collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Kadenz der schweren Schiffsartillerie  (Gelesen 1603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Renommist

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« am: 03 August 2017, 10:10:14 »
Hallo,

ich würde gern wissen, wir sich die Feuerrate von Hauptgeschützen durch die Einführung des Schnellfeuersystems verändert hat.

Bei der Brandenburg-Klasse betrug die Ladezeit für die 28 cm-Geschütze 2 bis 3 Minuten (es waren keine Schnellladekanonen).

Die Braunschweig-Klasse trug auch 28 cm-Geschütze, allerdings Schnellladekanonen mit einer Ladezeit von 1/2 Minute.

Kann man also sagen, dass sich die Kadenz durch das Schnellfeuersystem um das 4- bis 6-fache steigerte? Gibt es da irgendeinen Durchschnittswert?

Offline Sven L.

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1213
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #1 am: 03 August 2017, 11:34:44 »
Bei Paul Schmalenbach, Die Geschichte der deutschen Schiffsartillerie wird deine Frage sehr ausführlich beantwortet.
Die Art und Weise wie die Munition aus den Magazinen vor das Rohr kommt ist entscheidend. Also der Förderweg.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #2 am: 03 August 2017, 14:59:48 »
....bei der Brandenburg-Klasse waren die Kadenz der MRK 28 L/40 und L/35 nach Modernisierung und Vereinheitlichung des Geschoßgewichtes,
sowie der Ladung, auf einen Schuß/min gestiegen (Quelle Dirk Nottelmann: Die Brandenburg-Klasse).

Um einen Faktor bestimmen zu können, ist die Berücksichtigung Anderer erforderlich. Die Schnellladekanone basiert auf dem konstruktiven Effekt der Metallkartusche und seiner Liderung, anstatt von Seidenbeuteln.
Desweiteren entscheidet die Lagerung und Konstruktion im Turm. Die Brandenburg besaß noch keine Drehscheibenkonstruktion und die Braunschweig noch keine angehängte Umladekammer.

Im Sinne der reinen Kanone ist der Kadenz-Effekt von Seidenbeutel zu Metallkartusche in etwa 1:3 zum Kaliber 28 cm.

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #3 am: 03 August 2017, 18:14:47 »
Zitat
Im Sinne der reinen Kanone ist der Kadenz-Effekt von Seidenbeutel zu Metallkartusche in etwa 1:3 zum Kaliber 28 cm.
hmmm... stimmt das bei der RN und USN auch?  :? :? :?
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #4 am: 03 August 2017, 18:27:07 »
Ein weniger interessantes Thema, da möchte ich mich gern heraushalten.

Diese Frage gern an Andere...

ado

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #5 am: 03 August 2017, 18:43:59 »
Nene, du hast eine Behauptung aufgestellt, bitte die damit zusammenhängende Frage auch beantworten!

So einfach machst du dich nicht davon!
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #6 am: 03 August 2017, 19:18:37 »
"Im Sinne der reinen Kanone ist der Kadenz-Effekt von Seidenbeutel zu Metallkartusche in etwa 1:3 zum Kaliber 28 cm."

Das Kaliber 28,3 cm existierte nicht in der USN sowie der RN, im angesprochenen Zeitrahmen.



apo

Offline bodrog

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1403
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #7 am: 03 August 2017, 19:27:02 »
"Im Sinne der reinen Kanone ist der Kadenz-Effekt von Seidenbeutel zu Metallkartusche in etwa 1:3 zum Kaliber 28 cm."

Das Kaliber 28,3 cm existierte nicht in der USN sowie der RN, im angesprochenen Zeitrahmen.



apo


Das ist doch Blödsinn - bitte belese dich erst, bevor du solche Behauptungen aufstellst! Auf Schmalenbach wurde schon verwiesen und dazu kommt noch Friedman

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #8 am: 03 August 2017, 19:44:16 »
Zitat
Das Kaliber 28,3 cm existierte nicht in der USN sowie der RN, im angesprochenen Zeitrahmen.

Genausowenig, wie Metallkartuschen für Grosskaliber. Blöd gelaufen  :-P
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #9 am: 03 August 2017, 19:56:48 »
Forum Marinearchiv-Untergruppe: Kaiserliche Marine

Thema: Kadenz der schweren Schiffsartillerie-Bezug Kaliber 28 cm (genaugenommen 11"=279,4 mm+3,6mm=283mm, auffällig, denn kein Einzelfall
169mm+3,6mm=172,6mm, der Faktor 3,6 ist bemerkenswert).

In Bezug auf die Anfrage von Renommist, siehe Einleitung, wurde hier auf das Thema eingegangen.


apo

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #10 am: 03 August 2017, 20:23:03 »
...169 mm oder 16,9 cm ergeben sich aus einer 3/4 Kartaune.

Nachlesbar u.a. bei Schmalenbach im Kaliberschlüssel für Glattrohre.


apo

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #11 am: 03 August 2017, 20:37:48 »
...(genaugenommen 11"=279,4 mm+3,6mm=283mm, auffällig, denn kein Einzelfall
169mm+3,6mm=172,6mm, der Faktor 3,6 ist bemerkenswert).


Ich wurde gerade gefragt, warum dies in keinem Buch steht?

...somit kann es nicht der Wahrheit entsprechen!

Ich bitte dies zu berücksichtigen, dass nicht jeder Mensch ein Buch verfasst oder verfassen möchte.


ado

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #12 am: 03 August 2017, 20:53:04 »
Liebe Mods,

könnt ihr bitte diesen Spinner bittebittebittebitte rausschmeissen?
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 143
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #13 am: 03 August 2017, 20:55:29 »
Welchen? APO oder ADO?
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

Offline apendics.de.ore

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Kadenz der schweren Schiffsartillerie
« Antwort #14 am: 03 August 2017, 21:10:49 »
Mit der Bitte eines neuen Account.


Einen schönen Abend.