collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Welche Schiffe und was sehe ich hier? Viele Fragen mit Bitte um Hilfe. Danke  (Gelesen 3214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Ihr meint das, was wie Holz aussieht auf der linken Seite?

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9589
Jep, war auch Holz!  :wink:
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Keine Ahnung ob das Holz war oder nicht. Ich denke aber, dass es eine Art "Zeremonie" Platz war - denn da sind überall HK's, die ich aufgrund der Forenregeln entfernt habe - d.h. das könnten auch grosse Flaggen sein.

Lg
Nick

Online SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1409
Hallo,
Foto 21f - in der Tat NEW YORK an Hand der Lüfterart und  -stellung. In der Regel Hamburg/Cuxhaven/New York-Dienst. Auch Montreal??
Eine NORTH STAR fuhr bis 1937 als PRINCE HENRY, danach für die Clarke Steam Ship Co. Montreal im Inlandpassagierdienst. 1930 erbaut, 6817 BRT. Ein unüblichen Dreischornsteiners mit den Schwesterschiffen PRINCE DAVID und PRINCE ROBERT. Skizze im Handelsschiffs-Gröner 1940!
Brücke und städtbauliche Kulisse haben für mich nichts von New York.

Vielleicht hilfreich - REINHARD

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9589
... wegen NEW YORK  :TU:), REINHARD!

An diese NORTH STAR dachte ich ebenfalls. Auf einer Website las ich sogar, dass es so um 1938 herum die Strecke Montreal - New York befuhr. Das Schiff auf 22f scheint mir aber ein wenig zu klein für fast 7.000 BRT zu sein. Auch irritiert mich der Heimathafen New York für einen Kanadier.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Online SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1409
Hallo Peter,
das alles treibt auch meine bleibenden Zweifel!
Deckshöhe über Wasserlinie zu niedrig. Interessant sind auch die augenscheinlich leichten Davits, die für mich auf Aluminium deuten. Eher eine Fähre/Verkehrsboot für den inneren Verkehr? Und die finden wir hier jenseits des Atlantiks ganz schwierig...
Schönen Abend - REINHARD

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Genau dieses Schiff hätte ich auch schon gefunden und aus den gleichen Gründen wieder verworfen. Aber Danke für Eure Mühe.
Lg
Nick

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9589
Ja, in Richtung Fähre hätte ich dann auch weitergedacht, aber da wird´s dann schwierig, wie du richtig schreibst, REINHARD.
Könnte das, was wir als leichte Davits ansprechen, nicht auch nur eine Stütze für ein Sonnensegel sein?
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline joern

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 951
Hallo,
vielleicht noch ein Hinweis zu New York. Auf der 6. Auslandsreise der Emden waren Offiziersanwärter des Jahrgangs 1935. Von Baltimore fuhren Besatzungsmitglieder bzw. Seekadetten per Eisenbahn nach New York. Sie übernachteten auf einem Passagierdampfer der Hamburg-Amerika- Linie an der HAPAG Pier in Manhattan.
Grüße Joern
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9589
Zitat
Von Baltimore fuhren Besatzungsmitglieder bzw. Seekadetten per Eisenbahn nach New York. Sie übernachteten auf einem Passagierdampfer der Hamburg-Amerika- Linie an der HAPAG Pier in Manhattan.
DAS macht ´mal Sinn! Danke, JOERN!  :TU:)
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Online SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1409
Hallo Peter,
nein, hinten der gekröpfte obdere Teil mit den Blöcken leuchtet mir auch Aluminium-Silber entgegen.
Wird wohl ein N. Y. - Hafendampfer sein - nenne nie mein Schiff DAMPFER...
Gute Nacht - REINHARD

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Hallo,
vielleicht noch ein Hinweis zu New York. Auf der 6. Auslandsreise der Emden waren Offiziersanwärter des Jahrgangs 1935. Von Baltimore fuhren Besatzungsmitglieder bzw. Seekadetten per Eisenbahn nach New York. Sie übernachteten auf einem Passagierdampfer der Hamburg-Amerika- Linie an der HAPAG Pier in Manhattan.
Grüße Joern

WOW Joern - das passt perfekt - er war Jahrgang 35. So wird es wohl gewesen sein, da er auch auf der Emden war.
Danke Dir!

Offline Hägar

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 335
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Die beiden Landschaftsaufnahmen sind offenbar südgehend auf dem Hudson gemacht.
Wie Peter schon richtig vermutete, zeigt 17f die George-Washington-Bridge (Ostpfeiler mit Hudson Heights).
Wenn mich auf 19f nicht alles täuscht, gehört der Turm ganz rechts zur Riverside Church.
Mir scheint die Bildsequenz zu zeigen, dass ein Teil der Kreuzer-Besatzung mit einem Hudson-Dampfer namens NORTH STAR, beheimatet in New York, eine Hudson-Tour machte.
Vermutlich gibt es, ähnlich wie bei uns auch, New-York-Bildbände der 1930er Jahre, in denen sich Fotos dieses Untersatzes finden lassen – de' ma' tou.

Nebenbei noch:
In der Mitte von 22f ist ein Matrose zu sehen, der nach unten schaut. Auf seinem Mützenband ist der letzte Teil von 'Kreuzer' zu erkennen, dazu der erste Buchstabe des Schiffsnamens.
Kann man auf dem Original mit der Lupe erkennen, ob dies ein E(MDEN) oder ein K(ARLSRUHE) ist? Vielleicht ist ein Detailscan hilfreich (Vergleich zum K von Kreuzer)?

EMDEN lag übrigens vom 21.04.-02.05.1936 in Baltimore, was mit Blick auf die Anwärter der Crew 35 gut passt.
Vielleicht gibt das entsprechende Crew-Buch dazu etwas her.

Gruß – Hägar

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Ich denke, dass wir  mit dem Kreuzer Emden richtig liegen. Hat denn jemand von Euch ein Foto von der North Star?

Lg
Nick

Offline Whinigo

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Ich danke nochmal für Eure Hilfe. Dank der WAST konnte ich nun verifizieren, dass er als Besatzungsmitglied der Emden in New York war.

LG
Nick