Fragen zur Bismarck-Klasse:
* Habe irgendwo im Forum gelesen, daß die Geschütze der Richelieu-Klasse in grosser Entfernung eine Streuung von bis zu 1000 m hatten. Wie war es bei den Geschützen der Bismarck und bei anderen Marinen?
* Im Wiki-Artikel zur Bismarck-Klasse ist in einer Tabelle folgendes zu lesen: Panzerung (ohne Drehpanzer)   17.540,0 (t) – was bedeutet hier der Ausdruck Drehpanzer?
* Admiral Werner Fuchs, Chef der Seeausbildungsabteilung – worauf bezieht Seeasbildung? War er der Verantwortliche für die Seetüchtigkeit der Schiffe? Wie heißt es im Englischen?
* Speisewasser (Gefechtszellen) 187,5 t – was bedeutet hier Gefechtszellen? Wie kommt wasser darin?
* Helgen IX hieß der Stapel in Hamburg, wo die Bismarck gebaut wurde?? (Wird im Film von James Cameron der Name erwähnt)

Danke im Voraus!

Gruß
Andreas

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5169
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #2 am: 10 November 2017, 22:07:30 »
 :/DK: :/DK: :/DK:  leider kann ich deine Fragen nicht beantworten.
Ulrich Rudofsky

Offline Mark Alt

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #3 am: 10 November 2017, 23:35:56 »
Über Drehpanzer wird noch geschrieben:

"Artilleriebewaffnung 5.973,0
dav. Drehpanzer (1.590 t)"


Vielleicht werden hier die Türme und Schilde gemeint (die rotiert werden können), aber da die großen Türme 1000t wogen, scheint es mir etwas zu wenig. Oder sind die angehängten Drehschächten in die 1000t schon eingerechnet? Vier Türme dann je mit (nur) 400t Panzerung? Es kommen noch die 6 15 cm-Türme usw. auch noch dazu, also noch weniger.

Es kann ja sein, aber vielleicht weiß jemand bescheid.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17519
  • Carpe Diem!
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #4 am: 11 November 2017, 00:09:47 »
* Helgen IX hieß der Stapel in Hamburg, wo die Bismarck gebaut wurde?? (Wird im Film von James Cameron der Name erwähnt)

Ja.


Danke Ulrich für den interessanten Artikel. Nun hat keiner mehr Lust auf eine Bismarck-Debatte?
Oder sind die Argumentationen des Autors so vernichtend, daß sich damit niemand anlegen möchte?  :-)

Ebenfalls ein Ja auf die erste Frage. Es gab hier im Forum in den letzten über 10 Jahren schon so viele BS-Debatten, dass es wohl nicht viel neues hinzuzufügen gibt.
Und so geht es auch dem Artikel - er gibt lediglich längst Bekanntes wieder. Ob er nötig war, muß jeder für sich selber entscheiden.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Thoddy

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1349
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #5 am: 11 November 2017, 00:27:15 »
Ich bin der Autor der wesentlichen technischen Daten im Wiki Artikel. Alles abgeschrieben gemäss der Primärdokumente in den Fussnoten.

Mit Drehpanzer ist nur die Panzerung des beweglichen Teils der  Türme gemeint.

Artilleriegewichte alle Türme(SA, MA, Flak) einschliesslich Drehpanzer Geschütze Turmunterbauten Munitionsförderanlagen (auch ausserhalb der Türme) soweit erinnerlich.

Werner Fuchs war Chef des K-amtes. (Konstruktion Kriegsschiffe)

R. Winklareth ist eher ein Aussenseiter in Sachen Bismarck. Es lohnt sich nicht mit diesem zu diskutieren. Der Artikel stellt "bloss" seine  Meinung dar.
Ansonsten wie mein Vorredner sagte.

Streuung siehe Unterlagen zur Bestimmung der Hauptkampfemtfernung und Geschosswahl im folgenden Link.
http://forum-marinearchiv.de/coppermine/albums/userpics/11899/Unterlagen%20und%20Richtlinien%20zur%20Bestimmung%20der%20Hauptkampfentfernung%20und%20der%20Gescho%C3%9Fwahl%20Heft%20h%20Schlachtschiffe%20Bis%20Tir.PDF




« Letzte Änderung: 11 November 2017, 18:44:26 von Thoddy »
Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline Mark Alt

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #6 am: 11 November 2017, 19:10:01 »
Danke Euch für die Antworten und für den Link! Meine Frage zur Debatte war natürlich etwas ironisch gemeint.

Gruß
Andreas

Offline Herr Nilsson

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 859
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #7 am: 13 November 2017, 09:00:32 »
Am meisten verwundert hat mich eigentlich, dass das U.S. Naval Institute diesen Artikel tatsächlich veröffentlichen möchte. Ich halte ihn für vollkommen belanglos.
Gruß Marc

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1656
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #8 am: 13 November 2017, 10:00:16 »
Ich halte ihn für vollkommen belanglos.

Das hatte ich mich auch gefragt. Allein die Berechnung der "Kampfkraft" auf Basis des Gewichts der Breitseiten .. 
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5169
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #9 am: 13 November 2017, 11:08:00 »
Zitat
Am meisten verwundert hat mich eigentlich, dass das U.S. Naval Institute diesen Artikel tatsächlich veröffentlichen möchte.
  top top top           
Ulrich Rudofsky

Offline Richard Aigner

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 122
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #10 am: 13 November 2017, 13:34:46 »
Das Magazin "Naval History" des U.S. Naval Institute bringt seit einiger Zeit (Jahresbeginn?) auf 4 Seiten Comics in denen die Heldentaten diverser US Seeleute herausgestellt werden. Im Vergleich dazu ist der Artikel über die "nicht-so-allmächtige Bismarck" noch große Klasse. (Ironie aus)
Richard

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 926
Re: Die nicht-so-allmächtige Bismarck
« Antwort #11 am: 13 November 2017, 21:05:15 »
Ich wusste gar nicht das die USN auch stereoskopische Entfernungsmesser hatte?