collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Lotsenversetzer Kapitän König.  (Gelesen 607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1089
Lotsenversetzer Kapitän König.
« am: 15 März 2017, 19:59:18 »
Moin zusammen,
6 Lotsenschiffe hat die Meyer Werft in Papenburg gebaut. Diese Schiffe wurden zwischen Ems und Elbe eingesetzt.
Es sind dies die Schiffe: "Gotthilf Hagen" Imo  5134131, Kapitän Bleeker IMO 5420724, Kapitän Hilgendorf IMO 6606371,
Kapitän König IMO 5405889, Kommodore Rolin IMO 5090775, Kommodore Ruser IMO 5428874,.
Die technischen Daten können leicht über die IMO Nummern gesucht werden.
Alle Lotsenversetzer sind nach Kapitänen mit großer, seemännischer Vergangenheit benannt worden.

Vorstellen möchte ich die "Lotsenversetzer Kapitän König":
Bauwerft Meyer Papenburg. Baunummer 517.
Die "Kapitän König ist im August 1962 auf Kiel gelegt worden. Stapellauf war der 1. Januar 1963. In Dienst gestellt wurde sie am 1. Juni 1963.
Im Sommer 2010 wurde sie durch das Swath-Lotsenstationsschiff "Weser" ersetzt und in Bremerhaven aufgelegt.
Am 7. Oktober 2014 wurde sie für 203.204,26 Euro verkauft. Die "Paul König" sollte zu einem Expeditionschiff umgebaut werden.
Daraus wurde aber wohl nichts. Im Herbst 2015 wurde das Schiff weiterverkauft und nach Holland geschleppt, da liegt sie wohl immer noch.

Paul König wurde am 20. März 1867 geboren und ist am 8. September 1933 verstorben.
Mit 16 Jahren begann er seine Seefahrtszeit als Schiffsjunge beim Norddeutschen Lloyd und erhielt hier seine seemännische Ausbildung.
Er besuchte die Navigationsschule in Bremerhaven-Geestemünde.
Später fuhr er dann als Steuermann auf dem Bremer Großsegler "Regulus.

Nach Ausbruch des 1. Weltkrieges wurde er Kapitänleutnant der Reserve bei der kaiserlichen Marine.
Im Frühjahr 1916 wurde er von der Marine beurlaubt und übernahm das Kommando über das Handels-U-Boot Deutschland.
2 Fahrten machte König mit dem Boot nach Amerika.
1920 verließ er als Korvettenkapitän die Marine und ging wieder zum Norddeutschen Lloyd zurück.

In der Anlage.
1. Lotsenversetzer "König"
2. In diesen Buch wird seine Steuermannszeit auf der "Regulus" beschrieben.
    Ein spannendes Buch. Hier beschreibt die Frau des Kapitäns alle Reisen der "Regulus".
3.  U-Deutschland, mit dem Boot holte König die Carpakete aus den Staaten.
4.  Der Lotsenversetzer "Weser" hat die "Kapitän König" abgelöst.

Quelle hierfür: Wikipedia, eigene Sammlung, eigene Fotos



 




« Letzte Änderung: 16 März 2017, 08:18:13 von kalli »

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3189
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #1 am: 15 März 2017, 23:05:43 »
Moin Manfred ,

Die auf der Meyer-Werft gebauten Lotsenversetzer wurden  speziell für den sehr schweren Einsatz
auf der rauen Nordsee konstruirert und haben sich bestens bewährt .
Nun , was die Namensnennung für diese Schiffe betrifft , so war die "GOTTHILF HAGEN" nicht nach
einem erfahrenen Kapitän benannt , sondern nach dem preussischen Wasserbau-Ingenieur und
Geheimrat Gotthilf Hagen ,der neben dem Bauplan für den Hafen von Pillau auch als Vorsitzender der
gegründeten Hafenbau-Kommission einen hervorragenden Entwurf für das Hafen-Bauprojekt an der
Jade 1856 dem König Friedrich Wilhelm IV zur Begutachtung einreichte und am 25.6.1856 durch
eine Kabinrettsorder gebilligt wurde . Damit war der Bau des Marinehafens beschlossen und auch
die  daraus entstandene Stadtgründung am 17.6. 1869 als Wilhelmshaven .

                                                                                                                         Gruss   Günter

Zur Erinnerung an den berühmten Hafenbau-Architekten wurde auch ein Lotsenversetzer auf seinen
Namen getauft , hier ein Foto vom 25.4.2010 an einem Liegeplatz im Fischereihafen von BHV ,
Author :  Garitzko , gemeinfrei
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13643
  • Always look on the bright side of Life
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #2 am: 15 März 2017, 23:15:15 »
moin, Manfred,

3.  U-Deutschland, mit dem Boot holte König die Carpakete aus den Staaten.
Guter Witz :TU:) :ML: :MLL:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Manfred Heinken

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1089
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #3 am: 16 März 2017, 07:45:57 »
Moin Günter,
bei der "Gotthilf Hagen" habe ich nicht aufgepasst.
 Da hast Du natürlich Recht. Der Gotthilf Hagen war kein Seemann.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Manfred Heinken

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1089
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #4 am: 16 März 2017, 20:08:53 »
Hallo Kalli,
noch einmal besten Dank für Deine Hilfe.
Jetzt segelt die "Kapitän König" auf der nach ihr benannten Seite.

Beste Grüße
Manfred Heinken
« Letzte Änderung: 17 März 2017, 08:00:59 von Manfred Heinken »

Offline beck.Schulte

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 289
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #5 am: 17 März 2017, 13:32:13 »
Hier mal, ein Foto zum Anlass "250 Jahre Lotsenbrüderschaft Weser / Jade" am 2.10,1970 aus dem Nachlass meines Schwiegervaters, Weser-Jade Lotse von 1946 an. Nebenbei wurden in 60ziger Jahre auch Ablösungsfahrten   Bremerhaven - Lotsenversetzdampfer durch König durch geführt. Hatte das Vergnügen ein Mal als Gast mit zufahren.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3332
Re: Lotsenversetzer Kapitän König.
« Antwort #6 am: 18 März 2017, 09:50:34 »
...Geesteeinfahrt, Nordmole... :-D
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...