collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellboote  (Gelesen 15328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline corinna

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Schnellboote
« am: 26 Februar 2017, 12:09:41 »
Hallo und guten Morgen,

ich habe ein Album mit leider komplett unbeschrifteten Fotos von Schnellbooten (und Personen) aus dem 2. Weltkrieg.
Der Onkel meines Mannes war Rudolf Petersen, der dieses Album angelegt hat. Gerne würde ich Stück für Stück erfahren um was für Schnellboote (Typ, gebaut wann wo, Besonderheiten, eingesetzt, KOmmandant usw.) es sich handelt.
Kann mir da jemand helfen?
Darf man auch die Fotos mit den Personen veröffentlichen (2. Weltkrieg...)?
Schönen Sonntag,
Corinna
« Letzte Änderung: 26 Februar 2017, 15:21:32 von corinna »

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1153
Re: Schnellboote
« Antwort #1 am: 26 Februar 2017, 15:13:55 »
Moin Corinna,

absolut sicher kann Dir hier bei den Schnellboot Fragen geholfen werden.
Auch die Seeleute auf den Fotos bringen keine Unruhe ins Forum.
Nur das Hakenkreuz auf der Flagge bitte unkenntlich machen. Regelt das Gesetz so.
Nur etwas Geduld bitte, bis die Herren Schnellbootfahrer ihre Siesta beendet haben.
Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9593
Re: Schnellboote
« Antwort #2 am: 26 Februar 2017, 18:35:53 »
Servus & Willkommen, CORINNA!

Dieses Album klingt ja hochinteressant ...
Bevor unsere Schnellbootspezialisten hier loslegen, kann ich schon einmal sagen, dass das Bild ein Boot mit typischer Ostseetarnung 1941 zeigt ...

LG & noch viel Spass hier!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3472
Re: Schnellboote
« Antwort #3 am: 26 Februar 2017, 18:51:47 »
Hallo Corinna,
auch von mir ein herzliches Wilkommen aus Flensburg  :-)
Wir freuen uns auf weitere Bilder.

Kennst Du das Buch http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,27276.msg307731.html#msg307731 ?
Kann ich sehr empfehlen, der Mitautor Norbert Rath wohnt hier in der Gegend.

Dein Foto ist dort als Bild 15
Zitat
Boot mit Tarnbemalung wie Petersen es für den Einsatz aus den finnischen Schären heraus empfohlen hatte...
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13731
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #4 am: 26 Februar 2017, 19:44:46 »
moin, Corinna,
auch von mir ein "Willkommen im Forum" :MZ:

ich habe ein Album mit leider komplett unbeschrifteten Fotos von Schnellbooten (und Personen) aus dem 2. Weltkrieg.
Kann mir da jemand helfen?
Darf man auch die Fotos mit den Personen veröffentlichen (2. Weltkrieg...)?
Das Album klingt, wie bereits mehrfach gesagt, sehr interessant.

Ebenso interessant oder noch interessanter wäre es, wenn es auch einen schriftlichen Nachlaß gäbe.

Einne Hilfe beim Identifizieren von Booten und Personen erscheint mir durchaus möglich.
(Ich bin einer der "Schnellbootfahrer"  :O/Y von denen hier bereits die Rede war.)

Ich sehe keine Probleme mit der Veröffentlichung von Bildern, die Personen zeigen; das ist hier im Forum schon häufig. erfolgt.

.. Boot mit Tarnbemalung wie Petersen es für den Einsatz aus den finnischen Schären heraus empfohlen hatte...
Das Bild zeigt ein Boot des Typs "S 38"; mit Booten dieses Typs waren im Sommer 1941 die 1. und 2. Schnellbootflottille ausgestattet.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 26 Februar 2017, 20:12:11 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline corinna

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Schnellboote
« Antwort #5 am: 27 Februar 2017, 09:21:47 »
Hallo in die Runde!

Ich bin völllig begeistert von Euren Antworten! Ganz ganz lieben Dank, ich freue mich sehr!

Das Buch kenne ich - noch - nicht. Ich wusste, dass vor vielen Jahren einmal jemand plante, eines zu schreiben, aber das ist auch schon alles. Wir wären selbstverständlich zu der Buchvorstellung gefahren, wenn wir davon gewusst hätten. Schade.

Das Fotoalbum war bisher für mich nicht so interessant, da es völlig unbeschriftet ist. Das erste Bild zeigt die Lürssen-Werft (das alte Gebäude) und dann kommen das ganze Album hindurch nur noch Schnellboote und auf 2 Seiten Portraits von einigen Personen. Ganz am SChluss sind zwei Seiten mit:
Unserem Kommodore zum 70. Geburtstag, in treuer Verbundenheit Ihr Karl Dönitz  --- und dann noch ganz viele Unterschriften, die ich weder zuordnen kann und einige kann ich auch nicht entziffern.

Ich hänge schon mal noch eine Seite an...  :-).
Einen schriftlichen Nachlass gibts nicht. Ein Ölbild, das über "Onkel Rudis" Schreibtisch hing, haben wir dem Museum in Wilhelmshaven vermacht. Ich werde irgendwann dieses Album ebenfalls dort anbieten.

Ganz lieben Dank an Euch und schöne Grüße aus Hamburg,
Corinna

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13731
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #6 am: 27 Februar 2017, 12:54:09 »
moin, Corinna,

Ich hänge schon mal noch eine Seite an...  :-).
Beide Fotos zeigen Boote der Reichsmarine, die dort unter der Bezeichnung UZ(S) = U-Boot-Zerstörer (schnell) liefen, eine Tarnbezeichnung für Schnellboote.

In Dienst gestellt wurden sie in der Kaiserlichen Marine als LM-Boote, was für Schnelle Motorboote mit Luftschiff-Motoren stand.

Die Boote wurden ca. 1922 an ein privates Unternehmen verkauft, das aber tatsächlich ein durch Schwarzgelder der Reichsmarine fianziertes Unternehmen (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Lohmann-Aff%C3%A4re_(Weimarer_Republik) ), vermutlich die im Link genannte TRAYAG war.
Vermutlich 1926 wurden sie offiziell an die Marine (zurück-)verkauft

Im Jahre 1930 tauchen sie zum ersten Mal in der Rangliste der Marine unter der Bezeichnung "UZ(S)-Versuchsgruppe" auf.

In der Rangliste von 1931 heißt der Verband schon "UZ(S)-Halbflottille", als Flottillenchef ist der spätere Admiral Erich Bey genannt

Dann erfolgte die Ablösung dieser Boote durch "richtige" Schnellboote der Lürssen Werft, die die 1. Schnellboots-Halbflottille bildeten, deren Führung wiederum Bey innehatte.

Zwei der hier sichtbaren Boote entstanden auf der Lürssen-Werft, je eines bei Max Oertz in Hamburg bzw. auf der Roland-Werft in Bremen-Hemelingen.

Die Boote waren 16- 17 m lang und hatten 3 Otto-Motoren mit einer Gesamtleistung von ca. 720 PS, was eine Geschwindigkeit von über 30 Knoten ermöglichte.

Eingesetzt wurden sie - hier muß vermutlich eingefügt werden, da es kaum Belege gibt - sowohl während der "schwarzen" als auch der offiziellen Zeit als Schulboote für "Schnellboots-Einsätze".

Gruß, Urs

"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline corinna

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Schnellboote
« Antwort #7 am: 28 Februar 2017, 08:38:22 »
Moin Urs,

das ist unglaublich, dass Du das sofort so zuordnen kannst! Ganz herzlichen Dank! Ich musste es erst kopieren und dem Bild zufügen, damit ich alles ordnungsgemäß speichern kann  :-).

Ich traue mich mal an die Personen heran, erst diese beiden Gruppenbilder. Wer ist denn die Frau???
Lieben Gruß,
Corinna

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: Schnellboote
« Antwort #8 am: 28 Februar 2017, 10:00:03 »
Wer ist denn die Frau???

Frieda Lürßen.
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13731
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #9 am: 28 Februar 2017, 13:03:24 »
moin, Corinna,

der etwas füllige Herr in der Mitte von Bild 2 und am rechten Rand von Bild 1 ist https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Bey , auch erkennbar am "Narvik-Schild", das oben am linken Jackenärmel getragen wurde.
Da er hier die Uniform eines Konteradmirals trägt, kann man den Zeitraum, in dem das Foto entstand, auf das Jahr 1943 einengen.
Die beiden anderen Offiziere in Bild 2, ein Oberleutnant zur See (mit Brille) und ein Kapitänleutnant, sind mir nicht bekannt.
In Bild 1 steht rechts von der Mitte ein Offizier in der Uniform eines Korvettenkapitäns, der das Eiserne Kreuz 1. Klasse und das Schnellbootfahrerabzeichen trägt.
Er ist keiner der "ganz bekannten" Schnellbootfahrer des 2. Weltkriegs wie Klug oder von Mirbach.
Ich vermute (!) in ihm Werner Lützow, der von März bis Oktober 1943 Chef der 4. Schnellboot-Flottille war.
vgl.  http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl4.htm

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 28 Februar 2017, 13:19:27 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 919
Re: Schnellboote
« Antwort #10 am: 28 Februar 2017, 13:19:21 »
der etwas füllige Herr in der Mitte von Bild 2 und am rechten Rand von Bild 1 ist https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Bey , auch erkennbar am "Narvik-Schild", das am linken Jackenärmel getragen wurde.

Das nennst Du »etwas füllig«:-o

Ich wußte gar nicht, wie sehr sich die Maßstäbe in der Nach-Wellershoff-Ära diesbezüglich verschärft haben...  :-) :-D

PS: Theo hat eine hübsche Fotografie des Narvik-Schildes → hier ins Forum gestellt.
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13731
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #11 am: 28 Februar 2017, 14:06:16 »
moin,

@Götz : ja :wink:

Ungeklärt ist noch die Frage nach dem Datum/Anlaß der Fotos ..

Bey hatte eigentlich als "Führer der Zerstörer" kaum noch eine dienstliche Verbindung mit der Lürssen-Werft, die Schnellboote baute.

Ein Feierdatum der Werft oder ihrer Verbindung zur Kriegsmarine erschließt sich mir auch nicht auf den ersten Blick hin.

Bliebe die Indienststellung eines Bootes .. aber warum sollte der FdZ dabei sein ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline corinna

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Schnellboote
« Antwort #12 am: 28 Februar 2017, 14:07:35 »
Wow! Danke!!!!
« Letzte Änderung: 28 Februar 2017, 20:02:39 von kalli »

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 919
Re: Schnellboote
« Antwort #13 am: 28 Februar 2017, 14:22:56 »
Ungeklärt ist noch die Frage nach dem Datum/Anlaß der Fotos ..

Bey hatte eigentlich als "Führer der Zerstörer" kaum noch eine dienstliche Verbindung mit der Lürssen-Werft, die Schnellboote baute.

Ein Feierdatum der Werft oder ihrer Verbindung zur Kriegsmarine erschließt sich mir auch nicht auf den ersten Blick hin.

Bliebe die Indienststellung eines Bootes .. aber warum sollte der FdZ dabei sein ?

Könnte es sein, daß Frau Lürßen Trauerkleidung trägt (mir scheint, sie trägt einen Schleier vor dem Gesicht)? Möglicherweise eine Trauer- oder Gedenkfeier?

Gruß
Thomas
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13731
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #14 am: 28 Februar 2017, 14:43:47 »
moin, Corinna,
noch einmal herzlichen Dank top :MG: für die Bilder.

Mit der Auswertung wird es nun schwierig ..
mit Personenfotos kennt sich unser schwedisches Mitglied Alo41 besser aus.

Ich begebe mich also mit Vermutungen (!) auf eher dünnes Eis :wink:

Bild 1
Der Oberleutnant zur See mit EK I könnte (!) Bernd Klug sein
siehe http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm -> 5. S-Fltl

Bild 2
S-Bootskommandanten, nicht eben bekannt für das Einhalten der Uniformtragebestimmungen :O/Y
Wie man sieht, gibt es keine zwei gleichen :wink:
Das "Bändsel", das bei einigen am Jackettknopf hängt, hatte am anderen Ende die Trillerpfeife, mit der die Signale zum Beginn bzw. Ende seemännischer Manöver wie Ablegen, Anlegen usw. gegeben wurden.

Wenn überhaupt, traue ich mir nur eine Vermutung für die beiden in der Mitte zu :
- links, mit blauer Hose, Karl Müller
siehe http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm -> 10. S-Fltl
- rechts neben ihm, mit gesenktem Kopf, Götz von Mirbach
siehe http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm -> 9. S-Fltl

Ein Bild aus dem ersten Jahr der 4. S-Flottille (?)

Möglicherweise eine Trauer- oder Gedenkfeier?
Friedas Mann Otto war schon 1932 gestorben. Ich sehe da kein relevantes Datum.
http://www.wncs570tl.homepage.t-online.de/vagor/friedhof/html/lurssen.html

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 28 Februar 2017, 15:23:27 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"