collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Leserbrief in den Lübecker Nachrichten v. 04.06.2017  (Gelesen 529 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline harbec

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
... möchte euch den nachstehenden Leserbrief aus
den LN von heute einmal kundtun:

Kasernen benannt nach NS-Größen

"Zum NS-Erbe bei der Bundesmarine":
Jahrzehntelang trugen Unterkünfte der Bundesmarine die Namen "berühmter" U-Bootkommandanten
des 2. WK im Marinestützpunkt in Neustadt/H.. Diese Kommandanten und ihre U-Boote hatten im
2. WK erfolgreich unbewaffnete Handelsschiffe und ihre Besatzungen versenkt und wurden durch das
damalige Regime als "Helden" bezeichnet.
Im Gedenken dieser "Helden" erfolgte die Benennung besagter Kasernen (Bauten aus der Zeit des
"III. Reiches") durch die heutige Bundesmarine und das hat bis zum heutigen Tag niemanden Anstoß daran nehmen lassen. Erst ein Bundeswehrsoldat unter dem Deckmantel eines Asylbewerbers
hat das Nachdenken ausgelöst.  X. X., Neustadt
Gruß Hartmut

Offline Besitzer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Leserbrief in den Lübecker Nachrichten v. 04.06.2017
« Antwort #1 am: 04 Juni 2017, 14:04:07 »
Tja, genau diese Typen , die auf das "Propaganderministerium" und seine Schergen schimpfen/schimpften, machen selbiges nur anders herum.
Die Tröge sind dieselbigen, nur die Schweine wechseln. :BangHead:

Packt das geschriebene Blatt auf die Klorolle, ...................ist der beste Platz dafür.
Herr Admiral, wir sind umzingelt...........................!
Prima, dann greifen wir jetzt nach allen Seiten an!