collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: USS COLORADO BB 45  (Gelesen 1312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
USS COLORADO BB 45
« am: 20 April 2017, 15:07:07 »
Hallo zusammen,
ich bin über ein Online-Wargame, in dem man sich mit Schiffen des 2. Weltkrieges bekämpfen kann, über die USS Colorado BB 45 gestolpert. Sie hatte demnach in einer Phase ihres Daseins ein Bordflugzeug/Wasserflugzeug, das offenbar zu Aufklärungszwecken mitgeführt wurde. Dabei handelt es sich um einen Doppeldecker, der in komplett gelber Farbe lackiert war. Da ich mir auch gerade einen Plastikbausatz für das Schiff gekauft habe, dieser aber mit einem komplett anderen Wasserflugzeug bestückt ist, stellt sich mir die Frage, ob es diesen Doppeldecker in der doch recht signalfarbenen Version tatsächlich gab.  Alle Onlinefotos die ich bislang studiert habe, führten bislang zu keinem gelben Doppeldeckerflugzeug. Mich interessiert dieses Flugzeug aber.
Gibt es Erkenntnisse zu diesem Bordflugzeug - Typ? Hersteller? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Gruß vom Assi der DGSM HH
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline Thoddy

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1303
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #1 am: 20 April 2017, 16:25:24 »
http://www.navsource.org/archives/01/45a.htm
je nach Zeitpunkt
Vought UO or FU anfang 30 ger
Vought O3Us 1932
Loening OL-6 auch mal drauf gewesen
Vought OS2U "Kingfisher 2 WK

Meine Herren, es kann ein siebenjähriger, es kann ein dreißigjähriger Krieg werden – und wehe dem, der zuerst die Lunte in das Pulverfaß schleudert!
WoWs : [FMA]Captain_Hook_

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #2 am: 20 April 2017, 17:04:55 »
Große Klasse - Frage zu 100% beantwortet. 1000 Dank!  top
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #3 am: 24 April 2017, 15:37:38 »
Gibt es eigentlich irgendwo Erkenntnisse, dass die Flugzeugfarbe der von der Colorado mitgeführten Vought Doppeldecker tatsächlich mal gelb war? Etwas auffälligeres am Himmel gibt es ja kaum - Modellflieger wählen oft diese Farbe, um Ihr Flugmodell noch gut am Himmel sehen zu können...Selbst auf dem Schiffskatapult mitgeführt dürfte das signalgelbe Flugzeug ja über Kilometer gut erkennbar gewesen sein...
In der gegenwärtigen "Flugzeug Classic" ist, was für ein glücklicher Zufall ausgerechnet parallel zu meiner Fragestellung ein Bericht über die Entwicklung der Wasserflugzeuge einiger Nationen enthalten.
Die Vought Kingfisher ist dort auch vorgestellt, leider alle Bilder in s/w, aber die Kingfisher war ja eh dunkel lackiert und ein späteres Modell.  Tatsächlich geht es aber sehr wahrscheinlich um die mutmaßlich gelbe Vought FU.
« Letzte Änderung: 24 April 2017, 17:02:06 von DGSM Hamburg »
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2765
    • Luftwaffe zur See
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #4 am: 24 April 2017, 18:56:27 »
Etwas zu den "Yellow-Wings" der US-Navy :

http://www.researcheratlarge.com/Aircraft/YellowWings/

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #5 am: 24 April 2017, 19:46:47 »
Hallo, das trifft es noch nicht ganz im Kern, wobei die Liste trotzdem hochinteressant ist. Sie scheint sich, wenn ich das richtig herausgelesen habe, aber mit Boieng und mit den Tailfarben, also den kennzeichnungen am Heck zu beschäftigen. Schön so etwas aber mal aufgeschlüsselt zu bekommen - das macht einen ja nicht dümmer - liest sich spannend.  :wink: Das Flugzeug was ich meine ist aber scheinbar eine Vought UO oder FU, die als Doppeldecker-Schwimmer gebaut zu worden scheint. Sternmotor, soweit ich das beurteilen kann, 3 Schwimmer, wobei der größte unter dem Rumpf verbaut wurde. Der Hauptschwimmer hatte schwarze Klappen, könnten aber auch Kühler gewesen sein, falls das Flugzeug übermotorisiert konstruiert wurde  - was ich aber nicht annehme. Im vorderen Drittel des Schwimmer scheint es noch eine kreuzförmige Kennzeichnung an der Seite zu geben. Zweisitzer, offen geflogen nur mit Windabweiserscheibe. Die Tragflächenspitzen sind oben auf dem Flugzeug jeweils mit der Army Air Corps Kokarde ausgestattet https://commons.wikimedia.org/wiki/File:USAAC_Roundel_1919-1941.svg und noch nicht mit der Flugzeugkokarde  der Air Force https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Roundel_of_the_USAF.svg oder einer anderen Kokarde. Was mich eben wundert ist die leuchtgelbe Farbe...ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass solche Farben in Friedenszeiten geflogen worden sind.
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2765
    • Luftwaffe zur See
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #6 am: 25 April 2017, 12:55:27 »
Das Flugzeug was ich meine ist aber scheinbar eine Vought UO oder FU, die als Doppeldecker-Schwimmer gebaut zu worden scheint. Sternmotor, soweit ich das beurteilen kann, 3 Schwimmer, wobei der größte unter dem Rumpf verbaut wurde. Der Hauptschwimmer hatte schwarze Klappen, könnten aber auch Kühler gewesen sein, falls das Flugzeug übermotorisiert konstruiert wurde  - was ich aber nicht annehme. Im vorderen Drittel des Schwimmer scheint es noch eine kreuzförmige Kennzeichnung an der Seite zu geben. Zweisitzer, offen geflogen nur mit Windabweiserscheibe. Die Tragflächenspitzen sind oben auf dem Flugzeug jeweils mit der Army Air Corps Kokarde ausgestattet https://commons.wikimedia.org/wiki/File:USAAC_Roundel_1919-1941.svg und noch nicht mit der Flugzeugkokarde  der Air Force https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Roundel_of_the_USAF.svg oder einer anderen Kokarde. Was mich eben wundert ist die leuchtgelbe Farbe...ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass solche Farben in Friedenszeiten geflogen worden sind.

Hallo,
der zweisitzige Doppeldecker den man hier beschreibt scheint eine Vought UO-1 (Stückzahl 20) zu sein.
Diese wurde umgebaut um, über das vordere Cockpit des Beobachters wurden die Maschinegewehre installiert, erhielt einen stärkeren Motor und wurde zu Typ FU-1.

Diese wurden ursprünglich der Staffel VF-2B (01.07.1927 umbenannt, ursprünglich VF-2) in San Diego / Kalifornien zugeteilt um auf Schlachtschiffen der Pazifik-Flotte eingesetzt zu werden.
Nach 8 Monten war damit Schluss. Danach ging es zur den Flugzeugträgern , aber leider hatte die Version FU-1 mit Sichtbarkeits-Problemen wegen des weiteren achtern Cockpit beim Manövrieren auf dem Carrierdeck. Als Reaktion darauf wurde das Beobachtercockpit wieder geöffnet und als Typ FU-2 bezeichnet. Zu dieser Zeit waren diese schon veraltet und wurden nur noch als Trainer- und Nutzflugzeuge eingesetzt.
 
Zu den Roundel im ersten Link: 
Zitat
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:USAAC_Roundel_1919-1941.svg
wurden am 19.08.1919 eingeführt und bis 06.05.1942 beibehalten.

Der Roundel im zweiten Link :
Zitat
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Roundel_of_the_USAF.svg
wurden erst ab 14.01.1947  und 9 Monate vor der offiziellen Gründung der US Air Force eingeführt.

Zu den Yellow-Wings Thema: Glanz-Chromgelb wurde auf die obere Oberfläche der Flügel und horizontale Schwänze (Leitwerk) - Oberflügel auf Doppeldecker - von etwa 1924 bis 1941 angewendet.

Offline chattius

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 278
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #7 am: 25 April 2017, 16:02:58 »
Die gelben Flügel waren Wahrscheinlichkeitsrechnung: die Wahrscheinlichkeit einer Notwasserung und anschliessender Suche war in den Zwischenkriegsjahren wesentlich höher wie die eines Angriffs. Der Kompromiss war oft dass nur die Oberseite der obersten Tragfläche leuchtend gelb war.

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5029
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #8 am: 25 April 2017, 17:51:55 »
Ulrich Rudofsky

Online Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 219
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #9 am: 25 April 2017, 22:59:18 »
Hallo zusammen,
ich bin über ein Online-Wargame, in dem man sich mit Schiffen des 2. Weltkrieges bekämpfen kann, über die USS Colorado BB 45 gestolpert. Sie hatte demnach in einer Phase ihres Daseins ein Bordflugzeug/Wasserflugzeug, das offenbar zu Aufklärungszwecken mitgeführt wurde. Dabei handelt es sich um einen Doppeldecker, der in komplett gelber Farbe lackiert war. Da ich mir auch gerade einen Plastikbausatz für das Schiff gekauft habe, dieser aber mit einem komplett anderen Wasserflugzeug bestückt ist, stellt sich mir die Frage, ob es diesen Doppeldecker in der doch recht signalfarbenen Version tatsächlich gab.  Alle Onlinefotos die ich bislang studiert habe, führten bislang zu keinem gelben Doppeldeckerflugzeug.

Da diente den Spielentwicklern von World of Warships eine Naval Aircraft Factory N3N als Vorlage für den gelben Doppeldecker.
Seit 1917 waren die Flugzeuge zur Pilotenschulung der U.S. Navy komplett gelb gestrichen. Daher bekam die N3N den Namen "Canary" (Kanarienvogel), inoffiziell wurde sie auch als "Yellow Peril" (Gelbe Gefahr) bezeichnet.

https://farm9.staticflickr.com/8473/8091980424_0600e71e96_b.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Naval_Aircraft_Factory_N3N-1_floatplane.jpg

 :MG:

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #10 am: 26 April 2017, 15:17:06 »
Exakt der Vogel ist es und in genau dieser Vollackierung - und das Spiel WoW ist auch richtig, ich wollte hier aber keine Reklame machen und ds Einstellen eines Screenshots könnte Urheberrechte verletzten, des halb musste ich das Problem mit Worten einkreisen.
Da ich das zu bauende Modell der Colorado möglichst autentisch bauen/lackieren will, warf die weithin gut sichtbare gelbe Farbe des Flugzeugs große Fragezeichen auf, da die Schiffe, mit denen sie dann ja transportiert wurden, ja doch eher mit Tarnfarben oder in grau lackiert waren. Die Geschichte dahinter hat mich neugierig gemacht und durch die vielen Beiträge hier scheint sich die Geschichte um die Wasserflugzeuge auf der Colorado nunmehr gut zu einem Gesamtbild zu fügen. Interessant dann auch der schlüssige Kommentar von chattius. Ich werde nunmehr selber noch mal nach ein paar Zusatzinfos zum Flugzeug Ausschau halten - das "Rätsel" scheint somit erst mal gelöst. Ich bedanke mich herzlich für die wertvollen Beiträge, denen ich nachgehen werde.
DANKE!
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #11 am: 20 Mai 2017, 20:38:00 »
So Modellschiff ist fertig, bis auf den Flieger. Kennt jemand eine bessere Takelungsabbildung als die hier:
http://www.shipbucket.com/images.php?dir=Real%20Designs/United%20States%20of%20America/BB-46%20Maryland%201945.png
Von der Colorado selber gibt es nicht viel - die alten Schwarzweißfotos kommen gerade in den Abbildungen des Riggings nicht gut mit dem Kontrast klar, so dass der weiße Hintergrund meistens die Takelung verschluckt. Da ich das 1945er Schiff ohne hinteren Gitteraufbau gebaut habe, gibt es ohnehin nicht viele Abbildungen. Mir geht es streng darum, an welcher Stelle auf dem Deck die Takelung von den Masten aus befestigt wurden. Ziel ist es dies nachzutakeln. Hat jemand Ideen oder eine etwas präzisere Abbildung mit Takelung, die die Verbindungspunkte auf den Decks zeigt?
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Online t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 17032
  • Carpe Diem!
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #12 am: 20 Mai 2017, 20:49:32 »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5029
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
« Letzte Änderung: 20 Mai 2017, 21:16:06 von Ulrich Rudofsky »
Ulrich Rudofsky

Offline DGSM Hamburg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 99
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: USS COLORADO BB 45
« Antwort #14 am: 21 Mai 2017, 08:40:18 »
Ja das lasse ich gelten! Besser gehts nicht.  Superklasse. top Ich hoffe, dass das einigermaßen autentisch ist. Vielen Dank! Das Modell ist auch nicht übertrieben gealtert. Das kannsich sehen lassen. Für meinen Geschmack etwas zu dicke Takelage, aber ansonsten sehr stimmig. Das muss man erst mal hinbekommen... top Der Link war sehr hilfreich!
« Letzte Änderung: 21 Mai 2017, 08:47:11 von DGSM Hamburg »
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)