collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: aus dem Fotoalbum meines Vaters  (Gelesen 2107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
aus dem Fotoalbum meines Vaters
« am: 27 Februar 2017, 16:29:08 »
Moin zusammen,

2 Bilder aus dem Fotoalbum meines Vaters.
Was transportieren die Soldaten der Marine da durch die Gegend.
In Erinnerung liegt mir, das er einmal erzählt hat, das diese Teile von ? auf dem Landweg nach Griechenland transportiert worden sind.
Kann das möglich sein?.
Das Nummernschild am PKW zeigt die Buchstaben "HH". Die Marine hatte aber doch "WM".

Gibt es da eine Erklärung.

Beste Grüße
Manfred Heinken
« Letzte Änderung: 14 März 2017, 19:31:35 von kalli »

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1981
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #1 am: 27 Februar 2017, 16:44:08 »
Hauben von Geschütztürmen?
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 927
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #2 am: 27 Februar 2017, 19:42:20 »
Das Nummernschild am PKW zeigt die Buchstaben "HH". Die Marine hatte aber doch "WM".

HH stand damals wie heute für Hamburg, der Pkw dürfte ein Mercedes 170 V (W 136) sein.
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 593
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #3 am: 28 Februar 2017, 11:59:47 »
Moin,

das war damals auch schon ein typisches Hamburger Behördenkennzeichen. Ich tippe auf ein Fahrzeug der Hamburger Polizeibatallione, welche leider traurige Bekanntheit durch ihre Einsätze/Aufgaben in Polen erlangten.
So wie es hier aussieht, scheint dieser Transport durch Polizeieinheiten begleitet und abgesichert worden zu sein. Ich kann derzeit aber nicht sagen, zu welchem Hamburger Polizeibatallion dieses Fahrzeug gehört.

Viele Grüße  :MG:

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 927
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #4 am: 28 Februar 2017, 13:12:54 »
Das glaube ich nicht, ein Polizeifahrzeug hätte das Kennzeichen Pol geführt. Auch sind die Uniformen allesamt Heeresuniformen (bzw. möglicherweise feldgraue Marineuniformen) und keine Polizeiuniformen. Ich tippe eher auf ein eingezogenes Zivilfahrzeug, das noch nicht umgezeichnet wurde
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline JensA

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 119
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #5 am: 28 Februar 2017, 21:32:13 »
Hallo,

Ich denke, es konnte sich um unteren und oberen Teil einer Haube für 10 m-Entfernungsmesser für Küstenartillerie.

Bitte angehängten Aufnahme aus 38 cm-Batterie "Hanstholm II".

mfg.
Jens

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 593
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #6 am: 28 Februar 2017, 23:23:57 »
Moin,

@Götz von Berlichingen, das stimmt so nicht. Das HH Kennzeichen ist ein Behördenkennzeichen. Und die feldgrauen Uniformen trugen die Polizeibatallione auch, nur in Kleinigkeiten von WH Landsern zu unterscheiden.

Viele Grüße!  :MG:

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 927
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #7 am: 01 März 2017, 09:00:22 »
Das HH Kennzeichen ist ein Behördenkennzeichen.
Woran erkennst Du das? Polizeifahrzeuge führten das Kennzeichen Pol. Die damaligen Kfz-Kennzeichen hatten keine Buchstabenkombination hinter dem Zulassungsbezirk (so wie heute), sondern nur Zahlen (wie sie heute nur Behördenkennzeichen haben).

Und die feldgrauen Uniformen trugen die Polizeibatallione auch, nur in Kleinigkeiten von WH Landsern zu unterscheiden.

Ja, und diese Kleinigkeiten zeigen auf vorliegenden Bildern, daß es Heeresuniformen sind.  :wink:

Grüße
Thomas
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline JensA

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 119
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #8 am: 01 März 2017, 21:31:31 »
Zitat
Ja, und diese Kleinigkeiten zeigen auf vorliegenden Bildern, daß es Heeresuniformen sind.

Es konnte sich ja wohl auch um Marineartilleristen in Feldgrau sein? Sie sind ja auf SW-Photos kaum zu unterschieden.

Jens

Offline Theo

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 177
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #9 am: 02 März 2017, 11:11:10 »

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 593
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #10 am: 02 März 2017, 11:34:49 »
Moin,

bezüglich des Kennzeichens schaue ich noch, es wurde uns intern in unserem Polizeimuseum mal so erzählt, dass die Hamburger Behördernkennzeichen in ihrer jetzigen Form zurückreichen bis in die Jahre der Vorkriegszeit. Ist möglich, dass ich da einer Falschinformation aufgesessen bin.
Weiterhin hatten wir mal einen Polizeipräsidenten, welcher sich vorher sehr der Geschichtsforschung bezüglich der Rolle der Hamburger Polizeibatallione im Kriege verschrieben hatte. Es gab da bei uns in der Akademie auch Ausstellungen darüber. Ich meine dort auch Fahrzeuge mit HH Kennzeichen gesehen zu haben, auch war ich überrascht, dass die feldgrauen Uniformen, für den nicht so geübten Betrachter, von Wehrmachtsuniformen kaum zu unterscheiden waren.
Hatte bei den Bildern hier im Forum mal versucht, diese zu vergrößern, nur wurden die bei mir so undeutlich, dass ich gar keine Unterscheidungsmerkmale mehr feststellen konnte.... :-P

Viele Grüße  :MG: 

Offline Rugard.Alteland

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 7
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #11 am: 02 März 2017, 11:42:35 »
HH = Hansestadt Hamburg
Kann man unter anderem auch in der guten alten Wikipedia so bestätigt bekommen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Kfz-Kennzeichen_(historisch)

Napoléon Bonaparte:
Es gibt kein gutmütigeres und leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, sie liefen wie scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt und sie meinten damit ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf der Erde.

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
Re: unbekannter Tansport
« Antwort #12 am: 02 März 2017, 16:22:15 »
Moin zusammen,
Marineuniformen in Grau sind auf dem Foto zu sehen. Mein Vater, auf dem 2. Bild oben der 5. von rechts, hat diesen Transport mitgemacht.
Wann das aber war, kann ich nicht sagen.
Wir haben von ihm eine Postkarte aus Botengrad, Bulgarien bekommen. Die Karte ist datiert vom 15. 10. 41
Zu dem Zeitpunkt war die Einheit aber noch in Zivil am Werken und haben da Geschütze am Schwarzen Meer aufgebaut.
5. Kolonne benannte er den Einsatz seiner Einheit.
Ein Briefverkehr mit meiner Mutter fand zu diesem Zeitpunkt nur über seine Einheit in WHV statt.
Da Vaddern in den Niederlanden, Norwegen, Bulgarien, Rumänien, Griechenland rumgeschnüffelt hat, könnte der Transport ja überall hingegangen sein.

Beste Grüße
Manfred Heinken

In der Anlage ein Foto von meinem alten Herren in Marinegrau. Auf den Knöpfen sind die Anker zu sehen.

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1209
Re: aus dem Fotoalbum meines Vaters
« Antwort #13 am: 31 August 2017, 17:36:29 »
Moin zusammen,
mein Vater hat an dieser Parade in Bulgarien oder Rumänien teilgenommen.
Meine Frage: kann mir jemand von Euch sagen wann und vor wem  das alles stattfand?
Ein gekröntes Haupt sollte es gewesen sein.
Auf dem Balkan war er sehr früh, schon vor dem Krieg mit Russland, am Werken.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7121
Re: aus dem Fotoalbum meines Vaters
« Antwort #14 am: 31 August 2017, 20:00:30 »
Der vor der Tribüne aufgebaute "Grünschmuck" sieht ein wenig wie das Monogramm von König Mihais I. von Rumänien aus.