collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Eine Woche Warnemünde  (Gelesen 1927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #15 am: 04 Juli 2017, 16:49:30 »
Teil 2  hier noch etwas zum Schiff: Das Schiff verfügte über vier aufgeladene Neunzylinder-Dieselmotoren mit je 1.765 kW (Typ 9NVD66 Au) vom VEB Maschinenbau Halberstadt, die je über zwei Induktionskupplungen und ein Untersetzgetriebe auf Verstellpropeller arbeiteten. Zur Bordnetzversorgung waren vier 690-kVA-Dieselgeneratoraggregate und ein 112-kVA-Notstromaggregat vorhanden. Neben den Heck- und Bugrudern besaß die Warnemünde eine Bugstrahlruderanlage. Die gesamte Maschinenanlage konnte von einem schallisolierten, zentralen Fahrstand gesteuert werden. Für die Rückwärtsfahrt gab es am Heck einen zusätzlichen Fahrstand.
Zur Ein- und Ausfahrt der Fahrzeuge hatte die Warnemünde im Gegensatz zu anderen Fährschiffen eine Heck- und eine Bugklappe. Auf dem Fahrzeugdeck befanden sich drei Gleise mit insgesamt fast 317 m Gleislänge. Dort fanden 31 Güterwagen, 11 D-Zug-Wagen oder 150 Pkw Platz.
Für die Passagiere gab es neben acht Vierbett-Kabinen eine Cafeteria (185 Plätze), einen Rauchersalon (196 Plätze), einen Speiseraum (154 Plätze), ein Weinrestaurant (46 Plätze) und eine Veranda mit Liegesesseln.
« Letzte Änderung: 04 Juli 2017, 17:28:09 von smutje505 »

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #16 am: 04 Juli 2017, 16:52:08 »
Teil 3 Bild 2 im Vordergrund noch ein TAKRAF-Kran aus Eberswalde

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #17 am: 04 Juli 2017, 16:56:59 »
Teil 4  Bild 1 Copenhagen nach Warnemünde
          Bild 3 Tanker Southport -Flagge Marshallinseln
« Letzte Änderung: 04 Juli 2017, 17:24:21 von smutje505 »

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #18 am: 04 Juli 2017, 17:00:30 »
Teil 5  Bild 4 SAR Dänemark
          Bild 6 Wind Supporter  zurück vom Windpark
          Bild 7 Windpark
          Bild 8 Copenhagen nach Gedser
          Bild 10 Hotel Wilhelmshöhe bei Diedrichshagen

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #19 am: 04 Juli 2017, 17:12:48 »
Teil 6 Bild 2 SAR Arkona
         Bild 3 Neptun Werft Rostock
         Bild 6 MS Dresden Typ Frieden
         Bild 7 Deutsche Marine Hohe Düne  A 511 Elbe
         Bild 8 Korvette Braunschweig
         Bild 9 Korvette Ludwigshafen am Rhein

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #20 am: 04 Juli 2017, 18:24:00 »
Hallo Hartmut,
tolle Reise, tolle Bilder.
Die Reise nach Gedser haben wir 1992 mit der von Dir gezeigten "Warnemünde" gemacht.
Das war schon ein prima Schiff..
Wenn ich die Bilder zusammengefunden habe, stelle ich sie einmal ein.

Beste Grüße und weiterhin alles Gute
Manfred Heinken.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13780
  • Always look on the bright side of Life
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #21 am: 05 Juli 2017, 10:10:32 »
moin, Hartmut,
 :TU:) :O/Y

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #22 am: 05 Juli 2017, 12:38:15 »
...ja, wenn Engel auf Reisen gehen... :angel:

Dann strahlt der Himmel. :biggre:

Klasse Hartmut. top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #23 am: 05 Juli 2017, 16:46:27 »
Hallo ich habe am 3 Tag auch die AIDAdiva besucht und sogar auf ihr ein "graues" endeckt.

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #24 am: 05 Juli 2017, 16:48:20 »
AIDAdiva Teil 2

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #25 am: 05 Juli 2017, 16:55:31 »
Hallo Da sich das schöne Wetter am Donnerstag verabschiedete unternahm ich einen Ausflug zum Stadthafen-ich hatte großes Glück und traf dort den Vorsitzenden des Vereins“Technische Flotte“(Herr Egelkraut).Auf dem Schlepper WEGA  hatten wir ein kleines Gespräch-Sie waren gerade in Vorbereitung mit Tauchern die ein Flugzeugwrack aus dem II WK betauchen wollen.
Michael Egelkraut, Vorsitzender des Vereins „Technische Flotte Rostock“, erklärt, warum der Verein ein neues Schiff kaufte. „Wir waren froh, dass wir nach dem Verlassen der ,Stephan Jantzen’ die ,Petersdorf’ kaufen konnten. Es zeigte sich bald, dass bei dem regen Interesse der Besucher für Besichtigungen und Ausfahrten das Schiff zu klein ist.“ So kam es zum Tausch „Wega“ gegen „Petersdorf“ mit Wertausgleich, der vom Rostocker Verein alleine getragen wurde. „Es ist alles notariell geregelt“, sagt Egelkraut.
letztes Bild die Stephan Jantzen in besseren Zeiten.
Ps.Hallo Axel viele Grüße von Herrn Egelkraut-sollst dich mal melden.


Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #26 am: 05 Juli 2017, 16:58:25 »
Hier noch einiges zum Schlepper "WEGA"
WEGA"
Ab sofort ist die "WEGA" im Stadthafen Rostock zu besichtigen !
Kommen Sie an Bord und überzeugen Sie sich von der Technik und dem maritimen Flair der Schiffbaugeschichte der späten 60ziger Jahre.
Am Stadthafen zu einer kleine maritimen Meile aufgereit: Die „Wega“, die „Petersdorf“, die „Stephan Jantzen“ und dahinter ein Traditionssegler. Der Verein „Technische Flotte Rostock“ hat die „Wega“ erstanden, weil der Besucherandrang für die kleine „Petersdorf“ zu groß war.
Technische Daten des Schleppers "WEGA"
Länge:                         29,75 m
Breite:                           7,80 m
Tiefgang:                      3,50 m
Leistung:                   1.200 PS/ 883 KW
Antrieb:                     8 Zylinder 4 - Takt Dieselmotor (DEUTZ) mit Aufladung und Wendegetriebe
                                     4 Flunken-Festpropeller in einer Kortdüse; Durchmesser 2800 mm
Pfahlzug                          20 t
Indienststellung:      Jan. 1968
Bauwerft:                   Jadewerft Wilhelmshaven
Am 30. September 2016 erfüllte sich der lang gehegte Wunsch der Vereinsmitglieder einen größeren Schlepper als maritimes Denkmal zu betreiben.
Der Schlepper "WEGA" wurde vom Verein gekauft und ersetzt den kleineren Werft- und Hafenschlepper "Petersdorf" der seit 2014 interessierten Gästen für Besichtigungen und Ausfahrten zur Verfügung stand. Auf Grund der deutlich größeren Bauweise des Schleppers "WEGA" können wir nun unseren Gästen auch bei etwas rauem Wetter Fahrten auf die offene See anbieten.
 Tradition wird bei uns groß geschrieben:
 Das "S" steht für die Reederei
Heinz Schumacher, Bremerhaven,
die nicht mehr besteht aber mit dem Schiff und der Seefahrt für immer verbunden ist.

Der 1968 in Dienst gestellte Hochseeschlepper ist ein voll einsatzbereites Schiff, dass unseren Vorstellungen von einem technologisch interessanten und erhaltenswerten maritimen Objekt entspricht.
Besonders der Antrieb mit einem Festpropeller in einer Kortdüse und die damals verwendete Bugsier- und Schlepptechnologie sind interessante technische Details, entsprechen aber nicht mehr den heutigen Normen und Anforderungen. Aus diesem Grund wurde der Schlepper im Jahre 2016 vom ehemaligen Eigner endgültig aus den aktiven Dienst genommen.
Durch die erfolgte Übernahme durch unseren Verein, haben wir das Schiff vor dem Hochofen bewahrt!

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6295
  • Keep on running
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #27 am: 05 Juli 2017, 17:00:05 »
Zitat
Ps.Hallo Axel viele Grüße von Herrn Egelkraut-sollst dich mal melden.

 :MG:

Wird gemacht!

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #28 am: 05 Juli 2017, 17:38:49 »
...kleine Korrektur Hartmut: Kapitän Heinz Schuhmacher sitzt in Elsfleth... :-)

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2958
Re: Eine Woche Warnemünde
« Antwort #29 am: 05 Juli 2017, 18:47:09 »
Hallo Ronny wo du recht hast- hast du recht  top
Aber einen habe ich noch vergessen den Hochseebergungsschlepper Baltic und noch einen kleinen Schlepper Baltic.
Bild 4 der Anker ist vom Schlepper Baltic Taucher