collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock  (Gelesen 571 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3057
Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« am: 09 Dezember 2016, 12:19:34 »
Moin,

nach GEORG BÜCHNER und STEPHAN JANTZEN widmen wir und jetzt der DRESDEN zu. Es wurde ja schon jahrelang um den richtigen Standort gerangelt.

Auf der letzten Stadtversammlung hat man sich nun endlich durchgerungen, einen Volksentscheid durchzuführen. Ich persönlich plädiere für den Stadthafen und nicht irgendwo im Grünen versteckt.

Grüße Ronny
« Letzte Änderung: 09 Dezember 2016, 18:33:13 von kalli »
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2610
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #1 am: 09 Dezember 2016, 13:27:02 »
Hallo Ronny hier noch AK von 1977-1982
Ja Rostock hat in der heutigen Zeit einfach kein Interesse bzw.kein Geld für die Erhaltung der ehem.DDR Schiffe.Hier geht es bestimmt nicht nur um den Standort.
« Letzte Änderung: 09 Dezember 2016, 18:33:34 von kalli »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 718
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #2 am: 09 Dezember 2016, 14:20:07 »
Moin zusammen,
es ist doch etwas seltsam wie man mit der deutschen Seefahrtsgeschichte, egal was da so gewesen ist, umgeht.
Das Typschiff "Frieden" war doch das erste Schiff einer Serie, die Schiffe wurden ja auch noch unter schwierigen Umständen gebaut, die unter der Flagge der DSR weltweit im Einsatz gewesen sind.

Aber es gibt ja auch noch ein weiteres Schff, die "Likedeeler", die auch auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken kann.
Wenn ich mich nicht täusche, liegt sie immer noch als Traditionsschff vor Rostock.
In der Anlage ein Foto der "Likedeeler".
Mein Foto, mein Copy.

Beste Grüße
Manfred heinken
« Letzte Änderung: 09 Dezember 2016, 18:33:50 von kalli »

Offline Steffen1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #3 am: 09 Dezember 2016, 18:24:02 »
Es sind ja nicht nur die beiden Traditionsschiffe, sondern auch andere seefahrtsgeschichtliche Fahrzeuge, die zu diesem Bestand gehören. Man sollte diesen gesamten Komplex auf einen zentralen Standort verlegen, wo ein unkomplizierter Zugang möglich ist..
« Letzte Änderung: 09 Dezember 2016, 18:34:03 von kalli »

Online kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6801
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #4 am: 09 Dezember 2016, 18:47:28 »
Es sind ja nicht nur die beiden Traditionsschiffe, sondern auch andere seefahrtsgeschichtliche Fahrzeuge, die zu diesem Bestand gehören. Man sollte diesen gesamten Komplex auf einen zentralen Standort verlegen, wo ein unkomplizierter Zugang möglich ist..

Der Erhalt und die Pflege aller dieser Exponate sollte Vorrang haben. So schlecht finde ich den Standort am IGA Park gar nicht. Wenn man sich dort einmal längere Zeit aufgehalten hat, sieht man allerdings auch den Nachholebedarf in Sachen Park- Pflege und freizeitlicher Attraktionen (z.B. auch gastronomische). Der öffentliche Nahverkehr könnte auch eine Verbesserung erfahren. Die Parkmöglichkeiten sind o.K.
Aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung, mit der ich wahrscheinlich unter den Schiffsliebhabern alleine stehe. :-)

Offline Manfred Heinken

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 718
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #5 am: 09 Dezember 2016, 19:12:20 »
Hallo Kalli,
meintest Du diesen Liegeplatz?
Das Foto habe ich im August 92 gemacht.
Mir hat es ds gut gefallen. Es war an diesem Liegeplatz sehr Lebendig.
Schade, die "Georg Büchner" ist ja nun nicht mehr.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Online kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6801
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #6 am: 09 Dezember 2016, 19:25:29 »
Hallo Kalli,
meintest Du diesen Liegeplatz?
Im Prinzip ja. Die Internationale Gartenbauausstellung in Rostock fand ja erst 2003 statt. Zur Zeit Deiner Aufnahme waren da noch Brachflächen, die zu einem Park an der Warnow umgestaltet wurden. Ein gutes Konzept. Aber wie das mit diesen Großereignissen und Grossveranstaltungen so ist, in der Erhaltung einer Dauerhaftigkeit liegt das Problem und der eigentliche Erfolg.

Offline halina

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2997
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #7 am: 09 Dezember 2016, 21:13:17 »
Leider haben die ehemaligen Frachtschiffe als Museumsschiffe nicht den Stellenwert wie ausgemusterte
Kriegsschiffe , wie im Marinemuseum von Wilhelmshaven zu besichtigen sind .
Eine Möglichkeit zum Erhalt wenigstens einer dieser Traditionsschiffe mit einem noch guten Rumpf wäre
die Herrichtung zu einem Hotelschiff , hier sind doch noch viele Kabinen vorhanden wie auf den Fotos
zu erkennen sind , es waren doch wohl kombinierte Frachtschiffe mit Passagierkabinen .
                                                                                                                                :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6801
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #8 am: 09 Dezember 2016, 21:20:07 »
Halina, falls Du auf Manfreds Foto anspielst, so ist zu sagen, dass die Georg Büchner bekanntlich weg ist. Das Traditionsschiff Frieden war bei meinem letzten Besuch als Museumsschiff in einem gut gestalteten Zustand, ebenso der Kran und das Betonschiff.

Offline halina

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2997
Re: Traditionsschiff DRESDEN in Rostock
« Antwort #9 am: 09 Dezember 2016, 21:33:17 »
Moin Kalli ,

Auf den Fotos der "Frieden" und "Dresden" ist eigentlich noch ein recht guter Erhaltungszustand erkennbar
sofern auch das Unterwasserschiff in Ordnung ist , also eine mögliche Alternative als Hotelschiff .

                                                                                                                         Gruss  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman