collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schiffspropeller selbstgemacht - Anleitung zum 3d Modell und Druck(en lassen)  (Gelesen 1329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xrz100

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 80
Hallo Otto,

ja man könnte eben die Grobform in preiswerten Strong Flexible Plastik herstellen und dann eben Detailteile als 0,3 mm Platten mit Nieten aufbringen, das geht. Draufdrucken geht nicht. Das Herstellungsverfahren heißt Pulversinter. Hier wird einen dünnen Schicht von 0,0X mm Material mit einem Laser zu der Kontur verschmolzen die man benötigt, dann kommt wieder einen Pulverschicht und der Laser geht abermals drüber, etc. etc. so lange bis der Druckraum eben komplett befüllt wurde.

Aber vielleicht möchtest Du dazu deinen eignen Baubericht aufsetzen und dann schauen wir uns mal die Teile an die Du drucken möchtest, besonders Wiederholungsteile sind sehr dankbare Kandidaten dafür.


bis denne

Christian