collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: ID=761 Name=Angerer, Johann  (Gelesen 721 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline dieter268

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
ID=761 Name=Angerer, Johann
« am: 06 November 2016, 13:43:21 »
Guten Tag!

Johann Angerer war der erste Ehemann der Schwester meines Großvaters.
Die Familienerzählung sagt daß er bei der Uboot-Flotte war und durch einen Luftangriff im Hafen liegend umgekommen ist.
Für St. Malo habe ich jedoch nirgends Hinweise über Uboot-Aktivitäten finden können, und St. Malo wäre wahrscheinlich wegen des großen Tidenhubs ohnehin nicht geeigent als Uboot-Basis.
Daraus schließe ich daß er entweder verletzt in ein Lazarett / Krankenhaus in St. Malo gebracht wurde, oder daß die Familienlegende nicht stimmt.
Daß er bei der Marine war davon gehe ich alleine durch den Dienstgrad Oberbootsmannsmaat als sicher aus.
Aber er könnte natürlich auch auf einem "normalen" Schiff gedient haben.
Eine Anfrage bei der WAST war leider negativ, außer den schon bekannten Lebensdaten leider keine weiteren Informationen.

Ich bin für Ideen wo ich noch suchen könnte dankbar!

Schöne Grüße aus Salzburg

Dieter

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12896
  • Always look on the bright side of Life
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #1 am: 06 November 2016, 15:09:41 »
moin, Dieter,

ein Nachschauen in der Chronik des Seekriegs brachte folgende Möglichkeit (!) zum Vorschein :

[Zitat]
8.5.- 29.5.1944
Kanal

...
...
Am 19./20.5. legt die 5. S-Flottille ... Minen bei Start Point. Beim Rückmarsch kommt die Flottille V 210 und V 208 zu Hilfe. Die beiden Vorpostenboote unterstützen V 205 in der Nähe von Guernsey bei der Bergung von Überlebenden von V 211/Seydlitz, das durch das frei-franz. MTB 90 versenkt wurde.
[Zitat Ende]

Diese "Überlebenden von V 211/Seydlitz" könnten durchaus in ein Marinehospital in St Malo transportiert worden sein.
Genaueres könnte im KTB der 2. Vorpostenflottille stehen, zu der das Boot gehörte.

Es wäre zumindest eine verfolgenswerte Spur ..

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline dieter268

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #2 am: 06 November 2016, 18:18:12 »
Hallo Urs,

Danke für Deine Antwort.
Ich habe den Eintrag in der Chronik des Seekriegs gefunden.
Was mich allerdings stutzig macht:
Am 19./20. Mai ist der Eintrag den Du zitiert hast, das V211 vom frei französichen MTB90 versenkt wurde.
Allerdings gibt es auch einen Eintrag vom 20. März 1944 (14. - 31. 3. 1944, Kanal):
Zitat: Am 20.3. versenken brit. Jabos das Vorpostenboot V 211 / Seydlitz nordöstlich von Barfleur
Start Point finde ich in Devon, östlich von Plymouth, aber westlich der Halbinsel auf der Cherbourg liegt.
Barfleur liegt auf der Ostseite dieser Halbinsel.
Mir würde es unlogisch vorkommen wenn ein Verband der Minen bei Start Point legt dann Schiffbrüchige bei Barfleur aufliest und zurück nach St. Malo fährt.
Soweit ich das interpretiere passierte die Beschädigung / Versenkung von V211 in relativer Küstennähe ab, wie realistisch sind da 2 Monate zwischen Unglück und Bergung von Überlebenden?
Wäre es möglich daß es sich um 2 Schiffe handelt, daß also ein anderes Schiff als V211 geführt wurde, als das erste versenkt wurde ?
Und Jabos sind Jagdboote?

Bitte um Entschuldigung wenn ich dumme Fragen stelle, dies ist mein erster Fall der die Kriegsmarine betrifft, ansonsten waren in meiner Verwandtschaft alles Landratten (soweit ich bis jetzt weiß) ;-)

Vielen Dank und schöne Grüße

Dieter

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3385
  • Jörg K.
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #3 am: 06 November 2016, 19:58:09 »
Hai

Ich bin etwas verwirrt...
War nicht von einem Uboot Absprunghafen die Rede? St Malo passt da sicher nicht.
Inzwischen sind wir ansatzlos zu S- und V Booten geschwenkt!? Und 1944 - woher kommt das denn?
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12896
  • Always look on the bright side of Life
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #4 am: 06 November 2016, 20:24:46 »
Was mich allerdings stutzig macht:
Am 19./20. Mai ist der Eintrag den Du zitiert hast, das V211 vom frei französichen MTB90 versenkt wurde.
Allerdings gibt es auch einen Eintrag vom 20. März 1944 (14. - 31. 3. 1944, Kanal):
Zitat: Am 20.3. versenken brit. Jabos das Vorpostenboot V 211 / Seydlitz nordöstlich von Barfleur
Ja, es gibt tatsächlich zwei unterschiedliche Angaben des Verlustes (Datum, Ort). Ich weiß derzeit nicht, welche die für V 211/Seydlitz zutreffende ist.
Es ist natürlich möglich, daß bei beiden Angaben der Verlust eines Vorpostenboots eintrat, dann wäre für den Verlust am 20.5. bei Guernsey,welches Boot auch immer (V 211 oder ein anderes) betroffen war, die Möglichkeit des Transports nach St. Malo denkbar.

Mir würde es unlogisch vorkommen wenn ein Verband der Minen bei Start Point legt dann Schiffbrüchige bei Barfleur aufliest und zurück nach St. Malo fährt.
Die Schnellboote warfen bei Start Point Minen und machten auf dem Weg zu ihrem Stützpunkt Cherbourg zurück einen "Umweg" zur Unterstützung.
Es ist richtig, daß das Ganze nur "stimmig" ist, wenn das Verlustdatum 20.5.44 bei Guernsey das richtige Verlustdatum ist (s.o.).

Und Jabos sind Jagdboote?
Nein, Jabos sind Jagdbomber, d.h. mit Bomben bewaffnete Jagdflugzeuge

Inzwischen sind wir ansatzlos zu S- und V Booten geschwenkt!?
siehe
Aber er könnte natürlich auch auf einem "normalen" Schiff gedient haben.

Und 1944 - woher kommt das denn?
siehe HMA http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/ergebnis.php

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 06 November 2016, 20:45:46 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 16935
  • Carpe Diem!
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #5 am: 06 November 2016, 23:22:35 »
Gröner gibt für V 211 Seydlitz den 20.05.1944, 03:30 Uhr an.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline dieter268

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: ID=761 Name=Angerer, Johann
« Antwort #6 am: 07 November 2016, 08:15:19 »
Vielen Dank!
Dann werde ich mal die Spur V 211 weiterverfolgen.
Mal sehen wohin sie führt.


Schönen Tag und nochmals Danke.


Dieter