collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich  (Gelesen 541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 229
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« am: 23 Dezember 2016, 10:51:04 »
Kann jemand zur Identität der Minensucher etwas beitragen?

Als taktische Zeichen (von achtern gelesen) erkenne ich
> Flächenkreis mit Zeiger links unten
> stehendes Rahmendreieck ohne Zeiger (mit Flottillenstander)
> stehendes Rahmendreieck mit Oberbalken und Zeiger links oben
> stehendes Flächendreieck mit Unterbalken und Zeiger links oben (oder waagerecht?)

Die Aufnahmen müssten aus dem Zusammenhang heraus spät 1943 oder Anfang 1944 in Frankreich gemacht worden sein.

Gruß - Hägar
Gruß - Hägar

Offline Erling Skjold

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 149
Re: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2016, 12:49:16 »
Hallo,
Foto M-Boote1 = 7. M-Fl with tactical 7 nearest.
Foto M-Boote2 = 8. M-Fl tactical 7
Foto M-Boote3 = 6. M-Fl tactical 4 (= M-84 in January 1943)
Strange with 3 flotillas if seen in the same area and time frame?

With an appriximately date, and the KTB, the identity should be possible to find :wink:

MfG
Erling
« Letzte Änderung: 24 Dezember 2016, 12:56:49 von Erling Skjold »

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3451
Re: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« Antwort #2 am: 23 Dezember 2016, 13:21:49 »
Ob die "Spiekeroog" (H1S) wirklich 1943/44 noch ihre zivile Schornsteinmarke trug?

Offline Hägar

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 229
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« Antwort #3 am: 23 Dezember 2016, 13:42:55 »
Zu H1S:
Das Bild gehört zu einer MPK-Serie von Flottentorpedobooten in Kanalhäfen, die Zeit ist eher 1944 als 1943.
Wenn die Boote gechartert waren, warum sollten sie ihre Reedereizeichen verlieren?
Gruß - Hägar
Gruß - Hägar

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3451
Re: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« Antwort #4 am: 23 Dezember 2016, 17:56:10 »
Tarnung,
a) der Identität und
b) weiß im Schornstein ist ja nicht gerade eine Farbgebung, die wenig sichtbar macht.

Offline Hägar

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 229
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: WerWannWoWas: M-Boote in Frankreich
« Antwort #5 am: 28 Dezember 2016, 11:24:28 »
Hallo, kgvm
Dumme Nachfrage:
Wenn der Name gut lesbar am Schiff steht, inwiefern könnte man dann mit einer übermalten Schornsteinmarke die Identität tarnen?
Und für oder gegen wen sollte dann etwas getarnt werden? Britische Tiefflieger, französischer Widerstand?
Gruß - Hägar
Gruß - Hägar