collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?  (Gelesen 565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 308
Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« am: 10 August 2017, 22:17:30 »
Hallo zu später Stunde,

da habe ich noch eins gefunden - kann man das identifizieren?

Wie immer - vielen vielen Dank!

LG
Nick

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13476
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #1 am: 10 August 2017, 22:36:37 »
moin,

Deutsches Torpedoboot 1935, 1. Bauserie (T 1 - T 12)

Die dreieckige Markierung an der Brücke könnte auf einen Einsatz als Zielschiff für Unterseeboote hindeuten.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9513
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #2 am: 10 August 2017, 22:42:42 »
T 7, vermutlich vor 31.08.1940 (kein MES erkennbar)
T 6 war übrigens praktisch gleichzeitig mit T 7 u.a. zum MES-Einbau in der Westwerft in Wilhelmshaven, Aufnahmezeitpunkt also möglicherweise zwischen 14.08. (einlaufen T 6) und 31.08.1940 (auslaufen beider Boote zu SW 3)
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 308
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #3 am: 10 August 2017, 22:44:52 »
Hallo Urs,

also eines in der Art wie T6 - schön so ein Schiff nun mal näher zu sehen.

An Dich als Experten habe ich gleich dazu eine Frage - wozu gab es denn die zwei unterschiedlichen Bootstypen Schnellboot und Torpedoboot? Bei beiden war doch die Hauptbewaffnung der Torpedo und beim T-Boot war die Bewaffnung mit 2x3 Rohren bedeutend besser. War nur allein die Geschwindigkeit der ausschlaggebende Grund?

Lg
Nick

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 308
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #4 am: 10 August 2017, 22:46:35 »
@Peter

Das klingt plausibel - da ich denke, dass das Foto von T6 geschossen wurde.

Danke
Lg
Nick

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13476
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #5 am: 10 August 2017, 23:08:23 »
moin, Nick,

wozu gab es denn die zwei unterschiedlichen Bootstypen Schnellboot und Torpedoboot?
warum es das Torpedoboot 1935 gab .. darüber haben sich klügere Köpfe als ich dieselben zerbrochen.
Das Schiff war, gemessen an seiner Größe, artilleristisch unterbewaffnet und für offensive Einsätze nahezu unbrauchbar.

Grundsätzlich lag der Vorteil des Torpedoboots in seiner besseren Seefähigkeit ( die deutschen Schnellboote konnten manchmal wochenlang wegen schlechten Wetters nicht auslaufen) und in seiner Seeausdauer als "Mehrwachenschiff" (die Schnellboote als "Einwachenschiffe" (d.h. keine Ablösung) hatten eine Einsatzzeit von maximal 24 Stunden, eher weniger)

Die Torpedowaffe der (fast 50) deutschen T-Boote ist allerdings während des ganzen Krieges nur äußerst selten zum Einsatz gekommen.  Dabei ragen die Erfolge der 4. T-Fltl (KKpt Kohlauf) mit der Versenkung des Kreuzers Charybdis und des Zerstörers Limbourne im Oktober 1943 und des Zerstörers Athabaskan im April 1944 heraus; sonst gab es nicht viel.

Der Vorteil (aber, s.o., auch Nachteil) der Schnellboote war die geringe Größe und die hohe Geschwindigkeit.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 308
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #6 am: 10 August 2017, 23:15:42 »
Hallo Urs,

stimmt, dass mit den Wachen hattest Du mir schon mal erklärt und das leuchtet ein. Wieso war ein Torpedoboot für offensive Einsätze nahezu unbrauchbar? Und was hat die 4. T- Fltl. entscheidend anders gemacht?

LG
Nick

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13476
  • Always look on the bright side of Life
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #7 am: 10 August 2017, 23:33:26 »
moin, Nick,

Wieso war ein Torpedoboot für offensive Einsätze nahezu unbrauchbar?
a. Es fehlte eine Bugwaffe (die 2 cm zählte nicht wirklich, anders als bei den S-Booten)


was hat die 4. T- Fltl. entscheidend anders gemacht?
Gute Frage .. ich weiß es nicht. Am wahrscheinlichsten : gute Führung durch den Flottillenchef

Gruß, Urs


P.S.  und das war jetzt für 17 Tage mein letzter Beitrag :O/Y
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 308
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #8 am: 10 August 2017, 23:57:13 »
Hallo Urs,

ich interpretiere das mal so, dass Du in den wohlverdienten Urlaub fährst. Dann wünsche ich Dir alles Gute und viel Erholung.

Lg
Nick

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9513
Re: Kann jemand dieses Schiff identifzieren?
« Antwort #9 am: 11 August 2017, 00:46:42 »
Zitat
Zitat
was hat die 4. T- Fltl. entscheidend anders gemacht?

Gute Frage .. ich weiß es nicht. Am wahrscheinlichsten : gute Führung durch den Flottillenchef

Diese Flottille war aber auch mit größeren und wesentlich vielseitiger einsetzbaren Flottentorpedobooten ausgerüstet.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de