collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Deutsche Truppen auf britischem Boden 1943  (Gelesen 383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Violoncello

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 485
Deutsche Truppen auf britischem Boden 1943
« am: 23 Dezember 2016, 18:47:47 »
Hallo zusammen,

haben sie es gemacht oder haben sie es nicht gemacht?

Jeder, der sich mit der militärischen Auseinandersetzung zwischen Deutschland und Großbritannien auseinandersetzt, stellt sich immer wieder die Frage, ob deutschen Soldaten denn vielleicht britischen Boden in Europa (von den Kanalinseln abgesehen) betreten haben. Konkretere Hinweise, dass dies der Fall gewesen sein könnte, habe ich bislang noch nicht entdecken können - auch Adrian Searle, Autor des soeben erschienen Buches "Churchills last wartime secret. The 1943 German raid ambrushed from history" (Pen & Sword Military, Barnsley 2016, ISBN 978 1 47382 381 5) räumt ein, dass er weder in The National Archives (angesichts der Klassifizierungspolitk für zahlreiche Akten auch mehr als 70 Jahre nach Ende des Krieges will dies nichts besagen) noch im Bundesarchiv hinsichtlich auch nur kleiner Hinweise fündig geworden sei.

Konkret geht es um die Landung deutscher Soldaten an der Südsitze der Isle of Wight im Bereich von St. Lawrence an der dortigen Radarstation der RAF Mitte 1943. Ziel des Unternehmens - der deutsche Landungstrupp soll durch ein von den Kanalinseln kommendes U-Boot in Küstennähe abgesetzt worden und mit Schlauchbooten angelandet sein - soll wohl die Gefangennahme britischer Soldaten gewesen sein.

Mangels amtlicher Überlieferungen in den großen Archiven musste der Autor sich auf lokale Archive und Augenzeugenberichte abstützen - hierunter auch die zweier ehemaliger deutscher Soldaten. Das Unternehmen schlug fehl, war aber, so der Autor, wegen der bei Bekanntwerden möglichen negativen Auswirkungen auf die Moral der Briten Grund genug, jeden Hinweis auf das Ereignis zu tilgen. Neben den Augenzeugenaussagen ist im Isle of Wight Record Office allerdings ein Dokument überliefert: Es berichtet darüber, dass in den frühen Morgenstunden des 16. August 1943 "zwei Schlauchboote voller Deutscher auf See vor Ventnor gesichtet worden seien".

Nach meiner Einschätzung eine unterhaltsame Weihnachtslektüre!

Viele Grüße und ein frohes Weihnachtsfest

Violoncello


Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Keep on running
Re: Deutsche Truppen auf britischem Boden 1943
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2016, 18:57:52 »
Ich darg in diesem Zusammenhang auch auf die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Militärgeschichte" des "Zentrums für Militärgeschichte und Sozialforschung (ZMS)" der Bundeswehr in Potsdam verweisen.
Dr. Peter LIEB schreibt unter dem Titel "Hitler's Britain" sehr fundiert zu diesem Thema und wird auch am 08.02.2017 in der Messe in der Hansekaserne in Rostock dazu vortragen.

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.