collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: VM Schlepper "Hai"  (Gelesen 1036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1142
VM Schlepper "Hai"
« am: 02 September 2017, 14:23:53 »
Moin zusammen,
im HMA ist unter der Rubrik Volksmarine ein Schlepper "Hai" aufgeführt, der jetzt in Surinam seinen Dienst verrichtet.

In Bremerhaven liegt das Restaurantschiff "Hansa" das aus einem Schlepper "Hai" der VM entstanden ist.
Gab es denn 2 Schlepper mit dem Namen "Hai"?

In der Anlage ein kleiner Ausschnitt aus einem Bericht über den Umbau des Schleppers zum Restaurantschiff.

Das Foto  zeigt das Restaurantschiff "Hansa"

Bitte um Aufklärung

Beste Grüße
Manfred Heinken
« Letzte Änderung: 02 September 2017, 14:32:15 von Manfred Heinken »

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #1 am: 02 September 2017, 15:12:12 »
Hallo Manfred,

es gab 2 Binnenschlepper/Eisbrecher, die waren für Polen gebaut worden, blieben dann aber auf der Elbe beim WSA Magdeburg, wegen der hohen Motorleistung bestand sorge, das die Uferbefestigungen und der Flußboden hätten Beschädigungen bekommen könnten, so wurden sie an die VM abgegeben, dort bekamen sie die Namen:
 Hai - A13, später A11 und
Robbe - A14, später A64, A74, A73, A63, A61 ,
der Hai wurde zum FGS Hansa umgebaut, die Robbe wurde an die NL verkauft, und soll heute in Surinam,
es muß dort etwas verkehrt übernommen sein,
 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1142
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #2 am: 02 September 2017, 15:31:34 »
Besten Dank Norbert,
Du hast es wieder richtig eingebaut.
Nun muss es nur noch im HMA berichtigt werden.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Habe ich jetzt gerade gelesen:
im Buch von Knut Schäfer: DDR Volksmarine sind im Buch Hilfsschiffe 1949 - 1990 die Schlepper richtig, so wie Du es, Norbert, beschrieben hast. aufgeführt.




« Letzte Änderung: 02 September 2017, 15:43:38 von Manfred Heinken »

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #3 am: 02 September 2017, 18:24:15 »
Manfred,
hab mal meine Bilder nachgeschaut, habs gefunden,
ein Bild vom "A13 Hai" in Peenemünde,
« Letzte Änderung: 02 September 2017, 18:34:22 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1142
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #4 am: 02 September 2017, 18:35:04 »
Hallo Norbert,
prima Foto, sieht gut aus.
Nun ist alles in der richtigen Reihenfolge zu besichtigen.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #5 am: 02 September 2017, 18:55:30 »
Hallo Manfred,
von der "Robbe" hab ich aber leider kein Bild, der war zu meiner Zeit schon in der 6.Flottille,
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2935
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #6 am: 02 September 2017, 19:44:25 »
Hallo Norbert und Manfred

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2935
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #7 am: 02 September 2017, 20:08:10 »
Hallo zu meiner Zeit noch in Peenemünde
links noch eine "Robbe"

Offline hillus

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1904
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #8 am: 02 September 2017, 21:17:21 »
Mein lieber Hartmut,

ich glaube, da ist Dir ein Fehler unterlaufen. Deine Fotos zeigen den Hochseeschlepper Projekt "700", der später an die Bundesmarine (heute besser Deutsche Marine!) als A 1459 ging.
Die ROBBE sah genauso aus wie der HAI. Leider habe ich in meinem Archiv auf die Schnelle kein Foto gefunden, habe aber garantieret ein Foto, wo der Kahn am Taucherschuppen in Saßnitz neben der guten alten LUMME von Stabsobermeister Tredup als A-64 liegt.

Bis bald!

Jochen

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #9 am: 02 September 2017, 21:25:10 »
Hallo Hartmut,

Hillus war schneller,

also das ist der Hochseeschlepper 700, Thale, Nummern: A15, A14, A113, A1459, die Nummer A14 bekam er als die Robbe zur 6.Flottille umgesetzt wurde,
ich weiß jetzt aber nicht, ob der noch auf der Schrotsammelstelle vor Lagos als "Neptun" liegt,
« Letzte Änderung: 02 September 2017, 21:38:09 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1142
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #10 am: 02 September 2017, 21:56:31 »
Hallo zusammen,
das war mit Euch eine interessante Unterhaltung-
In der Anlage noch ein Foto von der "Hansa" ex "Hai"

Also ich bin der Meinung, diese Beachtung hat sie nach so vielen Jahren einfach verdient.
Beste Grüße
Manfred Heinken

Mein Foto, mein Copy

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #11 am: 02 September 2017, 22:32:17 »
Hallo Manfred,

da kann man mal sehen, was aus älteren Schiffen so alles mit Umbauten gestaltet werden kann,
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13690
  • Always look on the bright side of Life
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #12 am: 02 September 2017, 23:05:27 »
moin, Manfred,

im Buch von Knut Schäfer: DDR Volksmarine sind im Buch Hilfsschiffe 1949 - 1990 die Schlepper richtig, so wie Du es, Norbert, beschrieben hast. aufgeführt.
Frage : ist da auch die Bauwerft aufgeführt ?


Nach dieser Seite gab es einen zweiten "Hai", der nach Surinam ging
http://navyworld.narod.ru/SchlepperBRD.htm#Y-814  (ganz nach unten scrollen)

Bevor ich jetzt einen Datensatz im HMA/ESDM zum Falschen hin ändere, wäre ich mir der Sache gern sicher.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 02 September 2017, 23:16:35 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 929
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #13 am: 02 September 2017, 23:33:03 »
Hallo Urs,
hier einige Daten:
Bauwerft: Edgar-Andrè-Werft Magdeburg
Baujahr: 1954, für Polen vorgesehen,
Namen: Puma und Lampart
übernommen von DSU,
später bis 1961 VEB Deutsche Binnenreederei,
ab 1961 Volksmarine bis 1990,
Namen Hai A13später A11, Robbe A14, später A64, A74, A73, A63, A61,
Umbauwerft: Schiffswerft Roßlau
Umbaujahr: 1959
LüA: 38,44 Meter
BüA: 8,40 Meter
Tiefgang: 1,80 Meter bei Leerfahrt,
Maschinenanlagen:
Ursprünglich 2x Dampfmaschinen, mit 2x 250 PS,
nach Umbau:
2x Dieselmotor R8DV136A mit 2x 420 PS,
Geschwindigkeit: 10 Km/h

Urs, schau auf diese Seite, weit unten:
http://navyworld.narod.ru/HilfeDDR2.htm
 :MG:
« Letzte Änderung: 03 September 2017, 00:03:16 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Matthias Strauß

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 90
    • KKD
Re: VM Schlepper "Hai"
« Antwort #14 am: 02 September 2017, 23:39:22 »
Hallo Urs,

wenn eines meiner Schiffe im Hafen Peenemünde ohne Maschine verholen mußte, habe ich die Hilfe von A-13 immer sehr gern in Anspruch genommen. Der Kapitän und seine Männer waren Profi's. Alles über beide Schlepper ist bei Manfred Röseberg, Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR, S. 141-142 ausreichend und richtig beschrieben. Fotos sind dabei. Bauwerft und Umbauwerft sind benannt.

Jack