collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 21.6.1941 Geleit 2076  (Gelesen 764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maurice voss

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 189
21.6.1941 Geleit 2076
« am: 28 Februar 2017, 08:03:59 »

Hallo,

Laut:

KTB Befehlshaber der Sicherung West: 22.6.1941  09.00 Uhr: Funkspruch 08027 vom VP 1803: mit 07 und                   
Geleit 2076 um 0730 Uhr Boulogne ein; 2313 Schnellbootsangriff Dampfer BIZON aus Sicht verloren.                  
1000: VP 1803 meldet durch Funkspruch 0852/30, dass er mit 1807 und Geleit 2076 aus Boulogne um                  
0845 nach Osten ausgelaufen ist.                  
1535: 2. Sich.-Div.    :               
VP-Boote 1803, 1807 mit Geleit 1100 und 1600 BRT Dampfer YSER und BIZON hatten 21.6 zwischen Punkt                  
17 und 18 Rosa etwa 2300 Uhr Gefechtsberührung mit 2 englischen Schnellbooten. Nach mündlichem Bericht...   

Had jemand mehr Auskünfte bezüglich die 2 englische S-Boote ?

vielen Dank im Voraus !
mit freundlichen Grüssen.

Maurice

               

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4856
    • Chronik des Seekrieges
Re: 21.6.1941 Geleit 2076
« Antwort #1 am: 28 Februar 2017, 17:06:52 »
Hallo Maurice,

ich habe hier aus den Admirality War Diaries für 22.06.1941:
Zitat
M.T.B engagement.
In the earky hours of this morning two of our M.T.B´s on offensive partol had a short indecisive engagement with several enemy escort vessels off Etaples. M.T.B. 71 suffered slight superficial damage and 8 casualties.

Zitat
M.T.B engagement off Etaples.
At about 0200 today whilst on offensive patrol M.T.B. 5 (with S.O. 11th Flottilla embarked) and M.T.B. 71 encountered several enemy escort vessels off Etaples on Northerly course.
A short and indecisive gun action was fought without any suitable torpedo target being sighted. M.T.B. 71 has one killed and one slightly injured and suffered slight superficial damage. No damage or casualties to M.T.B. 5. (V.A. Dover 1155B/22).

 :MG:

Darius

Offline maurice voss

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 189
Re: 21.6.1941 Geleit 2076
« Antwort #2 am: 28 Februar 2017, 18:17:58 »
vielen Dank Darius !
Genau wass ich suchte.

mit freundlichen Grüssen

Maurice

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7173
Re: 21.6.1941 Geleit 2076
« Antwort #3 am: 01 März 2017, 01:43:11 »
Hallo Maurice,

ich habe hier noch einen etwas älteren Lebenslauf:

D BIZON ONBK 783* BRT ; dt BIZON DXAS 800 BRT 

1907: Erbaut durch Kjöbenhavn Flydedok og Skibsvaerf, Kopenhagen   Bau – Nr.: 68


1907,9.Nov. : Stapellauf als Dampfer ELLEN.
5.Dez. : Ablieferung an die A/S Dampskkibs Selskabet „Versterhavet“ ( J. Lauritzen, Mgr. ), Esbjerg.
1918,8.Juli: Verkauft an die A/S Dampskibsselskabet „Progress“  (Marius Nielsen & Sön, Mgrs.), Kopenhagen.
1940,15.März: Durch die  S0NAC0 ( Societe de Navigation et de Commerce S.A. ) (Navex Société d‘ Expéditios & de Navigation S.A., Mgrs.), Antwerpen für 80.000 US – Dollar angekauft und in BIZON umbenannt.
23.März: Erste Fahrt unter belgischer Flagge von Antwerpen nach Newcastle.
12.Mai: Nach den deutschen Angriff auf Belgien von Antwerpen ausgelaufen ( nach England ? )
25.Juni: In Bayonne eingelaufen.
27.Juni: Dort von deutschen Truppen vorgefunden bei der Besetzung der Stadt
4.Juli: Von der Hafenüberwachungsstelle Bayonne in Bayonne als sichergestellt erklärt.
1941,10.März: Durch die Hafenüberwachungsstelle Bayonne im Hafen Bayonne zur Prise erklärt.
9.April: Vom Reichskommissar beim Prisenhof Hamburg an die belgische Reederei vorläufig freigegeben zum Einsatz für Transporte der belgischen Regierung.
30.Mai: In den neu gegründeten ‚Dienst voor overzeesch Vervoer‘ ( Service des Tranports Maritimes ) des belgischen Verkehrsministeriums, Brüssel übernommen.
5.Juni: Beginn der ersten Reise von Bordeaux nach Antwerpen.( 1020 t für die Gutehoffnungshütte ! )
8.Sept.: Bei Oregrund auf Felsen gelaufen.
10.Sept.: Nach werfen eines Teiles der Deckladung ( Holz ) vom Schlepper NEPTUNUS nach Stockholm gebracht zur Reparatur.
10.Okt. : In Antwerpen eingetroffen. Ende des letzten Einsatzes für diesen Dienst.
25.Nov. : Durch die KMD Rotterdam, Zweigstelle KMD Antwerpen als Personenbeförderungsdampfer für den Kanalinselverkehr erfaßt.
15.Dez. : Der Reederei Leth & Co., Hamburg zur Bereederung übergeben.
1942,10. März: Nach Umbau in Antwerpen mit der Beladung des Schiffes ( Kohle ) für die Kanalinseln begonnen.
18.März. : Mit einer zusätzlichen Flakbesatzung von 19 Mann nach Vlissingen ausgelaufen.
8.April: In Vlissingen bricht der Unterbau der Flakwaffen zusammen.
16.April: Nach Reparatur zu den Kanalinseln ausgelaufen.
1944,8.Mai: Mit einer Ladung Dünger, Munition, Holz u.a. von Granville nach Guernsey um 02.23 Uhr eine halbe Seemeile süd – südöstlich sankt Peter Port durch die frei- französischen Schnellboote
MTB 91,92,227 und 239 angegriffen. Nach Torpedotreffer von MTB 227 um 5.05 Uhr gesunken.
Opfer: 6 Vermißte, 3 Verletzte
[ lt. belgischen Angaben auf der Reise Jersey nach Aldeney bei Corbière Leuchtfeuer Verlust ]

* Größe nach deutschen Prisen- und KM - Unterlagen 799,5 BRT

Erstfassung: 20.01.2001 Änderungen:  25.02.01 © Th. Dorgeist, D 48291 Telgte, Klingenhöhe 50 Stand: 19.02.06


Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline maurice voss

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 189
Re: 21.6.1941 Geleit 2076
« Antwort #4 am: 01 März 2017, 07:51:53 »
Herzlichen Dank Theo ! top


mfG

Maurice