collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi  (Gelesen 5481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3490
  • Jörg K.
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #15 am: 07 Dezember 2016, 17:50:49 »
Hai

Gestern bekommen und in einem Rutsch durch.
Wenn man sieht was im Fjordkomplex um Drontheim alles los war - erklärt sich auch eine grobe kleine Karte die mir seit längerer Zeit Rätsel aufgibt. Sie befindet sich in Koop/Schmolke's Band über die Kreuzer der Hipper Klasse auf Seite 151. Dort sind für die Liegeplätze von Prinz Eugen Striche eingezeichnet. Quasi durch alle Fjorde und Fjordarme. Seeehr erhellend  :BangHead:
Jetzt weis ich's besser.  top top top
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline Antonio Bonomi

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #16 am: 17 Dezember 2016, 21:31:15 »
Hello everybody,

now that the Band III is out, I would like to ask you here in what do you think about this series of books so far ?

I am sure many should have noticed the brand new scheme of the Operation Rosselsprung camouflage ( 1 & 2  version ) and the Waldtarnung scheme too, ... so since here in there are a lot of very passionate guys about Tirpitz I ilke to knwo your opinion and feedback.

                 Many thanks and Gruss    :MG: 
'' ... Ich habe keine besondere begabung, sondern bin leidenschaftlich neugierig ''.    A. Einstein

Offline Andreas

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #17 am: 18 Dezember 2016, 14:11:32 »
Hallo

Ich kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen ,auch dieser 3.Band ist sehr sehr gut gemacht.In dem Buch wird eine Zeitspanne von rund einem halben Jahr behandelt!Ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit der Autoren (DANKE!!) und bin riesig gespannt auf die weiteren Bände.
Auch die Darstellung der Tarnanstriche finde ich sehr gut gelöst.Mir so neu die Tarnstreifen grün/blau Backbord Op.Rösselsprung,bin immer von grau ausgegangen.
Eine Frage hinten dran,beim Tarnschema (1942/Jan.-Anf.April) kann man auf den Bildern z.B. 033 / 120 / 162 erkennen
das die oberen Schilde der 10,cm Flak auch dunkel abgesetzt sind.Wäre das das auch rote Fliegerkennung oder sind sie einfach nur Dunkelgrau?

Ich hätte nie gedacht das mal so eine Serie über die TIRPITZ erscheinen würde,deswegen......WEITER SO!!

Andreas

Offline Antonio Bonomi

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #18 am: 18 Dezember 2016, 21:44:33 »
Hello everybody,

@ Andreas,

I am sure many should have been surpised by the Operation Rosselsprung camouflage revelations we have released with this book.

Never before this camouflage has been showed in this level of details, ... because all out there was based on my research works on 2004/2005, ... 12 years ago.

More than the starboard side colors and scheme, ... where I was expecting some questions about what camo really that represent, ... it is very particular the light grey base division of the ship in 2 parts, ... symmetric on starboard and port, ...  with 2 complete different camouflages.

Interesting to notice also the camouflage modifications applied, ... on the hull, on the upperworks as well as on the funnel cap.

If anybody is interested to know more, ... on this camouflage as well as on the others already published on previous books,  ...  I was thinking to open a dedicated thread like I made for  the other KM waships years ago, ... where I can publish some more details of the Tirpitz camouflages as we publish the books ... the same I will do for the Bismarck after.

Are you interested to see the Tirpitz Scheerhafen July 1941 camouflage in colors ?

     Bye / Gruss  Antonio  :MG:



'' ... Ich habe keine besondere begabung, sondern bin leidenschaftlich neugierig ''.    A. Einstein

Offline Andreas

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #19 am: 19 Dezember 2016, 10:28:24 »
Hello Antonio

A thread about TIRPITZ camo?.......SUPER! :-D

I saw your TIRPITZ model (Scheerhafen July 1941) yesterday on Facebook.......in colour......great camo  top

Greetings

Offline Antonio Bonomi

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #20 am: 20 Dezember 2016, 19:22:15 »
Hello everybody,

@ Andreas,

Ok, I see, ... you anticipated me, ... so now I have to give to everybody here in the same chance to see her on July 1941 on Scheerhafen camouflage.

Opinions welcome ...


         Bye / Gruss  :MG:




'' ... Ich habe keine besondere begabung, sondern bin leidenschaftlich neugierig ''.    A. Einstein

Offline mike_o

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #21 am: 20 Dezember 2016, 22:09:06 »
Hi,

great  :MG:

best regards

Mike_o
Grüße

Mike_O

Offline cocacabanabas

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 167
    • Modellbau-Projekte
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #22 am: 21 Dezember 2016, 11:47:36 »
Camouflage postings by Antonio Bonomi? ALWAYS much appreciated and just a BIG THANK YOU for your dedication and first class postings and publications!  :MG: :MG: :MG:

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 919
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #23 am: 28 Dezember 2016, 21:18:46 »
Hello everybody,

now that the Band III is out, I would like to ask you here in what do you think about this series of books so far ?

Hi Antonio,

Santa Claus has delivered a copy of your and Robert's great book to me.  :biggre:

After having studied it, I have two questions and one remark:

  • The Luftwaffe officer with Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes in image 231 is Hauptmann Werner Baumbach:
    http://c7.alamy.com/comp/C46CYE/werner-baumbach-C46CYE.jpg
    https://www.youtube.com/watch?v=a3naWHrMsdA  (Min. 0:13)
  • As to image 328: shouldn't the date when the picture was taken be earlier (e.g. 28. May - compare to image 316) due to the still dark stern?
  • What was the reason for towing Tirpitz with the stern to the open sea in Faettenfjord? It seems to me, it would be better to anchor with the bow to the open sea in order to be ready to go to sea within shortest possible time without having to turn around in case of a surprising alarm (see the events on 22. September 1943)?
Keep up your great work and when can we expect Volume IV?

Greetings
Thomas
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Leipzig

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 144
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #24 am: 29 Dezember 2016, 10:49:50 »
Auch von mir wieder herzlichen Dank für dieses hervorragende Buch, das ich nach Weihnachten auch lesen konnte. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Zur Frage von Götz von Berlichingen will ich Antonio nicht vorgreifen, aber zwei Gedanken äußern: Erstens ließ Topp schon in Gotenhafen am Seebahnhof immer mit dem Heck zur Hafenein- und -ausfahrt anlegen, er bevorzugte es offenbar, vorwärts an- und rückwärts abzulegen (während Lindemann mit Bismarck andersherum anlegte, um  eben schneller wieder auslaufen zu können). Und zweitens scheint mir das speziell im Faettenfjord auch sinnvoll: Der Liegeplatz lag ja direkt an einer Felswand, und zwar nicht nur mit der Seite, sondern auch mit dem Bug (wenn man so herum festmachte wie Topp). Einen solchen Liegeplatz mit einem so großen Schiff anzulaufen, war seemännisch nicht ganz einfach, da dürfte es weniger gefährlich gewesen sein, mit dem Bug dort hineinzuziehen (und damit diesen notfalls der Gefahr eines Anstoßens an den Fels auszusetzen) als mit dem empfindlichen Heck mit Schrauben und Rudern. Legte man so an, wie Topp das machte, hatten Ruder und Schrauben immer freies Wasser, auch beim Ablegen. 

Viele Grüße
Leipzig

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 919
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #25 am: 29 Dezember 2016, 11:24:07 »
@ Leipzig:

Danke, das klingt plausibel.

Gruß
Thomas
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9591
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #26 am: 29 Dezember 2016, 12:37:11 »
Die Frage, wie man an- bzw. ablegt, ist ganz wesentlich anhand der herrschenden Wetterbedingungen - Strömung und vor allem Wind - zu klären. Muss man beispielsweise gegen oder hart am Wind mit geringer Fahrt steuern, besteht die Gefahr, dass der Bug seitlich weggedrückt wird und damit bei begrenzten Seeraum das gesamte Manöver ad absurdum führt. Derartige Situationen kann man gut verhindern, wenn man stattdessen mit dem kursstabileren Heck gegen bzw. durch den Wind geht, allerdings waren gerade TP und BS bei langsamer Rückwärtsfahrt kaum steuerfähig und auf Schlepperhilffe angewiesen.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Antonio Bonomi

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #27 am: 29 Dezember 2016, 17:57:48 »
Hello everybody,

@  Götz von Berlichingen,

Nr 1 : Many thanks for the Luftwaffe Officer name of photo 231.

Nr 2 : No, the photo 328  is in the correct sequence, because with the Waldtarnung camouflage the Tirpitz was painted on the hull with a camouflage only on the starboard side and not on the port side that remained exactly with the same hull scheme she was having before, with dark stern and bow. You can verify it looking the stern details on photos 314 and 327.
To confirm it you can see the 3D scheme 315G, ... where you can see the port side hull still without camouflage.
I noticed now that you cannot have the full port side entire view on 3D's at 315G, so I just add here in for your convenience another couple of 3D views of the port side, ... so it should be all clear now for everybody.

Nr 3 : I think  Leipzig and Peter K already well answered to this one, ... my opinion is that it was much safer to move Tirpitz on that way into the FaettenFjord anchorage and back when needed.


@ Cocacabanabas,

many thanks for the nice compliments and YES, ... I will do it foor Tirpitz / Bismarck soon and also for all the light cruisers after, ... and one day  maybe also for all the destroyers ...  when I have enough time ... of course.

Now I have to finish a Tirpitz model on scale 1/100, ... and the Tirpitz book Nr 4, ... of course.

               Bye / Gruss Antonio   :MG:

 
'' ... Ich habe keine besondere begabung, sondern bin leidenschaftlich neugierig ''.    A. Einstein

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 919
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #28 am: 29 Dezember 2016, 19:34:42 »
@ Peter & Antonio:

Danke & grazie!

Ah, I understand, so the changing of the dark ends of the ship into bright/white endings was made only on the starboard side at the end of May (see image 311) and between June 8 (image 328) and June 11 (image 335 & 336) on the port side?
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Offline mike_o

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Erscheinen Band 3 Tirpitzbuchreihe Gehringer/Bonomi
« Antwort #29 am: 29 Dezember 2016, 20:40:13 »
Hallo zusammen,

kurze Anmerkung zu den Anlegemanövern, nach den Angriffen der X-Craft U-Boote untersuchte man mit Tauchern den Schiffskörper auf Schäden die ja dann auch gefunden wurden. Es wurden aber auch Schäden an der Bb. Seite des Schiffes auf Höhe des Schlingerkiels festgestellt, die man nicht den Folgen der v.g. Angriffe zuordnen konnte. Hier kam man überein, dass es sich um Schäden handelt die durch Anlegemanöver oder durch Windlast (Schiff wurde durch Wind gegen das Ufer gedrückt) verursacht wurden.

Quelle KTB Maschine und Schadensbericht 1. KGR.

Grüße

Mike_o
Grüße

Mike_O