collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Norwegen: Niederländer Paul Christiaan Winnemuller o.ä.  (Gelesen 136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 16918
  • Carpe Diem!
Hallo zusammen!

Mich hat folgende Email erreicht:

Zitat
A nephew of Paul Christiaan Winnemuller and I started a investigation what happened to Paul Christiaan Winnemuller, who was executed by the Nazis on 25 february 1942 on the island Håøya. We managed to received information in great lines what happened in Norge - I told a little about this in my German message.

But we don't know how Paul Christian came into Norway; in one source is mentioned he came onto a German merchant (''Tysk dampskib'' = German steamer) as a clerk to Norway. We know he was arrested on 13 Januar 1941, not exactly know where, somewhere in South-Norway, because of a try to flee to Shetland Islands with a stolen motorboat to join the Dutch Army in England. He and an another Norwegian were sentenced to death by a "Marine Krigsrat", probably in Oslo.

We like first to know on which ship Paul Christiaan came to Norway (probably end 1940\begin 1941?) , just to found out if for example the captain has mentioned him in his diary or ship roll?
We don't know where and when he monstered, probably in Netherlands. But all information is welcome.

I have to say, I'm not experienced in merchandery and especially not in those days, so every hint, every possible way to gain information is welcome. It's also a question to think with us what we (the nephew and I) can do to get more pieces to complete the journey of Paul Christiaan.

I mentioned it, but also here in English: there were many variants of his first and surname. We have found: Winnemüller, Weinmuller, also.

Kind regards,


Kurzversion auf deutsch: ein Niederländer namens Paul Christiaan Winnemuller (die Schreibweise kann auch Weinmüller o.ä. sein) wurde am 25.02.1942 in Norwegen hingerichtet, nachdem er versucht hatte, mit einem Motorboot nach GB zu entkommen.
Nach Norwegen ist er wohl mit einem deutschen Handelsschiff gekommen.
Hat irgendjemand eine Idee?

Ich habe auf Grund dieser sehr vagen Angaben vorsorglich schon mal angekündigt, dass da eine Nadel in einem Heuhaufen gesucht wird und die Erfolgsaussichten sehr gering sind.
Aber man weiß ja nie...  :-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Hägar

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 285
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Norwegen: Niederländer Paul Christiaan Winnemuller o.ä.
« Antwort #1 am: 13 April 2017, 12:10:05 »
Leider kann ich nichts auf den Punkt dazu sagen, aber es ging in einem Thread hier im FMA (TD) schon mal um die SD-Berichte aus Norwegen. Dort sind zahllose Einzelereignisse erfasst, oft natürlich ohne Klarnamen, aber mit konkreten Angaben zu den inkriminierten Vorgängen. Sicher viel Siebearbeit, aber da das Verhaftungs- und Hinrichtungsdatum bekannt ist, dürfte sich die Phase in Grenzen halten.

Ansonsten gab es ganz sicher, Unrechtsregime hin oder her, eine Verhandlung, zu der ein Protokoll angefertigt worden ist, in dem das eine oder andere an Hintergrund gestanden haben dürfte. Die Frage ist also, ob derartige Aufzeichnungen überlebt haben, und wenn ja, wo.
Abgesehen vom Bundesarchiv, würde mir da in erster Linie das Riksarkiv in Oslo einfallen, wo es ja eine Menge an Akten deutscher Provenienz gibt. 

Vielleicht ist das ein Ansatz, um in der Sache weiterzukommen.
Gruß - Hägar