collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Berliner Flughafen  (Gelesen 2938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3405
Berliner Flughafen
« am: 24 Januar 2017, 15:45:12 »
Aktuell heißt es ja, dass der neue Airport auch 2017 nicht eröffnen soll. :BangHead:

Aber heimlich still und leise läuft der Betrieb. :biggre:

Grüße Ronny.
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Smutje Peter

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 454
  • man lernt täglich dazu
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #1 am: 24 Januar 2017, 16:44:52 »
 :lol:
Gruß

Peter aus Nürnberg

Offline xrz100

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 80
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #2 am: 25 Januar 2017, 10:00:15 »
Walter hat da auch noch was zu zu sagen:

https://www.berlin.de/tourismus/insidertipps/2624358-2339440.foto.html?page=2

Aber wir haben ja fast alle unsere Themen, Elb Philharmonie, Stuttgart Hbf und da wolten wir Berliner nicht gegen anstinken.

bsi denne

Christian

Offline FAUN

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 451
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #3 am: 01 März 2017, 14:35:48 »
Am BER stellte man jetzt fest, daß nach dem letztjährigen Sprinklerkopfwechsel die dazugehörenden Wasserleitungen im Querschnitt zu klein sind. Neben dem Türenproblem jetzt also auch die Wasserleitungen, 2019 als Eröffnungstermin ist bereits im Gespräch.


http://www.ingenieur.de/Branchen/Bauwirtschaft/Bitte-lachen-Im-Flughafen-Berlin-Wasserrohre-zu-duenn

Offline Mario

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 3755
  • Ha Ho He --- Hertha BSC
    • Der Seekrieg 1939-1945
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #4 am: 01 März 2017, 18:37:53 »
Ich weiß gar nicht, was Ihr alle habt. Auf dem BER wird doch längst geflogen.
Erst letzte Woche ist der Technikchef geflogen.  ;D

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 937
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #5 am: 02 März 2017, 19:29:56 »
Also, Mauern können sie irgendwie besser bauen als Flughäfen, die Berliner... Wohl zu kompliziert?
Vielleicht sollten sie sich als consultant bei der Trump-Administration bewerben?

Am BER stellte man jetzt fest, daß nach dem letztjährigen Sprinklerkopfwechsel die dazugehörenden Wasserleitungen im Querschnitt zu klein sind. Neben dem Türenproblem jetzt also auch die Wasserleitungen, 2019 als Eröffnungstermin ist bereits im Gespräch.

http://www.ingenieur.de/Branchen/Bauwirtschaft/Bitte-lachen-Im-Flughafen-Berlin-Wasserrohre-zu-duenn

Sieht so aus, als wäre es wirklich schneller und billiger gewesen, die Bude im Sommer 2012, als der (zweite) Eröffnungstermin nur Wochen vor der angekündigten Eröffnung platzte, abzureißen und neu zu bauen. Haben ja damals einige Bauingenieure vorgeschlagen.

In jedem Drittweltland kriegt man es geregelt, einen neuen Flughafen zu eröffnen (z.B. Quito Februar 2013), bloß in Berlin & Brandenburg nicht. Was für eine Blamage...
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Rast

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #6 am: 02 März 2017, 20:40:43 »
Da gebe ich dem Götz Recht.
Was für eine Blamage für das deutsche Ansehen in der Welt!!! :MS:
Und dann wollen deutsche Baufirmen Aufträge im Ausland an
Land ziehen. :MLL:

Gruß
Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 937
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #7 am: 02 März 2017, 21:23:01 »
Na ja, das Problem sind ja weniger die privaten Baufirmen, sondern der Bauherr.

1999 erhielt ja die Hochtief AG den Auftrag für den Bau, aber der Herr Wowereit war der Ansicht, das Land Berlin könne einen Flughafen viieel besser und billiger bauen als die bösen Kapitalisten von der Privatwirtschaft - die übrigens in Athen bewiesen haben, daß sie funktionierende Flughäfen bauen können:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eleftherios-Venizelos-Flughafen_Athen

Damit begann das Desaster (in Berlin bringt man es ja ebensowenig fertig, ein paar Dutzend Kilometer zweigleisiger Eisenbahn-Hauptstrecke, die bis in die 50er Jahre in Betrieb war, wieder aufzubauen und seltsamerweise ist das Zentrum des Stillstandes der Bezirk Lichtenrade, wo W. wohnt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Berlin%E2%80%93Dresden#Wiederherstellung_der_Dresdener_Bahn_in_Berlin

Und egal, wie lange sich auch immer die Eröffnung des Willy-Brandt-Flughafens verzögern mag, der direkte Bahnanschluß über die Dresdner Bahn ist zu jedem beliebig verschobenen Termin ebenfalls immer noch nicht absehbar. Eigentlich sollte man ja meinen, nunmehr mindestens sechs Jahre Verzögerung seit dem (schon einmal verschobenen) Eröffnungstermin Mai 2012 (gegenwärtig frühester Eröffnungstermin: Sommer 2018) wäre genügend, um einige Dutzend Kilometer Eisenbahn wieder aufzubauen, zumal die benötigten Grundstücke Gott sei Dank immer noch der Bahn gehören und auch nicht entwidmet worden sind.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Berlin%E2%80%93Dresden#Wiederherstellung_der_Dresdener_Bahn_in_Berlin
https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn
http://www.dresdnerbahn.de/

Es kursierten sogar schon Gerüchte, wonach die nächste nicht funktionierende Anlage die unterirdische Flugzeugbetankungsanlage sein könnte. Hoffentlich stimmt das wenigstens nicht...
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Rast

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #8 am: 03 März 2017, 08:19:40 »
Richtig aber was der Bauherr versaut fällt auch auf die Firmen zurück.
Und ich habe von Zeugen gehört wie es da mit der Auswahl der "Fachkräfte" zuging
bei den Firmen. Kein Ruhmesblatt füe die sogenanten Personaler dieser Firmen.
Und dann die Weitergebe der Aufträge an Subuntetnehmer usw. usw. flop

Gruß Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 937
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #9 am: 03 März 2017, 08:50:15 »
Und ich habe von Zeugen gehört wie es da mit der Auswahl der "Fachkräfte" zuging bei den Firmen. Kein Ruhmesblatt füe die sogenanten Personaler dieser Firmen.

Stimmt. Unvergessen der "geniale" Konstrukteur der nirgendwo anders (warum wohl?) so ausgeführten Entrauchungsanlage, bei der der Rauch entgegen allen physikalischen Gesetzen nicht nach oben, sondern nach unten abgesaugt werden sollte. :BangHead:
Dieser angebliche "Ingenieur" entpuppte sich schließlich, als man darauf gekommen war, daß die Anlage nicht funktionierte, als Technischer Zeichner mit "gesundem Selbstbewußtsein" (vulgo: Hochstapler).  :sonstige_154:
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17593
  • Carpe Diem!
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #10 am: 03 März 2017, 09:43:56 »
Selbstbewusstes Auftreten bei ziemlicher Ahnungslosigkeit gibt es auch anderswo:

 --/>/> Lieblingsexperte der Airlines hat nicht einmal Abitur
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3405
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #11 am: 03 März 2017, 12:54:10 »
...was ich nur traurig finde, dass bei diesem Dilemma viele kleine Firmen über den Jordan gegangen sind. Viele Handwerksbetriebe bekamen die Rechnungen nicht bezahlt und gingen in die Insolvenz.

Es aber auch bei der Presse keine Erwähnung fand. Wie z.B. auch die Kiosk- und Cafebetreiber. Welche auf ihre Investitionen sitzen geblieben sind. Die Banken warten nicht...

Zur Erinnerung: Am 05. Sept. 2006 erfolgte mit großem Hurra der Baubeginn des BER.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13921
  • Always look on the bright side of Life
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #12 am: 03 März 2017, 13:24:31 »
moin, Ronny,

Zur Erinnerung: Am 05. Sept. 2006 erfolgte mit großem Hurra der Baubeginn des BER.
Da fällt mir doch ein :

Die Vivats sind gebracht
Dem Zug auf allen Strecken.
Die Vivats reisen schnell,
Allein der Zug .. bleibt stecken.


(Franz Grillparzer)

Gruß + schönes WE, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Tostan

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1305
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #13 am: 22 Mai 2017, 08:21:12 »
Hallo,

einige werden sich ja schon evtl. gefragt haben, warum ich mich hier so rar mache. Ich habe ein Haus gekauft, und saniere es nun, weitgehend in Eigenleistung. Da bleibt leider nicht viel Zeit zum schreiben. Die Adresse hätte mich stutzig werden lassen müssen, habe ich aber blöderweise übersehen .... BERnsdorf, BERgstraße.... Naja, nach diversen Verzögerungen habe ich nun einen unumstößlichen letzten Fertigstellungstermin festgelegt ... 3 Tage vor Eröffnung des  Willy-Brandt-Flughafens - ich denke mal, den kann ich sicher halten.

Offline Rast

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Berliner Flughafen
« Antwort #14 am: 08 Juli 2017, 18:03:29 »
Hallo,

gibt es eigndlich Neuigkeiten zu BER :? oder ist und bleibt er die Lachnummer? :sonstige_154:

Gruß

Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!