collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schmierung von Wellen  (Gelesen 1194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ede Kowalski

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 63
Schmierung von Wellen
« am: 08 Mai 2017, 16:17:50 »
Hallo,
womit ölt, bzw. fettet Ihr Eure Wellen? Ich habe an meinem derzeitigen Projekt einen Öler an der Welle angelötet. Kann jederzeit nachfüllen, benötige also keine Permanentschmierung.
Danke!
Ralf

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Schmierung von Wellen
« Antwort #1 am: 08 Mai 2017, 20:56:44 »
Moin,

ich nehme kein Öl für die Wellen, habe Modelle im Wasser gesehen, welche sehr dünnflüssiges Öl in den Wellen hatten und einen kleinen farbenfrohen Schleier im Wasser zurückließen.
Ich nehme das Wellenfett von Robbe, mit Teflon, ein sehr dauerhaftes und haltbares Fett. Meine Wellen fettete ich beim Bau damit gründlich ein, habe selbst nach zig Jahren keine Probleme damit. Fahre das sogar in Eigenbauwellen ohne Sinterlager bei einem Zerstörermodell, Wellen aus 2mm V4A Stahl und Stevenrohre mit 2mm Innendurchmesser aus Messing. Gefettet mit dem Robbe Wellenfett, keine Sinterlager nichts!
Heute ist das Modell 14 Jahre alt, bisher keine Probleme!

Viele Grüße!  :MG:

Offline Flottenparade

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 390
Re: Schmierung von Wellen
« Antwort #2 am: 08 Mai 2017, 21:25:01 »
Moin,Moin,

Ich verwende schon seit Jahren ATE Plastilube 75ml für Bremsen,aus der Auto-Werkstatt.
Anti-Quietsch.Oder bei Ebay.
Gruß,
Peter
Kaiserliche Werft in Wilhelmshaven

Offline Fuzzy

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 271
Re: Schmierung von Wellen
« Antwort #3 am: 09 Mai 2017, 08:18:05 »
Wenn Flüssig-Öl dann bitte Pflanzenöl,ansonsten reicht mir (seit Jahren ) Wagenschmiere :-D

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1509
Re: Schmierung von Wellen
« Antwort #4 am: 09 Mai 2017, 09:11:07 »
Vor vielen Jahren fand ich dieses Fett zur Schmierung :



Das Zeug drücke ich mit der Spritze in die Eigenbau Anlage der Welle , funktioniert prima !
Sinterlager von Conrad sind in der Welle zudem installiert und wichtig .

Gruss  Jürgen

Offline speedl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 728
    • www.marinemodelle.de
Re: Schmierung von Wellen
« Antwort #5 am: 10 Mai 2017, 20:01:50 »
Ich verwende seit über 10 Jahren das "Kettenfett für schnelllaufende Ketten" beim Fahrradzubehör im Kaufland. In der Spee fahre ich seit vielen Jahren ohne Probleme damit.
Hab auch schon Silikonfett und Klüberpaste probiert, weil ich das früher in einem anderen Forum gelesen hatte. Aber das Zeug taugt nix. Silikonfett ist zu zäh und bremst merklich und die Klüberpaste ist nix für schneller drehende Wellen.

Hab jetzt alles wieder mit dem Kettenfett eingefettet und bin zufrieden  :-).

Viele Grüße Stefan
WoWs: "speedl2002" und "fluffl"