collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote  (Gelesen 631 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3119
Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« am: 16 April 2017, 18:44:15 »
Die eigentlichen Angriffsziele von U-Booten waren hauptsächlich einzelne oder im Konvoi fahrende
Handelsschiffe und Überwasser- Kriegsschiffe . Doch gab es  auch Situationen in denen sich U-Boote
beider Seiten plötzlich in Schussweite gegenüberstanden und Torpedos abschossen .
In einem Thread vom 25.1.2010 wurden diese Ereignisse schon besprochen , beziehen sich aber auf
die 22 versenkten deutschen U-Boote im Duell mit den Booten der Allierten .

Möchte in diesem Beitrag auflisten bei welchen Begegnungen die deutschen Boote erfolgreich waren:

#1  Am 10.4. 1940 versenkt  U 4 vor Stavanger unter Oblt. Hinsch das britische U-Boot "THISTLE"
                                (N24) , mit Verlust der gesamten Besatzung .

#2  U 9 mit Oblt. Lüth versenkt am 9.5. 1940 in der Nordsee das französische Boot "U DORIS"
                                  (Q135" mit Verlust der gesamten Besatzung .

#3  U 34 mit Kpt.lt. Rollmann gelingt am 1.8. 1940 im Seegebiet vor Aberdeen die Versenkung des
                                britischen U-Bootes "SPEARFISH" (N69" , nur 1 Überlebender .

#4  Am 19.12. 1940 wird das französische U-Boot "USFAX" (Q182" von U 37 unter Kpt.lt. Clausen
                                im Seegebiet vor Marokko versenkt ohne Überlebende .

#5  U 123  unter Oblt. Schroeter versenkt im Seegebiet vor Freetown am 17.4. 1943 das britische
                                  U-Boot "P615" .

#6 Oblt. Hellriegel versenkt mit U 140 das russische U-Boot "M 94" am 22.7.1941 in der östl. Ostsee

#7 U 144 unter Kpt.lt. von Mittelstaedt versenkt am 23.6. 1941 das russische U-Boot "M78"    "    "

#8 Kpt.lt. Höltring mit U 149 versenkt am 27.6.1941 das SU-Boot  "M 99" oder M 101              "   "

#9 U 584 unter Oblt. Daecke gelingt am 10.1.1942 in der Barentssee die Versenkung von  "M 175"

Nach einem Abgleich zwischen der Fachliteratur und Internet-Seiten ist festzustellen , dass evtl.
einige Datumsangaben abweichend sein könnten ,ein Grund dafür könnte sein die unterschiedlichen
Zeitzonen im betreffenden Operationsgebiet .

                                                                                                                                  :MG: halina

« Letzte Änderung: 16 April 2017, 21:26:43 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17140
  • Carpe Diem!
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #1 am: 16 April 2017, 19:12:46 »
#5  U 123  unter Oblt. Schroeter versenkt im Seegebiet vor Freetown am 17.4. 1943 das britische
                                  U-Boot "P615" .

18.04.1943, siehe 18.jpg.

@ Walter:
in Duikboot ist dieser Angriff nicht unter FST "Begegnung mit Feind-U-Boot" zu finden wie alle anderen Begegnungen/Angriffe, sondern unter "Angriff auf Einzelfahrer" - wohl wegen des begleitenden Schleppers?
Das ist etwas verwirrend.


#6 Oblt. Hellriegel versenkt mit U 140 das russische U-Boot "M 94" am 22.7.1941 in der östl. Ostsee

21.07.1941.
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/ass/ausgabe.php?where_value=4322
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3119
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #2 am: 16 April 2017, 20:07:24 »
WIKI  bestätigt die Versenkung von "P 615" durch U 123 mit Datum 18.4. 1943 , demnach wurden 2
Torpedos abgeschossen , von den 44 Besatzungsmitgliedern überlebte leider niemand , dies wurde
auch auf einer französischen Webseite mitgeteilt , und auch in U-Boat Net in englisch zu finden .

                                                                                                                               :MG:  halina

Edit :  Hierzu noch der Link :  http://www.u-boote.fr/u-123.htm
« Letzte Änderung: 16 April 2017, 20:30:07 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline ARANTALES

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 260
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #3 am: 16 April 2017, 20:44:51 »
Gruß Halina, Thorsten,

Danke für die Aufmerksamkeit und Meldung!  :TU:)

Es gibt kein Bedenken: U123 versenkte  P615 am 18.04.1943.

Problem in DUIKBOOT im HMA ist das als Satz-Ereignis in die Datenbank die Kodezahl 306 steht (Angriff auf einem alleinfahrende Dampfer) anstatt die Kodezahl 316: Begegnung mit einem feindlichem Uboot.
1. Das wird korrigiert.
2. Und sämtliche Sätze mit Kodezahl 306 werden überprüft auf eventuell weitere Ausrutscher. Laut Murphy gibt es ja immer mehr (Fehler) wo es einem gibt.

Die Versenkung vom russischem Boot M 94 haben wir in DUIKBOOT am 21.07.1941. Zwei auslaufende Boote wurden angegriffen am 21. und es wurde bemerkt wie das getroffene Boot hinter seinem Turm bricht, und wie das Vorschiff hoch aus das Wasser ragt.

Beim Angriff von U140 auf ein (vermutlich russisches) UBoot am 22.07.41 wird im KTB U140 vermerkt es handelt sich um ein Fehlschuss (GA-Versager).
"GA" steht für Geradlaufapparat.

Met vriendelijke groeten,
Walter


Offline Rheinmetall

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 832
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #4 am: 17 April 2017, 06:47:09 »
Zitat
#4  Am 19.12. 1940 wird das französische U-Boot "USFAX" (Q182" von U 37 unter Kpt.lt. Clausen
                                im Seegebiet vor Marokko versenkt ohne Überlebende .

Die irrtümliche Versenkung der Vichy-französischen "Sfax" (Agosta-Klasse) war eine peinliche Angelegenheit für die Deutsche U-Boot Waffe.
Aus diesem Grund wurde Clausen von oberster Stelle befohle, das KTB seines Bootes für diesen Tag zu manipulieren.
(Das gab es soweit ich mich erinnern kann, nur insgesamt zweimal während des Krieges)
Im KTB liest sich der Eintrag betreffend einfach > "DJ 9285 - nichts zu sehen".
Die angegebene Postion im Raster liegt jedoch an Land und das zudem noch in der Sahara... !

Zu den Kampfhandlungen zwischen deutschen und alliierten U-Booten gibt es aber auch ein gutes Buch:

Harald Bendert´s "U-Boote im Duell"
Gebundene Ausgabe: 190 Seiten
Verlag: Mittler & Sohn (1996)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 381320703X

(gibts bei Amazon für nen Apfel und ein Ei.)  :-D

Wünsch Euch allen schöne Ostern.

Matze

Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1720
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #5 am: 17 April 2017, 12:30:44 »
Hier im Gegenzug die Versenkungen deutscher U-Boote durch alliierte.

01   04.12.1939   br   Salmon      U36   W Skagerrak
02   20.08.1940   br   Cachalot     U51   47.06n 04.51w
03   10.08.1941   sj   SC-307        U144   bei Dagö
04   28.11.1941   nl   O.21           U95   36.24n 03.20e
05   12.01.1942   br   Unbeaten     U374   CJ9869
06   29.03.1942   sj   M-171       [U585?]   70.12n 31.15e
07   03.08.1942   br   Saracen       U335   NE Shetland Is.
08   21.01.1943   br   Sahib           U301   41.27n 07.04e
09   07.04.1943   br   Tuna           U644   69.28n 05.40w
10   21.05.1943   br   Sickle           U303   43.00n 05.59e
11   04.06.1943   br   Truculent     U308   NE Faröer
12   28.08.1943   sj   S-101          U639   Karasee
13   19.04.1944   nw   Ula            U974   Südausgang Karmsund
14   15.06.1944   br   Satyr           U987   68.01n 05.08e
15   11.11.1944   br   Venturer      U771   SW Tromsö
16   12.04.1945   br   Tapir           U486   NW Bergen

Viele Grüße
Thomas

Offline Besitzer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 275
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #6 am: 17 April 2017, 12:48:04 »
Moin  :MG:
Frage, hat es  U565 (Henning) VS Simoon nicht gegeben?

Gruß Uwe
Herr Admiral, wir sind umzingelt...........................!
Prima, dann greifen wir jetzt nach allen Seiten an!

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17140
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline ARANTALES

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 260
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #8 am: 17 April 2017, 13:05:02 »
Ein Versuch zur Ergänzung:
15/02/44   HMS TALLY-HO           UIT23   Straße von Malakka
23/09/44   HMS TRENCHANT   U859     NW/Penang
06/10/44   HrMs ZWAARDVISCH   U168     Java-See
10/11/44   USS FLOUNDER           U537        O/Soerabaja
09/02/45   HMS VENTURER           U864        NW/Bergen
23/04/45   USS BESUGO           U183        Java See

Die UBoote die Nachkriegs (u.a. Op.Deadlight) von Alliierte UBoote versenkt wurden stehen NICHT in dieser Liste.

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline Besitzer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 275
Re: Deutsche U-Boote im WK II gegen Allierte U-Boote
« Antwort #9 am: 17 April 2017, 13:06:50 »
Danke für die schnelle Aufklärung! top

Gruß Uwe :OuuO:

Herr Admiral, wir sind umzingelt...........................!
Prima, dann greifen wir jetzt nach allen Seiten an!