collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"  (Gelesen 381 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13219
  • Always look on the bright side of Life
Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« am: 24 Februar 2017, 12:28:27 »
moin,

Am 24. Februar 1942 wurde der Flüchtlingstransporter Struma von einem sowjetischen U-Boot versenkt. Es gab nur einen Überlebenden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Struma_(Schiff)
http://www.spiegel.de/einestages/david-stoliar-der-einzige-ueberlebender-des-untergangs-der-struma-a-951123.html

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 6933
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #1 am: 24 Februar 2017, 13:10:51 »
Das Struma-Denkmal in Cholon, Israel

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 6933
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #2 am: 24 Februar 2017, 13:16:17 »
..und das sowjetische U-Boot Stsch 213

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3143
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #3 am: 24 Februar 2017, 13:43:43 »
Hallo,
kennt jemand den Artikel
 "H.D. Heilmann, Aus dem Kriegstagebuch des Diplomaten Otto Bräutigam."
der lt wiki abweichend die Versenkung einem dtsch. Schnellboot zuschreibt?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 6933
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #4 am: 24 Februar 2017, 14:34:08 »
Ich kenne den Artikel nicht. Die mir bekannten Veröffentlichungen zur Versenkung enthalten keine glaubhaften Hinweise auf ein deutsches Schnellboot. Interessant wären eventuell israelische Untersuchungen.
Im folgenden Thread Schiffsfotos und mehr...
http://tsushima.su/forums/viewtopic.php?pid=1136691#p1136691


Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13219
  • Always look on the bright side of Life
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #5 am: 24 Februar 2017, 14:45:02 »
moin,

Ich finde Texte "toll"  :sonstige_154:, die ohne Berücksichtigung von Fakten geschrieben werden.

Die Struma wurde am 24.2.1942 versenkt.

Die ersten deutschen Schnellboote, die zum Schwarzen Meer verlegt wurden, verließen Hamburg auf der Elbe am 4.4.1942 und trafen - nach a.a.O beschriebenem Überlandtransport von Dresden nach Ingolstadt - am 24.5.1942 in Konstanza ein.

Die deutschen Schnellboote waren gut, aber sie konnten nicht fliegen:O/Y

Meiner Ansicht nach liegt hier evt. eine Verwechslung mit der Versenkung der Mefkure vor
https://de.wikipedia.org/wiki/Mefk%C3%BCre

Zu diesem Zeitpunkt gab es zumindest noch deutsche S-Boote im Schwarzen Meer.

Aber auch in diesem Fall wurde die "deutsches (Schnell- oder) U-Boot-Hypothese" - unter anderem von Prof. Jürgen Rohwer - widerlegt.
siehe http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46272609.html

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 24 Februar 2017, 14:53:11 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 6933
Re: Vor 75 Jahren : Versenkung der "Struma"
« Antwort #6 am: 24 Februar 2017, 15:02:30 »
Meiner Ansicht nach liegt hier evt. eine Verwechslung mit der Versenkung der Mefkure vor
https://de.wikipedia.org/wiki/Mefk%C3%BCre
Zu diesem Zeitpunkt gab es zumindest noch deutsche S-Boote im Schwarzen Meer.

die Versenkung von Mefkure durch Stsch 215 (Щ-215) wird in den entsprechenden russischen Quellen beschrieben.