collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?  (Gelesen 978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17422
  • Carpe Diem!
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #15 am: 10 August 2017, 18:14:55 »
Ich weiß nicht, ob im KTB Führer der Torpedoboote auch was zu den genannten Operationen drin steht. Manchmal finden sich in solchen KTBs ebenfalls Gefechtbsberichte, aber das wäre ein Schuß ins Blaue.
Das Flottillen-KTB wäre da aller Vorraussicht nach hilfreicher.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 359
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #16 am: 10 August 2017, 18:47:57 »
Ok - aber vom 6.1.40 ist kein KTB der 2. T-Flottille vorhanden bei der Nara oder?

LG
Nick

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17422
  • Carpe Diem!
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #17 am: 10 August 2017, 18:51:27 »
Nein.

Irgendwie habe ich den Überblick verloren, was Du nun eigentlich suchst.  ::B)

Ich suche Infos zu Deutschen Minenunternehmen rund um England / Nordsee. Vor allem im Zeitraum August bis Oktober 1940 an denen das Torpedoboot T6 beteiligt war.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 359
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #18 am: 10 August 2017, 18:57:20 »
Sorry Thorsten - ich hab mich irgendwie verhauen, wie ich vorhin feststellen musste. Also konkret nochmal mit 100% Sicherheit suche ich alle Infos, die mit T6 oder der dazugehörigen 2. Torp. Flottille zu tun haben vom 6.1.40 bis zum 14.10.40 - ich war beim Schreiben der Wast etwas durcheinander mit den Zeilen gekommen.

Danke, dass Du nochmal nachgefragt hast.

LG
Nick

Offline Bergedorf

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 882
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #19 am: 10 August 2017, 19:34:03 »
Ok - aber vom 6.1.40 ist kein KTB der 2. T-Flottille vorhanden bei der Nara oder?

LG
Nick

Moin Nick,

beim Bundesarchiv geht es ab 22.06.1940 mit der Signatur RM 57/25 los. Da wird die Nara auch nichts anderes haben.

Gruß

Dirk

Offline Rudergänger

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 376
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #20 am: 10 August 2017, 19:41:23 »
Hallo,
Nach Graumann:1., 2,. 3., Torpedobootsflottille Band 1 Seite 122:

22.06.1940 2.T.-Flottille:
Beginn der KTB Führung des Flo.-Chefs,KKapt. Riede.

Danach wird es wohl kein KTB davor gegeben haben.

Gruss

Harald

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9560
Re: Gibt es gute Literatur über die Minenunternehmen des Jahres 1940?
« Antwort #21 am: 10 August 2017, 20:01:05 »
Ebendort (Graumann:1., 2,. 3., Torpedobootsflottille Band 1) sind die Einsätze von T 6 gut geschildert, zumal das Boot erst im Juli 1940 kriegsbereit gemeldet wurde.
So war es nach einer Geleitaufgabe nach Norwegen beim Legen der Sperre "SW 3" als Sicherungsboot dabei. Danach war es als Minenleger bei Legen der Sperre "Walter" beteiligt, dann als Minenträger bei "Hannelore" und schließlich bei "Bernhard". Ab 21.09.1940 lag es in Wilhelmshaven zur Werftliegezeit und zum Brückenumbau.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de