collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: U 997 mit Mardern  (Gelesen 2420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Natter

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 31
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #15 am: 05 März 2017, 21:00:39 »
das abgebildete "Biber-Boot" zeigt U 1271 bei Erprobungen in der Ostsee im Frühjahr/Sommer 1944. Hat also keinen Bezug zu den vorher diskutierten Fronteinsätzen.
A very interesting photo. It's obvious from the exersice (übung) torpedoes, that this was not an operational mission.

Bei Fock gibt es ( Bild 89) ein weiteres Foto mit 4! Bibern und damit vermutlich
 2 U Booten, und gleichem Untertitel.
Hast Du zu diesem Foto auch Informationen?
This photo is even more intersting. Has anyone seen it in a high resolution to determine if the Bibers have "gefecht" or "übung" torpedoes?

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #16 am: 05 März 2017, 23:54:58 »
Hi Natter,
I try to get a copie from Museum Flensburg Navy School.
They have
 copies from  the photos in Focks book.
He was teacher in the Navy school.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Natter

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 31
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #17 am: 06 März 2017, 20:47:03 »
I try to get a copie from Museum Flensburg Navy School.
They have  copies from  the photos in Focks book.
He was teacher in the Navy school.
top

Offline Andreas Hoffmann

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #18 am: 08 März 2017, 11:18:39 »
Hallo,

anzumerken wäre noch, dass einem aus dem Jahr 2000 datierenden Bericht des eh. ObStrm Siegfried Wibrow zufolge offenbar auch auf U 278 Versuche mit dem Transport von "Mardern" (?) durchgeführt worden sein sollen. Diese Versuche dürften im März/Anfang April 1945 im Raum Narvik-Kilbotn erfolgt sein.

Frdl. Grüße,
Andreas Hoffmann

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #19 am: 08 März 2017, 13:38:38 »
Hallo Andreas,
danke für diese Information,  :MG:

Für den Zeitraum ist mir nur bekannt:
Zitat
.Am 11.04.1945 erfolgte in Kilbotn die Ausrüstung. Anschließend operierte das Boot in der Kola Mündung, dem Inner Fjord, bei der Bäreninsel, in der Barentssee und vor dem Nordkap. Es sollte eine norwegische Sondereinheit absetzen ..http://www.ubootarchiv.de/ubootwiki/index.php/U_278

Gibt es über die "norwegische Sondereinheit" und ihr Auftrag mehr Informationen?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #20 am: 08 März 2017, 18:44:32 »
Hallo,
auch wenn nicht klar ist ob "Sondereinheit" im zusammenhang mit den Mardererprobungen steht,
aus dem KTB SKL 7.4.1945
Zitat
"U 278" und "711" sollen in den nächsten Tagen zum Absetzen von Frontaufklärungstrupps im  Polarbereich (Raum Kirkenes und Hammerfest) auslaufen.  ...
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Andreas Hoffmann

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 56
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #21 am: 09 März 2017, 11:01:27 »
Hallo Beate,

die von Dir zuletzt erwähnten Einsätze hatten mit den "Marder"-Erprobungen von U 997 und mutmaßlich U 278 nichts zu tun.
Es handelte sich hierbei vielmehr um die sog. Operation "Nordwind", die das Absetzen von Frontaufklärungstrupps im Raum Kirkenes (Varangerfjord bzw. Tanafjord) zum Gegenstand hatte. M.W. waren die besagten Frontaufklärungstrupps zu diesem Zeitpunkt Einheiten der militärischen Abteilung des RSHA, die von der örtlichen norwegischen Leitstelle in Oslo gesteuert wurden. Die Trupps bestanden aus norwegischen und finnischen SS-Angehörigen.
Die beteiligten U-Boote fungierten lediglich als Transportmittel.
Der auf U 711 eingeschiffte Trupp (6 Leute) wurde in Seglodden/Persfjord nordwestlich von Vardö an Land gesetzt, der genaue Absetzpunkt des auf U 278 befindliche Trupps (angeblich nur 2 Leute) ist mir nicht bekannt, soll aber im südlichen Bereich des Tanafjords gelegen haben. Die erfolgte Durchführung beider Aufgaben wurde von den U-Booten am 18.04.45 (U 711) bzw. 19.04.45 (U 278) gemeldet. Die Angehörigen des von U 711 ausgesetzten Trupps sind namentlich bekannt.
Es mutet noch heutzutage grotesk an, für welche fragwürdigen militärischen Aktionen kurz vor Toresschluss noch operative Ressourcen der Kriegsmarine bzw. U-Bootwaffe in Anspruch genommen worden sind.

Frdl. Grüße,
Andreas Hoffmann

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #22 am: 10 März 2017, 20:40:43 »
Hallo Andreas,
auch wenn es nicht zur Fragestellung gehörte, interessantes Thema  :MG:
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #23 am: 13 März 2017, 13:10:08 »
Bei Fock gibt es ( Bild 89) ein weiteres Foto mit 4! Bibern und damit vermutlich
 2 U Booten, und gleichem Untertitel.
Hast Du zu diesem Foto auch Informationen?
This photo is even more intersting. Has anyone seen it in a high resolution to determine if the Bibers have "gefecht" or "übung" torpedoes?
Hallo,
dank an das WGAZ für die Bereitstellung des Fotos  :MG:
jetzt m.E. erkennbar  es war nur ein U-Boot mit  4 Bibern . Kann jemand den U-Boot -Typ erkennen?
Ich vermute , das das Foto ebenfalls bei einer Erprobungsfahrt aufgenommen wurde.
Beim Unternehmen "Cäsar" sollen die U-Boote jeweils 2 Biber transportiert haben.
Zitat
Am 5. Januar 1945 begann der Einsatz. Drei U-Boote vom Typ VII C der 13. U-Flottille
liefen aus Harstadt aus. U 295, Kommandant Kapitänleutnant Wieboldt; U 318, Kommandant
Oberleutnant Will; U 716, Oberleutnant Thimme, hatten je zwei »Biber« im Huckepackverfahren
an Bord.
aus  Blocksdorf "Das Kommando der Kleinkampfverbände.."
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Axel Niestle

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 221
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #24 am: 13 März 2017, 14:47:26 »
Hallo Beate,

das ist auch U 1271 in der Ostsee.

Beste Grüße

Axel

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: U 997 mit Mardern
« Antwort #25 am: 14 März 2017, 22:03:24 »
Hallo Axel,
danke für die Klärung. :MG:

Es stellt sich die Frage, ob bei der Erprobung die späteren Schädenan den Bibern  beim "Unternehmen Cäsar" durch die Vibration der Dieselmotoren der U-Boote nicht aufgetreten ist.
Lt. Paterson in "Waffen der Verzweiflung" kam
die Forderung an die SKL nach dem Einsatz der Biber  vom FdU Nordmeer Reinhard Suhren  .Die Kommandanten der U-Boote meldeten später als
Ursache des Abbruches "durch den Sturm [sic] verursachte Schäden".

Gibt es dazu Primärquellen, die das belegen könnten?
Paterson gibt C.Rumpf "Les Castors Dans L'Arctique" als Quelle an.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana