collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?  (Gelesen 884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4955
    • Chronik des Seekrieges
Hallo zusammen,

hier: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,12493.msg140376.html#msg140376
hatten wir den Verlust des Sperrbrecher 150 am 29.03.1942 29.05.1942 behandelt.

Im KTB des Kommando der Marinestation der Nordsee habe ich jetzt gesehen, dass dort eingetragen wurde:
Zitat
31.03.1942
Beschädigter Sperrbr. 150 0830 Uhr in Hoek eingeschleppt.

Das Schiff war also ggf. Konstruktiver Totalverlust.

Ich bin auf dieses Thema aber eigentlich aus der Frage nach dem Verlustdatum der Siebelfähre 150 gekommen:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/siebelfaehre/ausgabe.php?where_value=127

Hier steht, lt. Gröner, auch das Verlustdatum 29.03.1942 [das Datum 29.03.1943 im Feld Verlustdaum ist ein Tippfehler].

Ist es Zufall, dass das Datum 29.03.[05].1942 identisch ist? Hat da jemand weitere Hinweise?

Ich vermute stark, dass SF 150 nicht gesunken ist, sondern zusammen mit anderen Fähren beim EFO gelandet ist und der Verlust wg. der Nummerngleichheit entstanden ist.

 :MG:

Darius

« Letzte Änderung: 28 April 2017, 22:10:09 von Darius »

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4955
    • Chronik des Seekrieges
Re: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?
« Antwort #1 am: 27 April 2017, 23:03:56 »
Ergänzend aus meinem Bestand:

KTB Südholland
Zitat
31.03.1942, Hoek van Holland:
0515 H.S. Boot 806 läuft mit Schlepper B.S. II und B.S. 6 aus, um manövierunfähigen Sperrbrecher 150, der 2,7 sm NOlich Noorderhoofd liegt, einzuschleppen.
0815 Uhr H.S. Boot 806, B.S. II und B.S. 6 mit Sperrbrecher eingelaufen.

KTB Hako Hoek van Holland
Zitat
30.03.1942
0510 H.S. Boot 806, Schlepper B.S. 6 u. B.S. 2 laufen aus zur Einbringung des manövrierunfähigen Sperrbrechers 150.

KTB Hafenschutzflottille Südholland
Zitat
31.03.1942, Hoek van Holland
05.15 806 seeklar. Boot läuft aus mit Schlepper BS 2 und BS 6, um namövrierunfähigen Sperrbrecher 150, der 2,7 sm NO-lich Noorderhoofd liegt, einzuschleppen.
07.00 Sperrbrecher erreicht.
08.15 806, BS 2 und BS 6 mit Sperrbrecher eingelaufen.

 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?
« Antwort #2 am: 27 April 2017, 23:45:23 »
hier: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,12493.msg140376.html#msg140376
hatten wir den Verlust des Sperrbrecher 150 am 29.03.1942 behandelt.

Jetzt blicke ich nicht ganz durch.
In dem angegebenen Link, der von Dir selber geschrieben wurde, ist die ganze Zeit vom 29.05.1942 die Rede, nicht vom 29.03.1942.
Von daher könnte es doch durchaus möglich sein, das SpB 150 im März 1942 mal manövrierunfähig war und im Mai dann versenkt wurde?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?
« Antwort #3 am: 28 April 2017, 00:07:26 »
Dazu auch die englische Übersetzung KTB Skl:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?
« Antwort #4 am: 28 April 2017, 01:51:56 »
Habe auch einmal alles durch gesehen.

Interessant ist ja besonders das VIRIATO ein portugiesisches Fischereimotorschiff war welches 1940 bei der Besetzung in den Niederlanden noch im Bau stand.


Gruß

Theo




KMD Kartei

VIRIATO (VIRIATOR)
Neubau 172 Gideon, Gron.
MS   ~ 750/            (Po)
Erf. 12. 12. 40 KMD R´dam      U ADD, A´dam
I. D. 22. 03. 42
KTB Nr. 19/42 8. SP Flott.- 1574- SP 150
+ 29. 05. 42 N Ameland (B) gesunken


Kurt Hoffmann: Geleitzüge

dt.Geleitzug 29.05.1942 1942.05. dt. Geleitzug Nordsee V  1103 / NORDKAP ( 286 BRT;45m ), Sperrbrecher 150 / VIRIATO (750 BRT ) 2




Verlustliste Achse

29. 5. 42
da da Niels R Finsen 04   1850 + B/Fl   53.34 N 06.18 E B
D APP V 1107 Johs Klatte          509 = B/Fl   v.Schiermonnikoog B
D APM Sperrbrecher 150 Viriato    40     750 + B/Fl   53.37 N 05.49 E    B,
D APP V 1103 Nordkap 27     285 + B/Fl   53.37 N 05.45 E B

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4955
    • Chronik des Seekrieges
Re: 29.03.1942 - Verlust Siebelfähre 150 und Sperrbrecher 150?
« Antwort #5 am: 28 April 2017, 21:25:10 »
uupps, ja 29.05.1942 als Verlustdatum Sperrbrecher 150 scheint richtig zu sein. Sorry.

Dann bleibt aber trotzdem meine Vermutung, dass am 29.03.1942 SF 150 nicht gesunken ist - oder Ort, Nummer und Datum sind tatsächlich rein zufällig identisch bzw. ähnlich.

 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 28 April 2017, 22:08:40 von Darius »