collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Kapitänleutnant Karl Knappe  (Gelesen 1942 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17528
  • Carpe Diem!
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #15 am: 22 August 2017, 19:16:08 »
Fotos sind drin!  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Pauli K

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #16 am: 09 November 2017, 19:49:00 »
Hallo Wolfgang, Jörn, ...
Bin zufällig auf diese Seite gekommen.
Ich bin mit Carlos Knappe verwandt.Er war der Lieblingsbruder meiner Omi.
Er ist 16.03.1912 in Madrid geboren.
Was ist denn das für ein Photo Album auf das sie sich berufen? Sehr interessant.
Herzliche Grüsse

Pauli

Offline Pauli K

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #17 am: 09 November 2017, 19:55:55 »
Hallo,
Die Familie Knappe wanderte schon 1898 nach Madrid aus. Und Carlos und seine Geschwister sind alle dort geboren, und lebten in der Stadt selbst.

Liebe Grüsse
Pauli

Offline Amberg

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #18 am: 09 November 2017, 20:02:03 »
Hallo Pauli,

ich muss gleich noch mal weg. Melde mich aber sobald ich wieder daheim bin.

Den ganzen Fotonachlass hatte ein Sammlerkollege von mir gekauft. Ich hab' mich dann nur drum bemüht etwas Licht in die Geschichte zu bringen.

Bis später
Gruß
Wolfgang

Offline Amberg

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #19 am: 10 November 2017, 09:15:50 »
Hallo Pauli,
ich finde das ja eine echt spannende Sache, dass sich ein Verwandter von Karl Knappe hier meldet!
Wie gesagt, die Alben hat eine Kollege von mir bei einem Haushaltsauflöser in Baden gekauft. Es sind ca. 10? Fotoalben, die den kompletten militärischen Werdegang darstellen. Lediglich seine Zeit auf der Bismarck ist nicht dokumentiert.
Von seiner Zeit bei der Legion Condor ist auch nur wenig dabei.Dies ist umso verwunderlicher, da Karl scheinbar 1937 - 1938 bei der LC war. Das scheint mir eh' schon eine extrem lange Zeit. Normalerweise wurden die Soldaten in Spanien in kürzeren Abständen ausgetauscht. Das diente wohl einzig dem Zweck möglichst viele Soldaten schon mal mit dem Krieg vertraut zu machen.
Falls es also Überlieferungen/Erzählungen zu seiner Zeit bei der Legion Condor gibt, würde mich das brennend interessieren.
Auch die Zeit zwischen Schulabschluss und Rückkehr der Familie nach Deutschland liegt für mich noch etwas im Dunkeln.

Mir war auch nicht klar, dass Karl noch weitere Geschwister hatte ausser Marie-Luise. Aber "Lieblingsbruder" der Omi lässt darauf schliessen.

Kontakt zum Besitzer/Eigentümer der Alben werde ich gerne vermitteln.

Mit den besten Grüssen aus Würzburg
Wolfgang

Offline Pauli K

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #20 am: 10 November 2017, 15:47:39 »
Hallo Wolfgang, hier noch ein Portrait von Karl Knappe.
Mit freundlichen Grüssen,
Pauli

Offline Amberg

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Kapitänleutnant Karl Knappe
« Antwort #21 am: 10 November 2017, 15:54:04 »
Hallo Pauli,
Danke,
dieses Portrait kenn ich glaub' ich auch aus einem der Alben.
Gruß
Wolfgang