collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?  (Gelesen 525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« am: 13 September 2017, 19:36:11 »
Kürzlich wurde diese Aufnahme über das Netz angeboten.

Welches der in Kiel liegenden Wohnschiffe sehen wir hier und wann?
Mein erster Eindruck wäre 1942/43, aber vielleicht lässt sich das von Spezialisten noch näher eingrenzen.

Kann jemand anhand der Flottillenzeichen die beiden M-Boote identifizieren?
Eine gleiche Frage für die beiden bewaffneten Logger scheint mir zwar eher aussichtslos, sei aber dennoch gestellt.
Ähnlich dürfte auch die Identifikation des eigentlich markanten Schiffes mit Tarnanstrich im Hintergrund schwierig bis unmöglich sein, oder?

Erstaunlich erscheint mir die Schreibung des Brückennamens im Vordergrund. Ich deute ihn als York-Brücke.
Als Namenshintergrund dürfte doch eigentlich der Große Kreuzer gemeint sein, oder irre ich mich?
Der jedoch schrieb sich nach dem Adelsgeschlecht YORCK, nicht nach der englischen Stadt.
Kann es tatsächlich sein, dass hier jahrzehntelang ein falsch geschriebener Name zu lesen war?
Wäre jedenfalls kurios, zumal der Name in der York-Schreibung auch auf zeitgenössischen Karten zu finden ist.

Gruß - Hägar

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9621
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #1 am: 13 September 2017, 19:53:07 »
In einer Seekarte des Kieler Hafens, Ausgabe 1943 (berichtigt bis Mitte 1944) wird die Brücke als YORK-Brücke bezeichnet.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9621
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #2 am: 13 September 2017, 20:01:38 »
Das Wohnschiff würde ich als MILWAUKEE oder ST. LOUIS ansprechen ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3519
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #4 am: 13 September 2017, 20:22:23 »
Die MILWAUKEE scheint es mir nicht zu sein mit ihrem markanten Flakturm zwischen den Schornsteinen.
Gruß - Hägar

Offline SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1423
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #5 am: 13 September 2017, 21:10:03 »
Hallo Reinhard,
Wohnschiff ist GENERAL OSORIO, Tarnschiff im Hintergrund: HUGO ZEYE, links am Bildrand ein Peilboot. Alles nach dem Sommer 1942 mit iD der HUGO ZEYE. So viel M-Boote Typ 40 gab es da auch noch nicht...
REINHARD

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9621
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #6 am: 13 September 2017, 21:25:35 »
 top
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 349
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #7 am: 20 September 2017, 16:00:27 »
Hallo, Schleuderprahm

Ungern, aber dennoch möchte ich nochmals nachfassen, ob GENERAL OSORIO gesichert ist.
Wenn man die beiden Bilder unten mit dem in Frage stehenden Achterschiff vergleicht, würde ich eher zur ST.LOUIS neigen.
Speziell das überkragende geschlossene Fensterdeck scheint mir für letztere zu sprechen, von anderen Proportionen der Fensterreihung abgesehen.
Täuscht der Eindruck?

Gruß - Hägar

Offline SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1423
Re: Welches Wohnschiff haben wir vor uns?
« Antwort #8 am: 20 September 2017, 19:22:52 »
Hallo,
St. LOUIS , weil offener Decksbereich unter dem Überhang hier nicht vorhanden. GENERAL OSORIO dazu immer ohne Überhang, mit freiem Hauptdecksbereich mittschiffs und mit deutlich sichtbaren dominanten Mastpaar achtern des Aufbaus.
Gut geschaut. Verwunderlicherweise steht gleiches Motiv hier als St. LOUIS in der Sammlung. Hätte also nur mal nachsehen sollen...
REINHARD