collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bratentopf aus Kombüse hilft bei Rettung manövrierunfähiger Jacht  (Gelesen 639 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline IKARUS

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14

Offline Smutje Peter

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 425
  • man lernt täglich dazu
Re: Bratentopf aus Kombüse hilft bei Rettung manövrierunfähiger Jacht
« Antwort #1 am: 15 September 2017, 07:19:58 »
 :MLL:

Genau mein Thema!

Netter Fund. Danke
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
Re: Bratentopf aus Kombüse hilft bei Rettung manövrierunfähiger Jacht
« Antwort #2 am: 15 September 2017, 09:17:22 »
Moin zusammen,
das ausbringen eines Treibsegels an einem Havaristen oder einfach am eigenen Schiff, um eine Beruhigung und Kurshalten beim Seegang herbeizuführen,  ist altes seemännisches Handwerk.
Ein Treibsegel aus einer Persenning keilförmig gebastelt, wird mit Leinen an dem Havaristen oder am eigenen Schiff ausgebracht. Mit dem ausgebrachten Treibsegel beruhigen sich die schlingernden Bewegungen ins erträgliche.
Haben wir auf der "Scheer" hin und wieder trainiert.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13784
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bratentopf aus Kombüse hilft bei Rettung manövrierunfähiger Jacht
« Antwort #3 am: 15 September 2017, 10:33:19 »
moin,

das ausbringen eines Treibsegels an einem Havaristen oder einfach am eigenen Schiff, um eine Beruhigung und Kurshalten beim Seegang herbeizuführen, ist altes seemännisches Handwerk.
Stimmt.
Nur das Wort Kurshalten ist mißverständlich.
Das Schiff macht natürlich keine Fahrt durchs Wasser (wie das Wort es schon sagt, es "treibt") und durch das Treibsegel wird der Bug gegen die anlaufenden Wellen gehalten; das Schiff kommt nicht quer zur See.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"